Hiromi Kawakami

 3,9 Sterne bei 469 Bewertungen

Lebenslauf von Hiromi Kawakami

Eine japanische Sensation: Hiromi Kawakami, geboren am 1. April 1958 in Tokio, ist eine der bekanntesten japanischen Schriftstellerinnen der Gegenwart. In der Anfangszeit ihrer Karriere schrieb sie Science Fiction. Nach einem naturwissenschaftlichen Studium unterrichtete sie zunächst Biologie, bevor von ihr 1994 eine Sammlung von Kurzgeschichten unter dem Titel Kamisama (Gott) erschien. Für ihre Werke wurde sie schon vielfach mit Preisen ausgezeichnet. Unter anderem mit dem Akutagawa-Preis 1996, den Ito-Sei-Literaturpreis und den Frauenliteraturpreis im Jahre 2000 sowie den Tanizaki-Jun´ichiro-Preis in 2001.

Alle Bücher von Hiromi Kawakami

Cover des Buches Der Himmel ist blau, die Erde ist weiß (ISBN: 9783446263697)

Der Himmel ist blau, die Erde ist weiß

 (159)
Erschienen am 11.03.2019
Cover des Buches Die zehn Lieben des Nishino (ISBN: 9783446261693)

Die zehn Lieben des Nishino

 (89)
Erschienen am 28.01.2019
Cover des Buches Herr Nakano und die Frauen (ISBN: 9783446272408)

Herr Nakano und die Frauen

 (67)
Erschienen am 21.05.2021
Cover des Buches Am Meer ist es wärmer (ISBN: 9783423140997)

Am Meer ist es wärmer

 (55)
Erschienen am 01.05.2012
Cover des Buches Bis nächstes Jahr im Frühling (ISBN: 9783446263680)

Bis nächstes Jahr im Frühling

 (26)
Erschienen am 12.12.2018
Cover des Buches Der Himmel ist blau, die Erde ist weiß (ISBN: 9783551754479)

Der Himmel ist blau, die Erde ist weiß

 (19)
Erschienen am 25.02.2011
Cover des Buches Der Himmel ist blau, die Erde ist weiß (ISBN: 9783551754486)

Der Himmel ist blau, die Erde ist weiß

 (12)
Erschienen am 24.06.2011

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Hiromi Kawakami

Cover des Buches Der Himmel ist blau, die Erde ist weiß (ISBN: 9783446263697)culejules avatar

Rezension zu "Der Himmel ist blau, die Erde ist weiß" von Hiromi Kawakami

Eine Liebesgeschichte
culejulevor 2 Jahren

Der Kauf des Buches erfolgte aufgrund des doch für mich ansprechenden Covers und es erwartete mich auf 183 Seiten eine Liebesgeschichte zwischen der Ende 30-Jährigen Tsukiko und ihrem ehemaligem Japanischlehrer Sensei, der über 20 Jahre älter als Tsukiko ist.

Aus den anfänglischen Begegnungen zwischen den beiden entsteht eine Liebe, deren Verlauf für mich als Leser eingebettet in zarten leisen Tönen und stark sprechenden Bildern ein Lesegenuss war. 

Und trotzdem gibt es einen Stern Abzug, da mir irgendwie das Gefühl gefehlt hat und dieses Buch für mich letztendlich nur eine entschleunigende poetische Liebesgeschichte war. Ich empfehle dieses Buch jedem, der japanische Literatur mag und jedem, der noch für die anstehende Frühlingssaison ein kleines Lesevergnügen zum Abschalten sucht.

Kommentare: 8
Teilen
Cover des Buches Die zehn Lieben des Nishino (ISBN: 9783446261693)K

Rezension zu "Die zehn Lieben des Nishino" von Hiromi Kawakami

Ungewöhnliches Potrait
Kirschbluetevor 2 Jahren

Der Roman erzählt auf ungewöhnliche Weise vom Charakter Nishino. Nishino hat während seines Lebens unterschiedliche Liebschaften, kann aber an keiner längere Zeit festhalten. Manche von ihnen laufen sogar parallel.

Im Roman werden zehn Liebschaften von Nishino näher beleuchtet. Dabei werden die zehn Kurzgeschichten jeweils aus der Perspektive der jeweiligen Geliebten erzählt. Dadurch erhält man nur ein vages Bild von Nishino und seinen Beweggründen, warum keine Beziehung bei ihm von langer Dauer ist. Denn alles was man erfährt, sind nur Interpretationen seiner Geliebten. Es ist nicht klar, ob er sie anlügt oder sie etwas falsch interpretieren.

Die zehn Kurzgeschichten sind zudem nicht in chronologischer Reihen geordnet. Trotzdem lassen sich die meisten Geschichten zeitlich einordnen. Manche Kurzgeschichten verlaufen zeitlich parallel, sodass man manchmal einen anderen Blickwinkel auf dieselbe Situation erhält. Dadurch wird deutlich wie subjektiv der Eindruck ist, den wir von Nishino erhalten.

Das Buch ist einer klaren, einfachen Sprache formuliert. Es gibt Einblicke in japanische Lebens- und Denkweisen. An einigen Stellen ist es möglicherweise nicht einfach zu verstehen, wenn man bestimmte japanische Begriffe, wie z.B. Ryokan, nicht kennt.

Fazit: „Die zehn Lieben des Herrn Nishinos“ ist ein Roman, der den Leser sehr stark dazu auffordert sich sein eigenes Bild von seinem Protagonisten zu formen. Wenn man sich drauf einlässt, bekommt man eine außergewöhnlichen Roman, der keine geradlinige und klare Geschichte erzählt.

Kommentare: 1
Teilen
Cover des Buches Bis nächstes Jahr im Frühling (ISBN: 9783446263680)Paperboats avatar

Rezension zu "Bis nächstes Jahr im Frühling" von Hiromi Kawakami

Eine passive Protagonistin in einem lesenswerten Roman
Paperboatvor 2 Jahren

Noyuris Mann möchte sich von ihr trennen. Die Ehe ist eingeschlafen. Takuya hat eine Affäre. Davon erfährt Noyuri durch einen anonymen Anruf. Dass die Ehe keine Achterbahnfahrt der Gefühle ist, das weiß auch Noyuri, seltsamerweise jedoch findet sie in der Tristesse und unspektakulären Routine dieser Ehe eine Art Geborgenheit. Daher möchte sie sich eigentlich auch gar nicht von Takuya trennen, sucht aber auch nicht das klärende Gespräch mit ihm. Alles driftet weiterhin so ein wenig vor sich hin.
Lediglich mit ihrem Onkel Makoto redet Noyuri einigermaßen offen, zumal er auch eine Art Referenz für sie ist, denn auch er hatte mal eine Affäre, die er aber zugunsten seiner Ehe beendet hat. Makoto ist es auch, der ihr eine Stelle in einer Arztpraxis vermittelt, die eine erste Station auf dem Weg in eine Selbstständigkeit ist, der Noyuri sich noch nicht richtig gewachsen fühlt.

Hiromi Kawakamis Roman hat kein unbedingtes Ziel, ist aber eine Reise. Als Leser fragt man sich, warum Noyuri sich selbst so in dieser Konstellation verhaftet und sich damit Möglichkeiten zur Selbstentfaltung nimmt, und doch ist ihr Charakter – überraschend in Anbetracht der Umstände - mir beim Lesen nie nervig geworden. In den Zeilen dieser Geschichte zeigt sich die Unsicherheit der eigenen Gefühle und dem, was man im Leben möchte ohne belehrend zu sein. Zu keinem Zeitpunkt des Buches hatte ich das Gefühl, dass die Ereignisse des Romans in eine bestimmte Richtung laufen müssten, und fühlte mich dennoch sehr gut unterhalten. Dieses Buch ist eine Reise, auf die man sich einlassen sollte.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Hiromi Kawakami wurde am 01. April 1958 in Tokio geboren.

Community-Statistik

in 543 Bibliotheken

von 101 Lesern aktuell gelesen

von 12 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks