Lucinda Riley

 4,2 Sterne bei 11.868 Bewertungen
Autorin von Das Orchideenhaus, Die sieben Schwestern und weiteren Büchern.
Autorenbild von Lucinda Riley (© Isabelle Grubert)

Lebenslauf von Lucinda Riley

Erfolg mit den sieben Schwestern: Die irische Schriftstellerin Lucinda Riley erlangte vor allem mit ihren historischen Romanen um die „Sieben Schwestern“, die bereits in über 30 Sprachen übersetzt sind, weltweite Bekanntheit. Riley wurde 1967 in Lisburn, Nordirland, als Lucinda Edmonds geboren und begann nach der Schule zunächst eine erfolgreiche Karriere als Theater- und Fernsehschauspielerin. Nach einer Erkrankung wandte sie sich der Schriftstellerei zu und veröffentlichte 1992 ihren ersten Roman „Lovers & Players“, der in der Londoner Theaterwelt und in Hollywood spielt. Erfolg mit den „Sieben Schwestern“: Unter ihrem Geburtsnamen Lucinda Edmonds veröffentlichte die Autorin insgesamt acht Romane, ehe sie nach längerer Schaffenspause als Lucinda Riley weitere Bücher verfasste. Ihr bisher größter Erfolg ist die mehrbändige Saga um die „Sieben Schwestern“, bei denen sie sich allegorisch auf das Sternbild der Plejaden bezieht, im Englischen „Seven Sisters“ genannt und die in der Mythologie eine große Rolle spielen. Alle fünf Romane dieser Reihe sind auch auf Deutsch veröffentlicht. Lucinda Riley lebt mit ihrem Mann und ihren Kindern abwechselnd in ihrem Haus im englischen Norfolk und in der südfranzösischen Provence.

Neue Bücher

Cover des Buches Deine Schutzengel - Ein Weihnachtswunder nur für dich (ISBN: 9783328300274)

Deine Schutzengel - Ein Weihnachtswunder nur für dich

Erscheint am 05.10.2022 als Gebundenes Buch bei Penguin JUNIOR.
Cover des Buches Der Lavendelgarten (ISBN: 9783442492947)

Der Lavendelgarten

 (815)
Erscheint am 19.10.2022 als Taschenbuch bei Goldmann.
Cover des Buches Deine Schutzengel - Wir finden deinen Schatz für dich & Ein Weihnachtswunder nur für dich (ISBN: 9783844546613)

Deine Schutzengel - Wir finden deinen Schatz für dich & Ein Weihnachtswunder nur für dich

Erscheint am 05.10.2022 als Hörbuch bei Der Hörverlag.
Cover des Buches Der Lavendelgarten (ISBN: 9783844546743)

Der Lavendelgarten

 (37)
Erscheint am 19.10.2022 als Hörbuch bei Der Hörverlag.

Alle Bücher von Lucinda Riley

Cover des Buches Das Orchideenhaus (ISBN: 9783442491940)

Das Orchideenhaus

 (2.791)
Erschienen am 15.03.2021
Cover des Buches Die sieben Schwestern (ISBN: 9783442479719)

Die sieben Schwestern

 (1.162)
Erschienen am 19.09.2016
Cover des Buches Das Mädchen auf den Klippen (ISBN: 9783442492350)

Das Mädchen auf den Klippen

 (1.026)
Erschienen am 26.07.2021
Cover des Buches Der Lavendelgarten (ISBN: 9783442492947)

Der Lavendelgarten

 (815)
Erscheint am 19.10.2022
Cover des Buches Die Sturmschwester (ISBN: 9783442486243)

Die Sturmschwester

 (777)
Erschienen am 10.04.2017
Cover des Buches Die Schattenschwester (ISBN: 9783442487455)

Die Schattenschwester

 (611)
Erschienen am 19.03.2018
Cover des Buches Die Mitternachtsrose (ISBN: 9783442488612)

Die Mitternachtsrose

 (594)
Erschienen am 13.08.2018
Cover des Buches Der Engelsbaum (ISBN: 9783442488599)

Der Engelsbaum

 (548)
Erschienen am 13.08.2018

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Lucinda Riley

Cover des Buches Die Toten von Fleat House (ISBN: 9783442316724)Svenjas_BookChallengess avatar

Rezension zu "Die Toten von Fleat House" von Lucinda Riley

Atmosphärisch und packend bis zum Schluss!
Svenjas_BookChallengesvor 5 Stunden

Lucinda Riley fehlt mir sehr 😢Seit vielen Jahren begleiten mich ihre Romane – leisten mir Gesellschaft an kühlen Regentagen, helfen mir beim Abschalten im Wanderurlaub und entführen mich immer wieder in vergangene Zeiten und so manche entlegene Region der Erde. „Die Toten von Fleat House“ lag wohl einige Jahre in der Schublade, bevor es postum schließlich veröffentlicht wurde. Ich habe gelesen, dass Lucinda mit dem Gedanken spielte, daraus eine Serie zu machen – zurecht! Über die taffe Ermittlerin Jazz Hunter hätte ich gerne noch viel mehr gelesen.

Denn anders als die meisten Bücher von Lucinda Riley handelt es sich bei „Die Toten von Fleat House“ nicht in erster Linie um eine klassische Familiengeschichte, sondern um einen Kriminalroman. Obwohl die Autorin natürlich auch dabei ihrem eigentlichen Genre treu bleibt und uns Lesende tief eintauchen lässt in eine düstere Welt voller wohlgehüteter Geheimnisse und Intrigen. Denn St. Stephen‘s, in welchem der Großteil der Handlung spielt, ist nicht nur ein altehrwürdiges Internat, sondern vor allem ein altes, mysteriöses Gemäuer, in dem sich so manches Rätsel verbirgt.

Der atmosphärische Handlungsort hat mich von der ersten Seite an absolut vereinnahmt – ich war sofort drinnen in dieser packenden Geschichte um merkwürdige Todesfälle und gefährliche Familiengeheimnisse. Dabei habe ich Jazz bei ihren Ermittlungen begleitet und mich richtig hineingesteigert in all die verworrenen Zusammenhänge.

Es gab schon Bücher von Lucinda Riley, die mich weniger gepackt haben als andere – „Die Toten von Fleat House“ aber ist ein Roman, den ich so gar nicht mehr aus der Hand legen wollte. Ein spannender, atmosphärischer und stellenweise herrlich düsterer Pageturner, bei dem mir schlichtweg gar nichts gefehlt hat! Jetzt freue ich mich auf den letzten Teil der „Sieben Schwestern“-Reihe! Lucinda Riley darf mir für mich vor allem im Herbst nicht fehlen!

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Die Toten von Fleat House (ISBN: 9783844546026)S

Rezension zu "Die Toten von Fleat House" von Lucinda Riley

Abbruch bei 48%
Simone_081vor 3 Tagen

"Die Toten von Fleat House" war mein erstes Buch von Lucinda Riley, da mir ihre anderen Bücher thematisch nicht zusagen, aber mit diesem Krimi, der sich für mich echt gut anhörte, wollte ich es versuchen.

Leider bin ich voll reingefallen und habe das Hörbuch sogar etwa bei der Hälfte abgebrochen. Die Geschichte ist soo unendlich langweilig, dass man es kaum aushält. Es passiert einfach nichts. Um einen Krimi interessant zu machen, sollte ab und zu auch etwas passieren und nicht nur darüber gesprochen werden, doch genau diesen Fehler begeht Riley. Das Buch besteht eigentlich nur aus Dialogen, die sich endlos in die Länge ziehen.

Darüber hinaus werden auch etliche Klischees bedient, z.B. gibt es hier natürlich eine atemberaubend schöne Ermittlerin mit dicken, lockigen Haaren und grünen Augen. Die Gespräche, die sie mit ihren Eltern führt, sind ebenfalls an Klischeehaftigkeit nicht zu überbieten. Die Familie spricht sich z.B. nur mit "Schatz" und "Liebling" an usw.

Leider hat mir auch die Sprecherin überhaupt nicht zugesagt. Die Dame klingt, als würde es sie immens anstrengen, dieses Hörbuch einzulesen. Ihre Stimme klingt brüchig und leise, das permanente Luftholen, was bei anderen Leser*innen nie besonders auffällt, stört hier sehr.

Ich kann mir nur denken, dass die Fans von Lucinda Riley dieses Buch so dermaßen pushen und folglich überall so gute Bewertungen bekommt, aber eigentlich ist es sehr überbewertet. Wirklich nur für Fans und ungeübte Krimileser*innen.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Das Schmetterlingszimmer (ISBN: 9783442491445)Erdbeerhase22s avatar

Rezension zu "Das Schmetterlingszimmer" von Lucinda Riley

Von dem Buch hatte ich mehr erwartet.
Erdbeerhase22vor 4 Tagen

„Das Schmetterlingszimmer“ von Lucinda Riley, erschien am 19.08.2019 bei Goldmann Verlag. Übersetzt wurde der Roman von Ursula Wulfekamp. Dieses Buch konnte ich durch @buecheraufreiesen als Wanderbuch lesen. 

Inhalt:

Im herrschaftlichen Anwesen in Admiral House, ein ländliches Anwesen in Suffolk lebt Posy Montague. In diesem Haus wurden schon viele schillernde Feste gefeiert, aber es spielten sich auch Tragödien ab. Nach über 50 Jahren trifft Posy wieder auf ihre erste große Liebe.

Die Hauptperson in dieser Geschichte ist Posy, sie ist Ende 60 und lebt allein in Admiral House. In diesem großen Anwesen hat sie ihre Kindheit verbracht, später mit ihren eigenen Kindern dort gelebt. Jetzt kümmert sie sich liebevoll um die prächtige Gartenanlage. 

Erzählt wird diese Geschichte in zwei Handlungsstränge, in der Gegenwart, Posy als fast 70-jährige und zu Zeiten des Zweiten Weltkrieges. Posy ist vergnügt mit ihrem Vater auf Schmetterlingsfang. Es werden prachtvolle Feste gefeiert. Doch der Krieg verschont auch ihre Familie nicht. Ein tragischer Einschnitt in Posys leben. 

Im Roman, werden immer zwischen diesen beiden Handlungssträngen hin und her gesprungen. 

Meinung:

Dieser Roman wurde mir schon verschiedenen Leserinnen empfohlen, so freute ich mich, als ich die Möglichkeit hatte, dieses Buch zu lesen. 

Viele Tragödien, Schicksalsschläge, wie auch dramatische Ereignisse schmücken dieses Buch. Für mich war dieser Roman sehr langweilig und sehr langatmig. Die Erzählweise fand ich sehr oberflächlich. Das letzte Drittel wurde allerdings spannend, da las ich das Buch dann wieder gerne.

Fazit:

Hätte ich das Buch nicht als Wanderbuch gelesen, hätte ich es sicher abgebrochen. 

Es ist mein erster Roman von Riley, auf weitere Romane, dieser Autorin werde ich zunächst einmal nicht zurückgreifen. 

Ihren Kriminalroman, habe ich jedoch gelesen. Rezension dazu folgt bald.

Grüße Doris erdbeerhase_liest 

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Die erste Leserunde der Sub-Abbau-Gruppe 2013.

Jeder, der mitmachen möchte, ist herzlich eingeladen :)

Starttermin: 07.01.2013

Teilnehmer:

  1. Stoffines
  2. Kanjuga
  3. Gackelchen
  4. MerlinundPaula
  5. Leseratte69
  6. LibriHolly
  7. merlin78
  8. lipophil
  9. LaDragonia
  10. kira35
  11. silberfischen68
  12. MelE
  13. lilliblume
  14. knusperkeks
168 Beiträge
L
Letzter Beitrag von  Lisali333vor 2 Jahren

Ich habe "Helenas Geheimnis" gelesen von lucinda riley und da wurde es mit der Auflösung sehr in die Länge gezogen. Dachte mir bei dem Buch jetzt auch oh ne, hoffentlich wird das direkt aufgelöst.😄

Wir haben beschlossen in der Insider Top-3-Voting-Challenge zusammen "Die Sturmschwester" von Lucinda Riley zu lesen. 

Wir beginnen jetzt und lassen uns bis zum Ende des Monats Zeit, um es zu beenden. Rezensieren ist keine Pflicht, aber bei der Challenge erhält man 1 Los dafür. 

Jeder liest mit seinem eigenen Leseexemplar, es gibt kein Buch zu gewinnen! 


Es kann natürlich jeder mitmachen, der Lust dazu hat, auch wenn er nicht bei der Challenge angemeldet ist.    


Vielleicht könnt ihr ne kurze Info geben, wann ihr mit Lesen anfangen wollt. Danke. 

Viel Spaß uns allen :)
36 Beiträge
K
Letzter Beitrag von  Kleeblatt2804vor 4 Jahren
Ich habe mit der verbotene Liebesbrief angefangen 7nd seitdem alles Bücher von Lucinda Riley gelesen. Die Bücher der Serie Die sieben Schwestern sind sehr empfehlenswert. Bei der Sturmschwester habe ich gelernt, dass nach einem schweren Schicksalstag, der auch ihr Leben hätte auslöschen können, die Sonne wieder scheinen kann. In jedem Buch habe ich das Gefühl, dass Pa Salt anwesend ist und schaut, wie seine (Adoptiv-)Kinder das Geschehen von außen zu beobachten.

Wir haben beschlossen in der Insider Top-3-Voting-Challenge zusammen "Die Schattenschwester" von Lucinda Riley zu lesen. 

Wir beginnen jetzt und lassen uns bis zum Ende des Monats Zeit, um es zu beenden. Rezensieren ist keine Pflicht, aber bei der Challenge erhält man 1 Los dafür. 

Jeder liest mit seinem eigenen Leseexemplar, es gibt kein Buch zu gewinnen! 


Es kann natürlich jeder mitmachen, der Lust dazu hat, auch wenn er nicht bei der Challenge angemeldet ist.    


Vielleicht könnt ihr ne kurze Info geben, wann ihr mit Lesen anfangen wollt. Danke. 

Viel Spaß uns allen :)
44 Beiträge
Flower4114s avatar
Letzter Beitrag von  Flower4114vor 5 Jahren
Anbei mein Rezi-Link. Ich mag die Reihe.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks