Jessie Burton

 4 Sterne bei 388 Bewertungen
Autorin von Die Magie der kleinen Dinge, Das Geheimnis der Muse und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Jessie Burton

Ein doppeltes künstlerisches Talent: Jessie Burton wird 1982 in London geboren. Sie studiert Englisch und Spanisch in Oxford sowie Schauspiel an der Central School of Speech and Drama. Nach ihrem Abschluss spielt sie in kleineren Rollen am Royal National Theatre und veröffentlicht Essays und Artikel in der Vogue, im Wall Street Journal und The Independent. 2014 erscheint ihr Debütroman, »Die Magie der kleinen Dinge«, der von der jungen Nella erzählt, die mit dem Amsterdamer Johannes Brandt verheiratet wird. Als sie in das neue Haus einzieht, ist die Begrüßung der Brandts nicht besonders herzlich und Nella bleibt nur ihr Hochzeitsgeschenk als einzige Freude, eine Miniaturnachbildung des Hauses. Doch bald bekommt sie auch Miniaturen seiner Bewohner und Nella beginnt, gut gehütete Geheimnisse aufzudecken. Das Buch schaffte es auf die Longlist des Walter Scott Prize for historical fiction und wurde zudem mit einigen weiteren Preisen ausgezeichnet. Ende 2017 strahlt BBC One eine Verfilmung des Buches aus. An ihren Erfolg konnte Burton mit ihrem zweiten Buch, »Das Geheimnis der Muse« anknüpfen. Die Autorin lebt heute noch in ihrer Geburtsstadt London.

Alle Bücher von Jessie Burton

Cover des Buches Das Geheimnis der Muse (ISBN: 9783458364047)

Das Geheimnis der Muse

 (139)
Erschienen am 13.05.2019
Cover des Buches Die Magie der kleinen Dinge (ISBN: 9783734103070)

Die Magie der kleinen Dinge

 (145)
Erschienen am 20.06.2016
Cover des Buches Die Geheimnisse meiner Mutter (ISBN: 9783458681441)

Die Geheimnisse meiner Mutter

 (85)
Erschienen am 18.04.2021
Cover des Buches The Miniaturist (ISBN: 9780062306814)

The Miniaturist

 (14)
Erschienen am 01.09.2014
Cover des Buches The Muse (ISBN: 9781447250944)

The Muse

 (4)
Erschienen am 30.06.2016
Cover des Buches The Confession: Jessie Burton (ISBN: 9781509886180)

The Confession: Jessie Burton

 (1)
Erschienen am 03.09.2020
Cover des Buches The Confession (ISBN: 9781509886142)

The Confession

 (0)
Erschienen am 19.09.2019

Neue Rezensionen zu Jessie Burton

Cover des Buches Das Geheimnis der Muse (ISBN: 9783458363293)mabo63s avatar

Rezension zu "Das Geheimnis der Muse" von Jessie Burton

Geheimnis um ein verschollenes Gemälde
mabo63vor 3 Monaten

Das Geheimnis der Muse erzählt von zwei jungen Frauen, deren Leben durch ein Gemälde schicksalhaft miteinander verwoben sind: Olive, eine talentierte Malerin am Vorabend des Spanischen Bürgerkriegs, und Odelle, eine angehende Schriftstellerin im London der Swinging Sixties.


Nicht nur um das besagte Gemälde rankt sich ein Geheimnis, auch um die Protagonistinnen.


Das interessante der Geschichte liegt beim entdecken des Zusammenhangs der Zeitebenen rsp. der Personen. Flüssig und in einer einfachen Sprache geschrieben. Persönlich fehlte es mir aber etwas an Dramaturgie, Spannung.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Die Geheimnisse meiner Mutter (ISBN: 9783458681441)S

Rezension zu "Die Geheimnisse meiner Mutter" von Jessie Burton

Nicht das stärkste Werk von Jessie Burton
Simone_081vor 4 Monaten

Ich habe bisher alle Romane von Jessie Burton gelesen und halte "Die Geheimnisse meiner Mutter" für das schwächste.
Es ist alles andere als schlecht und weiß auch mit einer guten Story zu überzeugen, jedoch hat das Buch auf jeden Fall ein großer Problem: Die Charaktere.
Andere Rezensenten haben schon vor mir darauf hingewiesen, dass die Charaktere (besondere die weiblichen) alles nur nicht sympathisch sind, besonders Elise ist mir immer mehr auf die Nerven gegangen, weil sie so unreif und rückgratlos ist.
Auch muss ich sagen, dass ich Elise und Rose sehr ähnlich gezeichnet finde und sie zu wenig voneinander abgrenzt sind, auch wenn sie Mutter und Tochter sind. Trotzdem sind sie eigene Persönlichkeiten. Das kam mir jedoch zu wenig heraus.
Auffällig ist auch, dass keine der handelnden Personen (vielleicht von Deborah abgesehen) einen richtigen Beruf hat. Dieser Roman wimmelt nur so von "Losern", die sich durchs Leben treiben, aber nichts anpacken, keinen Beruf haben und auch nicht ernsthaft was mit ihrem Leben anfangen (Rose, Elise, Joe und auch Matt; vielleicht sogar Conny, die mehrere Jahrzehnte nichts "gearbeitet" hat).

Persönlich hat mir auch die Hollywood-Episode nicht gefallen, einfach weil mich die Glamour- und Filmwelt in Romanen nicht interessieren, aber das ist Geschmackssache. Deshalb hatte das Buch gerade am Anfang auch einige Längen für mich; der zweite Teil war meiner Meinung nach besser.

"Die Geheimnisse meiner Mutter" ist kein schlechter Roman, aber wer sich für Jessie Burton interessiert, sollte nicht mit diesem Buch einsteigen.

*3,5 Sterne

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Die Magie der kleinen Dinge (ISBN: 9783734103070)FreydisNeheleniaRainersdottirs avatar

Rezension zu "Die Magie der kleinen Dinge" von Jessie Burton

Wunderbar spannende Geschichte, aber...
FreydisNeheleniaRainersdottirvor 7 Monaten

In der App des Buchgiganten Thalia gibt es eine Funktion, die sich Thalia Next nennt. Man kann dort den Titel eines Buches eingeben, dass man besonders mochte und dann schlägt dir der Generator Bücher mit vergleichbaren oder ähnlichen Themen bzw. Inhalt vor. Das habe ich mit "Die kleinen Wunder von Mayfair" von Robert Dinsdale gemacht und der Generator schlug mir unter anderem das Buch "Die Magie der kleinen Dinge" von Jessie Burton vor. 

Vorab: Jessie Burton hat einen wunderbar fesselnden Schreibstil, der den Leser quasi dazu nötigt, an der Geschichte dran zu bleiben, weil man wissen will, wie es ausgeht. Auch ist die Geschichte um Petronella Brandt und ihr geradezu magisches Puppenhaus sowie die Geheimnisse des Hauses, in das sie eingeheiratet hat, wahnsinnig interessant. Nur eins hat mir diese wunderbare, leicht düstere Geschichte dann doch versaut: Was geht Autoren eigentlich durch den Kopf, wenn sie in ihren Büchern Tiere grausam zu Tode kommen lassen? Muss das sein? Sind Bücher nicht auch dafür da, dass man vor den Grausamkeiten der Realität flüchten kann? Muss man dann über Tierquälerei schreiben? Die Geschichte wäre meiner Meinung nach auch ohne den grausamen Mord an einem Windhund ausgekommen. Sicher ist das mein subjektives Empfinden, aber ich möchte keine Geschichten lesen, in den Tiere gequält oder sinnlos getötet werden. Und deshalb fliegt das Buch auch wieder aus dem Regal.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Zwei junge Frauen, durch ein Gemälde schicksalhaft miteinander verwoben …

Vom andalusischen Dorf im Jahr 1936, wo sich die Revolution wie ein Donnergrollen ankündigt, bis ins aufregende London der Swinging Sixties: In Jessie Burtons neuem Roman Das Geheimnis der Muse entspinnt sich eine fesselnde und betörende Geschichte um große Ambitionen und noch größere Begierden zweier junger Künstlerinnen, die ein geheimnisvolles Gemälde über die Jahrzehnte und Ländergrenzen hinweg verbindet.

»Voller Cliffhanger, unerwarteter Wendungen und überraschender Enthüllungen.« Daily Telegraph

Worum geht’s genau?
Als Odelle Bastien im Sommer 1967 aus Trinidad nach England kommt, um ihren Traum vom Schreiben zu verwirklichen, ergattert einen Job in der renommierten Kunstgalerie Skelton. Durch den sensationellen Fund eines unbekannten Gemäldes von Isaac Robles, einem verschollenen spanischen Künstler, wird Odelle in eine Geschichte verstrickt, die ihr Leben völlig auf den Kopf stellt. Denn um das beeindruckende Gemälde entspinnt sich ein folgenschweres Geheimnis, das ins Jahr 1936 zurückreicht, als die talentierte junge Malerin Olive Schloss in Andalusien auf den Künstler und Revolutionär Isaac Robles trifft …

Neugierig geworden? Hier geht’s zur Leseprobe »

Ihr wollt erfahren, was es mit dem geheimnisvollen Gemälde auf sich hat? Dann bewerbt Euch einfach bis zum 7. März über den blauen „Jetzt bewerben“-Button* für die Leserunde – und beantwortet uns dazu folgende Frage:

Wer ist Eure Lieblingskünstlerin oder Euer Lieblingskünstler und warum?


Über den Autor: Jessie Burton wurde 1982 in London geboren, wo sie auch heute lebt. Sie studierte Englisch und Spanisch in Oxford sowie Schauspiel an der Central School of Speech and Drama. Für ihren ersten Roman »Die Magie der kleinen Dinge« (2014) wurde sie mehrfach ausgezeichnet, eine Verfilmung des Buches war Ende 2017 auf BBC One zu sehen. Burton arbeitet derzeit an ihrem dritten Roman. Im Herbst 2018 erscheint außerdem ihr erstes Kinderbuch.

PS: Um über alle Leserunden und Buchverlosungen aus dem Insel Verlag auf dem Laufenden zu bleiben, schaut mal hier vorbei ...

* Im Gewinnfall verpflichtet Ihr Euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde innerhalb von 4 Wochen nach Erhalt des Buches sowie zum Veröffentlichen einer ausführlichen Rezension auf LovelyBooks.de, nachdem Ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet Ihr vor Eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. Bitte beachtet, dass wir die Bücher nur innerhalb Europas verschicken.
706 BeiträgeVerlosung beendet
sansols avatar
Letzter Beitrag von  sansolvor 4 Jahren
Ein paar ungeplante Ereignisse und ich hätte beinahe die Rezi vergessen. Das wäre schade, denn mir hat das Buch gut gefallen und ich möchte mich an dieser Stelle nochmal für die Leserunde bedanken. https://www.lovelybooks.de/autor/Jessie-Burton/Das-Geheimnis-der-Muse-1499349334-w/rezension/1599550551/

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks