Leveret Pale

 4,4 Sterne bei 171 Bewertungen
Leserunde
10 x gewinnen
endet in 5 Tagen
Autorenbild von Leveret Pale (©Sabrina L. K.)

Lebenslauf von Leveret Pale

Leveret Pale ist das Alter Ego des deutschen Schriftstellers Nikodem Skrobisz. Das Pseudonym ist dabei eine Anspielung auf das Weiße Kaninchen aus 'Alice im Wunderland'. Ähnlich wie das Weiße Kaninchen Alice ins Wunderland lockt, entführt Leveret Pale seine Leser in fremde Welten. Allerdings sind diese Welten nicht unbedingt so schön wie Wunderland, sondern häufig makaber und düster, manchmal gewürzt mit einer Prise schwarzen Humor und Kindertränen, aber auf jedenfall mit einem Schuss Wahnsinn und vermischt mit viel Philosophie und Psychologie. Nikodem Skrobisz verfasst hauptsächlich Romane in den Genre Fantasy, Gegenwartsliteratur und Horror, experimentiert aber auch mit anderen Genre und surrealistischen und postmodernen Textformen. Nebenbei publiziert er Novellen, Kurzgeschichten, Essays und Sachbücher.


 Seit Oktober 2017 ist er Vorstandsmitglied des BVjA (Bundesverband junger Autorinnen und Autoren e.V.). Weitere Informationen und Texte gibt es auf seiner Webseite https://leveret-pale.de oder auf Anfrage via E-Mail autor@leveret-pale.de // Instagram: https://www.instagram.com/leveret_pale/

Neue Bücher

Cover des Buches Menschen und andere seltsame Wesen (ISBN: 9783967411751)

Menschen und andere seltsame Wesen

 (3)
Neu erschienen am 22.11.2022 als Taschenbuch bei Hybrid Verlag.
Cover des Buches Die Nacht danach (ISBN: 9783756842193)

Die Nacht danach

 (9)
Neu erschienen am 15.11.2022 als Taschenbuch bei BoD – Books on Demand.

Alle Bücher von Leveret Pale

Cover des Buches Das Erwachen des letzten Menschen (ISBN: 9783741298455)

Das Erwachen des letzten Menschen

 (29)
Erschienen am 22.01.2019
Cover des Buches Crackrauchende Hühner (ISBN: 9783741281495)

Crackrauchende Hühner

 (23)
Erschienen am 20.06.2019
Cover des Buches Der Faschist (ISBN: 9783751914772)

Der Faschist

 (18)
Erschienen am 01.09.2020
Cover des Buches Noir Anthologie 1 (ISBN: 9783946446750)

Noir Anthologie 1

 (13)
Erschienen am 15.03.2018
Cover des Buches Wahnsinn (ISBN: 9783741222603)

Wahnsinn

 (12)
Erschienen am 12.12.2016
Cover des Buches Die Rückkehr der Götter (ISBN: 9783739225739)

Die Rückkehr der Götter

 (15)
Erschienen am 29.03.2016
Cover des Buches Wenn Soziopathen träumen (ISBN: 9783744838337)

Wenn Soziopathen träumen

 (12)
Erschienen am 26.07.2017
Cover des Buches Abgeranzte Liebe (ISBN: 9783948243005)

Abgeranzte Liebe

 (9)
Erschienen am 22.03.2019

Neue Rezensionen zu Leveret Pale

Cover des Buches Der Faschist (ISBN: 9783751914772)
LaNasBuchclubs avatar

Rezension zu "Der Faschist" von Leveret Pale

Über den korrumpierenden Effekt von Macht
LaNasBuchclubvor 21 Tagen

Wie konnte aus einem unbedeutenden, politisch desinteressierten Grafikdesigner einer der mächtigsten Mitglieder der faschistischen Bewegung „European Union of Fascists“ werden?
 In seiner beängstigend realistischen Dystopie „Der Faschist“ beschreibt Autor Nikodem Skrobisz, wie das pandemiegebeutelte und politisch ausgezehrte Europa einen zusehends radikalen Wandel hinlegt und der Grundstein für ein nie gesehenes faschistisches Imperium gelegt wird. Ermöglicht wurde dieser Wandel unter anderem durch das Mitwirken von Nikolas Schaber. Schwer getroffen durch den Betrug seiner langjährigen Freundin mit einem afrikanischen Flüchtling, verliert sich der junge Mann immer mehr in einer Spirale aus Depressionen, Orientierungslosigkeit und neu aufkeimender Fremdenfeindlichkeit. Doch als ihn der Zufall mit der faschistischen Szene in Berührung kommen lässt, scheint sich sein Blatt auf einmal zu wenden. Angestachelt durch Szenen-Musik und den aufrührerischen Reden des Führers der European Union of Fascists wird der Sog der Bewegung immer stärker und Nikolas sieht erstmals einen Ausweg aus seinem persönlichen Unglück. In dieser als Memoiren ausgestalteten Erzählung blickt er erstmals auf seine Entscheidungen und den Prozess seiner persönlichen Radikalisierung zurück.

Als ich erstmals auf das Buch aufmerksam geworden bin, hatte ich noch keine richtige Vorstellung davon, was mich erwarten könnte, daher habe ich einfach mal drauf losgelesen. Der Schreibstil ist im Großen und Ganzen sehr packend und lässt einen guten Lesefluss zu. Die Handlung hat an sich keine wirklich überraschenden Wendungen beinhaltet, allerdings war es wirklich faszinierend dem Radikalisierungsprozess von Nikolas so en detail zu folgen. Daraus ergab sich für mich dann auch ein gewisses Gefühl von Spannung und dieser Sog, der einen fleißig die Seiten umblättern lässt. Der Prozess ist packend und beängstigend zugleich. Zudem überzeugt die Geschichte durch einen starken roten Faden, authentische und glaubhafte Charaktere und umfassende Recherche.
 Skrobisz ist es wirklich gut gelungen aufzuzeigen, wie die ‚richtige‘ Darstellung ideologischer Ansichten und ideologie-konforme Auslegung historischer Sachverhalte die faschistische Bewegung legitimiert und stärkt. Sein Protagonist dient dabei als Paradebeispiel für ein Individuum mit instabilem Selbstwertgefühl, dem die bedingungslose Wertschätzung der anderen Parteimitglieder, die Wir-/Die-Mentalität der Gruppe und Aussicht auf Macht dabei helfen, seine persönlichen Konflikte zu kompensieren.  

Ich denke, es ist wichtig zu erwähnen, dass das Buch durchaus in die Kategorie „harter Tobak“ fällt. Es ist gut geschrieben und hervorragend ausgearbeitet, aber eben ungefiltert in der Ausdrucksweise und besonders thematisch sehr herausfordernd. Teilweise fiel es mir wirklich schwer den menschenverachtenden Ausführungen ‚zuzuhören‘ und insbesondere der Art und Weise, wie der Protagonist diese ins rechte Licht zu rücken versucht. Also sei darauf hingewiesen, dass die Triggerwarnung zu Beginn wirklich nicht ohne Grund da steht.

Abschließend kann ich eigentlich nur sagen, dass „Der Faschist“ ein sehr mitreißendes und interessantes Leseerlebnis bietet und seine Leserschaft zum Nachdenken anregt.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Menschen und andere seltsame Wesen (ISBN: 9783967411751)
M

Rezension zu "Menschen und andere seltsame Wesen" von Monika Loerchner

Lass dich überraschen!
Maika_Adamvor einem Monat

Das könnte das Motto sein: „Lass dich überraschen!“, denn ich wusste nie, welche Sorte von Geschichte auf mich zukommt. Tag für Tag habe ich mich hingesetzt und eine oder zwei Geschichten gelesen. Manche waren skurril, wie der Titel, der auf „seltsame“ Wesen abzielt, schon andeutet. Andere rührend, wiederum andere regen zum Nachdenken an.

Teils ist es blutrünstig und makaber, womit Autorin und Autor bereits im Vorwort spielen. Teils stellen sich Fragen an gesellschaftliche Verhältnisse, an die Zufälligkeit von Lebensläufen oder an das, was in der Zukunft auf uns zukommen könnte. Bei manchen Geschichten lässt es sich wunderbar lachen. Kurzum: sehr vielfältig.

Mir hat es gut gefallen – natürlich dabei manche Geschichten besser als andere. Und das übrigens recht gleich verteilt zwischen den beiden, die uns dieses schöne Buch beschert haben.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Der Faschist (ISBN: 9783751914772)
L

Rezension zu "Der Faschist" von Leveret Pale

Der Faschist
Lust_auf_literaturvor einem Monat

Der Faschist


Leveret Pale


🔹Nach der Lektüre des Romans „Der Faschist“ als E-Book bin ich schwer beeindruckt angesichts der politischen Expertise Pales. Ich bin beeindruckt, obwohl mir das Buch in seiner Gesamtheit nicht gefallen hat. Aber dazu später mehr.

🔹Pale entwirft in seiner seitenstarken Dystopie den Weg von der krisengebeutelten Demokratie zum gleichgeschalteten faschistischem System in ganz Europa. Anhand seines Protagonisten Nicolas Schaber zeigt Pale, wie ein Druchschnittsangestellter aus der Mitte der Gesellschaft in den Bahn der fiktiven Vereinigung EUF gerät und zusammen mit der Organisation immer mehr an Macht gewinnt.


🔹Pale zeigt uns lehrbuchmäßig mit Schaber, wie die populistischen Verführungsmechanismen einer antidemokratischen 

Strömung wirken können und langsam das Denken vergiften.


„Nie zuvor fühlte ich mich so sehr Gott und Bestie zugleich“


Zusammen mit Schaber bekommt der/die Leser*in eine fundierte Einführung in die Geschichte und Theorie des Faschismus. Das ist die große Stärke Pales, der hier aus dem Vollen schöpft. Politikwissenschaftlich und zum Teil philosophisch steht der Roman auf einem festen Fundament und ist unglaublich gut ausgearbeitet. Der Weg der individuellen und gesellschaftlichen Radikalisierung wird glaubhaft beschrieben. Ich denke, dass „Der Faschist“ hier durchaus eine Leserschaft finden kann.


🔹Für mich war die große Schwachstelle an dem Roman der Schreibstil, mit dem ich persönlich überhaupt nicht zurecht kam. Das ist mein individuelles Empfinden und lässt keine Rückschlüsse über die objektive Qualität von Pales Schreibweise zu. Eigentlich hätte ich die Lektüre nach spätestens 50 Seiten abgebrochen, aber da ich Teil dieser Leserunden bin, möchte ich mit meiner ehrlichen Besprechung Pales Arbeit Respekt erweisen.

Ja, der Schreibstil. Pale hat die Angewohnheit jeden Gedankengang, jede Auslegung einer Situation auszuformulieren. Meistens liefert er die Interpretation gleich mit. („Ich saß einfach nur da, ein „weißer Cismann“ mit all seinen „Privilegien“, in einer Kloake aus Einsamkeit, den Trümmern seiner Träume, Tränen und wachsenden Müllbergen.“). Das ist wenig subtil und lässt mir als Leser*in keinerlei Raum für eigenes Denken. Ich fühlte mich dadurch stark eingeengt und es nahm mir jede Lesefreude. 


🔹 Die Beschreibungen des Aufstieges und der Struktur der EUF wirken wie aus dem Handbuch für Diktaturen abgeschrieben und überraschen mich zu keinem Zeitpunkt. Auch die persönlich Entwicklung Schabers war für mich zu jedem Zeitpunkt vorhersehbar. So kam bei mir keinerlei Spannung oder Interesse am weiteren Verlauf der Geschichte auf.


🔹Ich empfand die Figuren, allen voran Schaber, wenig authentisch und charakterlich sehr schwach ausgearbeitet.  Manche Figuren reden wie ein Wikipedia Artikel über Faschismus. Sie sprechen nicht nur so, sie sind auch so angelegt, dass jede*r dem erwartbaren Klischee und seiner Rolle entspricht. Wir haben den charismatischen Anführer, den demagogischen Propagandaminister, dessen opportunistische Gattin, den sadistischen, drogenabhängigen Arzt, usw. 

Unschwer zu erraten, welches diktatorische System Vorbild gestanden hat.


🔹Auf die gesellschaftlich und sozialen Ursachen für den Aufstieg einer extremen Partei geht Pale meiner Meinung nach viel zu wenig ein. Er beschränkt sich auf die Analyse der individuellen Gründe anhand Schabers, die sich auf Minderwertigkeitskomplexe und Langeweile zusammen kürzen lassen.

Zusammengefasst hat mir persönlich der Roman wenig gefallen, oder um es augenzwinkernd mit Schabers Worten zu sagen:


„Mein Leben hat sich im Kern nicht verändert. Es ist höchstens leerer und zielloser geworden, wie ein ewiges Wartezimmer vor dem Tod, der irgendwann kommen wird.“

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Zu "Die Nacht danach" - einem kurz Roman über zwei Paare, die versuchen in dem Fallout eines nuklearen Krieges zu überleben - veranstalte ich eine Leserunde, für die 10 Taschenbuchexemplare verlost werden.

Herzlich Willkommen zur Print-Leserunde zu "Die Nach danach"! Ich freue mich auf eure Teilnahme.


Worum geht es in dem Buch:

Kurz: 

Dieser ziemlich kurze Roman erzählt die Geschichte von zwei Paaren, die einen Angriff mit Nuklearwaffen knapp überleben und versuchen, in dem Fallout weiter zu überleben, als auch miteinander zurechtzukommen. Ein Tragikomödie, die von der Struktur ein Kammerspiel ist, erzählt in Romanform.

Genauer: 

Klapptext:

 Das erste One-Night-Stand von Henry endet mit einem Knall. Interkontinentalraketen regnen wie Sternschnuppen vom Nachthimmel. Rot glühende Pilzwolken platzen entlang des Horizonts. Der junge Student flieht mit seiner unerwarteten Gefährtin in den Bunker, den sein paranoider Vater einst unter dem Familienhaus errichtete. Während die Welt über ihnen im nuklearen Feuer verschwindet, realisiert er, dass sein verkaterter Verstand sich nicht einmal mehr an den Namen der Fremden erinnern kann - und dass das noch sein kleinstes Problem ist.

Zur gleichen Zeit haben nur wenige Kilometer entfernt die Eheleute Sarah und Scott den Ausbruch des Dritten Weltkriegs in einem Kanalisationstunnel überlebt. Die Zeit läuft ihnen davon, denn Strahlung und Hunger folgen ihnen auf Schritt und Tritt. Ihre einzige Hoffnung ist es, möglichst schnell in den Bunker zu gelangen, den Scott einst half für Henrys Vater zu bauen. Der ehemalige Soldat ist fest entschlossen dafür alles zu tun.

 

Ablauf:

Nach dem Ende der Bewerbungsphase werden 10 Teilnehmer ausgelost. Diese erhalten das Taschenbuch  dann nach der Auslosung per Post zugestellt.

Eine rege Teilnahme an Diskussionen in der Leserunde und den entsprechenden Unterthemen wird erwartet, ebenso abschließend eine Rezension. Ich freue mich besonders, wenn die Rezensionen nicht nur auf Lovelybooks, sondern auch zum Beispiel auf Amazon gepostet werden, denn das hilft uns Autoren massiv bei der Sichtbarkeit.

Ich freue mich sehr darauf, eure Gedanken zu den Themen des Buches zu lesen und mit euch zusammen in dieser Leserunde zu diskutieren.

Weitere Informationen:

Auf meinen Blog gibt es generell weitere Informationen über mich als Autor: https://leveret-pale.de/

10x zu gewinnenendet in 5 Tagen
LeveretPales avatar
Letzter Beitrag von  LeveretPalevor 2 Stunden

Wenn du teilnehmen bzw in den Lostopf willst, musst du dafür noch eine Bewerbung posten ;)

Vor einem Jahr erschien dieser dystopische Roman, der eine düstere Zukunft für die Welt nach der Coronapandemie und den Aufstieg neofaschistischer Bewegungen thematisierte. Nun neigt sich die Pandemie dem Ende, die zu Eis erstarrte Welt bewegt sich wieder, die Konflikte flammen wieder auf ...  Wie viele aus dem Buch ist noch aktuell? Was ist eingetreten? Das soll ein Thema der Leserunde sein :)

Es werden 10 Taschenbuchexemplare verlost und ich freue mich schon sehr auf das gemeinsame Lese und Diskutieren mit euch!

99 BeiträgeVerlosung beendet
L
Letzter Beitrag von  Lust_auf_literaturvor 5 Tagen

Also bei mir ist keines angekommen. Da ich schon das E-book gelesen habe und meine Rezension veröffentlicht ist, ist da nicht weiter schlimm. Aber damit Du Bescheid weißt. Ich würde mich melden, falls noch was ankommt 👍.

22 phantastische Kurzgeschichten von der Hexenherz-Autorin Monika Loerchner und dem Autor Leveret Pale alias Nikodem Skrobisz erwarten euch in diesem außergewöhnlichen Sammelband! In dieser Leserunde könnt ihr die Geschichten mit dem Autoren-Duo gemeinsam lesen und diskutieren.

Herzlich Willkommen zur Leserunde zu "Menschen und andere seltsame Wesen" mit Monika Loerchner und Leveret Pale!

Zur Veröffentlichung der phantastischen Anthologie "Menschen und andere seltsame Wesen" veranstalten wir hier eine Leserunde und verlosen 10 eBook Exemplare unter allen Bewerberinnen und Bewerbern. Dabei habt ihr die exklusive Möglichkeit die einzelnen Kurzgeschichten miteinander und mit uns, dem Autoren-Duo, zu diskutieren.

Alles in allem erwarten euch 22 spannenden, phantastische Geschichten über die merkwürdigsten und phantastischsten Seiten der Menschheit. Von konsequenzreichen Missverständnissen bis hin zu tiefphilosophischen Betrachtungen von Kokusnüssen und Erdbeeren, haben wir einige der skurrilsten phantastischen Geschichten für euch zusammengetragen. Ein paar Drachen, eine Zeitreise und Drogen kommen auch vor. Wer bereits etwas von uns beiden gelesen hat, der weiß, dass euch in diesem Buch einige wirklich außergewöhnliche Abenteuer erwarten.

Klapptext:

„Wenn man sich nach langer Zeit in seinen vier Wänden wieder unter Menschen begibt, sieht die Welt manchmal merkwürdig aus.“

Die 22 verrücktesten und spannendsten Geschichten aus zwei Jahren intensiver Schreibkooperation haben Monika Loerchner und Nikodem Skrobisz in dieser Anthologie zusammengetragen. Das literarische Äquivalent von zwei schwarzen Löchern, die kollidieren und Raum und Zeit erschüttern. Ein Feuerwerk aus Spannung, Überraschung, Tiefgründigkeit und der erschreckend vielfältigen Ausprägung der menschlichen Psyche.

Das Autoren-Duo:

Leveret Pale ist ein Pseudonym des 1999 in München geborenen Autors Nikodem Skrobisz. Unter diesem erscheint seine phantastische Literatur. Darin arbeitet er spielerisch in Geschichten das aus, womit er sich sonst in wissenschaftlichen und journalistischen Publikationen auseinandersetzt. Das selbsterklärte Ziel ist dabei, neue Perspektiven aufzurollen und gewürzt mit einem gelegentlich makabren Humor den Menschen und der Welt auf den Grund zu gehen. Er studierte Kommunikationswissenschaft und Psychologie, und schließt gerade ein Studium der Philosophie mit Fokus auf Ökonomie und Politik ab. Mehr unter: https://leveret-pale.de


Monika Loerchner wurde 1983 im Hochsauerland geboren. Nach ihrem Studium in Marburg (Vergleichende Religionswissenschaft, Friedens- und Konfliktforschung und Rechtswissenschaften) sowie einer Ausbildung in Projektmanagement zog es sie zurück in die Heimat. Dort lebt sie nun mit Mann, Kindern und Hundedame Ayla und arbeitet immer an irgendetwas. Sie ist stur und nachgiebig, liebt Sport und Mittagsschlaf, mag erfrischend geistreiche und erschreckend flache Witze und schreibt alles, was ohne viel Geschmachte oder Erotik auskommt. Meistens ist sie nett. Mehr unter: www.monika-loerchner.de

Sonstige Infos:

Herausgeber: Hybrid Verlag; 1. Edition (22. November 2022)
Taschenbuch: ‎244 Seiten
ISBN-13: ‎978-3967411751
Lesealter: ‎Ab 14 Jahren
Preis: 15,90 € TB / 5,49 € Kindle

Kleiner Disclaimer: Der Versand der eBooks wird über den Verlag abgewickelt, ergo die E-Mailadressen der Gewinner werden von mir intern für den Versand datenschutzgerecht und ausschließlich für diesen Zweck an einen Mitarbeiter des Hybrid-Verlags weitergegeben.

362 BeiträgeVerlosung beendet
LeveretPales avatar
Letzter Beitrag von  LeveretPalevor 22 Tagen

Das freut mich zu lesen. :D

Wie hättest du denn die Story denn länger gemacht bzw. was hättest du gerne ausführlicher erzählt bekommen?

Zusätzliche Informationen

Leveret Pale wurde am 26. Februar 1999 in München (Deutschland) geboren.

Leveret Pale im Netz:

Community-Statistik

in 170 Bibliotheken

von 91 Leser*innen aktuell gelesen

von 20 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks