Kristin Harmel

 4,4 Sterne bei 1.500 Bewertungen
Autorin von Solange am Himmel Sterne stehen, Über uns der Himmel und weiteren Büchern.
Autorenbild von Kristin Harmel (© Robin Gage)

Lebenslauf von Kristin Harmel

Bestsellerautorin und Journalistin aus den USA: Kristin Harmel wurde 1979 in Newton, Massachusetts geboren und machte ihren Abschluss an der University of Florida in Journalismus. 

Die Autorin hat bereits mit Magazinen wie "People" und "Glamour" zusammengearbeitet. Mit "Solange am Himmel Sterne stehen" erfüllte sie sich den Wunsch, eine große Geschichte von Liebe und Verlust über Generationen hinweg zu erzählen. Es ist ihr erster Roman, der in deutscher Sprache erschienen ist und außerdem in mehr als zehn weitere Sprachen übersetzt wurde. 

Dieser und zwei weitere Romane "Über uns der Himmel "und "Heute fängt der Himmel an" standen wochenlang auf deutschen Bestsellerlisten. Harmel lebt mit ihrem Mann und dem gemeinsamen Sohn in Orlando, Florida.

Alle Bücher von Kristin Harmel

Cover des Buches Solange am Himmel Sterne stehen (ISBN: 9783442381210)

Solange am Himmel Sterne stehen

 (783)
Erschienen am 15.04.2013
Cover des Buches Über uns der Himmel (ISBN: 9783442383337)

Über uns der Himmel

 (284)
Erschienen am 16.03.2015
Cover des Buches Das Buch der verschollenen Namen (ISBN: 9783426227138)

Das Buch der verschollenen Namen

 (143)
Erschienen am 01.10.2021
Cover des Buches Das letzte Licht des Tages (ISBN: 9783426227121)

Das letzte Licht des Tages

 (112)
Erschienen am 02.11.2020
Cover des Buches Heute fängt der Himmel an (ISBN: 9783734102899)

Heute fängt der Himmel an

 (92)
Erschienen am 21.08.2017
Cover des Buches Ein Ort für unsere Träume (ISBN: 9783734105678)

Ein Ort für unsere Träume

 (29)
Erschienen am 17.09.2018
Cover des Buches Dein Stern an meinem Himmel (ISBN: 9783641135799)

Dein Stern an meinem Himmel

 (19)
Erschienen am 28.11.2013

Auf einen starken Cafe Latte oder großen Rotwein mit...

Kristin Harmel schreibt Drehbücher, Artikel, Reportagen und die berührendsten Liebesromane. Ein bedeutender Ort für ihre Inspiration ist das Disney World in Florida, nur 25 Minuten von ihrer Haustür entfernt. Vor dem Erscheinen ihres neuen Romans "Ein Ort für unsere Träume" in deutscher Sprache hat sie mit uns über den wichtigsten deutschen Exportschlager, ihre Weinliebe und Herzstadt, in der auch ihr neues Buch spielt, gesprochen...

Hallo Kristin, was ist dein schönstes Feedback von Lesern?

Es bedeutet mir die Welt, wenn mir ein Leser schreibt, dass eins meiner Bücher ihn dazu gebracht hat, ganz neu auf sein Leben zu blicken - oder auf seine Familie. Ich liebe es, Menschen zum Denken und Reflektieren anzuregen.

Wann kommen dir die besten Ideen?

Ich bekomme die besten Ideen, während ich Auto fahre, glaube ich. Das hat irgendetwas mit der Monotonie des Autos zu tun, die mein Gehirn entspannt und willkürlichen Gedanken erlaubt, in meinem Kopf aufzuploppen.

Hast du ein Lieblingswort?

Das ist eine exzellente Frage! Ich habe noch nie darüber nachgedacht. Nein, habe ich wirklich nicht; auf Englisch, allerdings, hasse ich wirklich das Wort "moist" (dt. feucht). Es klingt für mich einfach so merkwürdig!

Welchen anderen Job würdest du gerne für einen Tag ausüben?

Ich wäre gerne Winzerin. Ich bin total fasziniert vom Prozess der Weinherstellung (und arbeite tatsächlich gerade an einem Drehbuch, das in einer Winzerei spielt).

Wie prokrastinierst du am liebsten?

Ich gehe in die Disney-World! Sie ist nur 25 Minuten von meinem Haus entfernt.

Was ist dein Seelenfutter beim Schreiben?

Haribo Goldbären aus Deutschland!

Kannst du uns eine gute Serie empfehlen?

Ich vergöttere die amerikanische Serie "This is us" mit Mandy Moore, einer guten Freundin meiner Schwester. Ich mag auch "Modern Family", "Speechless" und "American Housewive" sehr gerne, die alle halbstündige Sitcoms sind.

Welches Buch verschenkst du gerne?

Ooh, gute Frage! Zuletzt habe ich oft Bücher an andere neue Mütter verschenkt und von denen mag ich "The Wide-Mouthed Frog" und "Weißt du eigentlich, wie lieb ich dich habe" besonders gerne.

Wohin sollten wir unbedingt einmal reisen und welches Buch sollte uns begleiten?

Paris ist die Stadt meines Herzens... also reise dorthin mit meinem "Solange am Himmel Sterne stehen" oder Hemingways "Paris, ein Fest fürs Leben".

Was ist dein Seelentier?

Champagner! (Ich weiß, das ist nicht die richtige Antwort, aber ich habe ein T-Shirt, auf dem "Champagner ist mein Seelentier" steht, das ich gerne zu Weinproben trage.)

Gibt es etwas, das du gerne lernen würdest?

Oh ja. Da gibt es so vieles! Zu allererst: Ich würde gerne lernen, Deutsch zu sprechen.

Hast du eine heimliche Leidenschaft?

Ich liebe die Disney World wirklich etwas zu sehr!

Zu guter Letzt: Welchen Buchcharakter würdest du gerne treffen und was würdet ihr gemeinsam unternehmen?

Ooh, ich würde liebend gerne in die Welt von Fitzgeralds "Der große Gatsby" eintauchen, weil alles so glamurös und zerbrechlich und faszinierend ist. Ich würde einfach im glamurösen Schatten von Nick Carraway und Jay Gatsby herumhängen, bis ihre Welt auseinanderfällt.

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Kristin Harmel

Cover des Buches Das Buch der verschollenen Namen (ISBN: 9783426227138)V

Rezension zu "Das Buch der verschollenen Namen" von Kristin Harmel

Fantastisch
vormivor 2 Tagen

Liebe und Mut im Angesicht des Bösen:
Kristin Harmels historischer Roman aus der Zeit des 2. Weltkriegs ist inspiriert von der wahren Geschichte einer kleinen Stadt in Frankreich, die zu einem Symbol des Widerstands wurde.

Nur knapp entkommt die Studentin Eva Abrams 1942 aus Paris, nachdem ihr Vater, ein polnischer Jude, verhaftet wurde. Eva findet Zuflucht im kleinen Bergdorf Aurignon in der unbesetzten Zone, wo sie auch den jungen Widerstandskämpfer Rémy kennenlernt.
Bald beginnt Eva, im Auftrag der Résistance Ausweispapiere für jüdische Kinder zu fälschen – doch deren wahre Identität möchte sie für eine Zeit nach dem Krieg bewahren. Zusammen mit Rémy fertigt sie verschlüsselte Aufzeichnungen an: das Buch der verschollenen Namen. Als jedoch ihre Widerstandszelle verraten wird und Rémy plötzlich verschwindet, bedeutet das Buch für sie beide tödliche Gefahr …

»Das Buch der verschollenen Namen« ist nach »Solange am Himmel Sterne stehen« und »Das letzte Licht des Tages« der dritte Roman der internationalen Bestseller-Autorin Kristin Harmel, der in Frankreich zur Zeit des 2. Weltkriegs spielt.
Inspiriert von einer wahren Geschichte, ist der historische Roman über die Résistance ein ebenso berührendes wie beeindruckendes Leseerlebnis, das Hoffnung schenkt.

Inhaltsangabe auf amazon


Einfach ein fantastisches Buch, viel mehr fällt mir dazu nicht ein.

Mit den Protagonisten kann man einfach nur mitfiebern und -leiden. Sie handeln und agieren völlig realistisch und nachvollziehbar. Und es gibt so viele Emotionen, Liebe, Leid und sogar Verrat. Natürlich dürfen auch Geheimniss3 nicht fehlen. Meistens wird von der Eva im 2. Weltkrieg berichtet, aber es gibt noch eine kleinere Zeitschiene die 2005 spielt.

Mir fehlen die Worte, um dieses Buch zu beschreiben ohne zu viel zu verraten, aber von mir gibt es eine dringende Lese-Empfehlung!

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Heute fängt der Himmel an (ISBN: 9783734102899)J

Rezension zu "Heute fängt der Himmel an" von Kristin Harmel

Heute fängt der Himmel an
Jessica-buchmomentvor 4 Tagen

Der Klappentext des Buches hat mich angesprochen, da er nicht nach 0815-Liebesgeschichte klingt. Ich mag Liebesromane sehr gerne, besonders dann, wenn sie etwas Besonderes sind. Sie setzen sich damit dann einfach aus der Masse der Romane ab. Das ist bei diesem Buch absolut der Fall.

Im Mittelpunkt der Geschichte steht die Beziehung von Emily’s Großelter – Margarete und Peter. Die beiden lernten sich während des zweiten Weltkrieges kennen. Zu dieser Zeit war Peter ein Kriegsgefangener in Amerika. Die Beziehung der beiden wurde nicht geduldet, so dass sie sich stets heimlich treffen mussten. Als Peter nach dem Krieg aus der Gefangenschaft entlassen wurde, erfahren sowohl Maragert’s als auch Peter’s Familie von der Beziehung der beiden. Da keine der Familien damit einverstanden ist, tragen beide Seiten ihren Teil dazu bei, dass Margaret und Peter nicht wieder zueinander finden.

Im Buch geht es aber auch um die Beziehung zwischen Emily (Margart’s und Peter’s Enkeltochter) und ihrem Vater Victor (der Sohn der beiden). Victor hat seine Frau und seine Tochter verlassen, als Emily noch ein kleines Mädchen war. Er versucht zwar, sich ihr wieder anzunähern, doch die Verletzung bei Emily sitzt noch sehr tief. Die Wut auf ihren Vater ist noch immer ihr ständiger Begleiter.

Nachdem Margaret gestorben ist, erhält Emily ein Gemälde, das ihre Großmutter in jungen Jahren zeigt. Emily sowie auch ihr Vater wissen nichts von Peter. Der Schmerz von Margaret war immer zu groß, um über ihre große Liebe zu sprechen. Nachdem Emily jedoch dieses Gemälde erhält, macht sie sich gemeinsam mit ihrem Vater auf die Suche nach Informationen zu diesem Gemälde. Stück für Stück decken sie so die tragische Geschichte von Margaret’s und Peter’s Liebe auf. Aber auch Emily und Victor fangen an, sich einander wieder anzunähern.,

Auch hat Emily hat noch mit weiteren „Geistern“ ihrer Vergangenheit zu kämpfen und während sie auf der Suche nach Antworten bzgl. ihrer Großmutter ist, erkennt sie, dass sie sich auch ihrer eigenen Vergangenheit stellen muss, um bereit für eine unbeschwerte Zukunft zu sein.

Im Grunde handelt „Heute fängt der Himmel an“ also von drei Beziehungskonstellationen, die alle miteinander verbunden sind. Es ist der Autorin sehr gut gelungen, dies alles so im Buch unterzubringen, dass die Geschichte dennoch übersichtlich und nachvollziehbar bleibt.

Hauptsächlich wird die Geschichte aus Emily’s Sicht erzählt, zwischendurch gibt es aber immer wieder Rückblicke, die zeigen, wie es Peter erging und wie sein Leben verlaufen ist. Durch Emily’s Fortschritte auf der Suche nach Klarheit und diese Rückblicke, entsteht nach und nach das Bild ein sehr tragischen und berührenden Liebesgeschichte.

Der Schreibstil ist so angenehm und die Geschichte so spannend, dass es schwer ist, das Buch aus der Hand zu legen. Zwar ist von Anfang an klar, dass es für Margaret und Peter kein Happy End geben wird – Margaret ist ja bereits verstorben – aber für mich entstand beim Lesen schnell die Hoffnung, dass es wenigstens zu einer Wiedervereinigung zwischen Peter, Emily und Victor kommt. Wobei „Wiedervereinigung“ eigentlich das falsche Wort ist, die drei haben sich ja nie kennengelernt. Ich habe mich beim Lesen das ein oder andere Mal wie auf einer Gefühlsachterbahn gefühlt – Hoffnung, Bedauern, Mitleid, Freude, alles war dabei.

Am Ende des Buches sollte man die Erkenntnis mitnehmen, dass es niemals zu spät für eine zweite Chance ist. Außerdem sollten manche Dinge nicht ungesagt bleiben. Irgendwann hat man die Chance verpasst und wird es vielleicht ewig bereuen.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Das Buch der verschollenen Namen (ISBN: 9783426227138)N

Rezension zu "Das Buch der verschollenen Namen" von Kristin Harmel

Überaus gefühlsvoll!
Nadyvor 11 Tagen

Eva Abrams studiert 1942 in Paris. Sie lebt bei ihren Eltern, was jedoch im besetzten Paris immer schwieriger wird, denn sie sind Juden. Als Eva und ihre Mutter bei einer Nachbarin sind, bekommen sie mit, dass ihr Vater verhaftet wird.
Eva flieht zusammen mit ihrer Mutter in das Bergdorf Aurignon, welches sich in der unbesetzten Zone von Frankreich befindet.  Dort lernt Eva den Widerstandkämpfer Rémy kennen und er bringt sie dazu, für die Résistance Ausweispapiere zu fälschen. So bringen sie jüdische Kinder über die Grenze.

Eva fällt es schwer, die eigentlichen Identitäten der Kinder verschwinden zu lassen. Da kommt sie auf die Idee, zusammen mit Rémy in einem Buch die wahren Namen den Kinder in verschlüsselten Aufzeichnungen aufzubewahren.

Evas Mutter macht ihr jedoch das Leben schwer, da diese sich immer wieder auf die Suche nach ihrem Mann und Evas Vater machen möchte.  Doch die Gefahr ist zu groß, dass sie entdeckt werden. Außerdem glaubt Eva nicht, dass ihr Vater noch lebt.

Als dann die Widerstandszelle in Aurignon entdeckt wird und Rémy spurlos verschwindet, schwebt Eva und ihre Mutter in große Gefahr.

Kristin Harmel ist eine tolle und bewundernswerte Autorin. Ich war schon sehr gespannt, wie mir dieses Buch gefallen wird.
Der Schreibstil war wieder unglaublich schön und spannend. Sehr berührend beschreibt sie, wie die Juden im Jahre 1942 von den Deutschen behandelt wurden.
Während dem Lesen hatte ich dabei immer im Hinterkopf, dass die Story auf eine wahre Begebenheit beruht.
Von Eva und ihrem Überlebenskampf war ich sehr beeindruckt und die Autorin hat ihre Geschichte sehr gefühlsvoll beschrieben.

Kristin Harmel hat hier ein berührendes, aber auch aufwühlendes Buch geschrieben und ich  gebe gerne 4 von 5 Sterne. Einen Stern ziehe ich ab, da es zwischenzeitlich auch einige Längen hatte. Aber insgesamt ein wirklich hervorragendes Buch, dass ich sehr empfehlen kann. 

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Liv reist mit ihrer exzentrischen Großmutter auf ein französisches Weingut. Kein Zufall, wie sie bemerkt: Was verbindet ihre Großmutter mit der früheren Besitzerin Inés, die sich während des Zweiten Weltkriegs der Résistance angeschlossen hat? Bei ihren Recherchen stößt Liv auf eine tragische Familiengeschichte, denn ein schrecklicher Fehler hat das Leben aller auf dem Weingut für immer
verändert. Gibt es Hoffnung auf Vergebung?

In ihrem neuen Roman erzählt Bestsellerautorin Kristin Harmel gefühlvoll von einer tragischen Familiengeschichte zur Zeit des Zweiten Weltkrieges in Frankreich, deren Geheimnisse bis in die Gegenwart reichen.

Gemeinsam mit dem Knaur Verlag verlosen wir 25 Exemplare von "Das letzte Licht des Tages". 

Um an der Verlosung teilzunehmen, beantwortet ihr uns bitte folgende Frage:
Was verbindet ihr mit Frankreich?

401 BeiträgeVerlosung beendet
E
Letzter Beitrag von  Ellysetta_Rainvor einem Jahr

Als Liv die Einladung ihrer Großmutter, mit ihr nach Frankreich zu reisen, nachgeht, hätte sie sich niemals vorstellen können, dass die Ereignisse sich überschlagen. In "Das letzte Licht des Tages" entführt uns Kristin Harmel ins Frankreich des Zweiten Weltkrieges. Spannung pur!

Jeden Tag öffnet sich beim LovelyBooks Adventskalender ein neues Türchen
und verkürzt euch mit Büchern zum Verschenken oder Selberlesen die Zeit
bis Weihnachten.

Der LovelyBooks Adventskalender verkürzt euch mit 24 Türchen voller Buch-Überraschungen die Zeit bis Weihnachten. Vom 01. bis 24. Dezember gibt es täglich drei unterschiedliche Bücher zu gewinnen. Drei Exemplare werden direkt hier auf LovelyBooks verlost, ein weiteres Exemplar auf unserem LovelyBooks Instagram Kanal.

Heute könnt ihr "Das letzte Licht des Tages" von Kristin Harmel gewinnen! 

Habt ihr schon alle Weihnachtsgeschenke? Im Stöberbereich des Adventskalenders findet ihr wunderbare Ideen für Buchgeschenke für die Liebsten!

Wir wünschen euch eine wunderschöne Weihnachtszeit und viel Spaß mit dem LovelyBooks Adventskalender 2020!

355 BeiträgeVerlosung beendet
B
Letzter Beitrag von  booklovingvor einem Jahr

Ich habe ganz vergessen Bescheid zu geben: Mein Buch ist inzwischen auch da! Vielen lieben Dank ❤

Eine Liebe so unvergänglich wie die Sterne am Himmel …

Rose McKenna liebt den Abend. Wenn am Himmel über Cape Cod die ersten Sterne sichtbar werden, erinnert sie sich – an die Menschen, die sie liebte und verlor, und von denen sie nie jemandem erzählte. Doch Rose weiß, dass es bald zu spät sein wird, denn sie hat Alzheimer. Bald wird niemand mehr an das junge Paar denken, dass sich einst die Liebe versprach … 1942 in Paris. Als sie ihre Enkelin Hope bittet, nach Frankreich zu reisen, ahnt diese nichts von der herzzerreißenden Geschichte, die sie dort entdecken wird – von Hoffnung, Schmerz und einer alles überwindenden Liebe …

Zahlreiche Rezepte aus der "Nordstern-Bäckerei", die Rose damals gründete und die Hope nun fortführt, krönen das romantische Buch. 

Ich freue mich sehr, dass ich nun endlich die Leserunde zu "Solange am Himmel Sterne stehen" von Kristin Harmel starten und Euch dazu einladen darf. 25 Exemplare stellt der Blanvalet Verlag zur Verfügung und ich suche nun die geeigneten Testleser zu folgenden Bedingungen:

a) Ihr habt ein Herz für Romantik

b) Ihr kocht bzw. backt gerne - denn wir werden auf den Spuren von Rose und Hope die im Buch enthaltenen Rezepte nachbacken

c) Ihr habt innerhalb der nächsten 2-3 Wochen Zeit das Buch zu lesen, mit uns zu diskutieren und eine Rezension zu schreiben

Trifft all das zu? Dann ab mit Euch in die Bewerbung - Ihr habt Zeit dafür bis einschl. 10. April 2013. 

###YOUTUBE-ID=L8YK6ncF3Es###

861 BeiträgeVerlosung beendet
B
Letzter Beitrag von  BeautyBooksvor 9 Jahren
Und hier nun auch meine Beleglinks: http://www.beautybooks88.blogspot.co.at/2013/06/rezension-solange-am-himmel-sterne.html http://www.lovelybooks.de/autor/Kristin-Harmel/Solange-am-Himmel-Sterne-stehen-1004215596-w/rezension/1046063980/ https://www.amazon.de/gp/pdp/profile/A43R00KG35HLB?ie=UTF8&ref_=cm_cr_thx_pdp (wartet noch auf Freischaltung!) Ich vergeb 4 von 5 Zebras an diese wunderschöne Familiengeschichte! Vielen lieben Dank das ich mitlesen durfte (:

Zusätzliche Informationen

Kristin Harmel wurde am 04. Mai 1979 in Newton, Massachusetts (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Kristin Harmel im Netz:

Community-Statistik

in 1.922 Bibliotheken

von 468 Lesern aktuell gelesen

von 29 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks