Leo Tolstoi

 4,3 Sterne bei 1.951 Bewertungen
Autor von Anna Karenina, Krieg und Frieden und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Leo Tolstoi

Leo Tolstoi lebte von 1828 bis 1910. Leo Nikolajewitz Graf Tolstoj wurde auf einem Landgut etwa 100 Kilometer südlich von Moskau geboren. Seine Eltern starben früh, so dass ihn Verwandte aufzogen. Schon seine erste Veröffentlichung wurde von den Lesern sehr positiv aufgenommen und Tolstoj zählte bald zur glanzvollen literarischen und kulturellen Szene von Moskau und St. Petersburg. 1850 eröffnete er eine Schule für arme Bauernkinder. Mit Erscheinen seines Romans „Krieg und Frieden“, und später der „Anna Karenina“, erreichte Tolstoj den Höhepunkt seines literarischen Ruhmes. Diese Werke zählen heute zu den Klassikern der Weltliteratur. Was weniger bekannt ist: Er hat auch einige wunderschöne Erzählungen für Kinder geschrieben – darunter die Geschichte vom kleinen Philipok.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Der Tod des Iwan Iljitsch (ISBN: 9783150206898)

Der Tod des Iwan Iljitsch

Erscheint am 11.10.2022 als Taschenbuch bei Reclam, Philipp.
Cover des Buches Der Leinwandmesser (ISBN: 9783742425096)

Der Leinwandmesser

Neu erschienen am 17.08.2022 als Hörbuch bei Der Audio Verlag.

Alle Bücher von Leo Tolstoi

Cover des Buches Anna Karenina (ISBN: 9783730609828)

Anna Karenina

 (1.065)
Erschienen am 26.04.2021
Cover des Buches Krieg und Frieden (ISBN: 9788026800422)

Krieg und Frieden

 (477)
Erschienen am 04.12.2013
Cover des Buches Die Kreutzersonate (ISBN: 9783458758709)

Die Kreutzersonate

 (110)
Erschienen am 10.11.2014
Cover des Buches Der Tod des Iwan Iljitsch (ISBN: 9783765517044)

Der Tod des Iwan Iljitsch

 (59)
Erschienen am 17.02.2009
Cover des Buches Wieviel Erde braucht der Mensch? (ISBN: 9783458745631)

Wieviel Erde braucht der Mensch?

 (23)
Erschienen am 08.05.2016
Cover des Buches Herr und Knecht (ISBN: 9783866477162)

Herr und Knecht

 (21)
Erschienen am 07.08.2011
Cover des Buches Familienglück (ISBN: 9783862679874)

Familienglück

 (21)
Erschienen am 01.10.2014
Cover des Buches Herr und Knecht (ISBN: 9783423346481)

Herr und Knecht

 (14)
Erschienen am 01.12.2010

Neue Rezensionen zu Leo Tolstoi

Cover des Buches Die Kreutzersonate (ISBN: 9783938484722)Julia250916s avatar

Rezension zu "Die Kreutzersonate" von Leo Tolstoi

Die Kreutzersonate
Julia250916vor 2 Monaten

📚 "Die Kreutzersonate" von Leo Tolstoi 📚


HANDLUNG

Ein Mann erzählt während einer Zugfahrt, wie sein Eheleben verlief, von den Höhen und am Meisten von den Tiefen der gemeinsamen Beziehung. Sein Vertrauen war nicht existent und die Eifersucht brodelte nur so in ihm. Auf einer Geschäftsreise erhält er einen Brief, der das Fass zum Überlaufen gebracht hatte und ab da nahm das scheußliche Schicksal seinen Lauf. ...


FAZIT

Tolstoi erzählt diese schlichte und zugleich faszinierende Geschichte in der Ich-Perspektive, dadurch war es sehr leicht der Geschichte zu folgen und diese auch zu verstehen. Sie ist sehr interessant geschrieben worden und man möchte gar nicht aufhören zu lesen und sich zu fragen, ob dies diese Tat wirklich rechtfertigen konnte. In diesem Buch wird auch auf Frauenrechte Bezug genommen. Meine Begeisterung ist unerwartet hoch und dieses Buch gehört zu den besten Büchern, die ich diesen Monat gelesen habe. Eine absolute Empfehlung von mir! ☀

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Kreutzersonate (ISBN: 9783328106746)A

Rezension zu "Kreutzersonate" von Leo Tolstoi

Eine Zugreise
Anna_Resslervor 2 Monaten

Inhalt: Auf einer Zugreise treffen die Protagnisten dieses Romanes aufeinander. Ein Gutsbesitzer, der seine Frau getötet hat, ein weiterer Mann der sich die Geschichte anhört und etliche Statisten. Daraus entsteht Tolstois viel diskutiertes Werk.

Meine Meinung: Es geht um erstaunlich moderne Fragen der Gesellschaft die Tolstoi seinen Figuren in den Mund legt. Die Ehe, Moral und Schuld. Die Antworten die er vermeintlich liefert sind meist ein Widerspruch. Die Geschichte regt zum Nachdenken und diskutieren an. Die Zerissenheit des Autors und seiner Figuren ist beeindruckend. Eine interessante Gesellschaftsstudie. 

Fazit: Durchaus interessant, mir aber zu radikal. 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Anna Karenina (ISBN: 9783866474758)Rhea_Rosss avatar

Rezension zu "Anna Karenina" von Leo Tolstoi

Anna Karenina - Leo Tolstoi
Rhea_Rossvor 4 Monaten

Anna Karenina - Leo Tolstoi

______________________________________________________________________________

„Anna Karenina ist neben Effi Briest und Madame Bovary die wohl berühmteste Ehebrecherin der Weltliteratur. Glücklos mit einem hohen Beamten verheiratet, verfällt die bezaubernde, kluge und sanftmütige Anna dem jungen Offizier Graf Wronski in unwiderstehlicher Liebe. Eine leidenschaftliche Affäre, die sie weder vor ihrem Mann noch vor der Gesellschaft verheimlicht, nimmt ihren Lauf. Anna Karenina ist bereit, dieser Liebe alles zu opfern…“

___________________________________________________________________________


Meiner Meinung nach gibt der Klappentext eine irreführende Auskunft über die Handlung, da er impliziert im Buch ginge es nur um Annas Affäre. Dem ist nicht so. Anhand von drei Familien wird ein Einblick in die adlige russische Gesellschaft des 19. Jahrhunderts ermöglicht. 

Anna Karenina ist ein Buch, das viel Zeit in Anspruch nimmt und völlige Konzentration erfordert. Denn erst wenn man sich auf die Figuren und deren Welt einlässt, kann man den einzigartigen Charme spüren und ein Abenteuer erleben, welches sehr viele Themen anschneidet, unter anderem die Ehe, die Liebe, die Religion, den Krieg und generell Fragen über die Menschheit und das Leben an sich. Es ist ein Buch, welches zum Nachdenken anregt. Und obwohl sich die damalige Gesellschaft von der heutigen etwas unterscheidet, sind diese Thematiken immer noch aktuell und beschäftigen uns weiterhin. 

Es sind Sätze wie diese, die das Leseerlebnis so einzigartig und unvergesslich machen:


„Warum ich fahre? […] Das wissen Sie. Ich fahre, um da zu sein, wo Sie sind. Ich kann nicht anders.

[…]

Er hatte genau das gesagt, wonach ihre Seele verlangte hatte, wovor aber ihre Vernunft bange gewesen war. Sie antwortete nichts, und er sah auf ihrem Gesicht ihren innerlichen Kampf.“

Und obwohl das Buch Anna Karenina heißt und ihre Geschichte sehr spannend ist, ist mein Lieblingscharakter Ljewin. Ohne zu spoilern sage ich nur so viel: Ljewin ist ein Mann, den sich jede Frau wünschen kann. Er ist jemand, der alles richtig macht und am Ende dafür belohnt wird. 

Tolstoi beschreibt seine Charaktere sehr detailliert und schildert in einer Jagdszene sogar die Perspektive eines Jagdhundes, was sehr unerwartet kam aber so unterhaltsam war, dass ein Schmunzeln nicht unterdrückt werden konnte. 

Da das Buch so lang ist, verbringt der Leser bzw. die Leserin viel Zeit mit diesen Charakteren und lebt eine Weile mit ihnen. Sehr viele Weisheiten und wunderschöne Zitate stecken in diesem Klassiker, den es sich auf jeden Fall zu lesen lohnt.


Zum Abschluss möchte ich ein weiteres Zitat mit euch teilen. Die vielen anderen lasse ich euch selber suchen in diesem Meisterwerk. 


S. 640

„[…] Denn wenn du nur deshalb arbeitest und lernst, um eine Belohnung zu erhalten, dann wird dir die Arbeit schwer vorkommen, wenn du aber arbeitest […] aus Liebe zur Arbeit, so wirst du in der Arbeit selbst deinen Lohn finden.“


Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks