Leo Tolstoi

 4,3 Sterne bei 1.941 Bewertungen
Autor von Anna Karenina, Krieg und Frieden und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Leo Tolstoi

Leo Tolstoi (1828–1910) entstammte einem alten russischen Adelsgeschlecht. Nach ausgedehnten Reisen durch Europa zog er sich auf sein Familiengut Jasnaja Poljana zurück und verfasste dort seine berühmten Romane und Erzählungen

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Der Leinwandmesser (ISBN: 9783742425096)

Der Leinwandmesser

Erscheint am 17.08.2022 als Hörbuch bei Der Audio Verlag.

Alle Bücher von Leo Tolstoi

Cover des Buches Anna Karenina (ISBN: 9783730609828)

Anna Karenina

 (1.061)
Erschienen am 26.04.2021
Cover des Buches Krieg und Frieden (ISBN: 9783446235755)

Krieg und Frieden

 (476)
Erschienen am 06.09.2010
Cover des Buches Die Kreutzersonate (ISBN: 9783938484722)

Die Kreutzersonate

 (109)
Erschienen am 31.01.2006
Cover des Buches Der Tod des Iwan Iljitsch (ISBN: 9783866472433)

Der Tod des Iwan Iljitsch

 (59)
Erschienen am 31.01.2008
Cover des Buches Wieviel Erde braucht der Mensch? (ISBN: 9783458745631)

Wieviel Erde braucht der Mensch?

 (23)
Erschienen am 08.05.2016
Cover des Buches Familienglück (ISBN: 9783862679874)

Familienglück

 (21)
Erschienen am 01.10.2014
Cover des Buches Herr und Knecht (ISBN: 9783866477162)

Herr und Knecht

 (20)
Erschienen am 07.08.2011
Cover des Buches Herr und Knecht (ISBN: 9783423346481)

Herr und Knecht

 (14)
Erschienen am 01.12.2010

Neue Rezensionen zu Leo Tolstoi

Cover des Buches Krieg und Frieden (ISBN: 9783446235755)D

Rezension zu "Krieg und Frieden" von Leo Tolstoi

Tolstoi erzählt die Russische Geschichte in der Zeit von 1805 bis 1820
dunkelbuchvor 21 Tagen

In diesem historischen Rahmen, der geprägt ist durch die Napoleonischen Kriege und den Russlandfeldzug Bonapartes, lässt er eine Vielzahl von Personen agieren. Im Mittelpunkt seiner Erzählung stehen die Familien Rostow, Besuchow und Bolkonski, deren Leben Schnittpunkte bei mehreren Generationen aufweist. In verschiedenen Handlungssträngen wird der Leser mit dem Leben und den Lebensumständen dieser Familien sowie mit ihren Ansichten zum Krieg und zu weltanschaulichen Themen vertraut gemacht. So hat Tolstoi nicht nur ein monumentales Epos sondern auch ein Sittenbild dieser Zeit geschaffen.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Anna Karenina (ISBN: 9783446234093)N

Rezension zu "Anna Karenina" von Leo Tolstoi

"Anna Karenina" - Meisterwerk oder overrated?
nymphe--vor einem Monat

auch wenn Tolstoi zeitweise sehr langatmig wird und man das Gefühl bekommt, er schreibe in "Anna Karenina" ein komplettes Manifest nieder, kann ich nur eine Empfehlung aussprechen. Die Figuren sind mir so ans Herz gewachsen und ich habe glaubwürdig mit Anna mitgelitten, die am Ende niemanden mehr hatte außer Wronski, was dadurch leider auch ihre Liebe zerstört hat. Ein Hoch auf Tolstoi, der die Leiden der Frauen und die unertragbaren Anforderungen und Vorwürfe jener Zeit beleuchtet hat. 

Wer genug Ausdauer und Motivation hat, demjenigen kann ich das Buch empfehlen. Anna Karenina ist und bleibt ein Klassiker!

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Anna Karenina (ISBN: 9783730609828)C

Rezension zu "Anna Karenina" von Leo Tolstoi

Fernglas in die russische Adelsgesellschaft des 19. Jahrhunderte
Conny904vor 4 Monaten

Dieser Roman erzählt nicht nur eine einzige Geschichte. Man würde ihm auch nicht gerecht werden, wenn man sagt, er erzählt mehrere sich kreuzende Geschichte. Dieser Roman ist so viel mehr. Er ist eine Zeitreise. Man hat das Gefühl wie durch ein Fernglas auf die russische Gesellschaft des 19. Jahrhunderts zu schauen - von der Oberfläche bis tief in ihre Seele. Anna Karenina, nach der dieser Roman benannt ist, ist nur eine von vielen Charakteren mit ihren Geschichten. Aber sie gehört zweifelsohne zu denen, die mit am meisten unter der russischen Adelsgesellschaft leiden. Der Roman pendelt zwischen Gegensätzen: Land-Stadt, Ehe-lediges Leben, Bauern - Adel, um nur einige zu nennen.
Dieser Roman ist so facettenreich und hat mir so viele neue Denkanstöße gegeben. Natürlich gab es auch langatmige Stellen, aber insgesamt hat sich die Lektüre sehr für mich gelohnt. „Anna Karenina“ gehört nicht ohne Grund zur Weltliteratur. Ein absolut empfehlenswerter Roman, der noch heute nach wie vor aktuell ist. Lediglich das Ende hat mich so aufgewühlt - und zum Teil schockiert - zurückgelassen, dass ich am liebsten mit Tolstoi diskutieren würde, was er sich dabei gedacht hat.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks