Jasper Fforde

 4,4 Sterne bei 2.189 Bewertungen
Autor von Der Fall Jane Eyre, In einem anderen Buch und weiteren Büchern.
Autorenbild von Jasper Fforde (©)

Lebenslauf von Jasper Fforde

Ein kreatives Multitalent aus Großbritannien: Eigentlich arbeitet Jasper Fforde als Kameramann. In diesem Beruf war er bereits an der Produktion großer Kinofilme wie „GoldenEye“ beteiligt. Nebenbei schreibt Fforde Bücher, wie die Jugendbuchreihe um die Protagonistin Thursday Next. Der erste Band der Serie, „Der Fall Jane Eyre“ stellt zugleich das schriftstellerische Debüt Ffordes dar, das auf Anhieb einen Platz auf den englischen Bestsellerlisten erreichte und dem Autor zu großer Bekanntheit verhalf. Nach dem großen Erfolg der Thursday Next Bücher veröffentlichte Fforde auch den ersten Band einer neuen Romanreihe, „The Big Over Easy“, der auf einem Manuskript basiert, das zuvor von über 70 Verlagen abgelehnt wurde. Heute zählt Fforde zu den bekanntesten Namen in der Literatur, vielleicht auch durch die Verwandtschaft zwischen Jasper und Katie Fforde. Die britische Schriftstellerin ist nämlich mit dem Cousin Jasper Ffordes verheiratet, die beiden sind verschwägert. Obwohl Jasper Fforde in London geboren wurde, lebt und schreibt er heute in Wales. Das Besondere an Jasper Ffordes Büchern ist der ihm ganz eigene Genremix aus Fantasy, Krimi und Humor. Daraus ergibt sich das sogenannte Genre der Alternativweltgeschichten.

Alle Bücher von Jasper Fforde

Cover des Buches Der Fall Jane Eyre (ISBN: 9783423282741)

Der Fall Jane Eyre

 (560)
Erschienen am 21.05.2021
Cover des Buches In einem anderen Buch (ISBN: 9783423212946)

In einem anderen Buch

 (273)
Erschienen am 01.06.2011
Cover des Buches Im Brunnen der Manuskripte (ISBN: 9783423212953)

Im Brunnen der Manuskripte

 (229)
Erschienen am 01.07.2011
Cover des Buches Es ist was faul (ISBN: 9783423212960)

Es ist was faul

 (180)
Erschienen am 01.08.2011
Cover des Buches Grau (ISBN: 9783838723327)

Grau

 (163)
Erschienen am 16.11.2012
Cover des Buches Irgendwo ganz anders (ISBN: 9783423419420)

Irgendwo ganz anders

 (115)
Erschienen am 01.02.2013
Cover des Buches Wo ist Thursday Next? (ISBN: 9783423214537)

Wo ist Thursday Next?

 (66)
Erschienen am 01.07.2013
Cover des Buches Die letzte Drachentöterin (ISBN: 9783404208869)

Die letzte Drachentöterin

 (60)
Erschienen am 27.04.2018

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Jasper Fforde

Cover des Buches Im Brunnen der Manuskripte (ISBN: 9783423212953)
phantastische_fluchtens avatar

Rezension zu "Im Brunnen der Manuskripte" von Jasper Fforde

man könnte das ganze Buch zitieren
phantastische_fluchtenvor 4 Monaten

Nachdem ihr Ehemann, Landen Parke-Laine, von der ChronoGarde genichtet wurde, alle Welt hinter Thursday Next her ist und sie nicht mehr weiß, wem sie noch trauen kann, flüchtet die ehemalige Agentin in die Literatur. Über das Figuren »AustauschProgramm« bekommt sie einen Platz in dem unveröffentlichten Roman »Coversham Heights«, einem ruhiger Kriminalroman ohne sonderlich viel Aufregung. 

Ihre Mentorin Miss Havisham, aus dem Roman »Große Erwartungen«, kümmert sich auf ihre etwas eigenwillige Art rührend um Thursday Next. Sie fördert ihre Ausbildung zur Jurisfiktions Agentin und weist sie in die Welt der Literatur ein. 

Schon bald sind Thursdays detektivische Fähigkeiten gefragt, denn eine literarische Figur verschwindet spurlos, ein Agent wird getötet und der Minotaurus flieht. Zuerst scheinen die Fälle nicht zusammen zu hängen aber bald wird klar, dass die Ereignisse etwas mit der Einführung eines neuen Textverarbeitungsprogrammes  zu tun haben. 

In einer bizarren, verrückten und abenteuerlichen Welt muss Thursday Next den Mörder finden und bringt sich dabei selbst in höchste Gefahr. 

Kommentar: 

Die ist Band drei der Reihe um Thursday Next, mittlerweile Thursday Parke-Laine und der bisher verrückteste. Alle Träume eines bibliophilen Menschen werden hier umgesetzt. In eine Handlung hinein springen und einen Roman erleben, die Figuren kennen lernen und mit ihnen agieren. Jasper FForde schreibt dies auf so spannende, amüsante und verrückte Art und Weise, dass man aus dem Lachen kaum noch heraus kommt. Natürlich gibt es auch traurige und erschütternde Momente, denn in den Romanen ist nicht immer alles auf ein Happy End ausgerichtet aber der Humor und die skurrilen Szenen überwiegen. 

Als Thursday den Platz von Mary einnimmt, die in dem Roman eine Nebenrolle spielt, ahnt sie noch nicht, was alles auf sie zukommt. In dem Hausboot, das die nächsten Wochen ihr Zuhause sein wird, werden zwei Rohlinge einquartiert. Thursday nennt diese Rohlinge ibb und obb. Ohne Großbuchstaben, da sie noch über keinerlei Persönlichkeiten verfügen. Unter Thursday Regiment verfügen die zwei Mitbewohner bald über diverse Charaktereigenschaften, die sicher so nicht vorgesehen waren. Für den Leser daran erkennbar, dass sie im Laufe der Zeit Großbuchstaben erhalten (Ibb und Obb) und alsbald richtige Namen, Gefühle und Charaktereigenschaften.   

Und ein weiterer Gast quartiert sich ein. Großmutter Next zieht auf das Hausboot um zu verhindern, dass ihre Enkelin ihren Mann vergisst. 

Das Buch ist voller verrückter Ideen. Der Brunnen der Manuskripte ähnelt einem Marktplatz. Hier eine Beschreibung von  Seite 57: »Vor allem war es sehr laut hier. Lieferanten, Handwerker, Ingenieure und Rohlinge liefen durch die Korridore, tauchten auf und verschwanden, bewegten sich in dieses Buch oder jenes, bauten hier etwas auf und dort etwas ab, änderten, zerlegten, demolierten, ganz nach den Wünschen der Autoren. Zahllose Anschlagtafeln, Litfasssäulen und Plakate machten Reklame für Konversationslexika,  Schriftbilder,  Reime, Spezialwörterbücher, Erzähltechniken, Versformen und tausend anderer literarische Hilfsmittel und Tricks. 

Es gibt die »Chesire Cat«,  der einen Führer zur großen Bibliothek verfasst, den verrückten Emporer Zhark, Godot, der immer auf sich warten lässt, den Großwildjäger Bradshaw, einen eingebildeten Heathcliff der seit 77 Jahren den Preis für die Rolle des schwierigster Liebhaber erhält  und damit Hamlet immer wieder auf Platz 2 verweist….die bekannten, beliebten und teilweise verrückten Charaktere geben sich hier die Klinke in die Hand. 

Ein weiteres, sehr wundervolles Zitat von Snell aus der Serie Parker&Snell: »Lesen ist ein äußerst schöpferischer Vorgang, der die Vorstellungskraft sehr beansprucht. Vielleicht sogar noch mehr als das Schreiben. Wenn sie Gefühle in ihren Köpfen entstehen lassen, wenn sie die Farben eines Sonnenuntergangs vor ihrem inneren Auge erzeugen oder dahin kommen, dass sie eine frische Brise auf ihrer Haut spüren, dann leisten die Leserinnen und Leser eine ganz erstaunliche Vorstellungsarbeit und verdienen mindestens so viel Lob wie der Autor.«

»Wellen, die auf den Strand schlagen«, das würde doch überhaupt nichts bedeuten, wenn Sie es nicht vor sich sähen, wenn Sie nicht wüssten, wie es sich anfühlt, wenn der Boden unter den Brechern zittert. «

»Bücher« sagt Snell lächelnd, »sind eine Art Zauberei.«

Seite 269:»Echofinder sind Handwerker, die einen Text kurz vor der Veröffentlichung betreten und Echos suchen und zerstören. Als Faustregel gilt, dass identische Wörter (mit Ausnahme von Eigennamen und kleineren Wörtern wie z.B. Pronomen) einen Mindestabstand von 15 Wörtern im Text brauchen, weil sonst die Gedanken- und Bildübertragung ins Bewusstsein des Lesers gestört wird.«

Das gilt für mich völlig logisch, wie so viele andere Ideen in diesem Buch, das sich jeder Autor und jede Autorin wirklich einmal durchlesen sollte. Durch die Augen der literarischen Figuren bekommt man eine ganz neue Perspektive auf das geschriebene Werk. Sehr zu Herzen gehen einem die Figuren, die in einem bisher unveröffentlichten Roman leben und nie wissen, ob dieser Roman je das Licht der Welt erblicken wird oder ob sie zurück in den großen Textfluss müssen. Zum Glück findet Thursday Next für »Coversham Heights« eine befriedigende Lösung, denn die Figuren sind ihr ans Herz gewachsen. Eine große Gefahr für die »Außenweltler«, die sich zu intensiv auf eine Handlung einlassen und oft versuchen, diese dann zu ändern. Was übrigens eine Straftat ist. 

Ich könnte hunderte Seiten aus diesem Buch zitieren, die Schädlinge der Literatur aufzählen wie das Grammasit oder den Nounfish oder erzählen, was aus den Figuren wird, wenn ein Roman nicht mehr gelesen wird. Aber ich könnte euch nie dieses wunderbare Gefühl vermitteln, das einen beim Lesen dieser Geschichte befällt. Man geht in ihr auf, verliert sich komplett in ihr und wünscht sich, es wäre alles wahr. Das Pünktchen auf dem I dieses Romans sind die jeweiligen Einleitungen zu den Kapiteln die von den unterschiedlichsten Personen verfasst wurden und jeweils einen kurzen Aspekt der literarischen Welt umreißen. 

 

Fazit: 

Jeder bibliophile Mensch sollte dieses Buch lesen, danach liest man jedes weitere Buch mit anderen Augen. Sprachlich perfekt, überzeugend und verführerisch gut. Für mich der beste Band der Serie. 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Irgendwo ganz anders (ISBN: 9783423212977)
dunkelbuchs avatar

Rezension zu "Irgendwo ganz anders" von Jasper Fforde

Ein geniales Buch und eine absolut gelungene Fortsetzung der Thursday-Next-Reihe!
dunkelbuchvor 6 Monaten

Thursday Next ist wieder da! Nun stürzt sich die tapfere SpecOps Agentin, in das von Fans, lange erwartete fünfte Abenteuer.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Eiswelt (ISBN: 9783453319691)
dunkelbuchs avatar

Rezension zu "Eiswelt" von Jasper Fforde

Eine weitere fantastisch ersonnene Alternativwelt
dunkelbuchvor 8 Monaten

In einer Parallelwelt, die der unseren in vielen Belangen gleicht, versinkt die Menschheit während der Wintermonate unter Schnee und Eis. Die Menschen ziehen sich in Türme zurück, wo sie Winterschlaf halten. Und die Winterkonsuln wachen über den Schlaf der Menschen, während sich draußen in der dunklen Welt Ungeheuer herumtreiben. Der junge Charlie wird zu einem dieser Konsule ernannt und muss seinen ersten Winter im Wachzustand überdauern. Doch schon bald entwickelt sich ein Dienstantritt zu einem wahren Alptraum, denn tatsächlich schläft nicht alles im Winter …

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

,VOLL! Ich habe vor einiger Zeit "Grau" von Jasper Fforde gelesen und war sehr begeistert. Nun steht es in meinem Regal und verstaubt. Ich bin aber der Meinung es sollte gelesen werden und deshalb mache ich ein Wanderbuch daraus. Wer Interesse hat meldet sich hier und wird in eine Liste eingetragen. Das Buch sollte gut behandelt werden, denn es wird am Schluss wieder mich erreichen. Sollte das Buch unterwegs verloren gehen, so teilen sich Sender und Empfänger den Preis für die Neuanschaffung. Es können 6 Leser teilnehmen. Jeder Leser hat max. 2 Wochen Zeit es dann weiter zu verschicken. Hier noch eine Beschreibung: ( Link zu meiner Rezension ) http://www.lovelybooks.de/autor/Jasper-Fforde/Grau-643103482-w/rezension-712350719/ 1. Melanie_Reichert: erhalten 2. Queenelyza: erhalten 3. Aba: erhalten 4. Buecherwurm: erhalten 5. Fruehlingsgewitter 6. Zitrosch zurück zu mir :-)
68 Beiträge
Letzter Beitrag von  Ein LovelyBooks-Nutzervor 11 Jahren
Habs gestern los geschickt. Danke, dass ich mitlesen durfte! War sehr lieb von dir mich noch auf die Liste zu nehmen! Danke!
Zum Thema
Ein LovelyBooks-Nutzer
Guten Abend allerseits :-) Ich möchte unbedingt die Neuerscheinung von Jasper Fforde Grau lesen, da ich super viel Gutes davon gelesen habe! Nun habe ich gehört, dass das Buch Teil der sogenannten Eddie Russett Reihe ist. Ist Grau der erste Band oder wie heißen die anderen Teile? Würde mich über Hilfe in diesem "grauen" Dschungel sehr freuen ;-)
1 Beiträge
gras avatar
Letzter Beitrag von  gravor 11 Jahren
"Grau" ist der erste Band, der zweite kommt auf englisch erst 2014 raus. Falls dir Grau gefällt, kannst du dich bis dahin mit der "Thursday Next" Reihe beschäftigen.
Zum Thema
Hallo! Als großer Jasper-Fforde-Fan hoffe ich, dass nächste Woche ein Vorabexemplar (erscheint offiziell erst im September) vom Eichborn-Verlag in meinem Briefkasten landet. Wer hat Lust "mitzulesen"? Der Link führt zu einem Interview über "Grau": http://www.jasperfforde.net/interview/ Und vielleicht habt ihr Glück bei der Verlosung vom Eichborn Verlag: "Ihr wollt nicht warten, bis ihr GRAU werdet? Erfahrt als erste deutschen Leser, was sich Jasper Fforde für sein neues Meisterwerk "Grau" ausgedacht hat! Für ein exklusives Vorabexemplar beantwortet uns folgende Frage: Warum bist du der größte Jasper Fforde-Fan unter der Sonne? Schickt eure Antworten an jasperfforde@eichborn.de
33 Beiträge
Dupsis avatar
Letzter Beitrag von  Dupsivor 11 Jahren
Meins ist auch heute eingetroffen :-) Wird gleich in Angriff genommen, sobald ich mit Alexander durch bin... Bis jetzt hat er es noch nicht mal nach Indien geschafft :-)

Zusätzliche Informationen

Jasper Fforde wurde am 11. Januar 1961 in London (Großbritannien) geboren.

Jasper Fforde im Netz:

Community-Statistik

in 1.576 Bibliotheken

von 381 Lesern aktuell gelesen

von 87 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks