Laura Price

 4,5 Sterne bei 83 Bewertungen

Lebenslauf von Laura Price

Laura Price ist Journalistin. Sie spricht mehrere Sprachen, reist um die Welt und schreibt über Restaurants. Bevor sie sich mit ihren beiden Katzen in South London niederließ, hat sie viele Jahre in Lateinamerika gelebt. »Solange es ein Morgen gibt« ist ihr Debütroman und ist von ihren eigenen Erfahrungen inspiriert, nachdem sie mit neunundzwanzig die Diagnose Brustkrebs erhalten hat.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Laura Price

Cover des Buches Solange es ein Morgen gibt (ISBN: 9783749902101)

Solange es ein Morgen gibt

 (83)
Erschienen am 22.02.2022

Neue Rezensionen zu Laura Price

Cover des Buches Solange es ein Morgen gibt (ISBN: 9783749902101)E

Rezension zu "Solange es ein Morgen gibt" von Laura Price

Berührender Roman über Selbstfindung, Freundschaft und Zusammenhalt
Ellysetta_Rainvor 16 Tagen

4,5 Sterne

Inhalt siehe Klappentext.


Content Note:

Alkoholmissbrauch und -sucht, Fehlgeburt, Krebserkrankung, Panikattacke, Verlust, Wochenbettdepression


Meinung:

Der bildhafte Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Jessica geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann. Sie entwickelt sich im Laufe der Geschichte authentisch weiter. 

Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen, mitzufiebern und mitzuleiden. Auch die Nebencharaktere sind gut bis sehr gut dargestellt worden, vor allem ihre Freundinnen Annabel, Kate und Lauren sowie Jessicas Vater. 


Realitätsnah, authentisch und gefühlvoll beschreibt die Autorin, die selber vor Jahren die Diagnose Brustkrebs erhielt, Jessicas Leben und wie es durch die Diagnose auf den Kopf gestellt wird. Wir erhalten tiefe Einblicke, nicht nur in Jessicas Gefühlswelt, sondern auch in die Behandlungen und deren Nebenwirkungen, auch welche Gedanken Jessica z.B. bei der Eizellentnahme vor der Chemotherapie beschäftigen. 

Trotz der schweren Thematik gibt es auch immer wieder schöne, lebensbejahende und heitere Momente. An einigen Stellen ging es mir zu schnell voran, vor allem am Ende hätte ich mir einige Seiten mehr gewünscht, aber das ist insgesamt Meckern auf sehr hohem Niveau. Die Liebesgeschichte spielt eine Nebenrolle, im Fokus stehen ganz klar Jessica, ihre Selbstfindung und Weiterentwicklung im Laufe der Geschichte. 


Ein berührender und lebensbejahender Roman über Selbstfindung, Freundschaft, Familie und Zusammenhalt, so dass es aufgrund des oben genannten, kleinen Kritikpunkts wunderbare 4,5 von 5 Sternen gibt (bei Portalen ohne halbe Sterne aufgerundet) und eine Leseempfehlung für Fans von berührenden und lebensbejahenden Romanen.


Fazit:

Ein berührender und lebensbejahender Roman über Selbstfindung, Freundschaft, Familie und Zusammenhalt. Leseempfehlung für Fans von berührenden und lebensbejahenden Romanen.


Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Solange es ein Morgen gibt (ISBN: 9783749902101)S

Rezension zu "Solange es ein Morgen gibt" von Laura Price

Solange es ein Morgen gibt
SarahWants2Readvor einem Monat

Worum geht es?: Jessicas Leben könnte nicht besser laufen. Sie hat einen Sprung auf der Karriereleiter gemacht, liebt ihren neuen Job und ist glücklich mit ihrem Freund Johnny. Doch dann findet sie heraus, dass Johnny sie betrügt – und ein Arztbesuch verändert alles. Sie bekommt die Diagnose Brustkrebs. Plötzlich erscheinen all ihre Träume und Vorhaben ungewiss. Während Jessica dies verarbeiten muss, schmieden ihre Freundinnen Hochzeits- und Babypläne. Aber Jessica ist nicht allein, sie lernt Annabel kennen, die ebenfalls Krebs hat und ihr zeigt, dass jeder Tag ein besonderer ist. Und dann gibt es noch Annabels Bruder Joe, der nicht nur für seine Schwester, sondern auch für Jessica da ist… 


Der Schreibstil: Die Geschichte wird ausschließlich aus Jess' Sicht erzählt. Die Kapitellänge ist mal kürzer und mal länger, aber das hat mich überhaupt nicht gestört. Man spürt, dass das Buch eine persönliche Geschichte beinhaltet, welches auch in der Danksagung noch mal näher thematisiert wird. Was mir besonders gefallen hat ist, dass es sehr realistisch erzählt ist. Es wird kein Tabu ausgelassen und auch die besonders schweren Punkte bei einer Krebserkrankungen werden angesprochen. Ein großes Lob an der Stelle. Gerade zum Ende musste ich dann doch mein Taschentuch zücken. 

Einen kleinen Kritikpunkt gibt es allerdings doch, mir persönlich ist der eigentliche Kern der Geschichte erst viel zu spät ins Rollen gekommen. Die Krebserkrankung wurde nach fast 100 Seiten erst erkannt, was mir einfach viel zu lange gedauert hat.


Die Hauptfiguren: Jess ist eine Business-Frau, welche erst kürzlich einen Job als Chefredakteurin ergattert hat. Sie steht mitten im Leben als sie ihre Diagnose erfahren hat. Sie ist eine Kämpferfrau, beißt sich in ihrem Job durch trotz schwerer Krankheit und geht neue Wege. Ich habe sie sehr bewundert. Wie sie sich allerdings Johnny gegenüber im Laufe der Geschichte verhält, hat mir gar nicht gefallen. Klar ist es schwierig mit der Vergangenheit manchmal abzuschließen, aber irgendwas hat es mich nur noch genervt, wenn sie immer auf ihm rumgehackt hat.

Die anbandelnde Romanze zwischen ihr und Joe kam viel zu kurz. Erst sagen sie sich hallo, dann passiert seitenweise nichts und dann macht es von jetzt auf gleich Peng. Da hätte ich mir ein wenig mehr erhofft. Hinzu kommt, dass auch diese Romanze erst nach ca. 300 Seiten erst ins Rollen gekommen ist.


Endfazit: Die Buch ist ein sehr bewegender Roman, welchen ich nur jeden ans Herz legen kann. Selbst Menschen, die mit dieser Krankheit noch keine Berührungspunkte hatten, können hier noch vieles daraus lernen. Es ist ein sehr emotionaler Roman, der nichts auslässt, deshalb lest dieses Buch nur, wenn ihr auch wirklich in der Verfassung dazu seid.

Das Buch hatte 5-Sterne Potential, wären da nicht die zwei kleinen Kritikpunkte gewesen. Dennoch hatte ich wunderbare Lesestunden! 


Das Buch erhält von mir sehr gute 4 von 5 Sterne.


Das Buch wurde mir vom Verlag als Rezensionsexemplar bei NetGalley zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank dafür.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Solange es ein Morgen gibt (ISBN: 9783749902101)L

Rezension zu "Solange es ein Morgen gibt" von Laura Price

Wenn sich das ganze Leben ändert
Lesehoernchen99vor einem Monat

          Jessica könnte eigentlich nicht glücklicher sein. Erfolgreich im Job, einen tollen Freund, einfach ein gutes Leben. Dann erwischte sie Johnny beim Fremdgehen und bekam auch noch die Diagnose Brustkrebs. Sie steht vor den Scherben ihres Lebens.

Dann lernt sie die ebenfalls an Krebs erkrankte Annabel kennen und mit ihr schmiedet sie auch wieder Pläne. Vor allem Annabels Bruder Joe spielt eine wichtige Rolle für die beiden Frauen. 


Was für eine bewegende Geschichte. Nicht immer einfach, zu verkraften, ein schweres Schicksal. Aber ein gut zu lesender Schreibstil, interessante Charaktere, die alle mitten im Leben stehen. 

Auch durch die Dramatik ist es sehr berührend. Ich fand es authentisch, auch wenn ich manchmal mit den vielen Namen etwas überfordert war. Kein einfacher Unterhaltungsroman, sondern eine Geschichte, wie sie das Leben täglich erzählt.

        

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks