Kacen Callender

 4,6 Sterne bei 130 Bewertungen
Autor von Felix Ever After, Felix Ever After und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Kacen Callender

Cover des Buches Felix Ever After (ISBN: 9783736316829)

Felix Ever After

 (100)
Erschienen am 29.10.2021
Cover des Buches How do I tell them I love them? (ISBN: 9783736318922)

How do I tell them I love them?

 (0)
Erscheint am 23.12.2022
Cover des Buches Felix Ever After (ISBN: 9783966352215)

Felix Ever After

 (3)
Erschienen am 31.01.2022
Cover des Buches Felix Ever After (ISBN: B09P1NHF2B)

Felix Ever After

 (0)
Erschienen am 31.01.2022
Cover des Buches How do I tell them I love them? (ISBN: 9783966352956)

How do I tell them I love them?

 (0)
Erscheint am 23.12.2022
Cover des Buches Felix Ever After (ISBN: 9780062820259)

Felix Ever After

 (26)
Erschienen am 12.05.2020
Cover des Buches King and the Dragonflies (ISBN: 9781338129335)

King and the Dragonflies

 (1)
Erschienen am 04.02.2020
Cover des Buches Felix Ever After (English Edition) (ISBN: B07WCPKFLD)

Felix Ever After (English Edition)

 (0)
Erschienen am 05.05.2020

Neue Rezensionen zu Kacen Callender

Cover des Buches Felix Ever After (ISBN: 9783736316829)S

Rezension zu "Felix Ever After" von Kacen Callender

Ganz klare Leseempfehlung
Sabrysbluntbooksvor 25 Tagen

Der 17 Jährige Felix war noch nie verliebt, er hat Angst man könnte ihn nicht lieben, denn er ist dunkelhäutig, queer und trans. Eines Tages werden Fotos vor seiner Transition sowie sein Deadname veröffentlicht, als er dann auch noch transfeindliche Nachrichten bekommt, ist klar er muss handeln... Dass er sich dabei in einem Netz aus ungeahnten Gefühlen, Identitätssuche und wahrer Freundschaft verstrickt hätte er nicht geahnt...

Die Geschichte hatte so vieles was mir einfach nur gefallen hat... Aber ich beginne mal mit dem Protagonisten, Felix ist ein wundervoller Mensch der sehr Reif für sein Alter ist, mir gefiel wie er die Probleme und Unstimmigkeiten, auch in der Gruppe angesprochen und gelöst hat, durch seine direkte und offene Art. Die Clique in der er ist, war sehr angenehm, man begegnet vielen Charakteren die Queer sind und mit welchen Vorurteilen diese Tag für Tag kämpfen. Die Autorin hat es geschafft, viele wichtige Themen reinzupacken, es wurde das Thema trans thematisiert , sowie die Homosexualität und die Herkunft... Diese wichtigen Themen wurden von der Autorin in die Geschichte gespannt und haben ein grosses Ganzes ergeben, welches spannend zu lesen war. Mir gefiel auch das Felix seine Identität wieder hinterfragt hat sowie seine Suche nach sich selbst...

Ich habe noch nicht so viele Bücher die dieses Thema beinhalten gelesen muss aber sagen dieses ist auf jeden Fall eine Leseempfehlung von mir :)

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Felix Ever After (ISBN: 9783736316829)W

Rezension zu "Felix Ever After" von Kacen Callender

Süße Geschichte, aber mehr leider nicht
wortkunstzaubereivor einem Monat

ACHTUNG: Diese Rezension enthält kleine Spoiler! 

Um was geht es: 

Felix Love war noch nie verliebt, was etwas paradox ist, da sein Nachname wortwörtlich das schönste Gefühl der Welt bedeutet. Er fragt sich, ob er es überhaupt wert ist geliebt zu werden und sehnt sich danach, dieses Gefühl endlich empfinden zu können. Doch nicht nur die Liebe, sondern auch seine Identität bereiten im Probleme. Felix Love ist transgender und hat Leute um sich herum, die ihn noch nicht so akzeptieren wie er ist. Als dann jemand sein Leben und seinen Geburtsnamen, was er beides sehr unter Verschluss gehalten hat, der Öffentlichkeit preisgibt. Felix macht sich auf die Suche nach dem Übeltäter und gerät somit in ein Gefühlschaos, welches er so nicht erwartet hat. 


Meinung: 

„Felix Ever After“ ist wieder eins dieser gehypten Bücher, welches mich leider nicht so packen konnte wie andere. Es war kein schlechtes Buch. Eigentlich war es sogar sehr süß. Aber trotzdem waren da einige Dinge, die mich gestört haben. Nummer eins war der Gebrauch von englischen Sätzen. „What the fuck“ oder „oh man, dass war so weird“ sind nur ein paar Beispiele. Mag sowas nicht so gerne. Nummer zwei war das gendern, was auch in keinster Weise despektierlich gemeint ist, aber wenn in einem Satz 3 mal hintereinander gegendert wird, dann reicht es auch. Fand’s wirklich teilweise extrem störend und bin an solchen Stellen immer sehr gestolpert. Nummer drei, und auch hier wieder, NICHT despektierlich gemeint, waren die Pronomen. Ich finde es sehr befremdlich, wenn ich lese „…sagte they“ oder „they lächelte mich an.“ Mich stört sowas und auch hier bin ich oft wieder über die Wörter gestolpert. 

Und letztendlich, und auch der größte Störer für mich, war Felix selbst. Sein Verhalten hat mich so wütend gemacht. Er ist unfair zu seinem Vater, zu seinem besten Freund Ezra ( der nebenbei gesagt mein liebster Charakter in diesem Buch war) und letztendlich auch zu einem Menschen, der Gefühle für ihn hegt. Felix catfished ihn und denkt nicht mal dran, die Lüge aufzudecken, als die Person ihm sagt, dass er sich verliebt hat. Finde ich ganz schlimm. Sobald Gefühle ins Spiel kommen, würde ich niemanden mehr anlügen. Letztendlich wundert er sich sogar, als die Lüge aufgedeckt wird und die Person sich von ihm abwendet. 

ABER, um auch etwas positives zu sagen, bin ich froh, dass Felix zum Ende des Buches echt noch die Kurve gekriegt hat. Das Ende hat mir auch am besten gefallen. Es war wirklich sehr sehr schön und hat das Buch für mich noch etwas gerettet, weswegen ich auch die vier Sterne gegeben habe. Vor allem die Beschreibungen der Pride Parade haben mir echt gut gefallen und ich konnte die bunte Menge und die Euphorie förmlich sehen und spüren. 

Auch schön fand ich die Selbstfindung von Felix. Er versucht seine wahre Identität für sich selbst zu erkennen und fand es toll, wie sensibel der Autor mit dem Thema umgegangen ist. 

Natürlich hat das Buch auch eine Triggerwarnung am Ende, die ich nun nicht ausführlich beschreibe, da es sonst noch mehr Spoilern würde. 


Fazit: 

Für mich kein Highlight, wie für viele andere. Aber trotzdem ein wirklich schönes Buch über das Thema Freundschaft, Liebe und Selbstfindung. Jeder der also Lust auf eine lockere Geschichte mit großem Fokus auf das Thema LGBTQ hat, der macht mit diesem Buch nichts falsch. Aber Achtung: ich persönlich finde den Hauptcharakter wirklich sehr unsympathisch, was mir das Leseerlebnis ein bisschen versaut hat.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Felix Ever After (ISBN: 9783736316829)B

Rezension zu "Felix Ever After" von Kacen Callender

Aktuelles Thema über trans-sein perfekt umgesetzt
Buecherwuermchen_1990vor 2 Monaten

Das Buchcover gefällt mir sehr gut. Es hat eine tolle Farbkombination.


Der Schreibstil ist angenehm. Die Geschichte finde ich sehr real geschrieben. So humorvoll, berührend und an manchen Stellen richtiggehend schmerzhaft. Kacen Callender schreibt mit Fingerspitzengefühl. Es ist romantisch, herzerwärmend und besser als jeder Teeniefilm, den ich kenne.


Das Thema des Buches ist trans-sein. Ein sehr aktuelles Thema, aber in dieser Geschichte steckt so viel mehr. Es geht ebenso um Selbstfindung. Und die Umsetzung finde ich sehr gelungen.


Felix ist ein sympathischer Protagonist. Er ist freundlich und auf der Suche nach sich selbst. Er wirkt sehr real.


Ich finde das Buch sehr empfehlenswert. Man kann etwas über queere Personen lernen, ohne dass sich jemand erklären müsste. 



Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks