Ingrid Noll

 3,9 Sterne bei 2.480 Bewertungen
Autorin von Die Apothekerin, Der Hahn ist tot und weiteren Büchern.
Autorenbild von Ingrid Noll (© Regine Mosimann / Diogenes Verlag)

Lebenslauf von Ingrid Noll

Eine Krimi Legende: Ingrid Noll, 1935 in Shanghai in China geboren, ist eine der bekanntesten deutschen Krimibuchautorinnen. Sie wurde gemeinsam mit ihren Geschwistern von den Eltern zuhause unterrichtet. 1949 beschloss ihre Familie schließlich, China wegen Mao Zedongs kommunistischer Revolution zu verlassen, um nach Deutschland zurückzukehren. In Deutschland besuchte sie dann das katholische Mädchengymnasium in Bad Godesberg. 1954 fing sie an Germanistik und Kunstgeschichte an der Universität Bonn, zu studieren, bricht jedoch ab. Erst im Alter von 55 Jahren, beginnt sie dann, Kriminalgeschichten zu schreiben. 1991 gibt sie dann ihr Debüt mit ihrem Kriminalroman "Der Hahn ist tot". Das Buch wird kurze Zeit später zum Bestseller. Bis heute wurde schon vier ihrer Romane erfolgreich verfilmt. 2005 bekommt die Autorin den „Glauser Ehrenpreis“ der „Autorengruppe deutschsprachige Kriminalliteratur“ für „besondere Verdienste einer Person um die deutschsprachige Kriminalliteratur“. Heute lebt die Autorin mit ihrem Mann in Weinheim.

Neue Bücher

Cover des Buches Traum und Leben (ISBN: 9783257613278)

Traum und Leben

Neu erschienen am 28.09.2022 als eBook (Download) bei Diogenes.
Cover des Buches Kein Feuer kann brennen so heiß (ISBN: 9783257246643)

Kein Feuer kann brennen so heiß

Erscheint am 26.10.2022 als Taschenbuch bei Diogenes.
Cover des Buches Tea Time (ISBN: 9783257072143)

Tea Time

Erscheint am 26.10.2022 als Gebundenes Buch bei Diogenes.
Cover des Buches Tea Time (ISBN: 9783257804461)

Tea Time

Erscheint am 26.10.2022 als Hörbuch bei Diogenes.

Alle Bücher von Ingrid Noll

Cover des Buches Die Apothekerin (ISBN: 9783257261332)

Die Apothekerin

 (457)
Erschienen am 26.04.2017
Cover des Buches Der Hahn ist tot (ISBN: 9783423254380)

Der Hahn ist tot

 (320)
Erschienen am 19.02.2021
Cover des Buches Die Häupter meiner Lieben (ISBN: 9783257600339)

Die Häupter meiner Lieben

 (280)
Erschienen am 21.02.2012
Cover des Buches Kalt ist der Abendhauch (ISBN: 9783257603309)

Kalt ist der Abendhauch

 (193)
Erschienen am 25.06.2013
Cover des Buches Ladylike (ISBN: 9783257057256)

Ladylike

 (148)
Erschienen am 25.09.2012
Cover des Buches Röslein rot (ISBN: 9783257606874)

Röslein rot

 (129)
Erschienen am 22.04.2020
Cover des Buches Kuckuckskind (ISBN: 9783257600346)

Kuckuckskind

 (126)
Erschienen am 21.02.2012
Cover des Buches Selige Witwen (ISBN: 9783257606898)

Selige Witwen

 (107)
Erschienen am 22.04.2020

Neue Rezensionen zu Ingrid Noll

Cover des Buches Die Apothekerin (ISBN: 9783257238969)
dunkelbuchs avatar

Rezension zu "Die Apothekerin" von Ingrid Noll

Hella Moormann, von Beruf Apothekerin liegt im Krankenhaus.
dunkelbuchvor 4 Monaten

Vor lauter Langeweile beginnt sie ihrer Bettnachbarin Frau Hirte, einer ältlichen Jungfer, ihre Lebensgeschichte zu erzählen. Hella ist der Meinung, dass Frau Hirte ihr überhaupt nicht richtig zuhört und erzählt in ihren vermeintlichen nächtlichen Monologen auch Dinge, die besser niemand erfahren sollte. Hella hält dies für eine Art Therapie, die nichts kostet.
Schon sehr früh lernt sie, dass die elterliche Liebe nur durch Leistung erkauft werden kann und versucht den Vorstellungen der Eltern in jeder Weise zu entsprechen. Ihr leistungsorientiertes Verhalten in der Schule macht sie nicht gerade beliebt bei ihren Mitschülern und sie ist häufiges Ziel ihrer Streiche und Hänseleien.
Als sie beginnt sich für Männer zu interessieren macht sie es in einer Form, die ihrem Vater fast das Herz bricht, sie interessiert sich nur für Männer denen es noch schlechter geht als ihr. Genauso wie sie früher ihren Puppen die Beine verdreht hat, um sie dann später zu verarzten, sucht sie sich kranke Männerseelen, um sie zu heilen. Mit der Zeit legt sie sich eine ansehnliche Sammlung von Junkies, Depressiven, chronisch Kranken, geretteten Selbstmördern und tätowierten Ex-Knackis zu.

Auf der Suche nach dem eigenen Familienglück gerät die Protagonistin in allerlei merkwürdige Situationen.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Der Mittagstisch (ISBN: 9783257243703)
mariameerhabas avatar

Rezension zu "Der Mittagstisch" von Ingrid Noll

Amüsant, aber unglaubwürdig
mariameerhabavor 4 Monaten

Hat es Spaß gemacht? Ja, war lustig, aber die Geschichte steuert so hart auf ein Happy-End zu, dass es mit der Dauer deutlich an Kraft verloren hat. Es hat Konflikte drinnen, aber die Haupthandlung, der illegale Mittagstisch, der alles bestimmt, dem fehlt der Konflikt. Ihre Kochkünste werden niemals bemängelt. Alles, was sie kocht, scheint ein kulinarisches Erlebnis für ihre Gäste zu sein und jeder lobt sie ständig für ihre Kochkünste.

Im Buch finden zwei Morde statt, eines davon richtig brutal, dennoch erzählt die Autorin diese nüchtern, als wäre es nicht etwas Schlimmes, sondern eine unangenehme Begebenheit, die man irgendwie vertuschen muss, was den Figuren so außerordentlich gut gelingt, dass die Morde jegliche Gefahr verlieren. Das war richtig enttäuscht. Nicht einen Moment lang waren die Täter in Gefahr, wurden verdächtig oder ihr Geheimnis gegeneinander gespielt. Es war passiert und irgendjemand anderer badete es aus, ohne dass es jemals zu einem richtigen Konflikt führte.

Die Figuren werden wunderbar erzählt und dafür gesorgt, dass sie ein Gesicht haben, ein Herz, eine Seele und das hat funktioniert. Auch wenn ich die Handlung nicht berauschend fand, die Figuren wurden sympathisch. Waren sie auch glaubwürdig? Das kann ich nicht wirklich beantworten. Würde ich es erneut lesen? Nein, auf gar keinen Fall. Auch ihre anderen Bücher üben nach diesem Buch keinen Reiz auf mich.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Röslein rot (ISBN: 9783257606874)
Buecherkopfkinos avatar

Rezension zu "Röslein rot" von Ingrid Noll

Absolute Leseempfehlung
Buecherkopfkinovor 4 Monaten

Ingrid Noll ist eine meiner Langzeit-Lieblingsautorinnen, allerdings habe ich seit Ewigkeiten kein Buch mehr von ihr gelesen. Mein erstes Buch von ihr war, glaube ich, "Die Häupter meiner Lieben". Es waren außerdem meine ersten Bücher, die ich lesen durfte, in denen Menschen ermordet wurden. Wie alt ich damals war, kann ich gar nicht sagen. Die Morde waren ja aber meistens nicht brutal und schon gar nicht geplant, sondern eher so "Hupsi"-Morde. 🤷🏻‍♀️🙈  😂


"Röslein rot" habe ich als ein ganz anderes Buch empfunden, als die anderen, die ich von Ingrid Noll kenne. Es geht gleichzeitig viel um Kunst, da die Protagonistin lernt Stillleben zu malen. Die Gemälde, über die #ingridnoll schreibt, sind auch in einem kleinen Heftchen abgebildet, das ich ebenfalls besitze. Das fand ich sehr gut, da man nicht ständig googeln musste. (Das Buch kam auch aus einer zu-verschenken-Kiste und stand etwas länger auf meinem SuB Es ist also doch eher nett, dass da auch dieses Heftchen mit dabei war.) Allerdings hätte ich die Bilder nicht unbedingt gebraucht, da man sich diese auch sehr gut vorstellen kann, nach den Beschreibungen von Ingrid Noll. 

Bis mindestens zur Hälfte des Buches war ich allerdings verwirrt, ob es tatsächlich noch um einen Mord in irgendeiner Weise gehen wird. Ich kann euch sagen, der Mord kommt, aber so ganz anders als erwartet. Da ihr das Buch ja vielleicht noch lesen wollt, verrate ich mal nicht mehr. 


Da die Autorin aus Weinheim kommt, eine Stadt in meiner näheren Umgebung, fanden auch einige Szenen in meinem Lebensumfeld statt, die mir bekannt sind. Das fand ich ebenfalls sehr gut. 


Fazit: Die Beschreibungen der Kunstwerke fand ich besonders gut gelungen. Da kam das Schreibtalent von Ingrid Noll richtig zur Geltung. Obwohl es ein ganz anderes Buch von Ingrid Noll war, als die von mir zuvor gelesenen, und mir etwas die "Hupsi-Morde" gefehlt haben, gebe ich volle Punktzahl. 5/5🦉


Ich habe übrigens außerdem von Ingrid Noll noch die Bücher "Der Hahn ist tot", "Die Apothekerin", "Stich um Stich" (Kurzgeschichtensammlung) und "Die Häupter meiner Lieben" als gut im Gedächtnis und im Bücherregal stehen.


❓Kennst du die Autorin? Welche Bücher von ihr kennst du und wie fandest du sie?

Kennst du vielleicht noch andere Autoren/Innen die ähnlich schreiben bzw. vergleichbare Bücher anderer Autoren/Innen❓

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neues von der deutschen Krimikönigin!

Einen Schatz zu finden, Gold zu besitzen, ein absoluter Traum! Wie viele Wünsche kann man sich mit einem Sack voller Gold erfüllen? Wie viele Menschen glücklich machen?
Dass Goldbesitz auch in manchen Menschen niedere Gefühle wecken kann, zeigt die Krimikönigin Ingrid Noll in ihrem neuesten Buch "Goldschatz".
Seid ihr neugierig geworden? Dann dürft ihr diese Leserunde nicht verpassen!

Mehr zum Inhalt
Eigentlich sollte das alte Bauernhaus abgerissen werden, aber fünf befreundete Studenten wollen es eigenhändig wieder instand setzen, um eine Wohngemeinschaft zu gründen. Und um der Wegwerf-Gesellschaft zu zeigen, dass es auch anders geht. Beim Ausmisten und Putzen stoßen sie auf allerhand seltsame Fundstücke. Gruseliges wie menschliche Knochen im Gemüsegarten, aber auch so manchen Flohmarktartikel, den man zu Geld machen kann. Und schließlich kommt ein Goldschatz wie gerufen für die aufwendige Renovierung. Allerdings ist da noch jemand, der die Goldmünzen für sich beansprucht: ihr kauziger alter Nachbar. Die jungen Leute, die dem Konsumrausch doch widerstehen wollen, vergessen zusehends ihre hehren Ideale, es kriselt in der neugegründeten WG – mit tragischen Folgen.


Zur Autorin
Ingrid Noll, geboren 1935 in Shanghai, studierte in Bonn Germanistik und Kunstgeschichte. Sie ist Mutter dreier erwachsener Kinder und vierfache Großmutter. Nachdem die Kinder das Haus verlassen hatten, begann sie Kriminalgeschichten zu schreiben, die allesamt zu Bestsellern wurden. 2005 erhielt sie den Friedrich-Glauser-Ehrenpreis der Autoren für ihr Gesamtwerk.

Zusammen mit Diogenes verlosen wir 25 Exemplare von "Goldschatz" unter allen, die wissen möchten, wie das Gold der WG ein tragisches Ende verpasst. Möchtet ihr an der Leserunde teilnehmen und euch mit anderen über den neuesten Krimi von Ingrid Noll austauschen und im Anschluss eine Rezension schreiben? Dann bewerbt euch * bis zum 06.03. und antwortet auf folgende Frage:

Was würdet ihr machen, wenn ihr einen wertvollen Schatz finden würdet? Behalten? Den rechtmäßigen Besitzer ausfindig machen? Eine gute Tat vollbringen?
Ich sage nur eins: Jede Antwort ist erlaubt!


Ich bin also sehr neugierig auf eure spannenden Antworten!
Viel Glück!

981 BeiträgeVerlosung beendet
Nelings avatar
Letzter Beitrag von  Nelingvor 3 Jahren

Ich bedanke mich herzlich für das Buch und die Leserunde. Mich hat auch dieses Buch von Ingrid Noll gut unterhalten . Meine Rezension ist hier https://www.lovelybooks.de/autor/Ingrid-Noll/Goldschatz-1803187282-w/rezension/2027732906/?showSocialSharingPopup=true zu lesen, sowie auf Thalia und bei Hugendubel


Liebe Grüße von neling

Zusätzliche Informationen

Ingrid Noll wurde am 28. September 1935 in Shanghai (China) geboren.

Community-Statistik

in 1.749 Bibliotheken

von 336 Lesern aktuell gelesen

von 52 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks