Jenny Blackhurst

 3,9 Sterne bei 925 Bewertungen
Autorin von Die stille Kammer, Das Böse in deinen Augen und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Jenny Blackhurst

Krimi-Fan seit von Kindesbeinen an: Jenny Blackhurst wächst in Shropshire, England auf. Schon als Kind liest sie begeistert Kriminalromane, verliert ihre Passion aber über die Jahre ein wenig aus den Augen. Sie macht einen Masterabschluss in Psychologie und arbeitet als Administratorin für Feuerschutzsysteme. Nach der Geburt ihres Sohnes 2011 entdeckt sie ihre Liebe zum Schreiben erneut und beginnt zwischen Fütterungen und Windelnwechseln an ihrem ersten Roman zu arbeiten. Die Gefühle, die sie zu dieser Zeit spürt, verarbeitet sie in ihrem Debüt-Thriller, der als „Die stille Kammer“ 2015 in Deutschland erscheint. Die Autorin lebt heute mit ihrer Familie und ihrem Hund Woody noch immer in ihrer Heimatstadt Shropshire.

Alle Bücher von Jenny Blackhurst

Cover des Buches Die stille Kammer (ISBN: 9783404172191)

Die stille Kammer

 (278)
Erschienen am 15.05.2015
Cover des Buches Das Böse in deinen Augen (ISBN: 9783404176892)

Das Böse in deinen Augen

 (180)
Erschienen am 27.04.2018
Cover des Buches Das Mädchen im Dunkeln (ISBN: 9783404174164)

Das Mädchen im Dunkeln

 (133)
Erschienen am 16.02.2017
Cover des Buches Mein Herz so schwarz (ISBN: 9783404178421)

Mein Herz so schwarz

 (117)
Erschienen am 31.07.2019
Cover des Buches Dein dunkelstes Geheimnis (ISBN: 9783404184552)

Dein dunkelstes Geheimnis

 (62)
Erschienen am 27.08.2021
Cover des Buches Der finstere Pfad (ISBN: 9783404185832)

Der finstere Pfad

 (52)
Erschienen am 26.08.2022
Cover des Buches Das Gift deiner Lügen (ISBN: 9783404179954)

Das Gift deiner Lügen

 (58)
Erschienen am 30.09.2020
Cover des Buches Die dunkle Spur (ISBN: 9783404189953)

Die dunkle Spur

 (0)
Erscheint am 29.09.2023

Neue Rezensionen zu Jenny Blackhurst

Cover des Buches Der finstere Pfad (ISBN: 9783404185832)
Prinzesschns avatar

Rezension zu "Der finstere Pfad" von Jenny Blackhurst

Düster und bedrohlich
Prinzesschnvor 12 Stunden

Die 19-jährige Maisie steht kurz davor, einen gemeinsamen Wandertrip mit ihrer besten Freundin nach Kanada anzutreten. Doch in letzter Sekunde wird sie von ihrer Freundin im Stich gelassen. Sie beschließt, sich allein auf den Weg zu machen und lernt bald neue Leute kennen, denen sie sich anschließen kann. Doch der Trip endet anders als geplant, denn sie muss mitansehen, wie ihre neue Wanderbekannschaft Seraphine ermordet wird.
20 Jahre später werden sterbliche Überreste gefunden und die längst verdrängten Erinnerungen kommen ans Tageslicht.

Die Geschichte wird auf zwei Zeitachsen erzählt. In der Gegenwart begleiten wir Laura, die von den sterblichen Überresten im Radio gehört hat und die Angst hat, dass die damaligen Ereignisse nun aufgedeckt werden, sie ihre Familie verlieren und ihr sicheres Nest verlassen muss. Die zweite Zeitachse befasst sich mit Maisie im Jahr 1999, die gerade ihre Reise antritt.

Die Charaktere haben mir alle Spaß gemacht. Auch wenn einige von ihnen blass bleiben, werden andere nach und nach immer deutlicher und runder. In meinen Augen waren sie alle sehr authentisch und es fühlte sich fast so an, als wäre ich mit ihnen auf dem Wandertrip. Die Dynamiken, die Sympathien, die Reibereien – es war wirklich spannend, ihnen zur Seite zu stehen und ihre wahren Charaktere aufzudecken und die dunklen Seiten ans Licht zu bringen.

Abwechslung erfährt die Geschichte nicht nur durch zahlreiche Wendungen und Dinge, die langsam ans Licht befördert werden, sondern auch durch Zeitungsartikel und Postcasts.

Auch wenn ich mir hin und wieder weniger detaillierte Informationen gewünscht hätte und die Geschichte für mich in sich nicht ganz schlüssig war, war sie durchweg finster und spannend. Der Showdown hätte für meinen Geschmack etwas mehr ausgekostet werden können, da auf einmal alles Knall auf Fall passierte, worauf man seitenlang hingearbeitet hatte.

Die Auflösung war für mich überraschend, sodass ich sagen kann, ich bin Blackhurst voll und ganz auf den Leim gegangen.

Ein verwirrendes Versteckspiel, das voller Bedrohung und Düsterkeit steckt.


Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Die stille Kammer (ISBN: 9783838775463)
Zahirahs avatar

Rezension zu "Die stille Kammer" von Jenny Blackhurst

Psychothrill vom Feinsten
Zahirahvor 8 Tagen


Susan soll ihren Sohn erstickt haben. Sie kommt für 3 Jahre in die Psychiatrie. Kaum wieder in Freiheit und mit dem Wunsch noch mal neu anzufangen, überschlagen sich plötzlich die Ereignisse. Kennt jemand ihr schlimmstes Geheimnis? Das Buch besteht aus zwei Handlungsebenen. Zum einen aus der Sicht von Susan = Gegenwart und zum anderen werden Ereignisse aus der Vergangenheit in Rückblenden erzählt. Es ist nicht wirklich verwirrend, aber man sollte durchaus dranbleiben, damit man den Faden nicht verliert. Das ist jedoch gar kein Problem, da die Spannung mit jeder neuen Wendung bzw. Ereignis steigt und man stetig weiterlesen will. Der Leser wird förmlich mitgerissen.  Ich habe dieses Buch fast „in einem Rutsch“ gelesen. Wie sich am Ende die Erzählstränge Gegenwart/Vergangenheit verbinden war unglaublich. Mit dieser Story ist Jenny Blackhurst ein fulminanter Psychothriller gelungen, der mich voll und ganz überzeugen konnte. Deshalb vergebe ich auch gerne eine absolute Leseempfehlung.


Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Die stille Kammer (ISBN: 9783404172191)
lese_traeumchens avatar

Rezension zu "Die stille Kammer" von Jenny Blackhurst

Unerwartete Wendungen und ein intensives Leseerlebnis!
lese_traeumchenvor einem Monat

Vor 3 Jahren wurde Susan Webster in die Forensische Psychiatrie eingewiesen, weil sie ihren zwölf Wochen alten Sohn Dylan getötet haben soll. Sie hat keine Erinnerung daran. Heute lebt Susan als "Emma Cartwright" in der kleinen Stadt Shropshire in England. Dort wird sie nur anhand eines unscheinbaren Briefumschlages plötzlich dazu gezwungen, ihre gesamte Vergangenheit erneut zu durchleben und die ganzen letzten Jahre zu hinterfragen. Der Umschlag ist an Susan Webster adressiert und beinhaltet das Foto eines kleinen Jungen, das ihren Sohn Dylan mit 3 Jahren zeigen soll. Wird sie jetzt verrückt, oder ist ihr Sohn am Leben? Was ist vor 3 Jahren passiert?

Ich glaube noch nie hat es ein Buch geschafft, so sehr mein Interesse auf einem kontinuierlichen Niveau beim Lesen zu halten. Für mich hatte das Buch keinen "Leerlauf" bzw. keine Kapitel, die sich unnötig in die Länge ziehen. Am Ende eines jeden Kapitels hatte ich so ein aufgeregtes Kribbeln im Bauch und konnte es teilweise kaum abwarten, die Seiten umzublättern - es war großartig!

Dass ich mich als Leserin so gut in die Protagonistin hineinversetzen konnte, hat mich unheimlich überrascht. Schließlich wird Susan alias Emma ein schreckliches Verbrechen vorgeworfen. Die Autorin schafft es aber, durch die detailreichen Situationsbeschreibungen und die gelungene Ausarbeitung der Person mit all ihren Denkmustern und den intensiven Einblicken in ihre Psyche, dass Susan bzw. Emmas Gefühlsleben für den Leser greifbar werden.

Was mich zunächst so irritiert hat, hat mir im Laufe der Kapitel mit am Besten gefallen: Der Plot baut sich quasi aus zwei Handlungssträngen auf. Wir erleben auf der einen Seite eine Jugendgruppe (später eine Studentengruppe) in Rückblicke von vor 30 Jahren und gleichzeitig die heutige Geschichte der Protagonistin. Zunächst rätselt man, was diese beiden völlig unterschiedlichen Handlungsstränge miteinander zu tun haben, is sie am Ende zusammentreffen und die unglaubliche Wendung der Geschichte Formen, die mich so sehr erschüttert, schockiert, geekelt und gleichzeitig unheimlich berührt hat und mich alles hat Hinterfragen lassen.

Ein unglaublich intensives Leseerlebnis und für mich nicht nur 5 Sterne, sondern auch ein Jahreshighlight 2022!

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community



Der LovelyBooks Lesesommer geht in die achte Runde und auch diese Woche heißt es wieder: Buchtipps bekommen, Aufgabe lösen, Zusatzpunkte sammeln und Buchpakete gewinnen! In der 8. Woche hat der Bastei Lübbe Verlag auf unserer Übersichtsseite fünf brandaktuelle Buchtipps für euch - lasst euch diese Chance auf Zusatzpunkte und phänomenalen Lesestoff nicht entgehen! 

Zusammen mit dem Bastei Lübbe Verlag verlosen wir diese Woche 3 Buchpakete bestehend aus:
"Elias & Laia - Die Herrschaft der Masken" von Sabaa Tahir

"Daringham Hall - Das Erbe" von Kathryn Taylor
"Tante Poldi und die sizilianischen Löwen" von Mario Giordano
"Die stille Kammer" von Jenny Blackhurst
"Wenn Schmetterlinge Loopings fliegen" von Petra Hülsmann


Mehr Infos zu den Büchern findet ihr hier! 

Wenn ihr euer Glück versuchen möchtet, beantwortet uns einfach folgende Frage: 

Was bedeutet für euch Freiheit? Begebt ihr euch gern auf ein großes Abenteuer, reist in ferne Länder, genießt entspannte Sommertage oder ist Freiheit etwas ganz anderes für euch?

Für diese Aufgabe gibt es beim LovelyBooks Lesesommer 100 Punkte! 
Wenn ihr nicht am Lesesommer teilnehmt, könnt ihr natürlich trotzdem gerne hier bei der Verlosung mitmachen! Bewerben könnt ihr euch wie immer über den blauen "Jetzt bewerben"-Button.

Bitte gebt in eurer Antwort an, ob ihr auch Punkte für den LovelyBooks Lesesommer sammeln oder nur an der Verlosung der Buchpakete teilnehmen möchtet. Und wenn ihr nur die Punkte für den Lesesommer sammeln, aber nicht an der Verlosung teilnehmen möchtet, schreibt das ebenfalls dazu.
361 BeiträgeVerlosung beendet
ChrissiHs avatar
Letzter Beitrag von  ChrissiHvor 7 Jahren
Mein Paket ist auch angekommen. Eigentlich wusste ich ja schon, was drin ist, aber trotzdem war ich beim Auspacken total aus dem Häuschen. :D Vielen lieben Dank nochmal ans Team und auch an den Verlag :)

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks