Kieran McGovern

 4,1 Sterne bei 70 Bewertungen

Neue Rezensionen zu Kieran McGovern

Cover des Buches The Picture of Dorian Gray (ISBN: 9783526418085)janaobrists avatar

Rezension zu "The Picture of Dorian Gray" von Kieran McGovern

Das Bildnis von Dorian Gray
janaobristvor 3 Monaten

omg ich war wirklich so am zaudern mit der Bewertung. Der einzige Grund wieso ich keine 5 Sterne gegeben habe ist weil ich beim Lesen echt oft abgeschwankt bin und manchmal gar nicht gecheckt habe um was es gerade geht. Aber das Buch an sich wie es geschrieben ist, ist einfach WUNDERSCHÖN. Wie über die Liebe geschrieben ist, so poetisch ich liebe es. Die Personen sind auch toll beschrieben und die Geschichte und was dahinter steckt auch wirklich hervorragend. Ich muss das Buch sicher nochmals Lesen und dieses mal richtig.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches The Picture of Dorian Gray (ISBN: 9783526418085)S

Rezension zu "The Picture of Dorian Gray" von Kieran McGovern

A novel with focus on art
sunplantskyvor 8 Monaten

‘The picture of Dorian Gray’ by Wilde tells the life of Gray, a member of the Victorian upper class. Through a thoughtless wish, Gray remains young while his portrait ages.

The language of this novel is truly beautiful. Wilde uses a great variety of images and memorable quotes. The plot itself is developing and surprising. There is a great emphasis on beauty and art. Interpersonal relationships as well as consequences out of our actions are addressed. The reader should keep in mind that beliefs on women and appearances might be outdated from today’s point of view.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches The Picture of Dorian Gray (ISBN: 9783526418085)Gittenen2s avatar

Rezension zu "The Picture of Dorian Gray" von Kieran McGovern

Toller Klassiker
Gittenen2vor 2 Jahren

Die Stimmung an Anfang war wunderschön und  poetisch ausgedrückt .Ich mochte sehr wie Wilde den Lebensweg Dorians beschrieb.
Für mich ist Henry jedoch nicht der Faustus zu dem er in der meisten Literaturkritik gemacht wird.

Ich finde man sollte auch die Stimme des Autors nicht vergessen,wenn man das bewertet. Wilde würde seine Hauptfigur ,die den Hedonismus verkörpert, doch nicht als den absolut "" Bösen " gestalten, wenn er doch Kritik an der zugeknöpften viktorianischen Gesellschaft ausübt ( und die trieft bei jeder  gesellschaftlichen Zusammenkunft), für die jegliches Vergnügen Unmoral ist.Es lässt sich auch nur verführen, wer sich verführen lässt,meist unerfahrene und labile Charaktere.

Wilde selbst ist ja von der Gesellschaft zum " Bösen" erklärt worden, er musste ins Gefängnis nur weil er bisexuell war.Ich denke auch weil er ungemütlich für sie war

Die Verwendung der Perspektiven fand ich sehr interessant . Am Anfang ist es aus der Sicht von Lord Henry geschrieben. Als er Dorian kennenlernte, wechselte die Perspektive fast vollständig auf Dorian. Als ob er " introduced" worden wäre

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 126 Bibliotheken

von 10 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks