Jutta Mehler

 3,7 Sterne bei 171 Bewertungen
Autor von Saure Milch, Honigmilch und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Jutta Mehler

Jutta Mehler, Jahrgang 1949, hängte frühzeitig das Jurastudium an den Nagel und zog wieder aufs Land, nach Niederbayern, wo sie während ihrer Kindheit gelebt hatte. Seit die beiden Töchter und der Sohn erwachsen sind, schreibt Jutta Mehler Romane und Erzählungen, die vorwiegend auf authentischen Lebensgeschichten basieren, sowie Kriminalromane.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Mord mit Liebesperlen (ISBN: 9783740815899)

Mord mit Liebesperlen

Erscheint am 21.07.2022 als Taschenbuch bei Emons Verlag.

Alle Bücher von Jutta Mehler

Cover des Buches Saure Milch (ISBN: 9783897056886)

Saure Milch

 (22)
Erschienen am 24.03.2016
Cover des Buches Milchschaum (ISBN: 9783863583675)

Milchschaum

 (14)
Erschienen am 15.11.2013
Cover des Buches Milchrahmstrudel (ISBN: 9783897059634)

Milchrahmstrudel

 (13)
Erschienen am 08.03.2012
Cover des Buches Honigmilch (ISBN: 9783863580278)

Honigmilch

 (15)
Erschienen am 12.12.2011
Cover des Buches Magermilch (ISBN: 9783897058989)

Magermilch

 (12)
Erschienen am 13.10.2011
Cover des Buches Mord und Mandelbaiser (ISBN: 9783954511686)

Mord und Mandelbaiser

 (12)
Erschienen am 24.10.2013
Cover des Buches Mord mit Streusel (ISBN: 9783954513963)

Mord mit Streusel

 (10)
Erschienen am 17.09.2014
Cover des Buches Eselsmilch (ISBN: 9783954510061)

Eselsmilch

 (12)
Erschienen am 17.09.2012

Neue Rezensionen zu Jutta Mehler

Cover des Buches Milchsterne (ISBN: 9783740813314)C

Rezension zu "Milchsterne" von Jutta Mehler

Leichte Kost mit kurzer Spannung zum Schluss
countrywomanvor 2 Monaten

Mein 1. Fanni Rot-Band. Er konnte mich nicht ganz überzeugen. 

Spannung war nur zum Schluss kurz vorhanden. Und die "Alleingänge" von Fannis Gedanken fand ich persönlich etwas störend. Nicht vom Inhalt sondern von der Umsetzung.

Der Schreibstil ist schlicht und einfach und damit leicht zu lesen. Einmal hat mich der Ausdruck gestört, dass ist bei mir als Hauptsache in Erinnerung geblieben. Es ging um "pinkeln gehen", nicht in einer wörtlichen Rede, sondern im Lesetext. Irgendwie kam mir es unpassend vor und passte vom Stil nicht.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Kalte Milch (ISBN: 9783740806644)Z

Rezension zu "Kalte Milch" von Jutta Mehler

Ungewöhnlich schwach
Zirbivor 5 Monaten

Diesmal kann ich leider nicht mehr als zwei Sterne für die bisher so charmante und nette Krimireihe geben. Tatsächlich wurde ich diesmal etwas enttäuscht und muss zugeben, dass mich Fanni und Sprudel nicht in den sonst gewohnten Bann ziehen konnten. 

Es fehlte mir insgesamt an Spannung - ich fands ziemlich vorhersehbar. Und auch die Dialoge, die Ermittlungsarbeit... waren ungewohnt fade. Viele Details wurden abgeschnitten - blieben dann aber ungeklärt stehen.  ACHTUNG SPOILER  Mich hätte es noch interessiert, was Sigi noch für Geheimnisse hatte. Das wurde leider nicht erwähnt. Auch fand ich, dass es unglaublich viele Zufälle gab, die teilweise einfach unglaubwürdig waren. (Die Sabrina gibt natürlich super gerne Auskunft an Fremde am Telefon, ihre Mutter weiß über alles bestens Bescheid und scheut sich ebenfalls nicht munter drauf los zu plaudern, auch die Kosmetikerin mutiert zur Plaudertasche und teilt sich im Wellnessbereich ausgiebig mit...) War mir an manchen Punkten zu viel. 

Vermutlich eine Kleinigkeit - dich mich persönlich aber enorm gestört hat - diese Emoticon-Sache. Hab ich überhaupt nicht verstanden, fand ich auch ehrlicherweise super nervig. Fannis Kopfstimme reicht mir schon - das genügt für mich völlig. Das dann noch mit Emojis zu ergänzen und auf gefühlt jeder Seite das passende - teilweise auch unpassende - Emoji zu beschreiben (ausgiebig) fand ich too much. 

Fanni find ich, hat sich von Buch zu Buch ein bisschen ins negative gewandelt. Manchmal find ich sie einfach zu "egoistisch" und der sanfte Sprudel zieht halt der Liebe wegen mit. Ja, seine Entscheidung. Aber irgendwie find ich, dieses "koste es was es wolle drauf los" einfach manchmal unsympathisch. Auch ihre Heimlichkeiten, die von Buch zu Buch mehr werden, stoßen mir auf. Finde ich gehört sich einfach nicht, wenn man gemeinsam ermittelt und auch einfach eine vertrauensvolle Beziehung pflegt. Gibt auch keinen Grund, dass Fanni es verheimlicht, wenn sie angegriffen und verletzt wird. Aber vielleicht hab ich das auch einfach nicht verstanden. 

Um auch ein paar gute Punkte zu erwähnten, möchte ich nicht vergessen zu schreiben, dass natürlich der Schreibstil flüssig uns wie gewohnt einfach gehalten war. Die Personen waren gut beschrieben und es waren interessante Menschen dabei. Wer noch kein Fanni Buch gelesen hat, kommt sicherlich mit den vielen Familienmitgliedern ein bisschen durcheinander. 

Joah, ich weiß nicht - insgesamt war ich einfach enttäuscht und kann deshalb leider nur wenige Sterne vergeben. Schade, denn ursprünglich war die Reihe einfach unglaublich charmant und sympathisch.  

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Milchsterne (ISBN: 9783740813314)A

Rezension zu "Milchsterne" von Jutta Mehler

Fanni und Sprudel im Urlaub….
abuelitavor 7 Monaten

..und zwar in Kitzbühel. Die Gedankenstimme von Fanni ist natürlich auch wieder mit dabei …und macht Fanni auf etwas aufmerksam, was da so im Gras liegt. Wie viele Tote hat Fanni nun schon gefunden? Sie will nicht mehr – und trotzdem muss sie hinschauen, weil dort Finja liegt, die Enkeltochter von Carla, tot natürlich, wie aufgebahrt….

Natürlich kann Fanni sich dem nicht entziehen und ebenso natürlich gerät nicht nur sie, sondern auch Sprudel in große Gefahr. Mehr verrate ich aber nicht dazu.

Es ist wie immer humorvoll und spannend, wie Fanni bei den Nachwuchs-Skiläufern, die das Mädchen gemobbt haben, ermittelt und wie sie alle, wirklich alle um sich herum ins Visier nimmt. Ganz schön verwickelt und kompliziert dieses Mal und das Ende habe ich so nicht erwartet.

Gut gefällt mir, dass hier nichts Brutales oder Fieses vorkommt und die Beschreibungen des Ortes und der Umgebung sind mal wieder wunderschön. Ich mag diese Krimis einfach sehr gern und nachdem die Gedankenstimme aufgehört hat, sich mit Smilies zu melden, kann ich sogar ihr wieder was abgewinnen…. 😊

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks