Klara Jahn

 4 Sterne bei 109 Bewertungen
Autorin von Die Farbe des Nordwinds, Das Lied des Waldes und weiteren Büchern.
Autorenbild von Klara Jahn (©privat)

Lebenslauf von Klara Jahn

Klara Jahn ist das Pseudonym einer bekannten Bestsellerautorin. Die Historikerin liebt es, große Geschichten zu erzählen und dabei tief in die Geschichte der Orte und Menschen einzutauchen. Dabei lässt sie sich von ihrer Liebe zur Natur und ihrer Faszination für raue Landschaften leiten. Die gebürtige Österreicherin und Mutter einer Tochter lebt seit 2001 in Frankfurt am Main.

Quelle: Penguin Random House Verlagsgruppe

Ihr Buch "Das Lied des Waldes" erscheint im März 2022 bei Heyne.

Alle Bücher von Klara Jahn

Cover des Buches Die Farbe des Nordwinds (ISBN: 9783453426252)

Die Farbe des Nordwinds

 (66)
Erschienen am 08.03.2022
Cover des Buches Das Lied des Waldes (ISBN: 9783453427457)

Das Lied des Waldes

 (42)
Erscheint am 16.08.2023
Cover des Buches Die Farbe des Nordwinds (ISBN: 9783837155228)

Die Farbe des Nordwinds

 (1)
Erschienen am 08.03.2021
Cover des Buches Das Lied des Waldes (ISBN: 9783837159301)

Das Lied des Waldes

 (0)
Erschienen am 21.03.2022

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Klara Jahn

Cover des Buches Die Farbe des Nordwinds (ISBN: 9783453426252)
engineerwifes avatar

Rezension zu "Die Farbe des Nordwinds" von Klara Jahn

Hallig bedeutet Salzland, da gibt es keine Deiche ...
engineerwifevor 6 Monaten

So richtig zu Hause war Ellen dank ihrer „wanderlustigen“ Mutter nie irgendwo und so fällt es ihr zunächst schwer nach einer gescheiterten Beziehung gekoppelt mit dem Verlust ihres Jobs einen Neustart zu wagen. Doch dann traut sie sich an einen Ort ihrer Kindheit zurückzukehren, der ihr zugleich Ruhe aber auch ein Gefühl des Nachhausekommens vermitteln soll. Angekommen auf der Hallig versucht sie dort anzuknüpfen, wo sie vor Jahren gezwungen war, aufzuhören. Doch ihre einstige "Schwester" Liske macht es ihr nicht gerade leicht …


Auch zweihundert Jahre zuvor haderten die Menschen mit dem Leben auf der Hallig. „Halliglüd“ sind eigenbrötlerisch und stur und so tut sich der studierte Arjen schwer als er sich Gehör verschaffen zu versucht. Er will die Hallig und das Leben darauf retten, doch keiner hört ihm zu bis zu jenem ereignisschweren Tag, als es fast zu spät ist …


Mir gefiel der Schreibstil, das schnörkellose, das ohne Kitsch auskommt, denn dafür ist kein Platz auf einer Hallig. Doch gleichzeitig merkte ich, dass mich das Buch, je länger ich darin las, fast selbst ein wenig deprimiert machte. Kennt ihr das? Auf der einen Seite könnt ihr kaum aufhören zu lesen und auf der anderen Seite seid ihr froh, wenn die letzte Seite gelesen ist? Alles in allem jedoch hat es mir gut gefallen, denn Klara Jahn, auch bekannt unter ihrem richtigen Namen Julia Kröhn, schafft es ganz wunderbar und authentisch die Stimmung rüberzubringen, die auf einer Hallig herrschen muss. Ich bin mal wieder neugierig geworden auf einen eigenen Besuch auf einem dieser eigenwilligen Fleckchen Erde. Vielleicht werde ich mir diesen Traum ja eines Tages mal erfüllen. Von mir gibt es vier von fünf Sternen verbunden mit einer Leseempfehlung, denn bei mir hat definitiv die Sogwirkung überwogen …

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Das Lied des Waldes (ISBN: 9783453273689)
Verena2603s avatar

Rezension zu "Das Lied des Waldes" von Klara Jahn

Spannendes Thema zäh umgesetzt
Verena2603vor 7 Monaten

Der Wald macht etwas mit dem Menschen. Man fühlt sich plötzlich ganz klein und in Verbundenheit mit der Natur. Ohne ihn könnten wir auch nicht leben, aber dennoch wird er überall auf der Weld zerstört.
Auf zwei Zeitebenen und in zwei grob miteinander verbundenen Perspektiven wird hier von der Weisheit des Waldes erzählt. In der Jetztzeit ist die Protagonistin Veronika. Die Tochter ausgezogen, die Ehe zerbrochen, kehrt sie nach dem Tod der Mutter zurück in ihr Elternhaus im Nürnberger Reichswald. Obwohl sie hier, mitten im Wald als Tochter des Försters aufgewachsen ist, will sie nichts weiter als Haus und Waldstück so schnell wie möglich zu verkaufen. Die zweite Protagonistin ist Anna Stromer und lebte Ende des 14. Jahrhunderts ebenfalls in Nürnberg. Als Kind musste Veronika ein Referat über die Stromers halten, die für ihren Pioniergeist bekannt wurden. Damals schon wurde erkannt, dass die Menschen zu viel vom Wald nehmen, ohne etwas zurückzugeben und dass das daraus resultierende Ungleichgewicht sich irgendwann bemerkbar machen würde.
Ein spannendes und hochaktuelles Thema. Obwohl ich drei Jahre in der Nähe von Nürnberg gelebt habe, habe ich noch nie zuvor von den Stromers gehört. Ob es wirklich Anna war, die die Ideen hatte, wie der Wald geschützt werden kann, konnte ich nicht rausfinden, aber dennoch ist diese Zeitebene die weitaus interessantere. In Veronikas Teil der Geschichte jagt leider ein Klischee das nächste, die unsympathisch, weil unreflektierte Protagonistin hat ihren Moment der Katharsis in einem seltsam actionreichen Finale, das gar nicht zum Rest der Geschichte passt. Stattdessen hätte ich gerne noch mehr über die Familie Stromer erfahren. Grundsätzlich war das Buch, grade auch wegen der vielen Klischees, mindestens 100 Seiten zu lang.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Die Farbe des Nordwinds (ISBN: 9783453426252)
rose7474s avatar

Rezension zu "Die Farbe des Nordwinds" von Klara Jahn

Das Leben auf einer Hallig
rose7474vor 7 Monaten

Nachdem ich das aktuelle Buch von Klara Jahn gelesen habe wollte ich auch ihr älteres Werk lesen. "Die Farbe des Nordwinds" konnte mich total begeistern und war für mich stärker als das 2. Buch von Klara Jahn. Wunderbar, dass ich es im Bücherschrank gefunden habe. 

Da hier der Inhalt des Romans bereits ausführlich beschrieben wurde beschränke ich mich auf meine Meinung. 

Beide Zeitebenen konnten mich ab der ersten Seite in ihren Bann ziehen. Die Naturbeschreibungen der Hallig waren wunderbar bildhaft beschrieben. Ich konnte mir alles wunderbar vorstellen. Die Charaktere waren gut gezeichnet und hatten Tiefe. Alles wirkte authentisch für mich und der ruhige Etzählton der Autorin gefiel mir sehr. 

Dieses Buch wird mir lange in Erinnerung bleiben und was ich irgendwann mal wieder lesen werde. Es zählt nun zu meinen Lieblingsbüchern und wird mein Bücherregal niemals verlassen. Ich empfehle es sehr gerne weiter und vergebe wohlverdiente 5 Sterne. 


Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Der Tod ihrer Mutter führt Veronika zurück in ihr Elternhaus im Nürnberger Reichswald – ein willkommener Tapetenwechsel nach ihrer Kündigung und dem Zerbrechen ihrer Ehe. Zurück in dem Wald, in den sie nie zurückkehren wollte, entdeckt Veronika alte Aufzeichnungen von Anna Stromer, die sich im 14. Jahrhundert für den Schutz des Waldes eingesetzt hat. Ungeahnt wird Anna für Veronika zur Inspiration und gibt ihr endlich die Kraft, sich ihren Kindheitserinnerungen zu stellen ...

Herzlich willkommen zu unserer Leserunde zu "Das Lied des Waldes"!

Als Veronika an den Ort ihrer Kindheit zurückkehrt, prasseln zahlreiche Erinnerungen auf sie ein: Erinnerungen an ihre Beziehung zur Natur, in der sie aufgewachsen ist, an die Bücher, die sie gern gelesen hat – und an Martin, ihre große Jugendliebe. War es richtig, das alles damals zurück zu lassen?

Gemeinsam mit Heyne verlosen wir 40 Exemplare von Klara Jahns kraftvollem und inspirierenden Roman "Das Lied des Waldes" und wollen uns im Anschluss mit euch über das Buch austauschen.

Um an der Verlosung teilzunehmen, beantwortet bitte folgende Frage über unser Bewerbungsformular:

Welche Erinnerungen schießen euch als Erstes in den Kopf, wenn ihr an den Ort eurer Kindheit denkt?

Ich freue mich auf eure Antworten und drücke die Daumen!

857 BeiträgeVerlosung beendet
QueenSizes avatar
Letzter Beitrag von  QueenSizevor 9 Monaten

Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte. Hier kommt nun meine Rezension

https://www.lovelybooks.de/autor/Klara-Jahn/Das-Lied-des-Waldes-3527168157-w/rezension/5463199797/


Nur an einem Ort hat sich Ellen je zuhause gefühlt. Mit 16 hat sie kurze Zeit auf einer Hallig gelebt und nun - zwanzig Jahre später - kehrt sie dorthin zurück. Doch ihre Stiefschwester Liske, die sich damals verlassen fühlte, macht es Ellen nicht leicht. Kann Ellen trotzdem endlich ankommen und ihre Seelenheimat finden?
Euch erwartet eine Leserunde zu einem ganz wunderbaren Roman.

Herzlich willkommen zu unserer Leserunde zu "Die Farbe des Nordwinds"

Zusammen mit dem Heyne Verlag suchen wir 25 Leser*innen für diesen Wohlfühlroman, der uns in eine berührende Geschichte vor einer wunderschönen Kulisse eintauchen lässt.

Möchtet ihr euch über diesen Roman mit den anderen Teilnehmer*innen austauschen? Dann beantwortet die folgende Frage über unser Bewerbungsformular:

Wie stellt ihr euch das Leben auf einer Hallig vor? Würde es euch gefallen?

Ich freue mich auf eure Antworten und wünsche viel Glück!

753 BeiträgeVerlosung beendet
pardens avatar
Letzter Beitrag von  pardenvor 2 Jahren

Auch meine Rezension steht nun endlich - ich musste das Gelesene erst einmal etwas sacken lassen. Danke jedenfalls, dass ich hier mitlesen durfte, auch wenn mich das Buch insgesamt nicht so abholen konnte...

https://www.lovelybooks.de/autor/Klara-Jahn/Die-Farbe-des-Nordwinds-2793823626-w/rezension/2942573250/


Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks