Jodi Picoult

 4,2 Sterne bei 8.738 Bewertungen
Autorin von Beim Leben meiner Schwester, Neunzehn Minuten und weiteren Büchern.
Autorenbild von Jodi Picoult (© David Levenson)

Lebenslauf von Jodi Picoult

Die Schriftstellerin Jodi Lynn Picoult wurde am 19. Mai 1966 in Nesconset auf Long Island, New York geboren. Sie studierte Creative Writing an der Princeton University, und machte dort 1987 ihren Abschluss. Anschließend machte sie ihren Master an der Harvard University im Fach Pädagogik. Mit Ihrem Buch „Nineteen Minutes“, das 2007 erschienen ist, hat sich Jodi Picoults auf Anhieb auf Platz 1 der Bestseller-Liste der New York Times geschrieben und hielt sich dort auch wochenlang. Das Buch beschreibt sehr feinfühlig einen Schüleramoklauf in einer fiktiven Kleinstadt. Auch ihr folgendes Buch „Change Of Heart2", das im März 2008 herausgegeben wurde, erreichte aus dem Stand die Spitzenreiterposition. Jodi Picoult schreibt neben Literatur auch „Wonder Woman“-Comics. Bekannt ist sie auch für Romane aus dem so genannten „Chick lit-Genre“. Diese Unterhaltungsliteratur richtet sich vor allem an junge Frauen. Ihr Buch überaus erfolgreiches Buch "Beim Leben meiner Schwester" wurde mit Cameron Diaz verfilmt. Jodi Picoult ist verheiratet und lebt mit ihrem Ehemann und den drei Kindern in New Hampshire.

Neue Bücher

Cover des Buches Ich wünschte, du wärst hier (ISBN: 9783570104163)

Ich wünschte, du wärst hier

 (8)
Neu erschienen am 23.11.2022 als Gebundenes Buch bei C. Bertelsmann.
Cover des Buches Ich wünschte, du wärst hier (ISBN: 9783987850127)

Ich wünschte, du wärst hier

Neu erschienen am 08.12.2022 als Hörbuch bei ABOD Verlag.
Cover des Buches Ich wünschte, du wärst hier (ISBN: 9783987850134)

Ich wünschte, du wärst hier

Neu erschienen am 08.12.2022 als Hörbuch bei ABOD Verlag.

Alle Bücher von Jodi Picoult

Cover des Buches Beim Leben meiner Schwester (ISBN: 9783492952507)

Beim Leben meiner Schwester

 (1.867)
Erschienen am 16.05.2011
Cover des Buches Neunzehn Minuten (ISBN: 9783492959759)

Neunzehn Minuten

 (934)
Erschienen am 17.09.2012
Cover des Buches Mein Herz zwischen den Zeilen (ISBN: 9783843210935)

Mein Herz zwischen den Zeilen

 (733)
Erschienen am 12.02.2016
Cover des Buches Bis ans Ende aller Tage (ISBN: 9783492974172)

Bis ans Ende aller Tage

 (480)
Erschienen am 17.10.2016
Cover des Buches Zerbrechlich (ISBN: 9783404166985)

Zerbrechlich

 (392)
Erschienen am 20.07.2012
Cover des Buches Die Wahrheit meines Vaters (ISBN: 9783492953313)

Die Wahrheit meines Vaters

 (387)
Erschienen am 16.05.2011
Cover des Buches Das Herz ihrer Tochter (ISBN: 9783492959766)

Das Herz ihrer Tochter

 (388)
Erschienen am 17.09.2012
Cover des Buches In den Augen der anderen (ISBN: 9783404168248)

In den Augen der anderen

 (273)
Erschienen am 21.06.2013

Interview mit Jodi Picoult

Interview mit LovelyBooks

Which author inspires you most of all?

Alice Hoffman, Jo-Ann Mapson, Alice Hoffman, Anita Shreve, Ann Hood, Amy Tan, Diana Gabaldon, Alice Hoffman, Jacquelyn Mitchard, Emma Donoghue, Alice Hoffman, Jennifer Weiner, Susan Isaacs, Dan Chaon, Aimee Bender, Elinor Lipman, Chris Bohjalian, Ann Tyler, and Jane Hamilton. Oh, and did I mention Alice Hoffman?

Where do you get the inspiration for your books?

Usually, a what-if question: what if a boy left standing after a botched suicide pact was accused of murder? What if a little girl developed an imaginary friend who turned out to be God? What if an attorney didn't think that the legal system was quite good enough for her own child? I start by mulling a question and before I know it, a whole drama is unfolding in my head. Often, an idea sticks before I know what I'm going to do with it. For Mercy, I researched Scottish clans without having a clue why this was going to be important to the book. It was only after I learned about them that I realized I was writing a novel about the loyalty we bear to people we love. Sometimes ideas change in the middle. The The Pact was not a page-turner when I conceived it. I was going to write a character driven book about the female survivor of a suicide pact, and I went to the local police chief to do some preliminary research. “Huh,” he said, “it’s the girl who survives? Because if it was the boy, who was physically larger, he’d automatically be suspected of murder until cleared by the evidence.” Well, I nearly fell out of my seat. “Really?” I asked, and the character of Chris began to take shape. Sometimes I write books because other people make the suggestion: Plain Truth came about when my mother said I ought to explore the reclusive Amish. "If anyone can learn about them,” she said, “it’s you.” And sometimes, ideas grow out of the ones I’m researching. That happened with My Sister's Keeper - information I learned while researching Second Glance so fascinating to me that I stuck it into its own file and turned it into a story all its own.

How do you get in contact with your readers?

I love getting fan mail. Often, as a writer, you never know what your readers think of a book… you get critical reviews and sales figures, but none of that is the same as knowing you've made a person stay up all night reading, or helped them have a good cry, or really touched their life. The best part of this web site is the accessibility fans have to me via email. Please email me and tell me what you thought of the book you read! The letters come right to me, and I always answer.

When and what do you read yourself?

Aimee Bender’s THE PARTICULAR SADNESS OF LEMON CAKE, Emma Donoghue’s ROOM, Caroline Leavitt’s PICTURES OF YOU.

Do you have any advice for other writers?

DO IT. Many people have a novel inside them, but most don't bother to get it out. Writing is grunt work - you need to have self-motivation, perseverance, and faith… talent is the smallest part of it (one need only read some of the titles on the NYT Bestseller list to see that… :) If you don't believe in yourself, and you don't have the fortitude to make that dream happen, why should the hotshots in the publishing world take a chance on you? I don't believe that you need an MFA to be a writer, but I do think you need to take some good workshops. These are often offered through writer's groups or community colleges. You need to learn to write on demand, and to get critiqued without flinching. When someone can rip your work to shreds without it feeling as though your arm has been hacked off, you're ready to send your novel off to an agent. There's no magic way to get one of those - it took me longer to find my wonderful agent than it did to get published! I suggest the Literary Marketplace, or another library reference material. Keep sending out your work and don't get discouraged when it comes back from an agent - just send it out to a different one. Attend signings/lectures by authors, and in your free time, read read read. All of this will make you a better writer. And – here’s a critical part – when you finally start to write something, do not let yourself stop…even when you are convinced it’s the worst garbage ever. This is the biggest caveat for beginning writers. Instead, force yourself to finish what you began, and THEN go back and edit it. If you keep scrapping your beginnings, however, you’ll never know if you can reach an end.

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Jodi Picoult

Cover des Buches Ich wünschte, du wärst hier (ISBN: 9783570104163)
mimitati_555s avatar

Rezension zu "Ich wünschte, du wärst hier" von Jodi Picoult

Wenn das Leben passiert
mimitati_555vor 8 Tagen

Diana ist noch keine dreißig Jahre alt und hat ihr Leben vollständig geplant, jeden Schritt hat sie sich bereits ausgemalt und freut sich nun auf die mit ihrem Freund, dem Chirurgen Finn, geplante Reise auf die Galapagosinseln, wo sie den langersehnten Heiratsantrag erwartet. Als ein unbekanntes Virus New York City erreicht, muss Finn im Krankenhaus arbeiten, sodass Diana sich alleine auf die Insel begibt. Als sie dort ankommt, fliehen von dort gerade die Touristen, da auch dort der Lockdown bevorsteht, Diana aber entscheidet sich dafür, zu bleiben. Diese Entscheidung hat schwerwiegende Konsequenzen, denn auch das gebuchte Hotel wird geschlossen, wie jedes andere Lokal und Geschäft auf der Insel auch.

Diana erzählte ihre Geschichte und schweifte dabei oft ab, sodass ich nach und nach einen guten Einblick in ihr Leben bekam, daneben wurde das ein oder andere Ereignis aus ihrer Kindheit thematisiert. Ihre Reise auf die Galapagosinseln war für mich sehr spannend zu verfolgen, denn auch ich würde mich damit schwertun, ganz alleine um die halbe Welt zu fliegen. Während Diana auf der Insel festsaß, ging das Leben für Finn weiter. Davon erfuhr ich durch Emails, die er an Diana schrieb und die mit brutaler Wucht aufzeigten, wie das Virus in Amerika gewütet hat. Diese Diskrepanz zwischen Paradies und Hölle war schwer zu ertragen, auch deswegen, weil hier die Fiktion auf die Realität traf und es schwer für mich war, unbeteiligt zu bleiben.

Es war eine wunderbare Geschichte, die mich toll unterhalten hat, obwohl es ein ruhiges Buch war, das ohne große Schockmomente auskommt, als plötzlich etwas passierte, das nicht nur unerwartet, sondern zudem mehr als verblüffend war. Ich hätte niemals damit gerechnet, dass das Buch eine solche Wendung nimmt. Ich hatte ein bestimmtes Szenario im Kopf und war total baff, dass ich so falsch liegen konnte. Gespannt flog ich durch die Seiten, weil ich wissen wollte, welche Auflösung sich die Autorin hat einfallen lassen. Natürlich wünschte ich mir einen bestimmten Ausgang, hatte ein Ende vor Augen, das mir gefiel. Es ist ein anderes Ende geworden, dieses war aber so stimmig, dass ich fast enttäuscht war, warum es mir nicht selbst eingefallen ist. Eine schöne und emotionale Lesereise war dies für mich und das Nachwort hat mich abschließend noch einmal sehr berührt. Volle Punktzahl gibt es von mir und natürlich eine Leseempfehlung.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Umwege des Lebens (ISBN: 9783328109556)
eulenmatzs avatar

Rezension zu "Umwege des Lebens" von Jodi Picoult

Was wäre wenn?
eulenmatzvor 13 Tagen

MEINUNG:

Jodi Picoult gehört seit vielen Jahren zu einer meiner absoluten liebsten Autorinnen und ich habe fast alles von ihr gelesen. Sie ist auch ein der Gründe, warum ich Bücher so liebe. Sie erfindet sich auch immer wieder neu in ihren Büchern. Keine Geschichte gleicht der anderen. Die Themen sind häufig hoch kontrovers oder man kann sehr viel mitnehmen und lernen.

Dawn Edelstein ist Sterbebegleiterin, eine Sterbe-Doula, wie sie sich selbst nennt. Sie ist 15 Jahre lange verheiratet und hat eine Tochter im Teenager-Alter. In ihrem vorherigen Leben wollte sie eigentlich promovierte Ägyptologin werden, doch es kam etwas dazwischen. Zurück gelassen hat sie noch die Ägyptologie, sonder auch einen einen Kollege, ihre erste große Liebe. Das Überleben eines Flugzeugabsturz sorgt u.a. dafür, dass Dawn ihr ganz Leben und die verpassten Chancen nochmal überprüfen will. Sie kehrt nach Ägypten zurück.

Der Kapitel wechseln immer zwischen Land - Ägypten und Wasser  - Boston. Damit läuft Dawns Leben ein wenig parallel, ohne das man Anfang ahnt auf welcher Zeitschiene man liest. Der Flugzeugabsturz ist am Anfang, aber was danach passiert zeigt durch eine Wendung erst am Schluss. Es ist klar, dass Dawn Hals über Kopf nach Ägypten aufgebrochen ist. Dafür gab es viele Auslöser, auch in ihrer Ehe mit Brian, mit dem sie 15 Jahre verheiratet ist und mit ihm zusammen eine Tochter, Meret, hat. In den Teilen in Boston erfährt man viel über ihre Arbeit als Sterbebegleiterin. Ich fand das sehr spannend zu erfahren, wie man damit umgehen kann. Wie immer hat Jodi Picoult hier erstklassig recherchiert und das Thema würdevoll und wertbreit eingebettet. In diesen Teilen liegt der Fokus auch auf dem Familienleben. Es gab einen Vorfall in der Ehe, der zu einem Vertrauensverlust führt. Die Ehe steht auf der Kippe, auch wenn es anfangs nicht danach aussah. Außerdem plagt sich ihre Tochter mit ihrem vermeintlichen Übergewicht rum und es kommt hier immer wieder zu Schwierigkeiten. Ich konnte die Verzweiflung von Dawn und Brian häufig spüren. Es gibt einen Auslöser, der dazu führt, dass Dawn nach Ägypten aufbricht.

Die Kapitel, die in Ägypten spielen fand ich manchmal ein bisschen überfrachtet an Informationen zu am alten Mittel-Ägypten, aber auch mal wieder Hut ab für diese Recherche-Arbeit. Es wird hier sehr viel Wissen vermittelt. Es werden sogar Bilder von Hieroglyphen und Malereien abgebildet. Das ist natürlich sehr hilfreich, zu den sehr detaillierten Beschreibungen. Für mich was das in Ordnung, aber ich kann mir gut vorstellen, dass für den ein oder anderen hier Langeweile bis hinzu Lesekampf aufkommt, aber Durchhalten lohnt sich. Wyatt ist natürlich sehr überrascht, dass Dawn nach 15 Jahren wieder auf der Matte steht. Er akzeptiert dies erstmal ohne Dawns Erklärungen. Langsam kommen dann die alten Gefühle wieder hoch und natürlich verlangt er irgendwann Erklärungen. In meinen Augen war Dawns Entscheidung aber absolut nachvollziehbar und dann kam das Leben dazwischen.

Letztendlich ist eine Dreiecksliebesgeschichte. Zu dieser wird der Roman am Ende immer mehr. Es kommen ein paar unerwartete Wendungen hinzu, aber dennoch steht Dawn zwischen zwei Männern und muss sich entscheiden wer ihre Zukunft sein soll. Meiner Meinung nach fehlt es Dawn hier an Entscheidungskraft. Die Konstellation, die sich dann ergibt als die Karten auf dem Tisch liegen, finde ich höchst seltsam. Über allem steht für sie allerdings das Wohl ihrer Tochter. Das Ende ist relativ offen bzw. interpretierbar. 

FAZIT:

Umwege des Lebensist für mich wieder einmal ein schriftstellerisches Meisterwerk von Jodi Picoult, was die Recherche angeht. Ich habe wieder einmal etwas dazu gelernt über das historische Mittel-Ägypten und die Arbeit als Sterbebegleiterin. Ansonsten ist eine Liebesgeschichte - die Liebe einer Mutter zu ihrer Tochter und die Lieber einer Frau zu zwei Männern und die Entscheidung, welches Leben man leben möchte bis das Ende 

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Ich wünschte, du wärst hier. Exklusive Bonusstory (ISBN: 9783641299521)
mimitati_555s avatar

Rezension zu "Ich wünschte, du wärst hier. Exklusive Bonusstory" von Jodi Picoult

Schöner Bonus zur Hauptstory
mimitati_555vor 17 Tagen

Zur Einstimmung auf das Hauptbuch habe ich diese exklusive Bonusgeschichte gelesen, die es zwar kostenlos, dafür aber nur als E-Book gibt. Diese Story umfasst lediglich 38 Seiten und betrifft eine Episode in der Kindheit von Diana, die im Buch anfangs kurz erwähnt wird. Mir hat diese Kurzgeschichte geholfen, zu verstehen, warum das Verhältnis von Diana zu ihrer Mutter ziemlich zerrüttet ist, wobei ich davon ausgehe, dass dies im Buch früher oder später ausführlich thematisiert wird.

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Noch vor dem offiziellen Erscheinungstermin am 27. April verlosen wir 20 Exemplare von Jodi Picoults neuem Roman "Der Funke des Lebens"!

Noch vor dem offiziellen Erscheinen am 27.04. verlosen wir 20 Exemplare von Jodi Picoults neuem Roman "Der Funke des Lebens", der in den USA bereits die Bestsellerliste gestürmt hat!


Zum Buch

Zwei Väter, zwei Töchter und die Frage nach dem Wert des Lebens

An einem warmen Herbsttag wird der Polizeiunterhändler Hugh McElroy zu einer Frauenklinik in Jackson, Mississippi, gerufen. Ein verzweifelter Schütze war in die Klinik eingedrungen, hatte das Feuer eröffnet und die Anwesenden als Geiseln genommen. Als McElroy im Begriff ist, mit dem Geiselnehmer zu verhandeln, kommt auf seinem Handy eine schockierende Nachricht an: Seine 15-jährige Tochter Wren befindet sich in der Klinik. McElroy setzt alles daran, Wren und die anderen Geiseln zu befreien - Frauen in Not, engagierte Ärzte und Krankenschwestern, bedroht von einem fanatischen Abtreibungsgegner, selbst Vater einer Tochter im Teenageralter, der Amok läuft, um sich Gehör zu verschaffen ...

Jodi Picoult, eine der furchtlosesten Schriftstellerinnen unserer Zeit, befasst sich in diesem packenden Roman mit einem komplexen Thema: Wie können wir das Selbstbestimmungsrecht von Frauen mit dem Schutz des ungeborenen Lebens in Einklang bringen? Was bedeutet es, gute Eltern zu sein? Der Funke des Lebens wird Diskussionen anregen und für Verständnis werben in einer erhitzten Debatte.

Um ein Exemplar zu gewinnen, beantworte folgende Frage:

An welcher Eliteuniversität hat Izzys Lebensgefährte Parker studiert?  Schreib uns gerne auch, auf welchen Plattformen Du Deine Rezension veröffentlichen wirst.

Hier geht's zur Leseprobe.

Viel Erfolg!


329 BeiträgeVerlosung beendet
tinstamps avatar
Letzter Beitrag von  tinstampvor 3 Jahren

Hier ist der link zu meiner Rezension. Leider hat mir ihr neuer Roman nicht so gut gefallen.

https://www.lovelybooks.de/autor/Jodi-Picoult/Der-Funke-des-Lebens-2330301420-w/rezension/2624565204/


Hallo ihr Lieben,
auf meinem Blog gehts nun weiter mit dem Weihnachts-Countdown. Aus diesem Grund könnt ihr bis zum 31.12 "Zerbrechlich" von Jodi Picoult gewinnen :-)

Würde mich freuen, wenn ihr mitmacht!

http://wolkenweiss.com/2014/12/gewinnspiel-weihnachts-countdown-2/
0 BeiträgeVerlosung beendet

Hallo zusammen,

in der SuB-Gruppe 2014 haben wir uns zu einer kleinen Gruppe zusammengetan, die gemeinsam "Bis ans Ende aller Tage" von Jodi Picoult lesen möchten.

Start der Leserunde ist am Samstag, 3. Mai 2014.

Wir würden uns freuen, wenn sich der ein oder andere noch zu uns gesellt :-). Vielleicht gibt es ja noch jemand mit diesem Buch auf seinem SuB.

Viele Grüße

Lese-Krissi

58 Beiträge
Arizonas avatar
Letzter Beitrag von  Arizonavor 9 Jahren

Zusätzliche Informationen

Jodi Picoult wurde am 19. Mai 1966 in Long Island, New York geboren.

Jodi Picoult im Netz:

Community-Statistik

in 6.802 Bibliotheken

von 154 Leser*innen aktuell gelesen

von 257 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks