Lin Rina

 4,5 Sterne bei 1.641 Bewertungen
Autorin von Animant Crumbs Staubchronik, Animants Welt und weiteren Büchern.
Autorenbild von Lin Rina (©Privat)

Lebenslauf von Lin Rina

Ein Lächeln auf den Lippen, eine Tasse Tee in der Hand und den Kopf voller Geschichten. Wenn Lin Rina schreibt, träumt sie sich in andere Welten, Zeiten und Universen. Sie begeistert sich ebenfalls für das Zeichnen von Illustrationen und Handlettering und riskiert dabei auch mal farbverschmierte Finger. Im Alltag verbringt sie viel Zeit mit ihren zwei Töchtern zwischen Sandburgen und Papierschnipseln. Sie lebt mit den kleinen Fröschen und ihrem Mann in einem verträumten Ort umgeben von Wald.

Alle Bücher von Lin Rina

Cover des Buches Animant Crumbs Staubchronik (ISBN: 9783959913911)

Animant Crumbs Staubchronik

 (1.063)
Erschienen am 20.11.2017
Cover des Buches Animants Welt (ISBN: 9783959918138)

Animants Welt

 (129)
Erschienen am 18.09.2019
Cover des Buches KHAOS (ISBN: 9783959914215)

KHAOS

 (109)
Erschienen am 18.07.2018
Cover des Buches Elisa Hemmiltons Kofferkrimi (ISBN: 9783959913973)

Elisa Hemmiltons Kofferkrimi

 (101)
Erschienen am 16.11.2021
Cover des Buches Limea - Innerer Sturm (ISBN: 9783959912747)

Limea - Innerer Sturm

 (76)
Erschienen am 26.11.2019
Cover des Buches Vom Wind geküsst (ISBN: 9783946955061)

Vom Wind geküsst

 (48)
Erschienen am 12.01.2018
Cover des Buches Gemmas Gedanken (ISBN: 9783959913645)

Gemmas Gedanken

 (39)
Erschienen am 23.06.2020
Cover des Buches Vom Wind geküsst (ISBN: 9783959913669)

Vom Wind geküsst

 (19)
Erschienen am 27.08.2020

Neue Rezensionen zu Lin Rina

Cover des Buches Elisa Hemmiltons Kofferkrimi (ISBN: 9783959913973)S

Rezension zu "Elisa Hemmiltons Kofferkrimi" von Lin Rina

Die Staubchroniken sind wieder da. Das Geheimnis um den Koffer der durch das Dach der Bibliothek geflogen kam wird gelüftet. Animabts Freundin ermittelt in dem Fall mit vielen liebenswerten Freunden. Es hat wahnsinnugen Spaß gemacht das Buch zu Lesen. Die Charactäre waren wieder mal total klasse beschrieben. Es war unterhaltsam zu Lesen. Auch die Art wie die Geschichte aufgemacht war hat mir gut gefallen.
Schmoekerentevor einem Monat

Die Staubchroniken sind wieder da. Das Geheimnis um den Koffer der durch das Dach der Bibliothek geflogen kam wird gelüftet. Animants Freundin ermittelt in dem Fall mit vielen liebenswerten Freunden. Es hat wahnsinnugen Spaß gemacht das Buch zu Lesen. Die Charactäre waren wieder mal total klasse beschrieben. Es war unterhaltsam zu Lesen. Auch die  Art wie die Geschichte aufgemacht war hat mir gut gefallen. Als eine Art Bericht von Eliza, versehen mit Kommentaren von ihrem Freund Jamie. Und das Ende verspricht eine Fortsetzung.

Kommentare: 1
Teilen
Cover des Buches Elisa Hemmiltons Kofferkrimi (ISBN: 9783959913973)B

Rezension zu "Elisa Hemmiltons Kofferkrimi" von Lin Rina

Wundervolle Rückkehr ins Staubchronik-Universum
buchgestapelvor einem Monat

Worum geht’s?

Als erste weibliche Jurastudentin an der Oxford University hat es Elisa Hemmilton nicht gerade leicht im Leben. Von Professoren und Kommilitonen misstrauisch beäugt, steckt sie ihre Nase nicht nur in Bücher und Aufsätze, sondern auch in Kriminalfälle – denn als ein mysteriöser Koffer vom Himmel fällt, schreit dieses Ereignis geradezu nach einer sorgfältigen Untersuchung, bei der Elisa auf die Unterstützung von Mechaniker Jamie zählen kann.


Meine Meinung

Als großer Fan von Animant Crumbs Staubchronik stand es für mich natürlich außer Frage, dass ich auch dieses Buch unbedingt lesen musste. Für mich war es beim Lesen wirklich toll, noch einmal in die Welt der Staubchronik eintauchen zu können und mich näher mit Charakteren und Ereignissen zu beschäftigen, die in Animants Geschichte bloß am Rande erwähnt wurden.

Elisa in Hochform zu erleben, war definitiv eine interessante Erfahrung, insbesondere dann, wenn man Cosy Crime, historische Romane und einen kleinen Spritzer Steampunk mag. Ich fand sie als Charakter sehr sympathisch und war froh darüber, sie hier länger als bloß über ein paar Seiten hinweg begleiten und näher kennenlernen zu können.

Auch der Krimi an sich hat mir wirklich gut gefallen, da man an der ein oder anderen Stelle durchaus mit überraschenden Wendungen und interessanten Elementen vor Langeweile bewahrt blieb. Mein einziger Kritikpunkt ist dabei eigentlich bloß, dass man stellenweise auf die etwas künstlich in die Länge gezogenen Beschreibungen hätte verzichten können, um den Lesefluss nicht zu stören und dieser Geschichte die Möglichkeit zu geben, ihr volles Potenzial zu entfalten.


Fazit

Nicht nur Fans der Staubchronik dürfen sich hier auf einen unterhaltsamen Krimi mit historischen Elementen und interessanten Charakteren freuen. Mir persönlich hat es wirklich gut gefallen, noch einmal in dieses Universum zurückzukehren, auch wenn ich zugeben muss, dass mich Animants Staubchronik dann doch noch ein bisschen mehr begeistern konnte.

Dafür gibt es von mir vier Bücherstapel.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Limea - Innerer Sturm (ISBN: 9783959912747)L

Rezension zu "Limea - Innerer Sturm" von Lin Rina

*Rezension* Limea – Innerer Sturm von Lin Rina
Lexy_Kochvor einem Monat

Als ich dieses wunderschöne Cover gesehen habe, habe ich am Anfang eher mit einer Fantasygeschichte gerechnet. Zumindest mit einem gewissen Fantasy-Setting. Hier wurde ich aber gleich am Anfang eines besseren belehrt. Die Geschichte hat definitiv keine phantastischen Elemente, dafür ist es auf seine ganz eigene Art fantastisch.

In Limea – Innerer Sturm treffen zwei grundsätzlich verschiedene Völker aufeinander. Ich habe hier gerade am Anfang immer den Disney Film Pocahontas im Kopf gehabt. Mehr oder weniger lehnt sich die Story daran an und ist dennoch grundsätzlich total verschieden.
Dies ist für mich das erste Buch von Lin Rina gewesen und ihr Schreibstil hat mich durchaus total überrascht. Auch wenn manche Szenen etwas ausschweifend sind, so hat mich der Schreibstil immer in den Bann gezogen. Ich wollte stets wissen wie es mit den beiden Protagonisten weitergeht und ob sie die drohende Gefahr zusammen lösen können. Die Story hatte also eine gewisse Tiefe, die nicht nur auf die Lovestory reduziert werden kann. Wir haben hier ein wunderschönes Setting mit verschiedenen Völkern und von grundauf verschiedenen Menschen.

Die Charaktere haben sich wirklich toll entwickelt und gerade Limea macht hier einen großen Sprung was ihre Charakterzüge angeht. Am Anfang ist sie eher die Rebellin, die sich nichts aus Männern macht und plötzlich gerät ihre Welt durch einen gestrandeten ins wanken. Das einzige was mich hier etwas gestört hat, dass Limea wirklich sehr Körperbezogen war. Andauernd betrachtete sie Nuatun und beschrieb ihren Körper. Seine Muskeln waren immer wieder sehr faszinierend für Limea. Sie wurde daher immer wieder abgelenkt und in meinem Kopf hatte ich sie dann immer als kleines, starrendes und naives Mädchen vor mir. So oft wie sie angestarrt hat, hätte das ja auch Nuatun auffallen müssen.

Mein Fazit: Mir hat das ganze Setting wirklich toll gefallen. Auch das Ende und der gewisse Showdown war wirklich toll und hat es zu etwas besonderen gemacht. Ich werde mir definitiv auch noch die anderen Bücher der Autorin vornehmen.

Von mir gibt es vom Baum purzelnde 4 von 5 Delicious Sternchen.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Lest ihr auch gern Bücher, in denen es um antike Bücher und Bibliotheken geht?  Vor vielen Jahren hat mich die Tintenherztrilogie in ihren Bann gezogen, aber beim erneuten lesen konnte es mich nicht mehr fesseln.

Dagegen fand ich Der Name der Rose gut. Der Schatten des Windes war mir zu langatmig, ich habe das Buch damals abgebrochen.

Die Bücherdiebin war auch nicht unbedingt meins.

Jetzt würde ich gern wieder ein Buch über Bücher lesen. Ich bin bei meiner Suche auf die folgenden Büchtitel gestoßen. Welche könnt ihr empfehlen? Besonders interessiert mich dabei die Staubchronik und Strange the Dreamer. Wären die Titel etwas für mich?

Bei Das sternenlose Meer bin ich unschlüssig, weil mir Der Nachtizirkus nicht gefallen hat. Ich fand dort keinen Bezug zu den Personen und die Story hat mich nicht mitgenommen.

Bei Die Seiten der Welt und Das Labyrinth der Träumenden Bücher habe ich die Befürchtung, dass sie zu jugendlich geschrieben sind, also eher für eine jüngere Zielgruppe.

Von Bücherstadt, Die unsichtbare Bibliothek und Das Buch kann ich mir gar kein Bild machen, da ich keinen der Autoren kenne.


21 Beiträge
B
Letzter Beitrag von  Bella12vor einem Monat

Danke für den Tipp, ich bin immer auf der Suche nach neuen Büchern. Ich mag Geschichten über Buchläden sehr gern, da fühle ich mich sofort wohl und lateinische Titel finde ich auch gut :)

Zum Thema

Seid ihr bereit für neue märchenhafte Geschichten?

Frisch erschienen ist DURCH EISWÜSTEN UND FLAMMENMEERE, die neue Anthologie im Drachenmond Verlag. 

Gern möchten wir auch dieses Jahr mit euch gemeinsam die Märchen lesen und darüber diskutieren. Dafür verlosen wir 33 ebooks - ihr könnt natürlich auch mit dem eigenen Buch mitmachen.

Unter allen Rezis verlosen wir im Anschluss ein signiertes Print.

Hallo & herzlich Willkommen. 

Winterzeit ist Märchenzeit und ich hoffe, ihr seid zahlreich bei der Leserunde dabei. In unserer diesjährigen Anthologie kommen besonders oft die vermeintlichen Bösewichte zu Wort und außerdem haben sich auch einige Sagenadaptionen zu den Märchen gesellt. Deshalb bin ich besonders gespannt, was ihr von DURCH EISWÜSTEN UND FLAMMENMEERE handelt.

Ich freu mich auf regen Austausch!

1265 BeiträgeVerlosung beendet
K
Letzter Beitrag von  Kathimausivor einem Jahr

Liebe Christian, ähm kann mit machen wenn schon eine lese Exemplar hat?

LG Katharina

Hallo,

von Zeit zu Zeit sehe ich all meine Bücher durch und versuche dann auszusortieren und mir einen Überblick zu verschaffen. Ich merke, dass es mir zunehmend keine "Freude bereitet" zu viele ungelesene Bücher zu Hause zu haben. Denn irgendwie greife ich nur ganz selten nach den Büchern, die schon hier stehen und lese stattdessen die ganz neuen. Ideal wäre es also wohl in meiner Vorstellung, wenn ich einfach nur noch bei Bedarf 1-2 neue Bücher kaufen und direkt lesen würde. Nun kommt das große ABER: 

Ich habe gestern abend alle ungelesenen Bücher aus dem Regal geholt, genau angesehen und überlegt. Am Ende hatte ich 3 Stapel: 1. Definitiv behalten, 2. Anlesen und dann entscheiden, 3. Definitiv weggeben

Leider war der Stapel Nr. 3 dann am Ende mit 37 Büchern verhältnismäßig klein, Stapel 1 immerhin etwas kleiner als Stapel 2. Zugleich habe ich nun ein Problem - so viele Bücher kann ich einfach nicht anlesen und so entscheiden.

Deshalb dachte ich mir, vielleicht möchtet ihr mir bei der Entscheidung helfen? Ich hänge euch mal ein Fotos der Bücher an, bei denen ich unsicher bin, ob ich sie behalten möchte. Kennt ihr etwas davon? Und was würdet ihr sagen - behalten oder weggeben? Eine Begründung für eure Entscheidung wäre natürlich spannend. Falls die  Bücher auf den Fotos nicht gut genug zu erkennen sind, hänge ich sie euch an.

Ich bin es auch ein bisschen leid, Bücher zu lesen, die mich nicht völlig begeistern. Leider werde ich immer anspruchsvoller und somit ist die Chance, ein echtes Highlight zu entdecken, immer geringer. Aber vielleicht verbirgt sich hier ja doch das ein oder andere.

Ich bin gespannt, was ihr sagt!

PS: Die GEO-Zeitschriften dürfen ignoriert werden ;-)

100 Beiträge
D
Letzter Beitrag von  Daniliesingvor 2 Jahren

Hallo,

ich habe tatsächlich ganz viel verschenkt oder einfach raus an die Straße gestellt. Mittlerweile haben sich aber irgendwie auch schon wieder einige angesammelt. Eine neue Runde ist wohl in Kürze nötig.

Danke dir auf jeden Fall für dein Feedback!

Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Lin Rina im Netz:

Community-Statistik

in 2.885 Bibliotheken

von 866 Lesern aktuell gelesen

von 120 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks