Lucia de la Vega

 4,3 Sterne bei 12 Bewertungen

Lebenslauf

Lucia de la Vega studierte Jura an der Universität der Balearen und arbeitet heute als Redakteurin bei der Mallorca Zeitung. Neben ihrem Beruf ist die Literatur ihre größte Leidenschaft. Ihre Heimat Mallorca inspirierte sie zu den Kriminalromanen um Comisaria Fiol.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Lucia de la Vega

Cover des Buches Comisaria Fiol und der Tod im Netz (ISBN: 9783426528068)

Comisaria Fiol und der Tod im Netz

 (0)
Erschienen am 01.02.2022

Neue Rezensionen zu Lucia de la Vega

Cover des Buches Comisaria Fiol und der Tote auf der Hochzeit (ISBN: 9783426525968)
Marinheiras avatar

Rezension zu "Comisaria Fiol und der Tote auf der Hochzeit" von Lucia de la Vega

Ist der Ruf erst ruiniert…
Marinheiravor 2 Jahren

„Hey, ich hoffe, ich störe nicht, aber da heute dein erster Abend alleine in Palma ist,wollte ich dich fragen, ob du Lust hast, ein Bier mit mir trinken zu gehen“, sagte Silvia. Marie dachte kurz nach. „Ja, das ist keine schlechte Idee.“ „Super, dann melde ich mich später, wenn ich Feierabend mache“, sagte die Comisaria, und schon hatte sie ohne ein weiteres Wort das Gespräch beendet. Marie schmunzelte und legte das Handy zurück in die Handtasche."

Comisaria Fiol, Band 2, E-Book Ausgabe, Seite 188

Unbezahlte Werbung, da Verlags- und Titelnennung. Der Mallorca-Krimi von Lucia de la Vega ist am 01. März 2021 im Knaur Verlag erschienen. Es ist der zweite Band rund um die Comisaria Silvia Fiol und die deutsche Auswanderin Marie Lindner. Das E-Book ist selbst gekauft.

Darum geht’s

Zwei Jahre liegen die spannenden und dramatischen Ereignisse im Tramuntana Gebirge zurück. Marie und Silvia sind in Kontakt geblieben und die Urlaubsfinca der Lindners läuft gut. Ein brutaler Mord auf der Traumhochzeit von Maries bester Freundin macht die beiden Frauen erneut zu einem Ermittlerpaar. Stück für Stück müssen die beiden Polizistinnen erfahren, dass die Welt der Schönen und Reichen einige dunkle Skandale bereithält und auch Maries Mann wird ein zu lange gehütetes Geheimnis zum Verhängnis.

Mein Leseerlebnis

Was kann es besseres geben, als einen Mallorca-Krimi am Strand der Baleareninsel zu lesen?! Mein Leseerlebnis wurde dadurch auf jeden Fall beeinflusst.

Abermals konstruiert Lucia de la Vega einen sehr spannenden Krimi mit Thrillerelementen und mehreren Handlungsebenen. Im Gegensatz zum ersten Band wirkten die Auflösung und der Showdown schlüssig und nicht zu überstürzt. Dass die Autorin es dennoch schafft, die Geschichte in weniger als 200 Seiten fertigzustellen ist erstaunlich. Mir hat es gut gefallen, dass Inhalte des ersten Bandes wieder aufgegriffen und ein paar ungeklärte Fragen beantwortet wurden. Daher empfehle ich tatsächlich zunächst Band 1 zu lesen.

Auch wenn die Fortentwicklung der Inhalte definitiv ein Pluspunkt war, so habe ich kaum Entwicklungspotential bei den Protagonistinnen empfunden. Es war schön, sie wiederzutreffen, aber sie hatten sich nicht verändert. Zugegebenermaßen eröffnet dieser Band die Veränderung der beiden Frauen in zukünftigen Büchern, denn sowohl in Silvias beruflicher wie Maries privater Situation gibt es Einschläge und Krisen, die am Ende offenbleiben und für einen Cliffhanger sorgen.

Der Schreibstil ist locker und leicht, was das Buch zu einer guten Strandlektüre macht. Das mallorquinische Fernweh-Feeling bleibt in diesem Band etwas auf der Strecke, da der Fokus eher auf den Verdächtigen liegt, als auf Landschaftsbeschreibungen. Dennoch ist das Buch eine gute Urlaubslektüre für die nächste Reise nach Mallorca.

Fazit 

COMISARIA FIOL UND DER TOTE AUF DER HOCHZEIT ist ein gut gestricker und spannender Urlaubskrimi mit zwei sympathischen Ermittlerinnen. Genau das Richtige für ein paar sonnige Lesestunden am Strand.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Comisaria Fiol und der Tote auf der Hochzeit (ISBN: 9783426525968)
Katha_Os avatar

Rezension zu "Comisaria Fiol und der Tote auf der Hochzeit" von Lucia de la Vega

SPANNENDER ABER KURZWEILIGER KRIMI
Katha_Ovor 2 Jahren

Das Buch ist in sehr viele kurze Kapitel unterteilt, was das Lesen insofern angenehm macht, als dass man auch mal zwischendurch lesen kann.

Dadurch ergab sich bei mir aber auch kein richtiger Lesefluss bzw. ich habe bis zur letzten Seite gewartet in die Geschichte "hineinzufinden" und dann war es schon aus. Auch war es dadurch schwierig sich mit den Charakteren tiefergehend vertraut zu machen, ich hatte das Gefühl nur an der Oberfläche zu kratzen.

Immerhin ist die Geschichte interessant konstruiert und man kann sehr gut miträtseln und mitfiebern. Auch der Schreibstil hat mir ganz gut gefallen.

Großes Plus ist sicher der Ort des Geschehens, man kann mit dem Krimi eine kleine Lesereise nach Mallorca machen & lernt einiges kennen.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Comisaria Fiol und der Tote auf der Hochzeit (ISBN: 9783426525968)
P

Rezension zu "Comisaria Fiol und der Tote auf der Hochzeit" von Lucia de la Vega

Atmosphärischer, kurzweiliger Mallorca-Krimi, der nicht nur als Urlaubslektüre funktioniert, sondern auch allen daheim gebliebenen Krimifans ein unterhaltsames Kopfkino bieten kann
Pitzivor 3 Jahren

Comisaria Silvia Fiol, ist gerade von einem Lehrgang zurückgekehrt und leistet ihrem schwer erkrankten Kollegen Ramon am Krankenbett Gesellschaft, als sie einen Anruf von der deutschen Auswanderin und Ex-Kommissarin Marie Lindner erhält. Marie, der Silvia einst während eines Falles das Leben rettete, befindet sich auf einer typisch mallorquinischen Hochzeit. Dort stehen alle Anwesenden nun unter Schock, denn ein Familienangehöriger der Braut, mit der Marie befreundet ist, wurde ermordet aufgefunden. 

Silvia macht sich sogleich auf den Weg und versucht zusammen mit Marie, die ihr bereits in der Vergangenheit unschätzbare Hilfe in einigen Fällen leisten konnte, herauszufinden, wer ein Motiv hatte den Mann zu ermorden. Und auf den ersten Blick scheint keiner von den Gästen in Frage zu kommen, denn der Tote war zuvor noch niemals auf der Insel. 

Die beiden Frauen stehen vor einem echten Rätsel. Zwar wird ihnen schnell klar, dass nicht alle Gäste der Hochzeit mit offenen Karten spielen und etwas zu verbergen haben, doch warum jemand den Deutschen ermordete, ist nicht nachzuvollziehen. Der attraktive Mann hatte jedoch einen Schlag bei den Frauen und flirtete gerne. Wurde ihm diese Schwäche womöglich zum Verhängnis?

 Marie ermitteln in alle Richtungen, doch auch privat haben sie einiges zu bewältigen. Während Silvia um das Leben ihres Kollegen bangt, werden Marie und ihr Mann von ihrer Vergangenheit eingeholt...

 Vor einiger Zeit las ich den Erstlingsband „Comisaria Fiol und der Tod im Tramontana-Gebirge“ von Lucia de la Vega alias Lisa Herding. Ich hatte mich nicht nur wegen des interessant klingenden Klappentextes dafür entschieden, sondern auch wegen des Settings. Und obwohl ich das mallorquinische Flair in dem Vorgängerband sehr mochte, fand ich die Krimihandlung selbst dagegen, noch ausbaufähig, bzw. etwas unspektakulär erzählt. Zudem fand ich es schade, dass den beiden Kommissarinnen zu wenig Raum zur persönlichen Entfaltung geboten wurde. Dennoch wollte ich der Autorin noch eine Chance geben, da ich fand, dass Silvia und Marie interessante Akteurinnen mit viel Potential waren und ich neugierig war, auf deren weiteren Werdegang. 

 Und um es schon mal vorweg zu nehmen, der zweite Band um Silvia Fiol und Marie Lindner, konnte mich bereits von Beginn an mehr packen. Ich fand, dass die Autorin die Krimihandlung diesmal etwas spannender gestaltet hat- dazu hat sie es auch nicht versäumt, diverse falsche Finten für den Leser einzubauen. 

Silvia und Marie ergänzen sich als Team wunderbar und auch die Dialoge der Haupt und Nebenfiguren lesen sich flüssig und lebensecht. Diesmal erfährt man auch etwas mehr über die menschlichen Seiten der Frauen, wobei ich allerdings finde, dass die Autorin in ihrem dritten Band diesbezüglich ruhig noch etwas ausführlicher werden könnte; wie auch beim Schreiben von spannenden Schlüsselszenen, die ich manchmal etwas zu schnell abgehandelt empfand. Dies sind jedoch nur kleine Kritikpunkte, die ich anzubringen habe. Im Großen und Ganzen hat mir der zweite Krimi von Lucia De La Vega nämlich sehr gut gefallen und ich empfehle ihn auch gerne weiter. Er ist nicht nur die perfekte Urlaubslektüre, sondern dürfte alle reiselustigen Leser, die momentan zu Hause bleiben müssen, in die richtige Stimmung versetzen, so dass zumindest das innere Kopfkino einen Tapetenwechsel erfahren darf.

1. Teil: Comisaria Fiol und der Tod im Tramontana-Gebirge
2. Teil: Comisaria Fiol und der Tote auf der Hochzeit

 




Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks