Janina Hecht

 4,3 Sterne bei 54 Bewertungen
Autorin von In diesen Sommern.
Autorenbild von Janina Hecht (©Felix Grünschloss)

Lebenslauf von Janina Hecht

Janina Hecht, 1983 bei Stuttgart geboren, studierte Neuere deutsche Literatur und Linguistik. 2016 und 2018/19 war sie Stipendiatin der Bayerischen Akademie des Schreibens am Literaturhaus München, 2019 Stipendiatin des Förderkreises deutscher Schriftsteller in Baden-Württemberg. "In diesen Sommern" ist ihr Debüt.

Alle Bücher von Janina Hecht

Cover des Buches In diesen Sommern (ISBN: 9783406774492)

In diesen Sommern

 (54)
Erschienen am 15.07.2021

Neue Rezensionen zu Janina Hecht

Cover des Buches In diesen Sommern (ISBN: 9783406774492)C

Rezension zu "In diesen Sommern" von Janina Hecht

In diesen Sommern von Janina Hecht
Co_Wintersteinvor 8 Monaten

Subtil erzählt Janina Hecht vom Alkoholismus des Vaters, nach und nach erst wird der Leserin das schließlich zerbrechende Familienidyll vor Augen geführt. Die Gewalt des betrunkenen Vater drängt sich langsam in die späteren Kapitel. 

Das Buch liest sich wie eine fragmentarische Aneinanderreihung von Erinnerungen der Ich-Erzählerin Teresa. 

Es verweben sich gut und schlechte Erinnerungen an den Vater, er bringt ihr das Radfahren bei, nimmt sie mit auf die Baustelle, zeigt ihr, wie man Kabel abisoliert und Aufputzsteckdosen montiert, rettet einen ertrinkenden Jungen aus einem Pool. 

In anderen Kapiteln beschreibt sie, wie er ihr aus Wut ins Gesicht schlägt, den kleinen Bruder Manuel im Pyjama nachts in der Kälte als Strafe auf die Terrasse sperrt und Teresa im Teenageralter auf den Boden schmeißt und mit Füßen auf sie eintritt, weil sie zu laut Musik gehört hat. 

Janina Hecht stellt die Vaterfigur nicht als Monster dar, sondern vielschichtiger, als verzweifelten, rat- und manchmal hilflosen Mann, der seine Kinder eigentlich liebt und stolz auf sie ist. 

In leisem Erzählton schildert sie wie der Vater häufig im Zentrum der Familie steht und seine Stimmungen, die Gefühle und das Verhalten der drei anderen Familienmitglieder dominieren, bis die Mutter schließlich die Reißleine zieht und ihn mit den Kindern verläßt. 

Ein eindringlicher Text, der sich vorsichtig an das Thema Häusliche Gewalt und Alkoholismus herantastet! Klare Leseempfehlung!

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches In diesen Sommern (ISBN: 9783406774492)Pantoffeltiers avatar

Rezension zu "In diesen Sommern" von Janina Hecht

flüchtige Momente des Sommers
Pantoffeltiervor einem Jahr

Die Erzählerin Teresa erinnert sich an Szenen ihrer Kindheit. Flüchtige Momente des Glücks, der Unsicherheit, des Familienzusammenhalts. Sie kreist dabei immer um den alkoholkranken Vater. Dieser kann liebevoll und zugewandt sein, aber auch unvermittelt gewalttätig werden. Die Furcht vor seinen Launen, die Sorge um ihn und das zunehmende Erkämpfen von Abstand bestimmen das Leben der Familie. 

Teresa erzählt lakonisch, hält den Leser auf Distanz. So einen Erzählstil mag ich auch eigentlich sehr gern, aber hier wollte es zu dem ernsten Thema nicht passen. Es gibt weder große dramatische Szenen, noch wird das Verhalten der Personen reflektiert. Das ist sehr schade, denn so geht die Geschichte nicht in die Tiefe und kann keine emotionale Wucht entwickeln. Die Figuren sind recht blass und austauschbar. Man kommt ihnen kaum nah. Der Widerstand gegen den Vater gelingt fast zu leicht, man versteht nicht so ganz was jetzt das Problem bei Gewalt in Beziehungen ist. 

Ich habe die ganze Zeit auf den großen Knall gewartet, auf eine Gänsehautszene, die kam aber nie. Gern gelesen habe ich es durchaus, aber ich hatte das Gefühl, dass man mehr aus der Geschichte hätte machen können.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches In diesen Sommern (ISBN: 9783406774492)Kristall86s avatar

Rezension zu "In diesen Sommern" von Janina Hecht

Das Gute ist immer mit dem Bösen verbunden
Kristall86vor einem Jahr

Klappentext:

„Behutsam tastet sich Teresa an ihre Kindheit und Jugend heran, ihr Blick in die Vergangenheit ist vorsichtig geworden. Erste unsichere Versuche auf dem Fahrrad an der Seite des Vaters, lange Urlaubstage im Pool mit dem Bruder, Blumenkästen bepflanzen mit der Mutter in der heißen Sommersonne. Doch die unbeschwerten Momente werden immer wieder eingetrübt von Augenblicken der Zerrüttung, von Gefühlen der Hilflosigkeit und Angst. Da schwelt etwas Unausgesprochenes in dieser Familie – alle scheinen machtlos den Launen des Vaters ausgeliefert zu sein, Situationen beginnen gefährlich zu entgleisen. Ebenso unaufdringlich wie fesselnd erzählt Janina Hecht von schönen und schrecklichen Tagen, von Ausbruch und Befreiung und vom Versuch, sich im Erinnern dem eigenen Leben zu stellen. "In diesen Sommern" ist die bewegende Geschichte einer Familie auf der unentwegt gefährdeten Suche nach einem stillen Glück.“


„Das Gute ist immer mit dem Bösen verbunden“ lautet ein Sprichwort und genau das trifft hier auf dieses Buch perfekt zu. Hauptprotagonistin Teresa erzählt vermeintlich stupide und monoton von ihren Erlebnissen, aber der aufmerksame Leser wird hier mehr finden und darf bei etwas beiwohnen, was keine Familie gern ausspricht. Es gibt eben Dinge im Leben, die alles verdunkeln. Sie wollen mehr dazu wissen und genau um was es geht? Lesen Sie dieses zarte Büchlein und tauchen Sie auf den wenigen Seiten in Teresas Welt ab. Sie nimmt uns einfach so an die Hand und man hat das Gefühl, sie muss es einfach loswerden, es liegt ihr auf der Seele. Die Wortwahl und die Sprachmelodie ist recht einfach und simpel gehalten, aber und nun kommt das bekannte große ABER: wir erleben hier mehr als nur eine Familiengeschichte. Wir erleben hier Wortgewandtheit und Feingefühl von Autorin Janina Hecht, die ihre Geschichte dem Alter der Protagonisten anpasst, eine sehr feine Auffassungsgabe hat und genau weiß, eine Geschichte am laufen zu halten, ohne dabei mit großem Geschrei oder Effekthascherei hier Aufsehen zu erregen. Hecht hat hier teilweise Dialoge aufgegriffen, die einem selbst beim lesen weht tun und uns mit Teresa mitleiden lassen. Als der Vater dann stirbt, stellt sich die Frage: War es Erlösung für alle? Darf man so überhaupt denken? …Hier steckt viel mehr darin, als eine einfach Familiengeschichte - ich vergebe sehr gern 5 von 5 Sterne und spreche eine klare Leseempfehlung aus!

Kommentare: 1
Teilen

Gespräche aus der Community

Unbeschwerte Sommerferientage, Fahrradfahren lernen – all das gehört zu Teresas Erinnerungen. Aber auch Angst, Hilflosigkeit und ein Vater, dessen Launen die ganze Familie machtlos ausgeliefert ist. In ihrem Debütroman erzählt Janina Hecht fesselnd und unaufdringlich von schönen und schrecklichen Tagen und Teresas Versuch, sich ihrer eigenen Geschichte zu stellen.

Für unsere LovelyBooks Premiere suchen wir 35 Leser*innen, die Lust haben,
den Roman zu lesen und auf LovelyBooks und drei weiteren Seiten zu
rezensieren.

Unbeschwerte Momente und gefährliche Situationen: Teresa wächst in ihrer Kindheit und Jugend mit beidem auf. Ihr unberechenbarer und gewalttätiger Vater kann jeden glücklichen Moment in wenigen Sekunden zerstören. Als Erwachsene blickt Teresa auf einzelne Erinnerungen zurück – die schönen und die schrecklichen – und versucht, sich ihrem eigenen Leben zu stellen.

Mit "In diesen Sommern" ist Janina Hecht ein besonderer und ergreifender Debütroman über eine zerrüttete Familie gelungen, die immerzu auf der Suche nach Glück ist. Gemeinsam mit C.H.Beck verlosen wir 35 Exemplare für unsere LovelyBooks Premiere.

Wir möchten alle Gewinner*innen bitten, ihre Rezensionen bis zum 8.8.2021 sowohl hier auf LovelyBooks zu teilen, als auch auf drei anderen Plattformen (Buchshops, Blogs und Co.).

Hier können die Rezensionen geteilt werden:

- Amazon

- Thalia

- Hugendubel

- Instagram

- Facebook

- Blog

- Weltbild

- Pustet

- buecher.de

Wir freuen uns auf eure Bewerbungen!

Bitte beantwortet folgende Frage, um an der Verlosung teilzunehmen:

Was ist die schönste Erinnerung aus eurer Kindheit?

180 BeiträgeVerlosung beendet
I
Letzter Beitrag von  isareadingbooksvor einem Jahr

Hier der Link zu der Amazon Rezension: https://www.amazon.de/gp/customer-reviews/R3BXVOTBVV6H5V/ref=cm_cr_getr_d_rvw_ttl?ie=UTF8&ASIN=3406774490

Für Thalia habe ich leider keinen Link.

Community-Statistik

in 60 Bibliotheken

von 22 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks