Katja Lund

 4,2 Sterne bei 64 Bewertungen
Autorin von Wattenmeermord, Wattenmeermord und weiteren Büchern.
Autorenbild von Katja Lund (©Susanne Krauss)

Lebenslauf von Katja Lund

Unter Pseudonym Katja Lund schreibt sie jetzt Krimis. Die deutsche Kinder- und Jugendbuchautorin Kathrin Lange kommt 1969 in Goslar im Harz zur Welt. Im Anschluss an ihr Abitur absolviert sie eine Ausbildung zur Verlagskauffrau und Buchhändlerin, und arbeitet in diesem Beruf in den folgenden Jahren. Von 2002 bis 2004 ist Kathrin Lange als Herausgeberin des Autorenmagazins "Federwelt" tätig. Seit 2005 veröffentlicht sie historische Erwachsenen- und Jugendromane. Von 2007 an ist Kathrin Lange als freiberufliche Schriftstellerin tätig und gibt darüber hinaus noch Schreibseminare an Schulen. So leitet sie zwei Schreib-AGs an der Robert-Bosch-Gesamtschule in Hildesheim, welche 2008 mit dem Deutschen Schulpreis ausgezeichnet wird. 2008 wird ihr Roman "Das achte Astrolabium" für den Sir-Walter-Scott Preis nominiert, 2009 wird ihr historischer Jugendroman "Das Geheimnis des Astronomen" mit dem Jugendbuchpreis "Segeberger Feder" ausgezeichnet. Kathrin Lange ist Mitglied im Verein zur Förderung deutschsprachiger historischer Romane und lebt mit ihrem Mann und zwei Söhnen in einem kleinen Dorf bei Hildesheim in Niedersachsen, wo sie sich für Leseförderung und die Integration von Geflüchteten engagiert. 2015 erschien der erste Teil der "Herz aus Glas"-Trilogie. 2021 wurde ihr Pellworm-Krimi unter ihrem Pseudonym veröffentlicht. 

Alle Bücher von Katja Lund

Cover des Buches Wattenmeermord (ISBN: 9783734109294)

Wattenmeermord

 (49)
Erschienen am 17.05.2021
Cover des Buches Wattenmeerfeuer (ISBN: 9783734109300)

Wattenmeerfeuer

 (4)
Erschienen am 16.05.2022
Cover des Buches Wattenmeermord (ISBN: 9783837155624)

Wattenmeermord

 (8)
Erschienen am 17.05.2021
Cover des Buches Wattenmeerfeuer (ISBN: 9783837159073)

Wattenmeerfeuer

 (3)
Erschienen am 16.05.2022

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Katja Lund

Cover des Buches Wattenmeerfeuer (ISBN: 9783734109300)Eliza08s avatar

Rezension zu "Wattenmeerfeuer" von Katja Lund

Ein Feuerteufel und ein Mörder?
Eliza08vor einem Monat

Erneut sehr kurzweilig und mit einer interessanten Story versehen hat mir der zweite Fall von dem Inselpolizisten Jan Benden erneut sehr viel Freude bereitet. Das Cover ist bunt gestaltet. Der Leser erkennt einen Mann in blauer Polizeiuniform, welcher auf einen brennenden Traktor blickt. Im Hintergrund ist ein Rot-weißer Leuchtturm zu erkennen.  Der Klappentext ist sehr ausführlich formuliert und weiß dennoch entscheidende Details für den Leser geschickt zurückzuhalten.  In der Story geht es erneut um den Polizisten Jan Benden, welcher zusammen mit seiner Frau Laura, einer ehemaligen Polizistin, auf der Insel Pellworm lebt. Seine Frau betreibt dabei mit ihm zusammen einen Landgasthof auf dem sie auch ein paar Ferienwohnungen für Urlauber zur Verfügung stellen. Seit einigen Wochen geht auf Pellworm ein „Feuerteufel“ umher, welcher ganz gezielte Brände auf der Insel legt. Nachdem Jan Benden erneut zu einem Brand in einer Scheune gerufen wird, entdeckt er zusammen mit seinem „nicht offiziell angestellten und selbsternannten Hilfspolizisten“ Tamme Hansen eine Leiche in den verkohlten Überresten. Nach einer Analyse der menschlichen Überreste sind sich die beiden schnell einig um wen es sich handelt. Bald jedoch entstehen Zweifel an der Geschichte. Wer ist der Mörder? Der mysteriöse Brandstifter? Ein Urlauber? Oder sogar jemand den beide sehr gut kennen?  Eine interessante Ermittlung beginnt, welche so einige Überraschungen für den Leser bietet.

Jan Benden überzeugt als Hauptfigur erneut durch seine oft ruhige und sympathische Art und wirkt dabei stereotypisch für einen Inselpolizisten. Meistens agiert er besonnen und ist immer bemüht die lokalen Besonderheiten der Inselbewohner zu beachten bzw. wenn möglich zu berücksichtigen. Dabei ist stets seine Frau Laura Benden an seiner Seite und sie lässt es sich aufgrund ihrer polizeilichen Vergangenheit nicht nehmen manchmal heimlich zu ermitteln.

Als besondere Nebenfigur ist Tamme Hansen zu nennen. Er ein Inselurgestein, ermittelt in dem Mordfall als selbsternannter Assistent von Jan erneut mit inbrünstiger Passion mit. Diese Persönlichkeit, welche weites gehend in Inselplatter Sprache kommuniziert ist die süffisante Besonderheit dieser Geschichte. Mir hat diese Figur erneut sehr gut gefallen. Gerade auf seine oft Plattitüde, grobmotorische, aber auch liebevolle Art hat er, wie im ersten Kriminalfall, erneut meine Sympathie gehabt. Er steht für eine typische prototypische norddeutsche Persönlichkeit. Oft kurz angebunden, bodenständig manchmal etwas naiv aber auch folgsam und treu. Die Spannung der Geschichte entwickelt sich im Laufe der Erzählung immer weiter und erfährt erst auf den letzten Seiten ihren Höhepunkt. Der Aufbau der Geschichte ist stringent und es sind keine Zeitsprünge vorhanden. Der Schreibstil der beiden Autoren ist flüssig, direkt, dialogorientiert und sehr gut lesbar. Als Besonderheiten des Buches sind eine Landkarte der Insel Pellworm mit allen notwendigen lokalen Begebenheiten, sowie auf der Innenseite des Buchrückens ein kleines „Wörterbuch“ für alle Landbewohner mit den berühmtesten im aktuellen Roman vorkommenden Inselwörtern abgebildet. Auch die am Ende abgedruckten typischen Rezepte des Falls fand ich sehr aufheiternd und ich werde sie definitiv nachkochen. Als Zielgruppe des Romans kommen sowohl Männer als auch Frauen in Betracht. Das Fazit der Geschichte ist sehr positiv. Humorvoll und bodenständig und trotzdem spannend. Ich habe die Geschichte erneut verschlungen. Gerade das Ende fand ich auch sehr interessant und hoffe bald erneut einen Fall von Jan Benden und „Tamme Hansen“ lesen zu dürfen

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Wattenmeerfeuer (ISBN: 9783734109300)tigerbeas avatar

Rezension zu "Wattenmeerfeuer" von Katja Lund

Feuerteufel auf Pellworm
tigerbeavor 2 Monaten

Die nordfriesische Insel Pellworm wird kurz vor dem Biikebrennen von einem Feuerteufel heimgesucht. Nach mehreren eher harmlosen Bränden gibt es jedoch ein Todesopfer. In einer Bauernhausruine wird nach einem Brand eine verkohlte Leiche gefunden. Inselpolizist Jan Benden kann die Leiche nur anhand des Siegelringes und der am Unterarm befindlichen Tätowierung eines Wikingerschiffes als Sönke Lürsen identifizieren. Doch der hat nach dem Todeszeitpunkt noch mit seiner Frau telefoniert. Wie kann das sein und warum malt Sohn Tilman auf einmal ständig Wikingerschiffe? Jan hat einiges zu ermitteln - gut, daß er wieder Unterstützung von seiner Frau Laura und Freund Tamme bekommt!

Das Autorenduo Katja Lund und Markus Stephan hat mit "Wattenmeerfeuer" den zweiten Pellworm-Krimi rund um Jan Benden geschrieben. Und auch dieser Fall hat mich vollends überzeugt. Man trifft hier auf alte Bekannte, die mir persönlich schon in "Wattenmeermord" sehr ans Herz gewachsen sind. Jan und Laura sind einfach das perfekte Paar. Sie verstehen sich und können sich gegenseitig aufeinander verlassen. Ebenso wie auf Tamme, der bei all seiner Unbedarftheit einfach herzensgut ist und für Jan alles gibt. Er geht in seinem Ermittlerhobby auf - wenn er dabei auch unkonventionelle Wege geht und damit für den Humor in diesem Buch sorgt. Irgendwie ist er mein absoluter Lieblingscharakter der Serie. Ebenso schafft es das Autorenduo perfekt den Zauber der Insel einzufangen. Man merkt ihnen die Liebe zu Pellworm an, denn so liebevoll und bildhaft kann man eine Region nur beschreiben, wenn man sie kennt und schätzt. Diese Liebe färbt beim Lesen ab und macht neugierig auf dieses Fleckchen Erde. Aber man bekommt hier auch einen richtig spannenden Fall mit Tiefgang, der unter die Haut geht. Die Schicksale auf die man hier trifft sind schon hart und bilden ein Geflecht, daß man mit Spannung verfolgt und welches einen nicht mehr los läßt, bis man zum Schluß die Auflösung erhält. Doch bis dahin hat man einiges zu grübeln, viele Fährten zu verfolgen und einiges neu zu ordnen. Kurzum: Dieses Buch ist ein Highlight und ich hoffe sehr, daß es noch viele Krimis rund um Jan, Laura und Tamme geben wird!

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Wattenmeerfeuer (ISBN: 9783734109300)Catherine Oertels avatar

Rezension zu "Wattenmeerfeuer" von Katja Lund

Spannender, humorvoller Inselkrimi
Catherine Oertelvor 2 Monaten

»Wattenmeerfeuer« ist der zweite Inselkrimi aus der Feder des Autorenduos Lund/Stephan und steht dem ersten Band in nichts nach. Diesmal geht es um einen Feuerteufel der auf der Insel sein Unwesen treibt und einen verkohlten Leichnam, den man in den Überresten einer abgebrannten Bauernhausruine findet. Wobei die Identität der Leiche unseren Ermittlern einige Rätsel aufgibt. Neben Jan Benden und einer Kommissarin vom Festland ermitteln auch Tamme und Laura wieder fleißig mit. Für die humorige Note sorgt unser sympathischer, liebenswerter Tamme denn er hat da so seine eigene Theorie wer hinter dem Mord steckt. Er ist sich sicher die Cosa Nostra steckt hinter den Bränden auf der Insel.  

Wie bereits in Band Eins überzeugt das Autorenduo auch diesmal mit authentisch wirkenden Inselbewohnern, dem typischen nordischen Humor (gemütlich, friedlich, heimelig da fühlt man sich wohl) einem herrlich leichten Schreibstil und einem äußerst spannenden Kriminalfall. Von der ersten Seite an hat mich die Geschichte gepackt und mir ein paar sehr unterhaltsame Lesestunden beschert. Ich hoffe es wird noch viele weitere Fälle für den Inselpolizisten Jan Benden und seine Mitstreiter geben.

Besonders erwähnen möchte ich die Extras im Buch: Wie die  Landkarte von Pellworm und das  kleine Wörterbuch für Landratten. Beides sehr hilfreich. Ich liebe solche kleinen Extras in Büchern immer sehr.  Nicht zu vergessen, die Rezepte für Tammes heiß geliebten Kartoffelsalat und Lauras provenzalisches Hühnchen.  Werde ich bei Gelegenheit mal ausprobieren.

Fazit: »Wattenmeerfeuer« ist ein spannender, humorvoller Inselkrimi bei dem man wunderbar herunterfahren und miträtseln kann. Klare Leseempfehlung von mir!

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Ex-Kriminalkommissar Jan Benden und seine Frau Laura ziehen für ein ruhiges Leben ohne Mord und Totschlag, inmitten von Deichen und Schafen, in den Norden. Doch dass auch auf der idyllischen Insel Pellworm Morde passieren können, muss der Inselpolizist leider schnell feststellen. Jan Benden, seine Frau Laura und der sehr charmante und hilfsbereite Inselbewohner Tamme ermitteln in "Wattenmeermord", dem neuen Kriminalroman des Autorenduos Katja Lund und Markus Stephan.

Lust auf Insel-Feeling mit ganz viel Spannung? Dann dürft ihr diese
Leserunde auf keinen Fall verpassen!

"Nichts Interessantes passiert hier auf dieser Scheißinsel, wiederholte er jetzt in Gedanken und trank dabei einen Schluck Tee.
Genau das war der Grund, warum Laura und er hierhergezogen waren."

Für unsere Leserunde auf Pellworm verlosen wir zusammen mit Blanvalet 25 Exemplare von "Wattenmeermord" unter allen, die Lust haben, ..zusammen mit Jan, Laura und Tamme auf der idyllischen Insel zu ermitteln!

Wenn ihr an der Leserunde teilnehmen und anschließend eine Rezension schreiben möchtet, dann bewerbt euch* bis zum 09.05.2021, indem ihr auf diese Frage antwortet:

Meer, Deiche, Schafe soweit das Auge reicht. Wie stellt ihr euch das Leben auf Pellworm vor? Würdet ihr es Jan und Laura gleichtun und dahinziehen? Oder braucht ihr Action und Menschenmengen?

Wir freuen uns ganz besonders, dass Katja Lund und Markus Stephan diese Leserunde begleiten werden.

Ich bin schon jetzt sehr neugierig auf eure Antworten und wünsche euch viel Glück!

*Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen und Leserunden.

1109 BeiträgeVerlosung beendet
xesladys avatar
Letzter Beitrag von  xesladyvor einem Jahr

Ein Wohlfühlbuch, das auch ohne übermäßige Spannung auskommt. Ich freue mich auf ein weiteres Treffen auf der Insel Pellworm!

Hier meine Rezensionslinks von Lovelybooks und Amazon:

https://www.lovelybooks.de/autor/Katja-Lund/Wattenmeermord-2793827002-w/rezension/2995626702/

https://www.amazon.de/gp/customer-reviews/R3BEASZFSX5ZMN?ref=pf_ov_at_pdctrvw_srp

Diese Rezension habe ich so auch bei Lesejury, Was liest du, Weltbild, Thalia und Bücher.de veröffentlicht.

Danke, dass ich dabei sein durfte!

Zusätzliche Informationen

Schreibt auch als: Kathrin Lange

Katja Lund im Netz:

Community-Statistik

in 73 Bibliotheken

von 33 Lesern aktuell gelesen

von 5 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks