Kristina Kister

 4,7 Sterne bei 112 Bewertungen

Lebenslauf

Kristina Kister studierte Kommunikationsdesign in Dessau, Berlin und Dortmund. Heute lebt sie in Essen und illustriert Kinder- und Jugendbücher, Erklärfilme und Character Designs für Animationsfilme.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Das Buch der gestohlenen Träume (Das Buch der gestohlenen Träume 1) (ISBN: 9783845853314)

Das Buch der gestohlenen Träume (Das Buch der gestohlenen Träume 1)

 (67)
Neu erschienen am 29.09.2023 als Gebundenes Buch bei arsEdition.
Cover des Buches Die total normalen Abenteuer von Odette Germaine (ISBN: 9783751300926)

Die total normalen Abenteuer von Odette Germaine

Neu erschienen am 11.09.2023 als Gebundenes Buch bei Dressler.
Cover des Buches Lou und der rote Drache (ISBN: 9783745919356)

Lou und der rote Drache

Erscheint am 14.11.2023 als Gebundenes Buch bei Edition Michael Fischer / EMF Verlag.
Cover des Buches Faye Fox 2. Ganz gezaubert ist halb gewonnen (ISBN: 9783751300834)

Faye Fox 2. Ganz gezaubert ist halb gewonnen

 (2)
Neu erschienen am 12.08.2023 als Gebundenes Buch bei Dressler.

Alle Bücher von Kristina Kister

Neue Rezensionen zu Kristina Kister

Cover des Buches Das Buch der gestohlenen Träume (Das Buch der gestohlenen Träume 1) (ISBN: 9783845853314)
E

Rezension zu "Das Buch der gestohlenen Träume (Das Buch der gestohlenen Träume 1)" von David Farr

Anspruchsvolles und poetisches Abenteuer
ellusvor 2 Tagen

Ich bin sehr beeindruckt von diesem Buch! Auf den ersten Blick ist es eine spannende, abenteuerliche Geschichte, mit zwei klugen, mutigen Kindercharakteren und anderen faszinierenden Figuren.
Gleichzeitig schafft es Autor David Farr, die Lyrik von Anna Achmatowa kunstvoll als zentrales Element in die Handlung einzuweben, und eine fiktive Welt zu erschaffen, die Kerneigenschaften von allen dikatorischen, totalitären Gesellschaften vereint - und die den jugendlichen Lesern zutraut, damit zurecht zu kommen. Krasnia und sein Herrscher Malstain lassen verschiedenste historische Persönlichkeiten und Handlungsmuster wiedererkennen, und die Geschichte zeigt Ungerechtigkeiten und Grausamkeiten, enthält echte Gefahren und Verluste.

David Farrs Erzählstil hat uns sehr gefallen, mitreißend und stimmungsvoll, ein bisschen britisch, immer ein Hauch Magie, die der grauen Realität gegenübersteht.
Die Gestaltung des Buches ist ebenfalls wunderschön, das tolle Coverbild mit den golden glänzenden Elementen macht sehr neugierig, und dann entdeckt man die Luftschiffe auf der Innenseite, und die Illustrationen der Kapitelüberschriften und der Gedichte...

"Das Buch der gestohlenen Träume" ist eine ganz besondere Geschichte, spannend und sehr zum Nachdenken anregend. Nach der Lektüre habe ich mit meiner (13-jährigen) Tochter sehr interessante Gespräche geführt, wie sie in bestimmten Situationen der Geschichte gehandelt hätte. Auch für erwachsene Leser sehr zu empfehlen, mit geschichtlichen und literarischen Vorkenntnissen kommen die verschiedenen Nuancen und Verweise noch besser zur Geltung.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Das Buch der gestohlenen Träume (Das Buch der gestohlenen Träume 1) (ISBN: 9783845853314)
V

Rezension zu "Das Buch der gestohlenen Träume (Das Buch der gestohlenen Träume 1)" von David Farr

Tolles Abenteuer
Vielleserin1957vor 3 Tagen

Ein magisches Abenteuer voller Freundschaft, Mut und Büchermagie!

Rachel und ihr Bruder Robert wachsen in Krasnia auf – einem Land, in dem Bücher und Geschichten verboten sind! Der böse Präsident Charles Malstain verbreitet Angst und Schrecken und besonders hasst er Kinder. Eines Tages bekommen die Geschwister ein geheimes magisches Buch geschenkt, das Buch der gestohlenen Träume. Sie müssen alles in ihrer Macht Stehende tun, damit das Buch nicht in die falschen Hände fällt. Doch der grausame Charles Malstain ist Rachel und Robert bereits auf der Spur … (Klappentext)

 

Dieses fantastische und magische Jugendbuch wird nicht nur die jungen Leser in den Bann ziehen. Es entführt den Leser in eine andere fantatsievolle Welt, man versinkt darin. Die verschiedenen Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet, sie sind einzigartig, mutig, clever und vor allem auch real vorstellbar. Die Handlung ist spannend aufgebaut, nachvollziehbar und interessante Wendungen und Ereignisse halten sie auch bis zum Ende hoch. Die Handlungsorte sind magisch, fantastisch, bildgewaltig beschrieben und somit entstehen sie sehr real im Kopfkino. Alles verbindet sich zu einer wunderbaren Einheit und es entsteht eine angenehme Leseatmosphäre. Auch die verschiedenen Botschaften kommen gut an. Ein Buch für alle die sich noch gerne in andere Welten hinwegträumen. Bitte mehr davon

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Das Buch der gestohlenen Träume (Das Buch der gestohlenen Träume 1) (ISBN: 9783845853314)
Lesezauber_Zeilenreises avatar

Rezension zu "Das Buch der gestohlenen Träume (Das Buch der gestohlenen Träume 1)" von David Farr

Düsteres, atmosphärisches Fantasyabenteuer voller Spannung
Lesezauber_Zeilenreisevor 4 Tagen

Das Land Krasnia wird nach der militärischen und sehr brutalen Übernahme durch dessen Armee vom abgrundtief bösen Präsident Charles Malstain regiert. Fortan herrscht Angst und Schrecken, Kinder dürfen nicht mehr auf die Straße, die Menschen dürfen nicht mehr lesen, lachen, feiern und müssen ein dem Präsidenten höriges Leben in Knechtschaft führen. Wer dagegen angeht, wird eingesperrt oder umgebracht. Der Vater von Rachel und Robert zeigt ihnen eines Tages ein besonderes Buch. Sie werden dabei entdeckt und so schickt er die Kinder mit dem Buch weg und nimmt ihnen das Versprechen ab, es zu verstecken und nur einer ganz bestimmten Person auszuhändigen. Ganz egal, was passiert. Die Kinder fliehen, der Vater wird verhaftet. Die bereits kranke Mutter kommt mit dem Leid nicht zurecht und stirbt völlig entkräftet. Nun sind Robert und Rachel allein und sollen ins Waisenhaus. Robert fasst den Plan, das Buch an seinen Bestimmungsort in Port Clement zu bringen und schließt sich dort einer Widerstandsbewegung an. Währenddessen geht Rachel daheim in Brava weiteren Spuren nach, die sie aber bald ihrem Bruder folgen lassen. Sie hat erfahren, was das Buch kann: nämlich Tote zurück ins Leben zu bringen, also das Tor zwischen dem Reich der Toten und der Lebenden öffnen. Nun beginnt ein gefährliches Katz- und Mausspiel, die schrecklichen Handlanger des totkranken Präsidenten, der das Buch um jeden Preis haben will, sind hinter den Kindern her. Wem können sie trauen und wem nicht?


Das Buch wird ab dem Alter von 11 Jahren empfohlen. Das kann ich so unterschreiben, allerdings nur, wenn es sich um reife 11-jährige handelt. Die Story ist nämlich nichts für schwache Nerven. Sehr düster und teils beklemmend, Gewalt, Verrat und Tod sind ständiger Begleiter und die Atmosphäre ist immer irgendwie gefährlich. Doch gerade das macht es wohl aus. Es ist ein geniales Buch! Völlig fesselnd und super spannend und aufregend. Es spielt in einer Fantasiewelt, die der unseren gar nicht so unähnlich ist. Militär, Macht, Diktatoren, Unterdrückung gibt es dort genauso wie mutige Menschen, die sich widersetzen und für ein freies, glückliches Leben kämpfen. Hinzukommt dann auch noch der Teil der Story, in dem es um die Hinterwelt, also die Welt der Toten geht, was dem Ganzen einen mysteriösen, leicht gruseligen Touch verleiht. Einzelne Träume aus dem Buch der gestohlenen Träume, die sehr poetisch und mystisch sind, werden immer wieder hübsch illustriert abgedruckt. Auch das ein Grund, weswegen das Buch von eher reifen Kindern und Jugendlichen gelesen werden sollte, damit das Verständnis vorhanden ist. 


Mir gefällt das Buch ausgesprochen gut, ich hatte die ganze Lesezeit hindurch feinstes Kopfkino vor Augen (was natürlich an der lebendigen, eindrücklichen Beschreibung von Figuren und Setting liegt) und war durchweg gefesselt und in den Bann der Story gezogen. Es ist spannend, traurig, düster, brutal, unvorhersehbar, mystisch, fantasievoll und irgendwie auch mutmachend. 5/5 Sterne. Ein großartiges Buch!

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Fantastische Halloween-Party auf dem berühmtesten Friedhof von Paris

Liebe Leserinnen und Leser,

habt Ihr Lust auf eine Halloween-Party? Dann seid ihr richtig bei "Die total normalen Abenteuer der Odette Germaine" von Franziska Lagemann. Trotz vieler Toter, eine sehr lebendige und rasante Geschichte.

Wir vergeben für die Leserunde 20 Rezensionsexemplare in Print und freuen uns auf Eure Bewerbungen!

20x zu gewinnenendet morgen
black_horses avatar
Letzter Beitrag von  black_horsevor 11 Stunden

Oh, das ist eine schwierige Frage, immerhin sind dort sehr viele berühmte Persönlichkeiten versammelt.

Ich tippe auf Honoré de Balzac. Der passt mit seiner "Menschlichen Komödie" vielleicht ganz gut zu Halloween?!

Ich würde das Buch gerne zusammen mit meiner 11-jährigen Tochter lesen.

Community-Statistik

in 124 Bibliotheken

auf 20 Merkzettel

von 4 Leser*innen aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks