Karen M. McManus

 4,2 Sterne bei 1.927 Bewertungen
Autorin von ONE OF US IS LYING, Two can keep a secret und weiteren Büchern.
Autorenbild von Karen M. McManus (©Kaitlyn Litchfield Photography)

Lebenslauf von Karen M. McManus

Karen M. McManus' Debütroman »One of us is lying« stürmte auf Anhieb die Bestsellerlisten, so wie auch »Two can keep a secret«, »One of us is next«, »The Cousins« und »You will be the death of me«. Ihre Romane wurden in über 40 Länder verkauft und sind internationale Bestseller; »One of us is lying« wurde 2019 für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert. Karen M. McManus wohnt in Massachusetts und hat ihren Master-Abschluss in Journalismus an der Northwestern University gemacht. 

Quelle: Penguin Randomhouse Verlagsgruppe

Neue Bücher

Cover des Buches The Cousins (ISBN: 9783570315156)

The Cousins

 (118)
Neu erschienen am 14.09.2022 als Taschenbuch bei cbt.
Cover des Buches Nothing more to tell (ISBN: 9783570166079)

Nothing more to tell

 (13)
Neu erschienen am 14.09.2022 als Gebundenes Buch bei cbj.
Cover des Buches Nothing More to Tell (ISBN: 9783742425119)

Nothing More to Tell

Neu erschienen am 21.09.2022 als Hörbuch bei Der Audio Verlag.

Alle Bücher von Karen M. McManus

Cover des Buches ONE OF US IS LYING (ISBN: 9783570311653)

ONE OF US IS LYING

 (1.004)
Erschienen am 13.01.2020
Cover des Buches Two can keep a secret (ISBN: 9783570314050)

Two can keep a secret

 (218)
Erschienen am 10.05.2021
Cover des Buches ONE OF US IS NEXT (ISBN: 9783570314579)

ONE OF US IS NEXT

 (209)
Erschienen am 08.03.2022
Cover des Buches The Cousins (ISBN: 9783570315156)

The Cousins

 (118)
Erschienen am 14.09.2022
Cover des Buches You will be the death of me (ISBN: 9783570166062)

You will be the death of me

 (107)
Erschienen am 13.12.2021
Cover des Buches DIE BAYVIEW FOUR – EIN JAHR DANACH (ISBN: 9783641262334)

DIE BAYVIEW FOUR – EIN JAHR DANACH

 (24)
Erschienen am 08.04.2020
Cover des Buches Nothing more to tell (ISBN: 9783570166079)

Nothing more to tell

 (13)
Erschienen am 14.09.2022

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Karen M. McManus

Cover des Buches Nothing more to tell (ISBN: 9783570166079)C

Rezension zu "Nothing more to tell" von Karen M. McManus

Nothing more to tell
collection_of_storiesvor einem Tag

Brynn ist überhaupt nicht begeistert, nach vier Jahren wieder an ihre alte Schule zurückkehren zu müssen, an der damals, bevor sie ging, ihr Lieblingslehrer umgebracht wurde. Das einzig gute; sie hat einen Praktikumsplatz bei einer True-Krime Show bekommen und so die Möglichkeit, endlich herauszubekommen, was damals wirklich passiert ist, denn tatsächlich aufgeklärt wurde der Fall nie. Brynn glaubt nicht, dass die drei Schüler den Lehrer damals einfach nur gefunden haben, will aber auch nicht, dass ihr ehemaliger bester Freund, einer von ihnen, irgendwas damit zutun hat. – Eine sehr heikle Angelegenheit.

 

Ich mochte die Geschichte von Anfang an; Brynn und Tripp führen einen ganz leicht hindurch und es ist mir immer wieder gelungen, mich in sie hineinzuversetzen und ihre Geschichte mitzuerleben. Die beiden waren mir unglaublich sympathisch, was das ganze noch spannender und das Mitfiebern interessanter gemacht hat.

Man merkt von Anfang an, dass Trippe etwas zu verbergen hat, aber auch wenn aus seiner sicht erzählt wird, weiß die Autorin es immer so gut zu umschreiben, dass man einfach nicht darauf kommt, was es ist.

 

Besonders mochte ich die vielen unerwarteten Wendungen; immer wenn ich dachte, ich hätte eine Theorie, wer und warum es gewesen sein könnte, passiert wieder etwas absolut unerwartetes, das wieder alles über den Haufen schmeißt. Dabei wird es aber tatsächlich nicht unübersichtlich, es ist mir durchweg gelungen, dem Erzählstrang zu folgen, was bei ähnlichen Geschichten nicht immer der Fall ist. Klasse! Man will das Buch eigentlich gar nicht aus den Händen legen, gerade gegen Ende hin.

 

Ein Punkt, der mich dann aber tatsächlich doch gestört hat, ist ein Erzählstrang, der mittendrin einfach ohne großes Tamtam fallen gelassen wird. Meiner Meinung nach hätte das nicht so einfach gehen dürfen, im Gegenteil, ich habe die ganze Zeit auf den großen Krach diesbezüglich gewartet, aber der kam nicht. Das kam mir ein wenig unrealistisch vor und das fand ich schade.

 

Trotzdem hallte ich „Nothing more to tell“ aber für einen äußerst gelungenen Jugend Thriller, in den ich mich einige Stunden richtig schön vertiefen konnte. Der Schreibstil ist unglaublich gut und angenehm zu lesen, ständig passiert etwas neues und man will das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen.

Aber auch trotz der jungen Protagonisten würde ich es durchaus auch an ältere Leser empfehlen.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Nothing more to tell (ISBN: 9783570166079)anngelesens avatar

Rezension zu "Nothing more to tell" von Karen M. McManus

Spannender Jugend-Thriller!
anngelesenvor 2 Tagen

Die Autorin hat einen Schreibstil, den ich einfach liebe, weil es ihr immer wieder mit ihren Büchern gelingt, mich so sehr zu fesseln, dass ich das Buch kaum aus der Hand legen möchte. Auch „Nothing more to tell“ war wieder sehr spannend und mitreißend geschrieben, und ich finde es toll, dass die Bücher der Autorin auch immer eine Romanze enthalten. Das Buch hat sich auf jeden Fall sehr zügig lesen lassen.

 

Brynn hat mir als Protagonistin sehr gut gefallen. Sie hat Ehrgeiz und bleibt hartnäckig, wenn andere längst aufgeben. Und auch Tripp mochte ich sehr. Er hat einige Päckchen, die er mit sich herumträgt, und ist ein wirklich interessanter Charakter.

 

Die Handlung ist richtig spannend und war – wie immer bei der Autorin – sehr gut durchdacht. Alles war in sich schlüssig und je mehr Informationen man als Leser mit Brynn und Tripp zusammen herausgefunden hat, desto mehr konnte man miträtseln, wie alle Hinweise zusammengehören und irgendwann ein rundes Bild ergeben. Es hat mir sehr gut gefallen, wie die einzelnen Handlungsstränge, die auf den ersten Blick gar nichts miteinander zu tun haben, irgendwann ineinanderfließen und das große Ganze bilden. Dadurch, dass man nach und nach mit den Protagonisten zusammen immer mehr herausfindet und es auch einige Wendungen gibt, die ich nicht erwartet hatte, war das Buch durchweg spannend und wurde nie langweilig.

 

Auch den Aspekt mit der True-Crime-Serie, für die Brynn als Praktikantin arbeitet, fand ich gut gewählt und sehr interessant. Es war auch irgendwie mal was Neues.

 

Sehr cool fand ich auch die ganzen Anspielungen auf die anderen Bücher der Autorin, die wirklich passend eingeflochten wurden und eigentlich nur zu erkennen sind, wenn man die anderen Bücher gelesen hat.

 

Die Auflösung hat mich nicht vollkommen überrascht, weil ich den Verdacht immer mal wieder gehegt hatte, nur das Motiv dafür habe ich mir lange Zeit nicht zusammenreimen können. Außerdem fand ich das Ende recht abrupt, da es auch ziemlich offen ist. Deshalb muss ich leider einen Stern abziehen.

 

Wer auf der Suche nach einem packenden Jugend-Thriller ist, sollte sich „Nothing more to tell“ auf jeden Fall näher anschauen. Ich kann das Buch, genau wie die übrigen Bücher von Karen M. McManus, nur empfehlen!

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches ONE OF US IS LYING (ISBN: 9783570311653)K

Rezension zu "ONE OF US IS LYING" von Karen M. McManus

Durchhalten lohnt
Krizzyvor 4 Tagen

Zusammenfassung

Vier Schüler:innen und ein Toter. Während des Nachsitzens bricht Simon plötzlich zusammen und stirbt kurz darauf im Krankenhaus.

Jeder hat ein Motiv. Wer ist der Mörder?


Rezension

Ich habe ein wenig Zeit gebraucht, bis ich ihn die Geschichte eingetaucht bin und sie genießen konnte. Das erste Achtel war wirklich sehr langweilig. 

Ohh tragisch, ein Schüler stirbt... und dann find es an, spannend zu werden. 

Die Charaktere Nate, Cooper, Bronwyn und Addy.

Nate ist der geächtete Dealer. 

Bronwyn: boah dieser Name. Ich habe wirklich lange gebraucht, um mich daran zu gewöhnen. Sie ist die Schlaue unter den Verdächtigen.

Cooper ist die Sportskanone und Addy die Ballkönigin.

Die Entwicklung der Charakter ist stetig und stabil. Insbesondere Addy wächst über sich hinaus, was mir wirklich sehr zuspricht. Sie war mir anfangs ein Dorn im Auge.


Alles in allem eine Runde Geschichte, die sich entsprechend spannend entwickelt hat. Ob ich noch ein Buch der Autorin lesen werde, kann ich jedoch nicht sagen. So überzeugt bin ich davon nicht. 


Cover 3

Handlung 4

Charaktere 5

Ideenreichtum 5

Erzählstil 4

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Hallo liebe Leser*innen, 

ich suche gerade nach Empfehlungen für einteilige Jugendbücher ohne Science-Fiction oder Fantasyelemente. Einige meiner Lieblingsbücher aus diesem Genre sind "The Hate U Give" , "Nur drei Worte" , "Erebos" , "One Of Us Is Lying" oder "Letztendlich sind wir dem Universum egal". 

Ich freue mich auf eure Empfehlungen 

Viele Grüße 

Frieda

36 Beiträge
Karlaminis avatar
Letzter Beitrag von  Karlaminivor einem Monat

Ich weiß nicht,ob es noch jemanden interessiert,aber dies sind meine Favoriten.

Zum Thema

Hallo Leser/innen, 

ich wollte euch fragen, wer euer/e Lieblingsautor/in im YA Bereich ist und welches Buch von ihm/ihr euch am meisten gefesselt hat. 

Zu meinen Lieblingsautoren gehören Becky Albertalli, Suzanne Collins, Angie Thomas, Chris Bradford, Karen McManus, Thomas Thiemeyer und so viele mehr. 

Ich freue mich von euch zu hören ;-)


26 Beiträge
Charlie753s avatar
Letzter Beitrag von  Charlie753vor 6 Monaten

Meine Lieblingsautor*innen sind Ursula Poznanski (Erebos, Thalamus, Cryptos, Eleria-Trilogie), Karen M. McManus (One of us is lying), Neal Shusterman (Vollendet-Reihe, Game Changer) und Amie Kaufman und Jay Kristoff als Duo (Aurora-Reihe, Illuminae Akten)

Zum Thema

Ihr liebt spannende Jugendbücher? Ein Lesewochenende vom 15. - 16.1.2022 ist genau euer Ding? Zusammen mit cbj suchen wir 30 Leser*innen für drei wirklich spannende Jugendbücher. Freut euch auf: "You will be the death of me", den neuen raffinierten Thriller von Bestsellerautorin Karen M. McManus, "The Inheritance Games", ein Buch voller dunkler Familiengeheimnisse sowie "Forever Ida", den
1. Band einer packenden Thriller-Reihe.

Herzlich willkommen zu unserem Spannungs-Lesewochenende mit cbj bei #youngadultreads

Während es draußen kalt ist, ist drinnen die perfekte Zeit für Nervenkitzel! Aus diesem Grund laden wir euch zu einem Lesewochenende vom 15. bis 16. Januar 2022 ein, das es in sich hat. Wir suchen 30 Leser*innen, die an diesem Wochenende Zeit haben. Zeit für Spannung, Zeit fürs Lesen und Zeit für einen angeregten Austausch über 3 aufregende Thriller von cbj.

Alle Gewinner*innen erhalten die folgenden drei Bücher, die wir nacheinander im Rahmen des Lesewochenendes lesen werden:

"You will be the death of me" von Karen M. McManus
"The Inheritance Games" (Band 1) von Jennifer Lynn Barnes
"Forever, Ida - Und raus bist du" (Band 1) von Alex Pohl

Seid ihr schon genauso gespannt wie ich? Dann bewerbt euch gleich fürs eins der 30 Spannungs-Buchpakete und macht euch bereit für durchlesene Tage und Nächte! Beantwortet bitte die folgende Frage über das Bewerbungsformular:

Habt ihr euch die drei Bücher genauer angesehen? Was macht euch besonders neugierig darauf? Habt ihr vielleicht sogar schon mal davon gehört?

Ich freue mich auf eure Antworten und drücke die Daumen!

1815 BeiträgeVerlosung beendet
Lenas_Zeilenwelts avatar
Letzter Beitrag von  Lenas_Zeilenweltvor 7 Monaten

https://www.lovelybooks.de/autor/Alex-Pohl/Forever-Ida-Und-raus-bist-du-2572375859-w/rezension/4744708497/

Es tut mir leid, dass es jetzt so lange gedauert hat. Nachdem ich hier schon mitbekommen hatte, dass vielen Forever Ida nicht so zugesagt hat, habe ich ein bisschen gebraucht, bis ich es angefangen habe. Aber jetzt ist die Rezension fertig und auf den oben genannten Plattformen gestreut.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks