Lilly Lindner

 4,4 Sterne bei 1.259 Bewertungen
Autorin von Was fehlt, wenn ich verschwunden bin, Splitterfasernackt und weiteren Büchern.
Autorenbild von Lilly Lindner (© Silke Weinsheimer)

Lebenslauf von Lilly Lindner

Lilly Lindner kommt 1985 in Berlin zur Welt. Bereits im Alter von fünfzehn Jahren beginnt sie, Texte zu verfassen, zumeist mit autobiographischen Inhalten. 2011 erschien ihr Buch "Splitterfasernackt", eine Autobiografie, die sich mit ihrem bisherigen Leben und den in der Gesellschaft oft totgeschwiegenen Themen Kindesmissbrauch, Essstörungen, Prostitution und Todeswünschen auseinandersetzt. Wenn Lilly Lindner nicht Texte verfasst, verbringt sie viel Zeit mit der Arbeit mit Kindern.

Alle Bücher von Lilly Lindner

Cover des Buches Was fehlt, wenn ich verschwunden bin (ISBN: 9783733500405)

Was fehlt, wenn ich verschwunden bin

 (507)
Erschienen am 23.02.2017
Cover des Buches Splitterfasernackt (ISBN: 9783426784884)

Splitterfasernackt

 (437)
Erschienen am 01.07.2013
Cover des Buches Bevor ich falle (ISBN: 9783426226223)

Bevor ich falle

 (101)
Erschienen am 26.09.2012
Cover des Buches Die Autobiographie der Zeit (ISBN: 9783426305409)

Die Autobiographie der Zeit

 (76)
Erschienen am 02.05.2016
Cover des Buches Winterwassertief (ISBN: 9783426789605)

Winterwassertief

 (68)
Erschienen am 03.09.2018
Cover des Buches Da vorne wartet die Zeit (ISBN: 9783426306291)

Da vorne wartet die Zeit

 (68)
Erschienen am 01.03.2017
Cover des Buches Shattered - Das blaue Licht (ISBN: 9783833901676)

Shattered - Das blaue Licht

 (1)
Erschienen am 01.05.2013
Cover des Buches Da vorne wartet die Zeit (ISBN: 9783954711567)

Da vorne wartet die Zeit

 (1)
Erschienen am 02.09.2013

Neue Rezensionen zu Lilly Lindner

Cover des Buches Was fehlt, wenn ich verschwunden bin (ISBN: 9783733500405)
PureBrassAndBookss avatar

Rezension zu "Was fehlt, wenn ich verschwunden bin" von Lilly Lindner

Das macht wirklich sprachlos.
PureBrassAndBooksvor 5 Monaten

Erwartungen:

Ich habe schon lange kein gutes Jugendbuch mehr gelesen. Daher wurde es einfach Zeit. Ich war sehr gespannt auf die Umsetzung des sensiblen Themas "Magersucht".
 

Cover/Qualität Print: 

Das Buch gibt es nur als Taschenbuch. Allein der Titel hätte wohl einen Preis verdient. Das Cover selbst ist sehr schlicht.

 Setting:

Phoebe´s große Schwester April kämpft in einer Klinik gegen Magersucht.
Phoebe hat so viele Fragen, doch die Erwachsenen gehen ihnen aus dem Weg. Alles ist anders ohne ihre Schwester.
Sie schreibt ihr Briefe, versucht Antworten zu bekommen und erzählt von ihrem Alltag.

Charaktere:

Phoebe ist erst Acht, aber hat eine sehr gute Beobachtungsgabe und viele schöne Wörter und vergleiche. Ihre Eltern und ihre Schwester lernen wir hier aus ihrer Sicht kennen.

 

Schreibstil: 

Das macht wirklich sprachlos. Das Buch ist hauptsächlich in Briefform verfasst. Ich hätte mir vorher nicht vorstellen können, wie gut das der Autorin hier gelungen ist.
Ich bin wirklich begeistert!

 

Meinung/Fazit: 

Es wundert mich wirklich, dass dieses Buch so wenig Aufmerksamkeit bekommen hat und eigentlich unzählige Literaturpreise hätte bekommen müssen. 

Sprachlich und stilistisch ein absolutes Meisterwerk und definitiv literarisch einzigartig.
 Vielmehr gibt es auch gar nicht zu schreiben, man merkt mir meine Begeisterung an. Oder auch Sprachlosigkeit.


Das Thema wurde wunderbar verpackt und verarbeitet und hat mich darüber hinaus auch dazu veranlasst, mich mit meiner eigenen Kindheit gedanklich auseinanderzusetzen.
 Leseempfehlung!

https://purebrassbooks.de/rezensionen/was-fehlt-wenn-ich-verschwunden-bin-von-lilly-lindner/


Kommentare: 1
Teilen
Cover des Buches Was fehlt, wenn ich verschwunden bin (ISBN: 9783733500405)
michellebetweenbookss avatar

Rezension zu "Was fehlt, wenn ich verschwunden bin" von Lilly Lindner

Was fehlt, wenn ich verschwunden bin
michellebetweenbooksvor 6 Monaten

Phoebe ist die jüngere von zwei Schwestern. April ist ihre große Schwester, die in aktuell in einer Klinik lebt, in der sie gegen ihre Magersucht ankämpft. Phoebe schreibt ihrer Schwester Briefe in die Klinik, um ihre die Zeit dort zu erleichtern. Sie schreibt jeden Tag Wort für Wort. Alles was in ihrem Leben passiert, möchte sie ihrer Schwester mitteilen und schickt diese Briefe auch ab. Doch leider bekommt sie nie eine Antwort von April. Und das bricht Phoebe das noch so kleine Herz…

Okay, jetzt mal ganz ehrlich. Es gibt kein Buch, bei dem ich so sehr geheult habe, wie bei diesem. Ich habe Rotz und Wasser geheult und habe einfach kein Ende gefunden. Und wenn doch, hielt dieses Ende nicht lange an, denn dann kam schon die nächste herzzerreißende Situation. Ich finde leider keine Worte um zu beschreiben, wie perfekt dieses Buch ist. Und wie fabelhaft Lilly Lindner dieses Thema mit eingebaut und auch ein wenig mit verarbeitet hat. Einfach wow!

Phoebe ist so ein wundervolles, kleines Mädchen, das so ein großes und gutes Herz hat. Ich habe mich schon bereits nach dem ersten Brief in sie verliebt. Phoebe ist auch kein typisches Mädchen. Sie hinterfragt viel, möchte so viele Dinge erfahren, testet und probiert sich aus. Nimmt nicht alles so hin wie es kommt, sondern bleibt kritisch. Und wow, dieses Mädchen hat bereits in ihren jungen Jahren schon so viele wichtige Dinge gelernt, was ich unglaublich liebe. In ihren Briefen an April merkt man sehr deutlich, dass sie all das nicht so ganz versteht und trotzdem merkt man, dass Phoebe ihre Schwester April abgöttisch liebt und sich große Sorgen macht.

Warum Phoebe niemals eine Antwort von ihrer Schwester bekommt, erfährt man in der anderen Hälfte des Buches. Wir erfahren so viele Dinge, mit denen man absolut nicht rechnet. Ich möchte auch gar nicht so sehr darauf eingehen, sondern der Leser des Buches sollte sich selbst auf diese Reise begeben. Dennoch kann ich sagen, dass April ein sehr mutiger und wahnsinnig starker Mensch ist. Ich bewundere sie sehr dafür, dass sie gegen ihre Magersucht kämpft und das nicht nur für sie, sondern auch für ihre kleine Schwester. Diese Verbindung der beiden ist einfach Zucker. Außerdem möchte ich noch anmerken, dass ich es unglaublich stark finde, dass Lilly Lindner die Magersucht nicht bedeckt. Sie stellt sie an den Pranger und zeigt auch die grausamen Seiten der Krankheit. Lilly Lindner macht einem bewusst, dass diese Krankheit so viel mehr ist, als ,,einfach aufhören zu essen‘‘.

Und der Schreibstil von Lilly Lindner ist einfach der Wahnsinn. Sie schreibt so poetisch, voller Gefühl und erreicht den Leser tief im Herzen. Die Worte die Lilly Lindner schreibt, gehen nicht so leicht an einem vorbei. Sie bleiben im Gedächtnis und das auch ziemlich lange. Lilly Lindner sorgt dafür, dass man über ihre Worte nachdenkt und das man versteht, was sie einem mitteilen möchte.

,,Was fehlt, wenn ich verschwunden bin‘‘ ist mein absolutes Lieblingsbuch. Es ist seit Jahren meine Nummer eins und bisher gab es noch kein Buch, was diesem Buch den Platz strittig macht. In diesem Buch lernen wir tiefgründige Charaktere kennen, die einem ins Herz gehen. Wir lernen Worte und Sätze kennen, die einem niemals aus dem Kopf gehen werden. Lilly Lindner hat ein riesiges Talent und ich bin so gespannt, was die Autorin noch so für wundervolle Bücher für uns zaubert.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Die Autobiographie der Zeit (ISBN: 9783426305409)
michellebetweenbookss avatar

Rezension zu "Die Autobiographie der Zeit" von Lilly Lindner

Die Autobiographie der Zeit
michellebetweenbooksvor 6 Monaten

In diesem Buch handelt es sich um die Zeit und auch um Kevin – der Raum, um David – die Beständigkeit und auch um Shay – der Abgrund. Alle diese vier Jugendlichen sind sehr früh verstorben und kannten sich aus ihrem vorherigen Leben. Alle haben sich gewünscht, eine Weltmacht zu werden, weshalb sich der Tod sie zu sich geholt hat. Jedoch haben sie nicht bedacht, dass sie viele schwere Aufgaben meistern müssen und wie viel Leid und Traurigkeit sie ertragen müssen.

Lilly Lindner hat mit ihren Büchern mittlerweile einen großen Platz in meinem Herzen. Ich liebe ihre Schreibweise und all das was dazu gehört. Die Art wie sie Bücher schreibt ist grandios und einzigartig. Einige Bücher von der Autorin habe ich auch schon mehrfach gelesen, da sie es wert sind, mehrfach zu lesen und niemals in Vergessenheit zu geraten. Alle ihre Bücher sind Meisterwerke und ich würde sie so gerne jedem einzelnen ihre Geschichten in deren Bücherregale stellen.

Bei diesem Buch braucht man erst ein bisschen Zeit, um sich all die Dinge zu erschließen. Man sollte das Buch auf sich wirken lassen und darüber nachdenken, was die Autorin uns damit mitteilen möchte. Daher kann es auch sein, dass man manche Sätze zweimal lesen muss, um sie verstehen zu können. Das ist aber überhaupt nichts, was einen abschrecken sollte, denn die Message die hinter den Worten von Lilly Lindner steckt ist gigantisch und nicht jeder findet sie. Auch wenn das Buch recht wenige Seiten hat, hat es ein großes Gewicht. Außerdem gibt es in diesem Buch zwischendurch auch kleine Aquarelle, die das geschriebene einem noch einmal verdeutlichen möchten und das ganze einfach perfekt machen.

Die Sätze, die Lilly Lindner hier in diesem Buch schreibt, sind recht kurz, aber sie wählt genau die richtigen Worte aus, um uns das mitzuteilen, was sie einem sagen möchte. Lilly Lindner füllt die Seiten nicht komplett aus, sondern nimmt den Leser mit auf die Reise. Der Leser hat die Aufgabe etwas Großes aus ihren Worten zu ziehen. Sie schreibt hier über Mut, Angst, Hoffnung und auch über das Glück. Und all das findest du nur heraus, wenn du dich intensiv mit den Worten auseinandersetzt. 

Der Schreibstil von Lilly Lindner ist für mich perfekt. Ich glaube es gibt nichts, was ich anmerken könnte, was man besser machen könnte. Lilly Lindner hat ihre Art gefunden, um sich auszudrücken und um sich mitzuteilen. Und es ist so wunderschön, dass sie die Öffentlichkeit daran teilhaben lässt. Dass sie uns ihre Wortgewalt zeigt und uns ihre Worte ans Herz legt. Ihre Art zu schreiben ist besonders und einzigartig und wirklich nicht für jeden Leser etwas.

,,Die Autobiographie der Zeit‘‘ war für mich ein unglaublich spannendes und fesselndes Buch. In diesem Buch lernt man so viele Dinge für sich selbst und für das Leben und das bewundere ich sehr. Ich könnte von ihren Worten und ihren Büchern stundenlang schwärmen, aber ich glaube es wäre besser, wenn man sich selbst auf ihre Bücher einlässt und seine Gedanken dabei mitkreisen lässt. Bei den Büchern der Autorin sollte man sich immer wieder bewusst machen, dass sie keine leichte Kost sind und man sie auch nicht mal ,,zwischendurch‘‘ lesen kann. Mit ihren Büchern muss man sich schon richtig auseinander setzen, um zu verstehen, was die Autorin einem zeigen, sagen und auch mitteilen möchte.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Hallo meine Lieben!

Wenn ihr Lust habt, dieses Buch zu gewinnen, dann schaut auf meinem Blog vorbei! Dort verlose ich als Weihnachtsgewinnspiel drei Bücher, darunter auch "Was fehlt, wenn ich verschwunden bin".

Ich freu mich, wenn ihr vorbeischaut!

https://stopfisbuecherwelten.wordpress.com/2015/12/20/versuesst-euch-heiligabend-gewinnspiel/

Ich wünsche euch eine schöne Weihnachtswoche <3
3 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Ein LovelyBooks-Nutzervor 7 Jahren
https://stopfisbuecherwelten.wordpress.com/2015/12/23/weihnachtsgewinnspiel-auslosung/ Hier findet ihr die Auslosung! Danke für eure Teilnahme!

Hallo ihr Lieben! :) 

Wer von euch hat "Was fehlt, wenn ich verschwunden bin" von Lilly Lindner noch auf der Wunschliste? ☺Ich habe nämlich heute ein Gewinnspiel dazu auf meinem Blog gestartet. Versucht euer Glück ...
http://janine2610.blogspot.co.at/2015/07/mein-einfach-so-gewinnspiel.html


 UPDATE: Es ist ausgelost!

http://janine2610.blogspot.co.at/2015/07/auslosung-einfach-so-gewinnspiel.html

10 BeiträgeVerlosung beendet
eskimo81s avatar
Letzter Beitrag von  eskimo81vor 7 Jahren
Schade, das Buch geht nicht in die Schweiz :-) :-) Glückwunsch der glücklichen!
Das Jahr 2015 hält Großes für euch bereit! Zusammen mit den S. FISCHER Verlagen laden wir euch zu einer Jahreschallenge der besonderen Art ein. Gemeinsam wollen wir in jedem Monat ein anderes tolles Buch lesen und spannende Aufgaben dazu erfüllen. Selbstverständlich gibt es großartige Preise zu gewinnen! Punkte könnt ihr sammeln, indem ihr bei unseren Monatschallenges mitmacht und außerdem Rezensionen zu den FISCHER Neuerscheinungen des Jahres 2015 schreibt.

Los geht es im Januar mit dem ersten Jugendroman der Bestsellerautorin Lilly Lindner! Diese überzeugt in "Was fehlt, wenn ich verschwunden bin" mit der berührenden Geschichte zweier Schwestern, die eine ganz eigene Sprache sprechen - erzählt in Form von Briefen! Wenn ihr ein Buch lesen möchtet, das vor Wortwundern sprüht und euch emotional ganz nahe geht, dann macht doch gleich mit!

Mehr zum Buch:
April ist fort. Seit Wochen kämpft sie in einer Klinik gegen ihre Magersucht an. Und seit Wochen antwortet sie nicht auf die Briefe, die ihre Schwester Phoebe ihr schreibt. Wann wird April endlich wieder nach Hause kommen? Warum antwortet sie ihr nicht? Phoebe hat tausend Fragen. Doch ihre Eltern schweigen hilflos und geben Phoebe keine Möglichkeit, zu begreifen, was ihrer Schwester fehlt. Aber sie versteht, wie unendlich traurig April ist. Und so schreibt sie ihr Briefe. Wort für Wort in die Stille hinein, die April hinterlassen hat.

Wir vergeben 70 Exemplare von "Was fehlt, wenn ich verschwunden bin" von Lilly Lindner für diese Challenge unter allen, die sich bis zum 18. Januar 2015 hier bewerben! Regelmäßig stellen wir euch eine neue Aufgabe, die es zu lösen gilt. Wer bis zum Ende der Challenge die meisten Punkte gesammelt hat, gewinnt einen Luiban-Gutschein im Wert von 100€! Die Plätze 2-10 erhalten jeweils ein Buchpaket von FISCHER voller toller Bücher!

Bitte beachtet, dass dieses Buch im Handel ab dem 19.02.2015 erhältlich ist und daher erst dann käuflich erworben werden kann. Wer das Buch nicht gewinnt und dennoch in dieser Challenge Punkte für die Jahreswertung sammeln möchte, hat zusätzlich bis zum 08.03.2015 Zeit, die Challenge-Aufgaben zu erfüllen und so ebenfalls Punkte zu sammeln. Bitte schreibt mir in diesem Fall bis dahin eine kurze Nachricht, welche der Aufgaben ihr erfüllt habt.

Sofern ihr zu den 70 Buchgewinnern gehört, ist der letzte Tag für die Bearbeitung der Aufgaben der 15. Februar 2015. Danach werden dann, ebenfalls im Februar, die Gewinner der Monatschallenge ermittelt.

###YOUTUBE-ID=MbS7BG5M8ag###

Übersicht zur Jahreschallenge | Sammelthema für Rezensionen
4116 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Lilly Lindner im Netz:

Community-Statistik

in 1.786 Bibliotheken

von 505 Lesern aktuell gelesen

von 75 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks