Harry Sidebottom

 1 Sterne bei 1 Bewertungen

Alle Bücher von Harry Sidebottom

Cover des Buches Krieger Roms - Feuer im Osten (ISBN: 9783404183081)

Krieger Roms - Feuer im Osten

 (1)
Erschienen am 29.01.2021
Cover des Buches Der Krieg in der antiken Welt (ISBN: 9783150203972)

Der Krieg in der antiken Welt

 (0)
Erschienen am 07.10.2015
Cover des Buches Hinter feindlichen Linien (ISBN: 9783404180653)

Hinter feindlichen Linien

 (0)
Erschienen am 28.08.2020
Cover des Buches Jagd durch Rom - XXIV (ISBN: 9783404178636)

Jagd durch Rom - XXIV

 (0)
Erschienen am 30.09.2019
Cover des Buches Krieger Roms - König der Könige (ISBN: 9783404184576)

Krieger Roms - König der Könige

 (0)
Erschienen am 27.08.2021

Neue Rezensionen zu Harry Sidebottom

Cover des Buches Krieger Roms - Feuer im Osten (ISBN: 9783404183081)
MichaelSterziks avatar

Rezension zu "Krieger Roms - Feuer im Osten" von Harry Sidebottom

Historische Sparflamme
MichaelSterzikvor 2 Jahren

Der vorliegende Roman spielt zurzeit von Kaiser Valerian im Jahre 255 nach Christum. Die alte Glanzzeit des alten Roms ist Geschichte. Die Grenzen werden durch die Goten und der Perser bedroht – eine Reichskrise. Der Persische König aller Könige Schapur I. führte den Krieg gegen Rom erfolgreich weiter – sein Herrschaftsgebiet weitete sich bis nach Syrien aus. 

Diese Epoche wird literarisch im Genre Historischer Roman zwar gerne aufgegriffen, doch die meisten Geschichten handeln aus der Zeit der julischen, oder flavischen Kaiser. Harry Sidebottom distanziert sich von dieser sehr heftigen Zeit – in der Roms Eroberungspolitik vorherrschend war. Sozusagen der Höhepunkt des Römischen Reiches. Doch jedes Weltreich gerät mehr oder minder irgendwann ins Wanken. 

Rom, im Jahr 255. Von allen Seiten stoßen die Feinde Roms vor, um sich Teile des angeschlagenen Weltreiches einzuverleiben. Auch Sassanidenherrscher Shapur steht mit seinem mächtigen Heer vor Arete, dem östlichsten Bollwerk des Imperiums. Um die Festung zu verteidigen, sendet Kaiser Valerian seinen Tribun Ballista aus. Ballista ist Germane, steht aber seit Langem in Diensten Roms. Unerschrocken und loyal folgt er seinem Auftrag, obgleich er weiß, wie aussichtslos die Lage ist, denn er verfügt nur über wenige Krieger….(Verlagsinfo) 

Es ist nicht leicht den Roman zu bewerten. Es war auch nicht unbedingt ein Vergnügen diesen zu lesen. Harry Sidebottom hatte anscheinend viel vor mit seiner Geschichte, dass Ergebnis ist allerdings gerade mal als ausreichend zu bezeichnen. „Krieger Roms – Feuer im Osten“ ist wenig spannend, und dadurch auch weniger unterhaltsam. Die Story verfügt über langanhaltende erzählerische Längen, über Beschreibungen, die weder entscheidend sind, oder die Handlung vorantreiben. 

Das bezieht auch die Charaktere mit ein, die man nicht wirklich greifen kann. Jemanden als Hauptfigur aufzubauen, dessen Wurzeln nicht Römisch, sondern Germanisch sind – ist nichts Neues und nicht originell. Sein Charakter obwohl als Hauptfigur aufgestellt ist blass, einfallslos und seien ehrlich schlichtweg langweilig. 

Auch die flankierten Nebencharaktere sind eindimensional konzipiert. Eine spannende Atmosphäre entwickelt sich zu keinem Zeitpunkt. 

Dagegen hat der Autor sich völlig losgelassen Alltagsgegenstände, Räumlichkeiten, usw. so detailliert eingebaut und beschreiben, dass ich mir immer sagt, nett…aber zu viel des guten. Die Geschichte konzentriert sich auf einen Zeitraum und auf eine Region und aus viel zu wenigen Perspektiven erzählt. 

Und Faktor „historische Geschichte“ – zu langweilig, zu wenig, kaum vorhanden. 

Fazit

„Krieger Roms – Feuer des Ostens“ von Harry Sidebottom ist ein historischer Roman auf Sparflamme mit viel Langeweile, keiner Atmosphäre und uninteressanten Figuren. Ein Reihe – die für mich mit den ersten Band endet. Weitere Versuche ausgeschlossen. 

Michael Sterzik 

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks