Krysten Ritter

 3,4 Sterne bei 58 Bewertungen
Autorenbild von Krysten Ritter (©Bailey Taylor)

Lebenslauf von Krysten Ritter

Krysten Ritter, geboren 1981, ist eine Hollywood- und Serienschauspielerin, die man u. a. aus den Erfolgsserien »Breaking Bad«, »Marvel's Jessica Jones«, »Apartment 23« sowie den Filmen »Shopaholic« und »27 Dresses« kennt. Sie ist eine schillernde Persönlichkeit: Sie spielt ausgefallene Rollen, ist feministische Produzentin, singt in einer Indie-Rockband, sieht aus wie Schneewittchen und hat mit »Bonfire« einen bemerkenswerten Thriller geschrieben hat.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Krysten Ritter

Cover des Buches Bonfire – Sie gehörte nie dazu (ISBN: 9783453292130)

Bonfire – Sie gehörte nie dazu

 (58)
Erschienen am 13.08.2018

Neue Rezensionen zu Krysten Ritter

Cover des Buches Bonfire – Sie gehörte nie dazu (ISBN: 9783453292130)
Holdens avatar

Rezension zu "Bonfire – Sie gehörte nie dazu" von Krysten Ritter

www.bonfire.de
Holdenvor 2 Monaten

Jon Bon Fire: Abby Williams kehrt berufsbedingt in ihre Heimatstadt zurück, aus der sie Hals über Kopf geflüchtet ist. Die Mädchenclique, die ihr das Leben zur Hölle machte, ist größtenteils noch in der Stadt, allerdings stark verändert. Geheimnisvolle Erinnerungen lassen Abby nicht los, und das erste Zusammentreffen mit ihrem stranggläubigen Vater nach zehn Jahren ist ihr auch höchst unangenehm. Was stteckte hinter dem "Spiel", das die High-school-Schüler spielten, und was war mit der rätselhaften Erkrankung der High-school-Diva inklusive Bluthusten? Die Haßliebe und die Zuneigung zu High-school-Queen Kaycee Mitchell wird raffiniert dargestellt, insgesamt ein gelungener Thriller. Eine Verfilmung wäre schön, vielleicht mit Krysten Ritter in der Rolle der Abby Williams?

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Bonfire – Sie gehörte nie dazu (ISBN: 9783453292130)
TheaWolf30s avatar

Rezension zu "Bonfire – Sie gehörte nie dazu" von Krysten Ritter

Engagierte Anwältin will Umweltskandal aufdecken
TheaWolf30vor 6 Monaten

Abby hat in ihrem Heimatort als Kind und Jugendliche sehr gelitten. Sie hat ihre Mutter früh verloren, der Vater war eher gefühlsmäßig unterbelichtet und teilweise etwas grausam und - das schlimmste! - sie wurde in der Schule von einer hippen Mädchenclique brutal gemobbt. Jetzt ist sie knapp 30 und arbeitet in Chicago für eine Umwelt-NGO als Anwältin. Sie kehrt in ihren Heimatort zurück, um den dort ansässigen Chemiekonzern stilzulegen, denn sie sieht ihn als Umweltverschmutzer Nummer Eins in dieser Region.

Der Konzern bietet in der öden Region aber unzählige Arbeitsplätze; fast alle im Ort sind irgendwie von ihm abhängig. Insofern hat fast niemand Interesse daran, Abby zu unterstützen oder einen Skandal aufzuklären. Außerdem trifft sie auf die schrecklichen Leute von damals, die jetzt alle sehr höflich tun. Ihre Skepsis bleibt.

Mehr möchte ich über den Plot nicht verraten. Es dürfte jedem klar sein, dass Abby sich unaufhörlich um Aufklärung und Vergangenheitsbewältigung bemüht, Dabei blieb sie (nahezu) immer sympathisch. Vieles an ihrem Denken und ihrem Handeln konnte ich verstehen. Das Gefühl, nirgendswo dazu zu gehören, von Cliquen ausgegrenzt zu werden, kennen sicher viele aus ihrer Pubertät. Und Menschen ändern sich in den Grundzügen leider fast nie. Nicht nachvollziehbar war ihr Umgang mit Alkohol und Männern. Abby ist eine Frau, die ständig Selbstbestätigung braucht und  sich diese über ONe Night Stands besorgt. Das fand ich so irritierend wie abstoßend, und so wirklich wurde das auch nicht erklärt: wieso, weshalb, warum, hinterfragt sie sich auch mal?

Insgesamt war es aber ein spannender Thriller, den ich gern gelesen habe.




Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Bonfire – Sie gehörte nie dazu (ISBN: 9783453292130)
Daniela_glaubts avatar

Rezension zu "Bonfire – Sie gehörte nie dazu" von Krysten Ritter

Wenn man eine fesselnde Geschichte voller Thrill lesen will, ist man hier leider falsch.
Daniela_glaubtvor 4 Jahren

Ich habe den "Thriller" mit jemand anderes zusammen gelesen, was auch gut so war, denn sonst hätte ich ihn vielleicht abgebrochen. So bin ich aber dran geblieben, weil wir uns nach der Lektüre ausgetauscht haben. Wir waren uns einig darin, dass die Unterhaltung bestenfalls mittelmäßig und die Auflösung am Schluss total übereilt war. Zwischendurch gab es so einige Längen und ich habe mich während dem lesen gefragt, wann die Autorin die Geschichte denn noch auflösen will, weil es sich immer mehr gezogen hat. Der Schluss wurde dann auf ein paar wenigen Seiten herunter gerattert. Sehr schade, denn hier wurde massenhaft Potenzial verschenkt.

Der Schreibstil der Autorin war sehr angenehm und man kam so gut über die Seiten, dass man stellenweise vergessen hat, dass man ein Buch liest. Das ersetzt aber leider keine gute Handlung.

Die Protagonistin Abby war eine sehr angenehme Person, ich habe sie gerne bei der Aufklärung der Geschichte begleitet. Die Freunde, die ihr früher arg zugesetzt haben, trifft sie teilweise wieder und ich konnte gut verstehen, dass ihr nicht so wirklich wohl dabei war. Was die Mädchen früher abgezogen haben und was aus ihnen geworden ist war auch echt gruselig. Trotzdem mochte ich gar nicht, dass Abby mehr und mehr dem Alkohol verfällt, das hat für mich die Sympathie für die Figur auch ein bisschen kaputt gemacht.

Die Geschichte fing eigentlich interessant und spannend an, aber irgendwann verfiel Abby in ihre Verschwörungstheorien und es wurde langweilig und zog sich. Das Lesegefühl war für mich höchstens einem spannendem Roman entsprechend, auf jeden Fall keinem Thriller.

Ich kann das Buch daher nur empfehlen, wenn man einen Spannungsroman lesen möchte. Wenn man eine fesselnde Geschichte voller Thrill lesen will, ist man hier leider falsch. Das hat schon seinen Grund dass das Buch trotz der fast dreißig Rezensionen keine einzige 5*-Bewertung bekommen hat.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Liebe Thriller-Begeisterte,

Hollywoodstar und Serienliebling Krysten Ritter glänzt nicht nur in Breaking Bad und ihrer Rolle als Netflix-Superheldin Jessica Jones, sondern jetzt auch mit ihrem packenden Thriller:

Bonfire erscheint am 13. August 2018.

Die schrecklichen Ereignisse ihrer Jugend haben Abby Williams zehn Jahre lang verfolgt. Als Anwältin muss sie nun noch einmal in ihre Heimat zurückkehren, um in einem Umweltskandal zu ermitteln. Kaum hat Abby die Provinzstadt in Indiana betreten, wird sie von der Clique empfangen, die sie schon damals tyrannisiert hat. Der Einfluss der drei Frauen scheint mit den Jahren noch größer geworden zu sein. Aber Abby lässt sich heute nicht mehr einschüchtern.
Bald erkennt sie, dass das verstörende Ritual der Clique namens „Das Spiel“ noch immer existiert. Laufen die Fäden tatsächlich in einem Netzwerk der Grausamkeiten und Korruption zusammen? Und wird Abby ihre Angst überwinden, um dem perfiden Spiel ein Ende zu setzen?

Neugierig geworden? Wollt ihr Abby zur Seite stehen, wenn sie sich den Dämonen ihrer provinziellen Heimatstadt stellt?
Dann bewerbt Euch! Wir drücken Euch die Daumen!

Ein kleiner Hinweis noch: Bei den verlosten Büchern handelt es sich um Leseexemplare, d.h. Vorab-Exemplare, die inhaltlich identisch sind, aber keinen Hardcovereinband haben. Wir hoffen, das stört Euch nicht?!

Herzliche Grüße, Euer Team vom Diana-Verlag.
216 BeiträgeVerlosung beendet
Sakle88s avatar
Letzter Beitrag von  Sakle88vor 4 Jahren
Auch ich habe nun meine Rezension erstellt, diese wird noch auf Amazon, auf meiner Facebook Seite und im Bloggerportal veröffentlicht. https://www.lovelybooks.de/autor/Krysten-Ritter/Bonfire-Sie-geh%C3%B6rte-nie-dazu-1551313858-w/rezension/1807610138/

Community-Statistik

in 80 Bibliotheken

von 29 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks