Judith Lennox

 3,9 Sterne bei 1.533 Bewertungen
Autorin von Die Mädchen mit den dunklen Augen, Alle meine Schwestern und weiteren Büchern.
Autorenbild von Judith Lennox (© Horst Friedrichs)

Lebenslauf von Judith Lennox

Von Geschichten, Beziehungen und dem Schreiben: Judith Lennox wurde in Salisbury geboren. Im Alter von 5 Jahren zog ihre Familie nach Hampshire, dort lebten sie in einem Cottage, ohne fließend Wasser. Als Judith 15 war, zog ihre Familie wieder zurück in die Stadt Hampshire. Zunächst tat sie sich sehr schwer damit, sich wieder in einer Großstadt einzuleben. Ihre Erfahrungen von diesem Cottage findet man auch heute noch in ihren Büchern. Nach der Schulzeit ging sie nach Lancaster an die Universität. Bei der Party anlässlich ihres 21. Geburtstags lernte sie ihren späteren Ehemann Lain, einen Physiker aus Glasgow, kennen. Bereits ein Jahr später heirateten sie und zogen nach Cambridgeshire. Sie haben drei Söhne. Mit dem Schreiben begann sie, als ihr Jüngster 3 Jahre alt war. Vorher arbeitete sie als Englischdozentin an der Universität Lancester und als Pianistin. Ihre ersten Romane sind historische Romane, da sie sich immer schon für dieses Genre interessierte. Mittlerweile erschienen aber auch einige Romane aus dem 20. Jahrhundert. Bei all ihren Romanen findet man ein romantisches Motiv, sie widmet sich immer sehr intensiv den Beziehungen, sei es eine Mutter-Kind-Beziehung oder auch Beziehungen unter Freunden. In Deutschland wurden ihre Bücher mehr als 1,8 Mio Mal verkauft.

Neue Bücher

Cover des Buches Meine ferne Schwester (ISBN: 9783492318150)

Meine ferne Schwester

Neu erschienen am 06.01.2023 als Taschenbuch bei Piper.
Cover des Buches Die Jahre unserer Freundschaft (ISBN: 9783492071208)

Die Jahre unserer Freundschaft

Neu erschienen am 06.01.2023 als Gebundenes Buch bei Piper.
Cover des Buches Die Jahre unserer Freundschaft (ISBN: 9783869525556)

Die Jahre unserer Freundschaft

Neu erschienen am 06.01.2023 als Hörbuch bei OSTERWOLDaudio.
Cover des Buches Die Jahre unserer Freundschaft (ISBN: 9783844931860)

Die Jahre unserer Freundschaft

Neu erschienen am 06.01.2023 als Hörbuch bei OSTERWOLDaudio.

Alle Bücher von Judith Lennox

Cover des Buches Die Mädchen mit den dunklen Augen (ISBN: 9783492307789)

Die Mädchen mit den dunklen Augen

 (152)
Erschienen am 02.11.2018
Cover des Buches Alle meine Schwestern (ISBN: 9783492312448)

Alle meine Schwestern

 (128)
Erschienen am 19.03.2018
Cover des Buches Das Haus in den Wolken (ISBN: 9783492953368)

Das Haus in den Wolken

 (126)
Erschienen am 31.03.2011
Cover des Buches Das Winterhaus (ISBN: 9783492307710)

Das Winterhaus

 (97)
Erschienen am 02.11.2018
Cover des Buches Der einzige Brief (ISBN: 9783492309875)

Der einzige Brief

 (91)
Erschienen am 01.12.2016
Cover des Buches Ein letzter Tanz (ISBN: 9783492307673)

Ein letzter Tanz

 (94)
Erschienen am 01.02.2016
Cover des Buches Tildas Geheimnis (ISBN: 9783492953467)

Tildas Geheimnis

 (81)
Erschienen am 31.03.2011
Cover des Buches Das Herz der Nacht (ISBN: 9783492263573)

Das Herz der Nacht

 (78)
Erschienen am 01.12.2010

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Judith Lennox

Cover des Buches Das Haus in den Wolken (ISBN: 9783492953368)
thenights avatar

Rezension zu "Das Haus in den Wolken" von Judith Lennox

Das Haus in den Wolken
thenightvor 18 Tagen

Bei einer Autopanne an der Küste Devons begegnet Richard Finborough Isabel Zeale, einer jungen Frau von kühler Schönheit aus kleinen Verhältnissen. Umso erstaunter ist der Frauenschwarm und einzige Sohn eines irischen Gutsbesitzers, als sie ihn zurückweist. Fast gegen seinen Willen verliebt er sich; eine Liebe, die gegen die Konventionen ist und dennoch in eine Ehe mündet, die viele Höhen und Tiefen überdauern wird. Isabel und Richard bekommen drei Kinder, Richards Geschäfte florieren – bis der Erste Weltkrieg der glücklichen Zeit ein Ende zu setzen droht. Und längst hat Isabel den richtigen Augenblick verpasst, um ihrem Mann ihr Geheimnis anzuvertrauen. Es belastet sie, seit sie vor Jahren eine falsche Entscheidung traf. Es verfolgt sie, wenn sie am wenigsten daran denken will. Und eines Tages wird es sie und diejenigen, die ihr am wichtigsten sind, einholen.

Die Autorin:
Die Bestsellerautorin Judith Lennox, 1953 in Salisbury geboren, wuchs in Hampshire auf. Mit ihren mittlerweile 14 Büchern, die die Tradition des englischen Gesellschaftsromans erfolgreich in die Gegenwart führen und alle bei Piper vorliegen, hat sie auf Deutsch schon 1,8 Millionen Leserinnen gewonnen. Judith Lennox lebt mit ihrer Familie in Cambridge und in einem Cottage in Sheffield. Zuletzt erschienen »Alle meine Schwestern« und »Der einzige Brief«.

Meine Meinung:
Für dieses Buch eine Rezension zu schreiben, fällt mir furchtbar schwer, weil mir zwar die Geschichte an sich sehr gut gefallen hat, die Art und Weise wie sie geschrieben wurde aber gar nicht.

Eine Familienchronik der ich mehr Raum gewünscht hätte, alles ging ganz furchtbar schnell.
Kennenlernen, Heiraten, Kinder, Weltkriege.
Im Jahr 1909 lernen sich der Geschäftsmann Richard und die Haushälterin Isabel kennen und lieben, nach kurzem Zögern willigt Isabel in eine Heirat ein,es folgt eine turbulente Ehe in der drei Kinder geboren werden.
Während des 1. Weltkrieges lernt Richard, Nicholas Chance ,kennen der ihm das Leben rettet und dessen Tochter Ruby,er aufnimmt, als Nicholas später spurlos verschwindet.Mit Ruby lernen wir auch ihre Mutter, deren herrische Schwester und eine Cousine kennen, die im Laufe des Romans auch noch eine wichtige Rolle beim verschwinden ihres Vaters spielen.
Leider immer nur kurz erfahren wir vom Leben der Kinder, die sich anders entwickeln als Richard und Isabel und sich das vorstellen und sich im Laufe der Geschichte immer mehr von ihren Eltern entfernen und schließlich von ihnen verstoßen werden.
Sara, die sich als einzige Tochter in den falschen Mann verliebt und dann um ihren Eltern zu gefallen einen Anderen heiratet ein Kind bekommt und später Beide verlässt um in London ihre einzig wahre Liebe wiederzufinden.
Phillip, der sich in eine ehemalige Freundin seines Vaters verliebt, sie gegen alle Widerstände heiratet, Kinder bekommt und glücklich wird.
Und Theodore, der um den Streitereien zu entgehen ins Ausland geht.


Als Isabel ihr dunkles Geheimnis beichtet, von dem zwar der Leser weiß, nicht aber Richard, trennen sich die Beiden und erst während des zweiten Weltkrieges findet die Familie wieder einen Weg zueinander.

All die Personen bleiben blass, sie bleiben mir fremd und so kann ich weder Trauer noch Freude mit ihnen teilen.Vielleicht wäre mehr in diesem Fall besser, mehr Zeit die Familie kennen zulernen.




Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Das Winterhaus (ISBN: 9783492307710)
Magicsunsets avatar

Rezension zu "Das Winterhaus" von Judith Lennox

Enjoyable read
Magicsunsetvor 2 Monaten

Gelesen im englischen Original.


“In the warm spring of 1928 they lounged on the cushions on the verandah of the winter house, and looked forward to freedom.” (Quotation pos. 152)

 

Content:

Robin, Helen and Maia are childhood-friends. Yet, they want different things from life. The three of them have to learn during these years during the twenties and thirties of the last century in England, that it is almost impossible for women to lead an independent life, as different there own choices might be. However, they do not know, that the years still to come will ask them decisions that might cost their souls, their self-esteem and probably the most precious thing, their life. 

 

Theme and genre                                      

This novel tales place in England between the two World Wars and is about growing up in a time far away from gender equality. Main topics are friendship, dreams for the future, love, loss and important decisions.

 

Characters                                                                                              

A different choice of main characters, very well developed, maybe not always believable and sometimes quite annoying in their behavior. 

 

Content and writing

The story is told in four parts, each part leading over a certain period of the years between 1918 and 1938. We follow the main characters in alternating chapters, but without interruptions of a linear storyline. Open questions and own reflections during reading about missing gaps are solved near the end of the story. The language is enjoyable to read and gives a vivid picture of life in the period in which the novel takes place. 

 

Conclusion

A gripping story about three women, growing up in rural England in the years between the two World Wars, searching for a place for their dreams and hopes in a world still dominated by men.

 

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Die Frau des Juweliers (ISBN: 9783866122963)
V

Rezension zu "Die Frau des Juweliers" von Judith Lennox

Die Frau des Juweliers
VanCavor 5 Monaten

Inhalt:
Juliet heiratet als junge Frau überstürzt und ohne jeglichen Gefühle den Juwelier Henry Winterton. Die Liebe stellt sich nie ein und die Ehe verläuft schwierig. Im Lauf der Jahre werden aber trotz allem Piers und Charley geboren. Zu den Wintertons gehören auch noch die Geschwister von Henry und deren Kinder. Eine große Familie die gern zusammen ist und auch zusammen hält. Die Zeit vergeht und immer wieder müssen sich die Wintertons neuen Herausforderungen stellen. Juliet pflegt irgendwann eine Affäre zu Gillis ,einem sehr guten Freund der Familie Winterton. Gillis ist ein Mann mit Geheimnissen. Juliet gerät dadurch viele Jahre später in Schwierigkeiten. Die Kinder der Wintertons haben es auf ihrem Lebensweg auch nicht allzu leicht. Das Familiengeschäft lastet auf ihren Schultern. Differenzen untereinander und die Suche nach dem eigenen Weg beschäftigen sie.

Meinung:
Den Inhalt einigermaßen zusammen zu fassen war nicht so leicht. Ich finde nämlich, dieses Buch hat keinen wirklichen Fokus. Anhand des Buchrückens ging ich davon aus, die Story widmet sich Juliet, ihrer Affäre und dem Geheimnis. Dies macht tatsächlich nur einen winzigen Teil aus. Ich möchte nicht näher darauf eingehen, da es das einzig "spannende" in der ganzen Geschichte ist. Das Buch dreht sich im Großen und Ganzen um das Leben aller Wintertons. Ein beachtlicher Teil wird der Streitigkeiten zwischen den Kindern gewidmet.

Die Wintertons sind schon viele Charaktere, hinzu kommt dann noch die Familie von Gillis Sinclair und weitere Freunde, sowie Kollegen aller.
Vorne im Buch gibt es dazu eine kleine Hilfestellung. Ich hatte aber nicht jedes Mal Lust vorne aufzuschlagen, wenn wieder einmal ein Nebencharakter aufgetaucht ist. Mir war es irgendwann egal, ob es jetzt ein Winterton oder Sinclair ist. Leider waren die Charaktere nicht sonderlich greifbar. Kein einziger hat mich wirklich abgeholt. Ich fand sie allesamt schwierig und blass.

Die Erzählung war stellenweise sehr zäh und ich denke man hätte das Buch deutlich kürzen können. Durch das letzte Drittel musste ich mich richtig quälen. Die letzten Seiten waren dann ganz nett zu lesen. Wobei ich anmerken möchte, dass ich es amüsant fand, welcher Frieden sich so urplötzlich eingestellt hat.

Die Idee war mit Sicherheit gut, doch die Umsetzung hat mir persönlich nicht gefallen. Wieder einmal ein gutes Beispiel dafür, dass die Beschreibung auf dem Buchrücken noch lange kein gutes Buch andeuten muss.

Fazit:
Ich würde das Buch nicht weiterempfehlen. Mich hat es die meiste Zeit tatsächlich sehr gelangweilt.

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Feiert mit uns 20 Jahre Judith Lennox!

Lennox lesen heißt: die Zeit vergessen! Seit 20 Jahren schreibt Judith Lennox bewegende und tiefgreifende Romane über Frauen mit interessanten Schicksalen, die sich neu finden und ein eigenes Leben aufbauen müssen. Ihr findet hier alles zu ihren Büchern in der Übersicht. Taucht jetzt ein in die neue Geschichte der britischen Bestsellerautorin, die von zwei sehr gegensätzlichen Schwestern und einem schrecklichen Geheimnis erzählt. 

Über das Buch:
Surrey 1970: Rose Martineau führt mit ihrem Mann und ihren beiden Töchtern ein beschauliches Leben. Doch die Idylle wird durch zwei unerwartete Ereignisse jäh bedroht. Zum einen erbt sie ein Haus in den dichten Wäldern von Sussex, das eine eigenartige Aura umgibt. Ursprünglich hatte es der bislang unbekannten Schwester ihrer Großmutter, Sadie, gehört, einer begabten Künstlerin, die eines Tages spurlos verschwand. Zum anderen bringt ein Presseskandal Roses Bilderbuchehe ins Wanken. Rose stürzt sich immer tiefer in die Nachforschungen über Sadie. Wer war diese Frau, warum wurde sie totgeschwiegen? Schließlich geht sie dem düsteren Geheimnis auf den Grund – und muss erkennen, dass alles, was bisher sicher schien, infrage steht.

Jetzt hier in den Roman reinlesen!

Der neue Roman der ungekrönten Königin des großen englischen Gesellschaftsromans ist bald in allen Buchhandlungen. Wir können nur sagen: »Judith Lennox weiß, wie man Leser glücklich macht.« FÜR SIE

Für neugierige Leser vergeben wir 30 Exemplare dieses mitreißendem Gesellschaftsromans. Bewerbt euch über den »Jetzt bewerben«-Button bis zum 30.10. und antwortet auf folgende Frage:

Welches Buch von Judith Lennox mochtet ihr bisher am liebsten und wenn ihr die Autorin noch nicht kennen solltet, welchen ihrer Romane würdet ihr gerne mal lesen? 

Wir sind schon sehr neugierig auf eure Antworten!

421 BeiträgeVerlosung beendet
Nelings avatar
Letzter Beitrag von  Nelingvor 4 Jahren
Ich sah eben, dass ich meine Rezension noch nicht verlinkt habe. Sie ist hier: https://www.lovelybooks.de/autor/Judith-Lennox/Das-Haus-der-Malerin-1549737111-w/rezension/1946510706/?showSocialSharingPopup=true Danke mich, dass ich das Buch lesen durfte. Liebe Grüße von neling

Wie ein einziger Tanz ein ganzes Leben verändert

In ihrem neuen Roman "Ein letzter Tanz" erzählt Judith Lennox feinfühlig und eindringlich die Geschichte zweier Schwestern, zwischen denen jahrzehntelang der Keil der Vergangenheit steckt.

Mehr zum Buch:

Zu ihrem 75. Geburtstag hat sich Esme etwas Besonderes ausgedacht: Sie versammelt ihre gesamte Familie in dem einstigen Herrenhaus "Rosindell". Doch trotz der traumhaften Kulisse mag keine feierliche Stimmung aufkommen, zu viele traurige Erinnerungen stecken in den Wänden des alten Gemäuers… Alles begann mit einem Tanz, für Esme der schönste Tanz ihres Lebens – ausgerechnet Devlin, für den sie schon seit Kindertagen schwärmte, forderte sie auf der Verlobungsfeier ihrer Schwester Camilla auf. Wie glücklich sie damals war! Doch dies sollte sich als der größte Irrtum ihres Lebens erweisen, denn mit dem Tanz nahm eine unheilvolle Liebesgeschichte ihren Lauf, die noch immer in ihrer Familie nachklingt. Bis Esme sich an ihrem Geburtstag entschließt, dem Fluch ein Ende zu setzen…

Hier geht's zur Leseprobe!

Mehr zur Autorin:
Judith Lennox, geboren 1953 in Salisbury, wuchs in Hampshire auf. Sie ist eine der erfolgreichsten Autorinnen des modernen englischen Gesellschaftsromans und gelangt mit jedem neuen Buch auf die deutschen Bestsellerlisten. Judith Lennox liebt Gärtnern, ausgedehnte Wanderungen, alte Häuser und historische Stätten. Sie lebt mit ihrem Mann in Cambridge. Die beiden sind Eltern dreier erwachsener Söhne.

Gemeinsam mit dem Piper Verlag vergeben wir für die Leserunde* 25 Exemplare des neuen Romans "Ein letzter Tanz" von Judith Lennox, der Königin des englischen Gesellschaftsromans! Bewerbt euch jetzt für eines der Leseexemplare, indem ihr die folgende Frage beantwortet:

Tanzt ihr gerne? Welcher ist euer Lieblingstanz und was macht ihn so besonders?


*Bitte beachtet, dass ihr euch im Gewinnfall zur zeitnahen und aktiven Teilnahme an der Leserunde in allen Leseabschnitten und dem abschließenden Verfassen einer Rezension.
496 BeiträgeVerlosung beendet
Leylascraps avatar
Letzter Beitrag von  Leylascrapvor 8 Jahren
Ich war zwar nicht dabei bei der Leserunde, aber ich hatte es nun aus der Bücherei geliehen gehabt und eben auf meinen Blog (und auch hier)eine Rezi geschrieben: http://leylaskleinewelt.blogspot.de/2015/02/rezension-ein-letzter-tanz-von-judith.html

Zusätzliche Informationen

Judith Lennox wurde am 19. Januar 1953 in Salisbury geboren.

Judith Lennox im Netz:

Community-Statistik

in 1.412 Bibliotheken

auf 116 Merkzettel

von 26 Leser*innen aktuell gelesen

von 46 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks