Liz Trenow

 4,1 Sterne bei 137 Bewertungen
Autorin von Das Kastanienhaus, Die vergessenen Worte und weiteren Büchern.
Autorenbild von Liz Trenow (©Privat)

Lebenslauf von Liz Trenow

Traumhafte Historienromane: Die Autorin hat vergleichsweise spät mit ihrer schriftstellerischen Karriere begonnen, obwohl sie sich durch ihre Jobs als Journalistin für Printmedien, Hörfunk und Fernsehen wertvolle Erfahrungen mit Sprache und Erzählungen angeeignet haben dürfte. Liz Trenow wuchs in der Nähe einer Seidenspinnerei auf und sie selbst entstammt ebenfalls einer traditionellen Seidenspinner-Dynastie. Zum Glück ihrer Leserschaft hat sich die Schriftstellerin für einen anderen beruflichen Weg entschieden, und ihre Verbindung zum Seidenspinnergeschäft lediglich als Inspiration für ihren Debütroman „Das Kastanienhaus“ (2013) genutzt. Seitdem schreibt die Zweifachmama und inzwischen sogar Großmutter wunderschöne historische Romane, die so manches Herz erfreuen und bewegen.

Alle Bücher von Liz Trenow

Cover des Buches Das Kastanienhaus (ISBN: 9783442381180)

Das Kastanienhaus

 (69)
Erschienen am 15.07.2013
Cover des Buches Die vergessenen Worte (ISBN: 9783442383511)

Die vergessenen Worte

 (40)
Erschienen am 20.10.2014
Cover des Buches Das Haus der Seidenblüten (ISBN: 9783734104855)

Das Haus der Seidenblüten

 (21)
Erschienen am 19.03.2018
Cover des Buches Die Zeit der Mohnblüten (ISBN: 9783734107207)

Die Zeit der Mohnblüten

 (7)
Erschienen am 17.02.2020

Neue Rezensionen zu Liz Trenow

Cover des Buches Das Kastanienhaus (ISBN: 9783442381180)
Vera-Seidls avatar

Rezension zu "Das Kastanienhaus" von Liz Trenow

Worte verschließen, während gefühlvolle Bilder den Zugang zur Welt eröffnen.
Vera-Seidlvor 10 Monaten

Wer diesen hervorragenden Roman nach den Worten, das heißt nach den reduzierten Abstraktionen, beurteilt, kann am Ende nur den Tod der Protagonisten und die Vergänglichkeit des Lebens bedauern.

Wer dagegen in der Lage ist, das Buch "Das Kastanienhaus" mit dem Gefühl zu lesen und den Verstand außen vor lässt, der versteht die von Liz Trenow gezeichneten Bilder nicht nur in ihren Zusammenhängen, sondern speichert sie zutiefst in sein Bewusstsein.

Zum Verstehen gehört, dass Lilly, die Ich-Erzählerin, ihre Kraft aus den Trümmern der Stadt London holt, dass sie die Nächstenliebe ihres Vaters, der beim Rettungsversuch einer Angestellten sein Leben gibt, fortsetzt und damit ihre Verbindung zu ihm aufrecht erhält.

Zum Verstehen gehört, dass die Einleitungen der Kapitel, mit der aus dem fiktiven Buch des Vaters stammenden Geschichte der Seide und mit der Liebe, die Lilly zu dem Stoff entwickelt, die Welt so dargestellt wird, wie sie ist: Als ein Ganzes ohne Tote auf der einen Seite und Lebende auf der anderen.

Zum Verstehen gehört, dass die Autorin ihrer Protagonistin nicht zufällig den Namen Lilly gegeben hat, in Anlehnung an Königin Elisabeth, deren Name mit, Gott hat geschworen, übersetzt werden kann.

Zum Verstehen gehört, dass der Name Stefan, jenes deutschen Juden, der seine Liebe zu Lilly seiner Rache an den Mördern seiner Familie unterordnet, nicht zufällig der Sieger bedeutet und auf den ersten christlichen Märtyrer hinweist.

Zum Verstehen gehört, dass der Krieg Frauen so stark macht, dass es Männer mit Angst erfüllt, so dass sie ihre Stärke häufig mit Gewalt oder durch Täuschungen zu mindern suchen. Aber Robbie gelingt das ebenso wenig wie anderen Männern auf der Welt.

Meinen Dank und Respekt an die große Autorin Liz Trenow für ihre zauberhaften Bilder!

Vera Seidl

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Die vergessenen Worte (ISBN: 9783442383511)
M

Rezension zu "Die vergessenen Worte" von Liz Trenow

absolut lesenswert
Maticevor einem Jahr

Es handelt sich hier um eine Geschichte, die tatsächlich passiert sein könnte. Totale Verschwiegenheit in gehobenen Kreisen, die mit der unteren Klasse nach ihren Wünschen spielt. Das kleine Volk ist hilflos, während die Mächtigen sich alles rausnehmen was in ihrer Macht steht. 

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Das Haus der Seidenblüten (ISBN: 9783734104855)
Leser44s avatar

Rezension zu "Das Haus der Seidenblüten" von Liz Trenow

Eine berührende Liebesgeschichte im 18. Jahrhundert!
Leser44vor 2 Jahren

„Das Haus der Seidenblüten“ nimmt uns mit auf eine Reise in die Vergangenheit und lässt uns die Entstehung einer unkonventionellen Liebe hautnah miterleben. Während ich anfangs die Handlung als leichte Liebeslektüre mit Wohlfühleffekt empfunden habe, hat sich der letzte Teil des Buches als spannend und dramatisch entpuppt.


Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und bildhaft. Die Kapitel werden abwechselnd aus Annas und Henris Perspektive erzählt. Besonders gefallen haben mir die Zitate am Anfang jedes Kapitels zu den „Umgangsformen der feinen Dame“ und aus dem „Handbuch für Lehrjungen und Gesellen", da sie aus heutiger Sicht etwas amüsant sind. Die Protagonistin Anna ist sehr sympathisch und es fiel mir leicht mich in sie hineinzuversetzen. Henri gegenüber war ich erst etwas skeptisch, doch durch seinen guten Charakter und seine bewegende Lebensgeschichte konnte ich auch ihn ins Herz schließen. 


Während ich anfangs dazu tendiert habe diesem Roman 4 Sterne zu vergeben, konnte mich das dramatische, emotionale und zugleich schöne Ende von einer 5 Sterne-Bewertung überzeugen. Der Epilog war das i-Tüpfelchen!


Die zeitliche Epoche in der der Roman spielt war mir recht fremd. Dennoch konnte ich mir die Handlung gut im Kopf vorstellen. Mein Interesse für diese Zeit ist auf jeden Fall geweckt. 


Fazit: Eine unkonventionelle Liebe mit Hindernissen! Berührende Schicksale! Das bewegende und schöne Ende macht diesen Roman zu einem 5 Sterne-Buch!


Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Liz Trenow im Netz:

Community-Statistik

in 222 Bibliotheken

von 60 Leser*innen aktuell gelesen

von 3 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks