Jane Gardam

 4 Sterne bei 665 Bewertungen
Autorin von Ein untadeliger Mann, Eine treue Frau und weiteren Büchern.
Autorenbild von Jane Gardam (© Victoria Salmon / Quelle: Hanser Berlin)

Lebenslauf von Jane Gardam

Die Grande Dame der britischen Literatur: Die britische Autorin Jane Gardam wurde 1928 in North Yorkshire geboren. Sie schreibt Erzählungen, Romane und Kinderbücher und verfasst Kritiken für The Spectator, The Telegraph und BBC Radio. Nach ihrem Englischstudium am Bedford College in London arbeitete sie zunächst als reisende Krankenhausbibliothekarin und war dann als Lektorin für verschiedene Magazine tätig. Erst mit 43 Jahren, nach der Einschulung ihres dritten Kindes, brachte sie ihr erstes Buch heraus. In Deutschland wurde sie erst sehr viel später, dafür aber mit umso größerer Begeisterung entdeckt. 2016 mit Erscheinen des ersten Bandes ihrer Trilogie um Old Filth, einen ehemaligen Hongkong-Anwalt im untergehenden britischen Empire, galt sie als die literarische Entdeckung der Saison. Die drei Bände „Ein untadeliger Mann“ (2015), „Eine treue Frau“ (2016) und „Letzte Freunde“ (2016) begeisterten Kritiker und Leser gleichermaßen. Weltweit machten sie die fast neunzigjährige „Grand Old Lady“ der englischen Literatur zur Bestsellerautorin. Für ihr Werk wurde Jane Gardam immer wieder mit renommierten Preisen ausgezeichnet. Sie wurde von der Queen zum Officer des Order of the British Empire ernannt und ist Fellow der Royal Society. Heute lebt sie in Sandwich in der englischen Grafschaft East Kent.

Alle Bücher von Jane Gardam

Cover des Buches Ein untadeliger Mann (ISBN: 9783446249240)

Ein untadeliger Mann

 (179)
Erschienen am 24.08.2015
Cover des Buches Eine treue Frau (ISBN: 9783446250741)

Eine treue Frau

 (110)
Erschienen am 14.03.2016
Cover des Buches Bell und Harry (ISBN: 9783446261990)

Bell und Harry

 (104)
Erschienen am 13.05.2019
Cover des Buches Weit weg von Verona (ISBN: 9783446260405)

Weit weg von Verona

 (87)
Erschienen am 23.07.2018
Cover des Buches Letzte Freunde (ISBN: 9783446252905)

Letzte Freunde

 (54)
Erschienen am 10.10.2016
Cover des Buches Robinsons Tochter (ISBN: 9783446267831)

Robinsons Tochter

 (23)
Erschienen am 17.08.2020
Cover des Buches Die Leute von Privilege Hill (ISBN: 9783446256811)

Die Leute von Privilege Hill

 (10)
Erschienen am 25.09.2017
Cover des Buches Mädchen auf den Felsen (ISBN: 9783446272286)

Mädchen auf den Felsen

 (9)
Erschienen am 11.04.2022

Neue Rezensionen zu Jane Gardam

Cover des Buches Mädchen auf den Felsen (ISBN: 9783446272286)
Elenchen_hs avatar

Rezension zu "Mädchen auf den Felsen" von Jane Gardam

Mädchen auf den Felsen
Elenchen_hvor 2 Monaten

Sommer 1936: In einem kleinen Badeort im Nordosten Englands lebt Margaret mit ihren Eltern und ihrem neugeborenen Bruder. Die Familie gehört den Primal Saints an, einer Glaubensgemeinschaft, die jegliche Art von Spaß als Sünde betrachtet. Margaret langweilt sich in diesem Sommer schrecklich - ihr Vater predigt unaufhörlich und ihre Mutter hat sich in ein träges, stillendes Wesen verwandelt. Doch dann platzt das neue Hausmädchen Lydia in die Familie, der Mittwoch wird kurzerhand zum Ausflugstag erklärt und der Sommer verwandelt sich in eine unvergessliche Zeit, die das Leben der Marshs für immer verändern wird.


"Mädchen auf den Felsen" ist Jane Gardams Debütroman und somit die perfekte Gelegenheit, in das Werk der englischen Schriftstellerin einzusteigen. Der bereits 1978 in England erschienene Roman wurde 2022 erstmals von der Bestsellerautorin Isabel Bogdan ins Deutsche übersetzt und entführt die Leser*innen in ein karges Haus in einem kleinen Feriendorf an der nordöstlichen Küste Englands. Vor dieser malerischen Kulisse erzählt Gardam von verschiedenen Lebensentwürfen, die aufeinander prallen, vom Frausein in der Nachkriegszeit des 1. Weltkriegs und vom Aufwachsen in einer religiös-fanatischen Familie.


Der Roman steckt voller Geheimnisse, die nach und nach in Rückblenden offenbart werden und die Lesenden immer wieder in die Vergangenheit der verschiedenen Figuren eintauchen lässt. Ich wurde so nach einigen anfänglichen Längen in den Strudel aus Ereignissen hineingezogen, habe mich von den scharfen gesellschaftlichen Analysen Gardams verblüffen lassen und konnte gänzlich in diese drückende Sommer-Atmosphäre eintauchen.


"Mädchen auf den Felsen" ist ein Roman, der mich vor allem ob seiner unkonventionellen, jungen Protagonistin einfangen konnte - Margaret ist schlagfertig, altklug und bibelfest -, den ich aber auch durch seine thematischen Schwerpunkte wirklich lesenswert finde. Von einer gewissen Langatmigkeit abgesehen, die man doch stellenweise aushalten muss, eine sehr gelungene Lektüre!

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Mädchen auf den Felsen (ISBN: 9783957132710)
dracomas avatar

Rezension zu "Mädchen auf den Felsen" von Jane Gardam

Bruch einer Familie
dracomavor 3 Monaten

Ein Sommer in England in den 30er Jahren. Im Mittelpunkt der Handlung steht Margaret, die dem Hörer/Leser zunächst als 8jähriges Kind, im 2. Teil dann als junge Frau begegnet, die für den Tod zweier Menschen ursächlich verantwortlich und entsprechend belastet ist. Von dieser zentralen Figur aus entfaltet die Autorin die Handlung. Das Kind Margaret ist eine scharfe Beobachterin und erkennt die Unstimmigkeiten in ihrer Familie, aber erst der Leser ist es, der sich aus ihren Beobachtungen die Verlogenheit und die Bigotterie unter der bürgerlich-frommen Fassade zusammenreimt. Auf diese subtile und indirekte Weise, immer unterfüttert von einem unterschwelligen Humor, breitet die Autorin vor dem Leser ein Gesellschaftsbild der Zeit aus, das durch soziale Ungleichheiten, Klassenschranken und lebensfeindliche religiöse Bestimmungen geprägt ist.

Der Zentralfigur Margaret stellt die Autorin einen zentralen Ort zur Seite: das Herrenhaus mit dem dazugehörigen Park in der Nähe, in dem sich Margaret wohlfühlt und in dem alle Handlungsstränge zusammenlaufen. Gardam verwebt die verschiedenen Erzählstränge wie auch die Zeitebenen mit einer beeindruckenden Leichtigkeit und zugleich großen Souveränität. Sie fordert damit aber ihre Leser heraus, die sich aus den verschiedenen Episoden die Geschichte zusammensetzen müssen. Alle Figuren sind klar konturiert, und die Balance zwischen der Komik und der Schicksalhaftigkeit ihrer Figuren gelingt der Autorin so gut, dass der Leser die seelischen Abgründe und zugleich die Verletzungen sieht und ihm das Lachen gefriert. 

Die Sprecherin Leslie Malton hat eine angenehme und geschulte Stimme, der man gerne zuhört – solange keine Dialoge zu lesen sind. Hier versucht die Sprecherin ein Kammerspiel zu inszenieren und jeder Person ihre eigene Stimmlage etc. zu geben; das misslingt, die „Stimmen“ werden unnatürlich und sind oft kaum zu unterscheiden. Daher Punktabzug.
 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Mädchen auf den Felsen (ISBN: 9783957132710)
Eskalinas avatar

Rezension zu "Mädchen auf den Felsen" von Jane Gardam

Mein Hörbuch des Jahres
Eskalinavor 3 Monaten

Ich mag die Art von Jane Gardam ruhige und eigentlich unspektakuläre Geschichten erzählen, in denen nur scheinbar Ruhe und Frieden herrschen. Auch hier ist jede Menge Sprengstoff enthalten. Da ist die strenggläubige Familie von Margret, die durch den Vater dominiert wird. Er predigt sonntags in der Kirche und versucht das gesamte Leben mit der Bibel zu erklären und sein Umfeld zu klösterlicher Enthaltsamkeit zu zwingen. Margrets Mutter scheint ihr eigenes Wesen ihm zuliebe zu unterdrücken und versucht die achtjährige Margret ebenso einzuschränken, die gerade ziemlich abgenervt ist, von dem neuen kleinen und, wie sie findet, überaus hässlichen Bruder, der alle Aufmerksamkeit der Mutter beansprucht.

Margret ist ziemlich intelligent und kann fast jede Bibelstelle mit der der Vater argumentiert, durch eine andere, die ihr besser passt, widerlegen.

Es ist Sommer und in diese „Familienidylle“ platzt Lydia, das neue Hausmädchen, das laut Vater, in der Familie geläutert werden soll, doch die denkt gar nicht dran. Sie bringt den Haushalt und ihre Bewohner mit ihrer etwas derben Art gehörig durcheinander und zum ersten Mal fühlt Margret sich wirklich wahrgenommen und erhält etwas Freiheit, denn jeden Mittwoch geht es mit der Eisenbahn zu einem Ausflug an die Küste.

Man könnte jetzt noch sehr viel zu dem weiteren Verlauf der Handlung sagen, denn irgendwann bröckelt die bigotte Fassade gewaltig und die Ereignisse überschlagen sich. Ob es der Vater ist, der sich an Lydia heranmacht, oder die Mutter, die ihren alten Jugendfreund Charles wieder trifft; nichts ist so, wie es zuvor war. Und der Showdown, so viel sei verraten, ist einfach grandios gemacht.

Leslie Malton ist die perfekte Wahl für dieses meisterhafte Sittengemälde. Sie schlüpft beim Sprechen so gut in die entsprechenden Personen, dass ich gestaunt habe, wie ein und dieselbe Stimme zwischen jung, alt, männlich und weiblich wechseln kann. Die Geschichte ist an sich schon wunderbar, doch durch die Sprecherin hat sie nochmal gewonnen.

Mein Fazit: Ich habe dieses Hörbuch genossen. Hier stimmte für mich einfach alles. Die Handlung ist super erdacht, die Personen sehr authentisch und die Sprecherin Leslie Malton krönt das Ganze noch. Das ist für mich jetzt schon mein Hörbuch des Jahres. Daumen hoch und eine begeisterte Hörempfehlung.

 

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

LovelyBooks lädt auch im Jahr 2020 zu spannenden Challenges ein.

Und auf euch warten tolle Gewinne.
Die anspruchsvolle Gegenwartsliteratur ist natürlich 2020 wieder dabei!

Liest du gerne Bücher mit Niveau?
Dann ist diese Challenge genau das Richtige für dich.


15 anspruchsvolle Romane möchten wir vom 01.01.2020 bis 31.12.2020 lesen.

Es gelten nur Bücher - Gegenwartsliteratur -, die in diesem Zeitraum erscheinen (Ersterscheinungen) und an diesem Beitrag angehängt sind.
Auch Neuauflagen – 2020 erschienen - von Klassikern.

Die Regeln:

Melde dich mit einem kurzen Beitrag hier im Thread an.

Einstieg ist jederzeit möglich. Und du kannst dich jederzeit wieder abmelden. Du verpflichtest dich zu nichts.

Schreibe bitte zu jedem Buch, das du für die Challenge gelesen hast, eine Rezension bei LovelyBooks, und verlinke diese in einem einzigen Beitrag in diesem Thread. Dieser Beitrag, wird von mir unter dem entsprechenden User-Namen in der Teilnehmerliste verlinkt. Das wird dein Sammelbeitrag für deine Rezensionen sein.

Es gelten nur Bücher (Achtung: keine Hörbücher, keine Bildergeschichten, keine Graphic Novels), die an diesem Beitrag angehängt sind!

Bitte beachten: Die Liste der Bücher erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Nimmst du die Herausforderung an?

Unter allen Teilnehmern, die es schaffen, 15 Romane mit Niveau bis zum 31.12.2020 zu lesen und zu rezensieren, wird ein tolles Buchpaket verlost.

Natürlich mit den passenden Büchern zum Thema.

Ich freue mich auf viele Anmeldungen!

Teilnehmer:

anna_m

anushka

BluevanMeer

bookflower173

Buchraettin

Celebra

Caro_Lesemaus

Corsicana

czytelniczka73

Dajobama

dj79

Federfee

Fornika

GAIA

Heikelein

Hellena92

Insider2199

Jariah

jenvo82

JoBerlin

Julia79

LaKati

leselea

luisa_loves_literature

kingofmusic

krimielse

Maddinliest

marpije

Miamou

MilaW

miro76

miss_mesmerized

naninka

nonostar

parden

Petris

renee

Ro_Ke

RoteChiliSchote

sar89

Schmiesen

Schnick

Schnuppe

schokoloko29

Sikal

Simi159

solveig

Sommerkindt

StefanieFreigericht

SternchenBlau

sursulapitschi

Susanne_Reintsch

TanyBee

TochterAlice

ulrikerabe

wandablue

Wuestentraum

Xirxe

Zauberberggast

948 Beiträge
Dajobamas avatar
Letzter Beitrag von  Dajobamavor 2 Jahren

Ertauscht.... Aber mach dir keinen Kopf, ist nicht so schlimm! Kann ich sicher tauschen!

Zum Thema
Sorry, hier kann kein Buch gewonnen werden.
Dies ist eine "freiwillige" Leserunde, entstanden aus dem Thread "SuB Aufbau mit Niveau" .
Jeder weitere Teilnehmer ist herzlich willkommen.
Die Leserunde soll im April 2017 stattfinden. Wenn uns der "Untadelige Mann" gefällt, werden Leserunden zu "Eine treue Frau" und "Letzte Freunde" folgen.
Ich freue mich auf einen schönen Austausch mit allen MitleserInnen.
76 Beiträge
Corsicanas avatar
Letzter Beitrag von  Corsicanavor 6 Jahren
Morenga hört sich interessant (aber auch schwierig) an. Ich habe noch folgenden Artikel gefunden. Danach war es wohl so, dass die Deutschen Kinder zwar im Land blieben, jedoch (je nach Lage der Farm) in den Schulen wohnten. Hier geht es um Namibia, das frühere Deutsch-Südwest-Afrika: https://books.google.de/books?id=KCHICwAAQBAJ&pg=PT78&lpg=PT78&dq=deutsche+kinder+in+den+kolonien&source=bl&ots=Gw0KC0aMYt&sig=EKXJQidUqVsPI4QF9ZdPBktwgso&hl=de&sa=X&ved=0ahUKEwif1-2o5K3TAhVSKVAKHd62AzkQ6AEIXzAN#v=onepage&q=deutsche%20kinder%20in%20den%20kolonien&f=false

Ist Liebe eine Frage der Haltung?

Nach "Ein untadeliger Mann" folgt nun Band 2 der hinreißenden Trilogie von Jane Gardam. Macht euch gemeinsam mit uns auf, um das schillernde Leben eines erfolgreichen Ehepaars im Hongkong der britischen Besatzung zu erkunden, der menschlichen Abgründe, die gekonnt kaschiert werden und nicht zuletzt der Liebe, die immer wieder ihre Netze auswirft.

In unserer Tandem-Leserunde lesen wir gemeinsam Band 1 "Ein untadliger Mann" sowie Band 2 "Eine treue Frau" von Jane Gardam.

"Ein untadeliger Mann"
Hongkong, Mitte des 20. Jahrhunderts. Wer es im British Empire zu nichts gebracht hat, versucht sein Glück in der florierenden Hafenstadt am anderen Ende der Welt. So auch Edward Feathers, der mit seinem perfekten Auftreten alle täuschen konnte. Doch mit dem Tod seiner Frau Betty, Jahre später, bricht etwas in ihm auf, und behutsam beginnt Feathers, vergangene Ereignisse ans Licht zu holen...

"Eine treue Frau"
Manchmal vergisst Betty, dass sie keine Chinesin ist, so selbstverständlich nah ist ihr das Land, dessen Sprache sie seit Kindertagen beherrscht. Diese elementare Liebe zum Fernen Osten verbindet sie tief mit ihrem künftigen Mann Edward Feathers, dem jungen Star unter den Richtern der Krone in Hongkong. Als Betty Edward ewige Treue verspricht, weiß sie intuitiv, dass ihre Ehe kaum auf wilder Leidenschaft gründen wird. Doch sie ahnt nicht, dass sie nur eine Stunde später der Liebe ihres Lebens begegnen wird, Edwards Erzrivalen Terry Veneering … Jane Gardams "Eine treue Frau", die Vorgeschichte zu "Ein untadeliger Mann", ist ein umwerfend kluger, zarter Roman über die Spielarten von Liebe und Begehren.

Neugierig geworden? Hier geht es zur Leseprobe!


Mehr über die Autorin

Jane Gardam wurde 1928 in North Yorkshire geboren und ist mittlerweile eine sehr bekannte und preisgekrönte Autorin in Großbritannien. Mit 17 gewann sie ein Stipendium und studierte daraufhin Englisch am Bedford College der University of London. Nach ihrem Abschluss arbeitete sie zunächst für das Rote Kreuz als reisende Bibliothekarin und nahm später eine Stelle im Lekoratsbereich für das Weldon Ladies Journal und Time and Tie an. Im Alter von 43 Jahren veröffentlichte sie ihr erstes Buch und im Laufe der letzten 35  Jahre schrieb Jane Gardam 32 Romane, Erzählungen und Kinderbücher, mit denen sie einige Literaturpreise gewann. Ihr neustes Werk ist die "Old Filth Trilogie", in der sie den Untergang des British Empire thematisiert. Mit ihrem Mann David Gardam hatte die Autorin drei Kinder, von denen eines 2011 verstorben ist.

Zusammen mit Hanser Berlin vergeben wir im Rahmen dieser Tandem-Leserunde jeweils 25 Exemplare von Band 1 "Ein untadeliger Mann" und Band 2 "Eine treue Frau" von Jane GardamBewerbt euch bis zum 15.05.2016 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button* und beantwortet folgende Frage:

Wenn alle Stricke reißen... In welcher Stadt würdet ihr euer Glück versuchen und nochmal ganz von vorne anfangen und warum?

Wir wünschen euch viel Spaß und Erfolg!


Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde innerhalb von sechs Wochen nach Erhalt des Buches sowie zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. Bitte beachtet, dass wir Gewinne nur innerhalb Europas und nur einmal pro Haushalt verschicken.
581 BeiträgeVerlosung beendet
Schmitzoreks avatar
Letzter Beitrag von  Schmitzorekvor 6 Jahren
Dem kann ich mich voll anschließen, es war sehr stimmig. Auch wenn manche Teile aus dem ersten Buch wiederholt wurden. Als am Schluss auch mal aus Terry Perspektive geschrieben wurde, bin ich schon gespannt auf Buch 3 geworden.

Zusätzliche Informationen

Jane Gardam wurde am 11. Juli 1928 in North Yorkshire (Großbritannien) geboren.

Community-Statistik

in 599 Bibliotheken

von 383 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks