Kaspar Panizza

 4,8 Sterne bei 270 Bewertungen
Autor von Teufelskatz, Glückskatz und weiteren Büchern.
Autorenbild von Kaspar Panizza (©Privat)

Lebenslauf von Kaspar Panizza

Kaspar Panizza wurde 1953 in München geboren. Er stammt aus einer Künstlerfamilie. Die Arbeiten seines Vaters, eines bekannten Kunstmalers, prägten ihn ebenso wie die vor mehr als 100 Jahren entstandenen, von der Zensur verfolgten Bücher seines Urgroßonkels Oskar Panizza. Nach dem Pädagogik-Studium machte Kaspar Panizza eine Ausbildung zum Fischwirt. Später entdeckte er seine Liebe zur Keramik. Nach abgeschlossener Ausbildung mit Meisterprüfung arbeitete Kaspar Panizza zunächst als Geschirr-Keramiker und später als Keramik-Künstler im Allgäu. 2004 übersiedelte er nach Mallorca, wo er eine Galerie mit Werkstatt betrieb und zu schreiben begann. Seit 2009 lebt Kaspar Panizza in Ribnitz-Damgarten an der Ostsee. Seit 2018 widmet er sich jetzt ausschließlich dem Schreiben.

Neue Bücher

Cover des Buches Fischkatz (ISBN: 9783839202609)

Fischkatz

Erscheint am 14.09.2022 als Taschenbuch bei Gmeiner-Verlag.

Alle Bücher von Kaspar Panizza

Cover des Buches Glückskatz (ISBN: 9783839224083)

Glückskatz

 (46)
Erschienen am 13.02.2019
Cover des Buches Teufelskatz (ISBN: 9783839221464)

Teufelskatz

 (48)
Erschienen am 06.09.2017
Cover des Buches Gourmetkatz (ISBN: 9783839200308)

Gourmetkatz

 (42)
Erschienen am 08.09.2021
Cover des Buches Saukatz (ISBN: 9783839219362)

Saukatz

 (43)
Erschienen am 06.07.2016
Cover des Buches Hüttenkatz (ISBN: 9783839225103)

Hüttenkatz

 (42)
Erschienen am 11.09.2019
Cover des Buches Grantlkatz (ISBN: 9783839227169)

Grantlkatz

 (39)
Erschienen am 09.09.2020
Cover des Buches Falkensterben (ISBN: 9783847638766)

Falkensterben

 (0)
Erschienen am 10.06.2013
Cover des Buches Falkensterben XXL Leseprobe (ISBN: 9783847638773)

Falkensterben XXL Leseprobe

 (0)
Erschienen am 04.09.2013

Neue Rezensionen zu Kaspar Panizza

Cover des Buches Gourmetkatz (ISBN: 9783839200308)D

Rezension zu "Gourmetkatz" von Kaspar Panizza

Kommissar Steinböck ermittelt wieder...
dreamlady66vor 7 Monaten

Kommissar Steinböck ist mit dem mysteriösen Tod eines Münchner SterneKochs auf dem Jakobsweg beschäftigt, als sein Freund, der Obdachlose Sokrates, eine Leiche am IsarUfer entdeckt.
Diese Obduktion gibt dem Team ein makabres Rätsel auf.
Haben die Morde etwas miteinander zu tun?
Mehr wird nicht verraten.

Kaspar Panizza geht in die nächste Runde und hat mal wieder einen tollen neuen Fall für Frau Merkel & Team kreiert.
Sein Schreibstil ist flüssig, humorvoll und gut zu lesen.
Die Charaktere sind wie immer sehr authentisch beschrieben und kommen perfekt und als lesenswert daher.
Man wird mit diversen Wendungen in der Geschichte beschäftigt.
Selbstverständlich trägt Frau Merkel zum Gelingen der Geschichte bei.

Alles in allem ein spannender und auch humorvoller Krimi, der mir wirklich tolle LeseStunden bereitet hat.
Gerne vergebe ich für das stimmige GesamtPaket 5*!

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Gourmetkatz (ISBN: 9783839200308)A

Rezension zu "Gourmetkatz" von Kaspar Panizza

Wieder sehr amüsant
abuelitavor 8 Monaten


…auch wenn die Katz dieses Mal nicht so richtig bei der Sache ist. Sie genießt lieber exquisite Thunfischröllchen und versinkt in Überlegungen, mit Ihrem Kommissar den Jakobsweg zu gehen….

Dabei hat Steinböck alle Hände voll zu tun. Nicht nur dass er mit dem mysteriösen Tod eines Münchner Sternekoches auf dem Jakobsweg sehr viel zu tun  hat, nein, dann findet auch noch der Obdachlose Sokrates eine Leiche am Isarufer. Die Obduktion ergibt ein makabres Rätsel…

So und mehr verrate ich natürlich nicht. Humorvoll und auch spannend war es wieder eine schöne Unterhaltung.

 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Gourmetkatz (ISBN: 9783839200308)D

Rezension zu "Gourmetkatz" von Kaspar Panizza

Wie immer genial
dartmausvor 8 Monaten

Inhalt:

Kommissar Steinböck ist gerade mit dem mysteriösen Tod eines Münchner Sternekochs auf dem Jakobsweg beschäftigt, als sein Freund, der Obdachlose Sokrates, bei seiner Morgentoilette eine Leiche am Isarufer entdeckt. Deren Obduktion gibt dem Team ein makabres Rätsel auf.
 Zwei Morde, die nichts miteinander zu tun haben - oder vielleicht doch? Wieder ist das Team gefordert. Währenddessen wendet sich die Katze Frau Merkel der neuen Nachbarin zu und entdeckt nebenbei die Vorzüge exzellenter Sterneküche.


Meine Meinung:

Ah endlich ein neues Buch mit Steinböck und Frau Merkel. Wie bereits bei den Vorgängern war ich von der ersten Seite an mitten in der Geschichte. Ich konnte das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Der Schreibstil ist gewohnt spannend, fesselnd, interessant und humorvoll. Gerade bei vielen Dialogen kommt man aus dem Grinsen gar nicht mehr raus, einfach herrlich.

Der Fall des toten Sternekochs hat es auch in sich und bringt Steinböck fast an seine Grenzen, doch auch der tote Erntehelfer bereitet ihm Kopfzerbrechen. Er landet in der Welt der Organmafia und bringt teils erschreckende Details zum Vorschein. Ein leider aktuelles, wie auch furchtbares Thema. Aber Steinböck wäre nicht Steinböck wenn er diesen Fall nicht auch lösen würde. Und auch in seinem Privatleben tut sich so einiges. Die neue Chefin scheint nicht abgeneigt zu sein und man erfährt auch endlich seinen Vornamen. Ich schmeiß mich weg. Hier waren auch die Kommentare von Frau Merkel der Hammer. Ich konnte nicht mehr vor Lachen.

Insgesamt hat mich auch dieser Fall mit Steinböck und Frau Merkel wieder vollends überzeugen können und ich freue mich auf weitere Fälle.


Mein Fazit:

Ganz klare Leseempfehlung. Volle 5 Sterne.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Was hat der unbekannte Tote, der da die Isar hinuntertreibt, mit dem Mordversuch an einem Münchner Sternekoch auf dem Jakobsweg zu tun? Erst mal gar nichts. Wäre da nicht sein Kompagnon, ein durchgeknallter Fernsehkoch und die Tatsache, dass der Isarleiche einige Organe fehlen. Und dann besteht auch noch die Katze Frau Merkel auf Gourmet-Küche. Nun ist Kommissar Steinböck und sein Team gefordert.

Da ist sie wieder, Kommissar Steinböcks ewig nörgelnde Katze Frau Merkel. Dieses Mal hat es Steinböck und sein Team mit dem mysteriösen Mordanschlag auf einen Münchner Sternekoch zu tun. Erschwerend ist, dass dieser auf dem Jakobsweg stattfindet 2000 km von München entfernt. Dummerweise steht dem Kommissar auch sein junger Kollege Emil Mayer junior nicht zur Verfügung, da dieser an einem Länderturnier der deutschen Rollstuhlbasketballer teilnimmt. Natürlich gibt es auch ein Wiedersehen mit Harti Kleverlä, alias Sokrates, der die letzten Jahre unter der Wittelsbacher-Brücke verbracht hatte. Der Isarphilosoph, präsentiert Steinböck diesmal eine nicht ganz vollständige Wasserleiche.  Auch Huong, die illegale vietnamesische Putzkraft hilft dem Team bei einer kniffeligen Frage weiter, während Ilona Hasleitner sich in einen spanischen Kollegen verliebt. Und natürlich die Katze. Diese mal lässt sie sich von einem Sternekoch mit Thunfischröllchen  verwöhnen.   Ich bin mir sicher, ihr werdet genauso viel Spaß mit der „Gourmetkatz“, wie auch schon mit den fünf Vorgänger Büchern haben.

 

Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde, sowie zum Schreiben und veröffentlichen einer Rezension bei Lovelybooks und Amazon. Gerne auch noch bei allen anderen Internet – Buchhändlern oder euren eigenen Blogs.

 

Der Gmeiner-Verlag hat mir 25 Printexemplare und 10 E-Books zur Verfügung gestellt, die ich gerne unter interessierten Lesern verlosen möchte. 5 signierte Bücher werde ich selbst beisteuern. Bitte teilt mir mit, ob ihr eine Printausgabe oder ein ePub haben möchtet. Ich werde versuchen, täglich auf eure Kommentare und Fragen zu antworten. Ich weiß, dass jeder von euch die Printausgabe bevorzugt, aber die sind nun mal limitiert. Also denkt daran besser ein sicheres E-Book als gar nichts.

 

Ach ja, der Termin. Bitte bewerbt euch bis zum 1. Sebtember.

 

Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in eurem Profil haben, damit ich sehen kann, wie Ihr euere Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplars ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehören das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches.

667 BeiträgeVerlosung beendet
D
Letzter Beitrag von  dreamlady66vor 7 Monaten

Update

Hallo Kaspar & Co.,

ja, mich gibt es auch noch.
Nach einem turbulenten Sommer komme ich leider jetzt erst dazu, Dein Buch zu beenden.
Hier auch mein 5*-ReziLink, what else :) Danke für diese aussergewöhnliche Chance, ich freute mich sehr ❤

https://www.lovelybooks.de/autor/Kaspar-Panizza/Gourmetkatz-2936418184-w/rezension/3731103648/

"Es war der Söder. Und er war ganz grün im Gesicht", flüsterte Horsti Schmalzl. Sie sind wieder da. Steinböck und seine Katze Frau Merkel. Und dieses Mal geht es darum, die Unschuld des Polizeipsychologen zu beweisen. Nicht so einfach, wenn dieser eine blutüberströmte Frau in den Armen hält, die Tatwaffe immer noch in der Hand. Und Frau Merkel wird zum Babysitter für Horstis Dackel verdonnert.


Es ‚katzelt‘ wieder. Kommissar Steinböck und seine Katze Frau Merkel sind zurück. Dieses Mal hat es Steinböck und sein Team mit einem Verbrechen in den eigenen Reihen zu tun. Horsti Schmalz ein Mörder. Der leblose Körper einer Frau mit durchschnittener Kehle in seinen Armen und die Tatwaffe in den Händen lassen erst mal keinen anderen Schluss zu. Oder war es doch der grüne Söder wie der Psychologe behauptet. Und dann noch ein Mordopfer, dessen Ehefrau sich als Emil Mayers Jugendliebe entpuppt. Zuletzt Steinböcks Wiedersehen mit Harti Kleverlä alias Sokrates, der Isarphilosoph, der die letzten Jahre unter der Wittelsbache-Brücke verbracht hatte. Ich bin mir sicher, ihr werdet genauso viel Spaß mit der „Grantlkatz“, wie auch schon mit den vier Vorgänger Büchern haben.

Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde, sowie zum Schreiben und veröffentlichen einer Rezension bei Lovelybooks und Amazon. Gerne auch noch bei allen anderen Internet – Buchhändlern oder euren eigenen Blogs.

Der Gmeiner-Verlag hat mir 25 Printexemplare und 10 E-Books zur Verfügung gestellt, die ich gerne unter interessierten Lesern verlosen möchte. 5 signierte Bücher werde ich selbst beisteuern. Bitte teilt mir mit, ob ihr eine Printausgabe oder ein ePub haben möchtet. Ich werde versuchen, täglich auf eure Kommentare und Fragen zu antworten. Ich weiß, dass jeder von euch die Printausgabe bevorzugt, aber die sind nun mal limitiert. Also denkt daran besser ein sicheres E-Book als gar nichts.

Ach ja, der Termin. Bitte bewerbt euch bis zum 5. Sebtember.

Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in Eurem Profil haben, damit ich sehen kann, wie Ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplars ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehören das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches.
Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt. Ich versuche jedes Jahr auch neue Leser zu berücksichtigen. Leider erweist sich dies oft als Reinfall. Wenn ihr keine Zeit oder Lust habt, lasst es einfach sein euch zu bewerben.
  Gewinner-Adressen werden nach Bucherhalt aus Datenschutzgründen gelöscht.

855 BeiträgeVerlosung beendet
K
Letzter Beitrag von  kasparcamposvor 2 Jahren

Liebe Freunde*innen der Leserunde. Ich glaube, wir können unsere Leserunde zur Grantlkatz jetzt beenden. Es hat mir wieder riesigen Spaß gemacht. Toll, dass ihr (fast) alle so engagiert mitgemacht habt. Von Mrs.Rose1989 und krimischwester und leider dann auch zwilligsmama(1 Beitrag) haben wir leider nichts gehört und ich habe auch keine Antwort auf meine Emails bekommen. Vermutlich geht es dabei nur um ein Gratisbuch. Ich kann jetzt auch mit einer nachträglich schlechten Kritik leben. Vielleicht findet ihr es etwas befremdlich, wenn ich darauf eingehe. Aber ich ärgere mich nach jeder Leserunde über einige, die sich nur ihr Buch abholen während andere traurig und enttäuscht sind, weil sie nicht dabei sein können. Ich könnte mir ja immer wieder dieselben Leser raussuchen, aber ich möchte doch auch den Neuen eine Chance geben. Eine kurz Email. "Hab gerade keine Zeit" hätte gereicht.

So, das musste jetzt mal raus. Ich wünsche euch allen ein tolles Lesejahr und dann bis nächsten September mit der Gourmetkatz.

Liebe Grüße Kaspar Panizza


Nach 30 Jahre findet ein Klassentreffen auf einem idyllischen Berggasthof statt. Von wegen Idylle. Ein Totgeglaubter erscheint und ein munteres Morden beginnt. Und mitten drinn... Kommissar Steinböck und seine nervige Katze Frau Merkel. Da ist das Chaos unumgänlich. 

Ich freue mich auf eure Teilnahme.

Da ist er wieder, Kommissar Steinböck und seine Katze Frau Merkel. Nach „Saukatz“ und „Teufelskatz“ und „Glückskatz“ möchte ich euch jetzt die Hüttenkatz vorstellen. Dieses Mal   hat Peter Obstler seinen Freund Steinböck dazu überredet nach 30 Jahren wieder an einem Klassentreffen teilzunehmen. Ein idyllischer Berggasthof sollte eigentlich dazu der richtige Ort sein. Doch von Idylle kann keine Rede sein, Nicht nur, dass sich die Katze Frau Merkel ins Auto geschlichen hat, ein seit über 30 Jahren totgeglaubter Klassenkamerad erscheint, beginnt auch noch ein munteres Morden. Alle haben ein Motiv, aber keiner will’s gewesen sein. Ich bin mir sicher, ihr werdet genauso viel Spaß mit der „Hüttenkatz“, wie auch schon mit den drei Vorgänger Büchern haben.

Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde, sowie zum Schreiben und veröffentlichen einer Rezension bei Lovelybooks und Amazon. Gerne auch noch bei allen anderen Internet – Buchhändlern oder euren eigenen Blogs.

Der Gmeiner-Verlag hat mir 25 Printexemplare und 10 E-Books zur Verfügung gestellt, die ich gerne unter interessierten Lesern verlosen möchte. 5 signierte Bücher werde ich selbst beisteuern. Bitte teilt mir mit, ob ihr eine Printausgabe oder ein ePub haben möchtet. Ich werde versuchen, täglich auf eure Kommentare und Fragen zu antworten. Ich weiß, dass jeder von euch die Printausgabe bevorzugt, aber die sind nun mal limitiert. Also denkt daran besser ein sicheres E-Book als gar nichts.

Ach ja, der Termin. Bitte bewerbt euch bis zum 17. Sebtember.

Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in Eurem Profil haben, damit ich sehen kann, wie Ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplars ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehören das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches.
Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt
 Gewinner-Adressen werden nach Bucherhalt aus Datenschutzgründen gelöscht.

950 BeiträgeVerlosung beendet
K
Letzter Beitrag von  kasparcamposvor 3 Jahren

Liebe Kristina, danke, dass du wieder dabei warst.

Zusätzliche Informationen

Kaspar Panizza wurde am 08. Juli 1953 in München (Deutschland) geboren.

Community-Statistik

in 140 Bibliotheken

von 130 Lesern aktuell gelesen

von 9 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks