Lisa Graf-Riemann

 4,1 Sterne bei 194 Bewertungen
Autorenbild von Lisa Graf-Riemann (©Eva Brandecker)

Lebenslauf von Lisa Graf-Riemann

Lisa Graf ist in Passau geboren. Nach Stationen in München und Südspanien schlägt sie gerade Wurzeln im Berchtesgadener Land. Als Hobbybäckerin hat sie eine Schwäche für Trüffelpralinen und liebt Zitronensorbet mit Champagner. Mit ihrem grandiosen Familiensaga-Auftakt entführt sie ihre Leserinnen ins München der Jahrhundertwende und verzaubert mit einer wunderbaren Familiengeschichte rund um den Feinkostladen Dallmayr. 

Quelle: Penguin Randomhouse Verlagsgruppe

Neue Bücher

Cover des Buches Dallmayr. Der Glanz einer neuen Ära (ISBN: 9783328602231)

Dallmayr. Der Glanz einer neuen Ära

 (14)
Neu erschienen am 23.11.2022 als Taschenbuch bei Penguin. Es ist der 2. Band der Reihe "Dallmayr-Saga".

Alle Bücher von Lisa Graf-Riemann

Cover des Buches Dallmayr. Der Traum vom schönen Leben (ISBN: 9783328106029)

Dallmayr. Der Traum vom schönen Leben

 (86)
Erscheint am 11.10.2023
Cover des Buches Kurschatten-Affäre (ISBN: 9783710402388)

Kurschatten-Affäre

 (30)
Erschienen am 21.01.2021
Cover des Buches Dallmayr. Der Glanz einer neuen Ära (ISBN: 9783328602231)

Dallmayr. Der Glanz einer neuen Ära

 (14)
Erschienen am 23.11.2022
Cover des Buches Hirschgulasch (ISBN: 9783897059603)

Hirschgulasch

 (10)
Erschienen am 17.04.2012
Cover des Buches Eine schöne Leich (ISBN: 9783863581947)

Eine schöne Leich

 (10)
Erschienen am 18.10.2012
Cover des Buches Die zweite Geige (ISBN: 9783710403019)

Die zweite Geige

 (7)
Erschienen am 25.05.2022
Cover des Buches Kill Mr Bitcoin (ISBN: 9783740803858)

Kill Mr Bitcoin

 (6)
Erschienen am 28.06.2018
Cover des Buches Donaugrab (ISBN: 9783863586553)

Donaugrab

 (5)
Erschienen am 29.02.2016

Neue Rezensionen zu Lisa Graf-Riemann

Cover des Buches Dallmayr. Der Glanz einer neuen Ära (ISBN: 9783328602231)
Wiebke13s avatar

Rezension zu "Dallmayr. Der Glanz einer neuen Ära" von Lisa Graf-Riemann

Dallmayr Band 2
Wiebke13vor einem Monat

München 1905 

Therese Randlkofer hat mit ihrem Gespür für Delikatessen viele Köstlichkeiten aus aller Welt nach Deutschland in ihren Feinkostladen Dallmayr gebracht. 

Ob handverlesene Früchte von den Kanaren, Blätterteig aus der Schweiz oder französischer Lavendelhonig. Alles das und noch viel mehr zieren die Auslage des Dallmayr. Doch ihr größter Kontrahent und missgünstiger Schwager Max versteht sich immer wieder darin Zwietracht in der Familie zu säen. Ganz besonders bei den eigenen mittlerweile erwachsenen Kindern. Und dabei bräuchte Therese deren Hilfe mehr denn je. Denn um das Unternehmen in die Zukunft zu führen, hat sie einen folgenschweren Entschluss gefasst, der sie alles kosten könnte ….

Ach… ich hätte immer weiter lesen können, in diesem wunderschönen zweiten Teil von der Dallmayr Reihe.

Ich hab mich sehr gefreut, dass es nun weiter geht mit der Familie Randlkofer. 

Dieser Teil setzt nicht sofort ans Ende des ersten Teil an, aber ich war sofort wieder im Geschehens hing gebannt zwischen den Zeilen. 9 Jahre vor dem ersten Weltkrieg beginnt diese Geschichte und wir begleiten Therese und ihre Familie. Die Zeiten werden immer schwerer und mit Beginn des Krieges sehr dramatisch. Aber wer den ersten Teil gelesen hat, weiß, dass sich Therese niemals unterkriegen lässt, obwohl grad im Krieg es sehr sehr schwer war. Viele bekannte Charaktere vom ersten Teil tauchen wieder auf und ich fühlte mich gleich sehr heimisch. Liebenswerte Persönlichkeiten sind erwachsen und reifer geworden. Nur einer hat sich  nicht geändert, Max…. Er ist immer noch der arrogante Bösewicht und ich hätte ihn manchmal echt durchs Buch ziehen können. 

Für mich war der zweite Teil genauso so stark wie der erste und ich hab ihn unheimlich gern gelesen. Ich tauchte sehr gern in diese Zeit ab und hab Therese in dieser Zeit begleitet und hab mit ihr zusammen und ihren Kindern gehofft, gelitten und mich gefreut. 

Ich kann natürlich eine ganz klare Leseempfehlung und 5/5 ⭐️ für diesen authentischen und mit historischen Hintergründen, wundervollen Roman mitgeben!

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Dallmayr. Der Glanz einer neuen Ära (ISBN: 9783328602231)
Patnos avatar

Rezension zu "Dallmayr. Der Glanz einer neuen Ära" von Lisa Graf-Riemann

Eine literarische Köstlichkeit
Patnovor einem Monat

Nachdem mich Band 1 der Dallmayr-Saga „ bestens unterhalten hat, habe ich dem Fortsetzungsroman „Der Glanz einer neuen Ära“ entgegengefiebert. 


Wir schreiben das Jahr 1905. Therese Randlkofer führt nach dem Tod ihres Mannes das Familienunternehmen erfolgreich weiter. Sie ist eine starke Persönlichkeit und stellt sich Unwegsamkeiten energisch entgegen. Thereses Sohn Hermann ist schon länger im Geschäft. Nun soll auch Paul in den elterlichen Betrieb einsteigen. 

Thereses Schwager Max ist wieder mit an Bord und lässt nichts unversucht, das Dallmayr an sich zu reißen. In diesem Band probiert Max, Thereses Kinder gegeneinander auszuspielen. Wird er mit seiner Intrige erfolgreich sein? 

Jedenfalls geht Therese ihren Weg unbeirrt weiter, holt Delikatessen aus aller Welt nach München und setzt auf Expansionskurs. 

Die Auslagen des Feinkostladens Dallmayr zieren Früchte von den Kanaren, feinster Blätterkrokant aus der Schweiz und französischer Lavendelhonig.  Das Geschäft floriert, bis plötzlich ein übermächtiger Gegner die Handelswege einschränkt und damit die Existenz des Geschäftes gefährdet. Der erste Weltkrieg beginnt und bald müssen alle verfügbaren Männer in den Kampf ziehen. 


Es ist leicht, in die Geschichte hineinzufinden. Die Charaktere sind mir aus Band 1 vertraut. Man könnte meinen, guten Bekannten zu begegnen. Die Atmosphäre des Buches reißt mich mit. Ich fliege durch die Seiten und mag das Buch zwischendurch gar nicht aus den Händen legen. 

Man spürt beim Lesen, dass diesem Roman eine akribische Recherchearbeit zugrunde liegt. Lisa Graf beschreibt bildgewaltig ihre Schauplätze, sodass ich mich gedanklich in die damalige Zeit nach München hineinversetzen kann. Außerdem bindet sie viele historische Fakten in die Story ein, die das Geschehen auf mich realitätsnah wirken lassen. Besonders interessant finde ich die politischen und gesellschaftlichen Veränderungen, die mit dem Beginn des Krieges einhergehen. Und da bin ich bei meinem heimlichen Liebling der Reihe - Ludwig. Aus dem einstigen Lehrjungen ist inzwischen ein gestandener Unternehmer in Frankreich geworden. Doch als Deutscher wird es mit Beginn des Krieges auch für ihn ungemütlich. Aus Freunden werden plötzlich Feinde. Werden alle Akteure diesen Krieg unbeschadet überstehen? Die Spannung ist durchweg auf einem hohen Level. Und natürlich klingen die kulinarischen Köstlichkeiten verführerisch. Da möchte man sich sofort auf einen Einkaufsbummel ins Dallmayr begeben. 

Wann immer ich in München verweile, statte ich diesem imposanten Feinkostgeschäft einen Besuch ab. Therese würde  sich bestimmt freuen, wenn sie wüsste, in welchem Glanz ihr Unternehmen heute noch erstrahlt. Und wer nach der Lektüre Appetit bekommt, kann das Rezept auf der Umschlagseite „Zitronensorbet mit Champagner“ zubereiten. 


„Dallmayr - Der Glanz einer neuen Ära“ ist ein Wohlfühlroman mit tollen Charakteren und einem beeindruckenden Setting! 

Eine literarische Köstlichkeit mit einem Hauch von Luxus! 

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Dallmayr. Der Glanz einer neuen Ära (ISBN: 9783328602231)
Kyra112s avatar

Rezension zu "Dallmayr. Der Glanz einer neuen Ära" von Lisa Graf-Riemann

Die Fortsetzung der Dallmayr-Saga
Kyra112vor einem Monat

„Dallmayr - Der Glanz einer neuen Ära“ ist Band 2 der Dallmayr-Saga.
Der Leser trifft hier wieder auf die Familie Randlkofer. Viel hat sich in den letzten Jahren getan. Therese Randlkofer erweiterte den Dallmayr immer weiter. Sohn Hermann hat seine eigene Familie gegründet und ist mit ins Geschäft eingestiegen und Sohn Paul macht eine Lehre in Wiesbaden. Doch dort tun sich so einige Schwierigkeiten auf. Durch die Unterstützung seine Halbschwester Balbina kommt er zurück nach München.
Auch in diesem Band ergeben sich viele Änderungen und Schwierigkeiten im Leben und Geschäftsleben der Familie Randlkofer.

Das Buchcover schließt sich an das des ersten Bandes an. Meines Erachtens sieht es durch die Farbgebung sogar ein bisschen edler aus als das des ersten, somit spiegelt es auch wunderbar den Untertitel des Buches wieder.

Lisa Graf schließt direkt an das Vorgängerbuch an, sodass ich kurzzeitig brauchte, um wieder in die Geschichte herein zu finden. Mit dem fortschreitenden Lesen kamen jedoch die Erinnerungen zurück, sodass es immer interessanter wurde, die Entwicklungen der Figuren und vor allem des Geschäfts zu erleben.
Gerade die Geschichte des Geschäfts und Therese Randlkofers Mut und Ehrgeiz werden durch Lisa Graf toll nachgestellt.
Die Geschichte ist nicht in Kapitel unterteilt, sondern in Jahre und dabei immer durch kleine Unterabschnitte in den einzelnen Handlungssträngen unterbrochen. So gibt es den Handlungsstrang um Therese Randlkofer, einen um Paul Randlkofer, um Hermann, Elsa, Balbina, Ludwig und Lilly und hin und wieder auch Max Randlkofer. Für mich waren dabei die interessantesten Stränge die, um das Geschäft selber.
Der Abschnitt um Lilly kam relativ kurz und sehr spät, sodass ich erstmal irritiert war, wo jetzt der Handlungsstrang herkam. 

Gut dargestellt sind die familiären Verhältnisse. Es ist eine Darstellung, die nicht nur eitel Sonnenschein darstellt, sondern auch das Konfliktpotential einer Geschäftsfamilien mit mehreren Generationen und auch den Problemen, die sich daraus ergeben.

Ich finde dieses Buch eine wunderbare Fortsetzung des ersten Bandes. Es empfiehlt sich jedoch, die Bücher am besten hintereinander oder zeitnah hintereinander zu lesen, sodass es einfacher ist, der Handlung zu folgen.


Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Bereits seit über 300 Jahren prägt der heute als Dallmayr bekannte Feinkostladen die Münchner Innenstadt. In ihrer neuen Familiensaga erzählt Lisa Graf die mitreißende Geschichte des Unternehmens. 

1897 übernehmen Anton und Therese Randlkofer das Geschäft und bauen den Erfolg weiter aus. Als Anton unerwartet stirbt, scheint das Lebenswerk der Randlkofers in Gefahr ... 

Habt ihr Lust auf genussvolle Lesestunden? Dann ist die Saga um den
legendären Aufstieg des Feinkostladens Dallmayr genau das Richtige!

Herzhafte Delikatessen, süße Köstlichkeiten, exquisiter Kaffee und ein ganz besonderer Flair: Wer es sich leisten kann, kauft 1897 im Münchner Feinkostladen Dallmayr ein - wer nicht, träumt davon. 

Therese Randlkofer und ihr Mann Anton machen das vor kurzem übernommene Geschäft zu dem Anlaufpunkt für Genuss in München. Doch als Anton stirbt, ziehen dunkle Wolken auf und Therese muss alleine versuchen, ihren Traum zu retten.

Gemeinsam mit Penguin verlosen wir 35 Exemplare des historischen Auftakts "Dallmayr. Der Traum vom schönen Leben" von Lisa Graf.

Wir freuen uns ganz besonders, dass die Autorin Lisa Graf unsere Leserunde begleiten wird. Wenn ihr Fragen an sie habt, dann könnt ihr diese gerne im Unterthema "Fragen an die Autorin" stellen.

Bitte beantwortet folgende Frage, um an der Verlosung teilzunehmen:

Was würdet ihr im Feinkostladen kaufen, um ein ganz besonderes Picknick zu veranstalten?

Wenn ihr keine Aktionen von Penguin verpassen wollt, dann folgt der Verlagsseite auf LovelyBooks.

782 BeiträgeVerlosung beendet
PenguinVerlags avatar
Letzter Beitrag von  PenguinVerlagvor 10 Monaten

Danke für deine Rezension – wirst du diese auch noch als Lovelybooks-Rezension zum Buch einstellen? Das wäre super!

Als der Ehemann seiner Affäre ermordet wird, gerät der charmante Hochstapler Sascha mit seinem zweifelhaften Ruf ins Visier der Polizei. Um seine Unschuld zu beweisen, stürzt Sascha sich kurzerhand selbst in die Ermittlungen. 

"Kurschatten-Affäre" ist der erste Band einer Reihe mit dem vorgeblichen Physiotherapeuten Sascha, der vor der illustren Kulisse Bad Reichenhalls
vor allem seine eigenen Ziele verfolgt.

Ein Hochstapler als Ermittler? Um das Beste für sich selbst herauszuholen, schlüpft der vorgebliche Physiotherapeut Sascha in viele Rollen. Als er ins Zentrum der Ermittlungen eines Mordes im Bayerischen Staatsbades in Bad Reichenhall gerät, bleibt ihm nichts anderes übrig, als selbst den wahren Schuldigen zu finden.

Gemeinsam mit dem Servus Verlag verlosen wir 25 Exemplare des Krimis "Kurschatten-Affäre" von Lisa Graf-Riemann. 

Bitte beantwortet folgende Frage, um an der Verlosung teilzunehmen:

Welchen Ort in Bayern mögt ihr besonders gerne oder würdet ihr gerne mal besuchen?

Wenn ihr keine Aktionen von Benevento verpassen wollt, dann folgt der Verlagsseite.

275 BeiträgeVerlosung beendet
Sigrid1s avatar
Letzter Beitrag von  Sigrid1vor 2 Jahren

Jetzt habe ich das Buch auch gelesen und ich habe mit etwas schwer damit getan. Mir waren die ganzen Handlungen bis zum Mord und den Ermittlungen zu lang. Denn die Ermittlungen selbst waren sehr schnell abgehandelt - hier hatte ich mir mehr Ereignisse gewünscht.

Vielen Dank für das Buch und meine Rezi habe ich hier und auf wasliestdu, Amazon, Lesejury, Hugendubel, Thalia und buecher.de eingestellt.


https://www.lovelybooks.de/autor/Lisa-Graf--Riemann-/Kurschatten-Affäre-2570835591-w/rezension/2981469647/

Zusätzliche Informationen

Lisa Graf-Riemann wurde am 29. Juli 1958 in Passau (Deutschland) geboren.

Lisa Graf-Riemann im Netz:

Community-Statistik

in 228 Bibliotheken

auf 44 Merkzettel

von 72 Leser*innen aktuell gelesen

von 8 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks