Lili St. Crow

 4 Sterne bei 258 Bewertungen
Autorin von Strange Angels - Verflucht, Strange Angels - Verraten und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Lili St. Crow

Lili St. Crow ist das Pseudonym der US-amerikanischen Autorin Lilith Saintcrow. Sie wurde in New Mexico, USA geboren und lebt heute mit ihrer Familie in Vancouver, Kanada. Ein weiteres Pseudonym der Autorin ist »Anna Beguine«. Sie schreibt hauptsächlich Jugendbücher im Genre Urban Fantasy. »Strange Angels: Verflucht« ist ihr erster Roman, der auch auf deutsch erschienen ist.

Alle Bücher von Lili St. Crow

Cover des Buches Strange Angels - Verflucht (ISBN: 9783426283455)

Strange Angels - Verflucht

 (161)
Erschienen am 25.03.2011
Cover des Buches Strange Angels - Verraten (ISBN: 9783426283462)

Strange Angels - Verraten

 (77)
Erschienen am 05.01.2012
Cover des Buches Jealousy (ISBN: 9781595142900)

Jealousy

 (8)
Erschienen am 18.07.2011
Cover des Buches Reckoning (ISBN: 9781595143952)

Reckoning

 (4)
Erschienen am 01.11.2011
Cover des Buches Strange Angels & Betrayals (ISBN: 9781595144928)

Strange Angels & Betrayals

 (5)
Erschienen am 01.09.2011
Cover des Buches Betrayals (ISBN: 9781849161282)

Betrayals

 (2)
Erschienen am 12.12.2009
Cover des Buches Defiance (ISBN: 9781595143921)

Defiance

 (1)
Erschienen am 19.04.2011

Neue Rezensionen zu Lili St. Crow

Cover des Buches Strange Angels - Verflucht (ISBN: 9783426283455)
S

Rezension zu "Strange Angels - Verflucht" von Lili St. Crow

Tolle Idee- schlechte Umsetzung
Stern86schnuppevor 5 Jahren

Leider habe ich mir von dem Buch und der Thematik deutlich mehr versprochen.  Eigentlich liebe ich Bücher, die von Werwölfen, Vampiren und co. handeln. Doch von diesem bin ich leider sehr enttäuscht und nun auch nur noch halb so traurig, dass der 3. Teil nicht auf Deutsch erschienen ist.
Die Protagonistin, Dru, ist noch ein Teenager. Jedoch geht sie seit Jahren mit ihrem Vater auf die Jagt nach den Monstern der Nacht, die aus der Echtwelt stammen. Nach seinem plötzlichen Tod und wieder auftauchen als Zombie muss sie ihn selbst ein zweites mal töten und das auch noch im eigenen Wohnzimmer. Sicher mag dies eine traumatische Erfahrung, besonders für einen Teenager sein. Doch als sie nun plötzlich auf sich gestellt ist, verhält sie sich völlig unlogisch und schlimmer, als jemand, der zuvor nie etwas mit der Echtwelt zutun hatte.  Selbst ihr Retter in der Not, der versehentlich zu einem Loup Garou gemacht wird, verhält sich schlauer, als Dru.
Zu dem holprigen Schreibstil und den unzähligen unnützen Gedankengängen von Dru, wird plötzlich noch ein riesen Geheimnis um ihre Person gemacht, welches an der Stelle der Geschichte mehr als nur unpassend wirkt. Besonders, da ihr zweiter Retter in die Not, Dru scheinbar auch noch als Köder benutz und statt sie zu retten, den Bösen direkt an die Haustür liefert und sie ohne nachzudenken hinein läuft und  sich als "Fastfood" zur Verfügung stellt, obwohl sie es als Jägerin oder bisherige Jäger Gehilfin doch besser wissen sollte.


Ich habe mir von dem Buch deutlich mehr versprochen. Die Story hat sehr viel Potenzial. Leider ist die Umsetzung nicht besonders gut gelungen.  

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Jealousy (ISBN: 9781849161299)
T

Rezension zu "Jealousy" von Lili St. Crow

leider nicht so wirklich überzeugend
theresa_stvor 5 Jahren

Das Cover finde ich nicht so schlecht, aber es hat mich auch nicht wirklich überzeugt. Das es metallic ist, gefällt mir aber ziemlich gut.

Die ersten beiden Teile habe ich auf Deutsch gelesen und bin nun gezwungener Weise auf Englisch umgestiegen, da es im Moment nicht so aussieht, als ob die restlichen Teile noch übersetzt werden. Zudem war es schon länger her, dass ich die ersten beiden Teile gelesen habe. Daher fiel es mir nicht so leicht in die Geschichte reinzufinden. Der Schreibstil ist grundsätzlich einfach. Die Geschichte ist aus der Ich-Perspektive von Dru geschrieben.

Ich hatte lange Zeit damit zu tun, mich in der Geschichte zu orientieren und zu erinnern, was nochmal bisher alles so geschehen ist. Ich wusste nur noch, dass Christophe, trotz seiner eher seltenen Auftritte, einer meiner Lieblinge ist. Dru mochte ich natürlich auch. Nur Graves war mir nicht so sympatisch.

In diesem Teil landet Dru nun endlich in der richtigen Schule und muss lernen sich dort zurechtzufinden. Zudem schwebt noch immer die drohende Gefahr eines weiteren Angriffs über ihr. Auch mit Anna muss sie sich auseinandersetzen. Anna war wirklich ein ziemliches Miststück, mit dem ich so garnicht warm geworden bin.

Gesamt hat mich dieser Teil leider nicht so wirklich überzeugt und die Begeisterung, die ich bei den Vorgängern empfand, hat sich leider nicht so wirklich eingestellt. Da ich mir die beiden letzten Teile aber sowieso schon mitbestellt habe, werde ich diese natürlich auch noch lesen.


Fazit:
Leider konnte mich dieser Teil nicht so wirklich überzeugen - 3 von 5 Sternen von mir ;)

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Strange Angels - Verflucht (ISBN: 9783426283455)
annlus avatar

Rezension zu "Strange Angels - Verflucht" von Lili St. Crow

Die Echtwelt kommt über Dru
annluvor 5 Jahren

Flieh aus der Stadt! Verschwinde von hier, schnellstens!

Strange Angels Band 1

Dru Anderson ist es gewohnt Städte zu wechseln und nächtelang auf ihren Vater zu warten, immer geplagt von dem Gedanken, ob er von seiner Jagd nach dem Übernatürlichen wieder lebend zurückkommt. Als der schlimmste Fall eintritt und er als Zombie bei ihr wieder auftaucht, sieht sie sich gezwungen, ihn zu erschießen. Damit nicht genug steht sie nun alleine da und weiß nicht, was sie tun soll. Als ihr ein Junge aus der Schule hilft, glaubt sie es ginge nur um einen Schlafplatz – doch dann tauchen Wesen auf, die sie verfolgen und sie und Graves sind in Gefahr.


Schon von Beginn an hatte ich so meine Probleme mit Dru. Durch den Drill ihres Vaters, das ständige Herumziehen und die Ängste, die sie täglich aussteht, waren ihre Gedankengänge sehr fatalistisch und erschienen oftmals hoffnungslos. Auch ihre Eindrücke von anderen blieben im ersten Moment sehr negativ. So ließ sie bei ihrer ersten Begegnung mit Graves innerlich kein gutes Haar an ihm. Dass das Erschießen des eigenen Vaters – Zombie hin oder her – nicht zur Besserung der Grundstimmung beigetragen hat, kann man sich denken. Sympathischer wurde sie mir erst, als sie in Gegenwart von Graves ein bisschen aufgetaut ist.

Das erste Auftauchen von Wesen aus der hier so genannten „Echtwelt“ war der Zombie, danach folgte ein brennender Hund und Werwölfe. Obwohl einige dieser Wesen mir durchaus bekannt waren empfand ich die Echtwelt und die Mittel der Jäger (zu denen auch ihr Vater zählte) als mitunter skurril.

Dru steht in vielen Szenen unter Schock, ist müde, verletzt oder weiß einfach nicht weiter. Da sie als Erzählerin fungiert hat das das Lesen nicht unbedingt Vereinfacht, im Gegenteil für mich sehr mühsam gemacht. Ich hätte gerne die Zusammenhänge verstanden und nützliche Informationen zur Echtwelt oder zur drohenden Gefahr bekommen. Diese blieben aber aus, da sie Dru auch nicht bekannt sind. So empfand ich manches als verwirrend.

Fazit: Die Geschichte war von Beginn von einer düsteren Stimmung geprägt. Die Bedrohung die sich einstellt und die zur Folge hat, dass Dru niemanden so richtig vertraut, eigentlich noch um all ihre Verluste trauert und sehr schnell Waffen zückt, hat nicht zu einer besseren Stimmung geführt. Dadurch hat mir die Geschichte nicht so ganz gefallen.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Hey ihr Lieben ;)
Mein Blog wird heute 1 Jahr alt und das muss natürlich gefeiert werden! Aus diesem Grund veranstalte ich nun auf meinem Blog ein Gewinnspiel für alle meine Leser ;)
Schaut doch einfach mal vorbei und versucht euer Glück ;)
Falls ihr das Buch noch nicht kennt hier (*klick*) gelangt ihr zu meiner Rezi ;)
Ich kann nur so viel sagen: Es ist ein VERFLUCHT gutes Buch ;)
Mein Blog: www.buecherhimmel.blogspot.de

LG
LaLeLu26
5 BeiträgeVerlosung beendet
Havenys avatar
Letzter Beitrag von  Havenyvor 9 Jahren
Noch schnell bewerben!! Nur noch drei Stunden bis zum Ende meines Gewinnspiels!!!

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 404 Bibliotheken

von 27 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks