Professor Unrat oder Das Ende eines eines Tyrannen

3,8 Sterne bei 193 Bewertungen

Cover des Buches Professor Unrat oder Das Ende eines eines Tyrannen (ISBN: 9783864060397)
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

AndreasKuecks avatar
AndreasKueck
vor 4 Monaten

Heinrich Manns satirisch-böse Abrechnung auf das biedere Bürgertum...!

Lesebiene017s avatar
Lesebiene017
vor 6 Monaten

Der Film dürfte berühmter sein als das Buch. Zu Unrecht. Sehr lesenswert!

Alle 193 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Professor Unrat oder Das Ende eines eines Tyrannen"

Mit dem 1905 erschienen Roman „Professor Unrat oder Das Ende eines Tyrannen“ begründete Heinrich Mann seinen Weltruhm. Der strenge Gymnasialprofessor Raat, den alle nur „Unrat“ nennen, ist besessen von einem unbändigen Hass auf alles und jeden. Er malträtiert die Schüler mit nahezu unlösbaren Klausuren und genießt es, wenn sie die Versetzung nicht schaffen. Doch das ist ihm nicht genug. Er verfolgt seine Schüler auch im Privaten, um sie „fassen“ zu können. Denn nur ein Jahr, in dem er einen Schüler „gefasst“ hat, ist ein gutes Jahr! Er verfolgt seine drei schlimmsten Widersacher, die Schüler Lohmann, Kieselack und von Ertzum, und findet heraus, dass sie sich nachts in der Spelunke „Der blaue Engel“ herumtreiben, wo die leichtlebige Barfußtänzerin Rosa Fröhlich auftritt. Sein Racheplan geht jedoch schief; er verliebt sich in die Schönheit und verliert deswegen seine Stellung. Mehr und mehr bewegt er sich auf den Abgrund zu, betreibt eine Spielbank und enthemmt schon bald seine gesamte Umwelt. Der Tyrann wird zum Anarchist und der Untergang ist nur eine Frage der Zeit.

Der Roman wurde in zahlreiche Sprachen übersetzt und erlangte 1930 mit der Verfilmung „Der blaue Engel“ große Popularität. Marlene Dietrich brillierte darin als verführerische und verruchte Rosa Fröhlich. Doch das Werk brachte Heinrich Mann auch Ablehnung ein. In Lübeck wurde es ausnahmslos kritisiert, denn man verstand den Roman als Kritik am Bürgertum. Die Lübecker fühlten sich angegriffen, obwohl Heinrich Mann den genauen Handlungsort nicht explizit benennt und nur von einer „norddeutschen Kleinstadt“ spricht.

Alle Ausgaben von "Professor Unrat oder Das Ende eines eines Tyrannen"

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks