Hans Rosenfeldt

 4,3 Sterne bei 2.606 Bewertungen
Autor von Wolfssommer, Wolfssommer und weiteren Büchern.
Autorenbild von Hans Rosenfeldt (©Kajsa Göransson)

Lebenslauf von Hans Rosenfeldt

Hans Rosenfeldt, Jahrgang 1964, ist einer der angesehensten Drehbuchautoren Schwedens und Schöpfer der bislang erfolgreichsten skandinavischen Serie «Die Brücke», die in über 170 Ländern ausgestrahlt wurde und zahlreiche Preise erhielt. Für die britische Fernsehserie «Marcella» wurde er mit dem British Screenwriters' Award in der Kategorie Best Crime Writing on Television ausgezeichnet. Als Teil des Autorenduos Hjorth & Rosenfeldt schrieb er sechs Kriminalromane der Sebastian-Bergman-Reihe, die in 34 Ländern erscheint, sich weltweit über 4 Millionen mal verkauft hat - allein in Deutschland 2,2 Millionen mal - und die von Sveriges Television in Kooperation mit dem ZDF verfilmt wird. Alle Bände befanden sich monatelang in den Top 10 der Spiegel-Bestsellerlisten, mit Band 6 gelang der Sprung auf Platz 1 sowohl auf der Spiegel-Hardcover- als auch der Taschenbuch-Liste. In seinem Heimatland Schweden ist Hans Rosenfeldt ein beliebter Radio- und Fernsehmoderator. 

Quelle: Rowohlt Verlag

Neue Bücher

Cover des Buches Die Früchte, die man erntet (ISBN: 9783499271106)

Die Früchte, die man erntet

 (169)
Neu erschienen am 15.11.2022 als Taschenbuch bei ROWOHLT Taschenbuch. Es ist der 7. Band der Reihe "Ein Fall für Sebastian Bergman".

Alle Bücher von Hans Rosenfeldt

Cover des Buches Der Mann, der kein Mörder war (ISBN: 9783499275340)

Der Mann, der kein Mörder war

 (801)
Erschienen am 15.05.2018
Cover des Buches Die Frauen, die er kannte (ISBN: 9783499256714)

Die Frauen, die er kannte

 (432)
Erschienen am 01.11.2013
Cover des Buches Die Toten, die niemand vermisst (ISBN: 9783499266614)

Die Toten, die niemand vermisst

 (304)
Erschienen am 01.07.2014
Cover des Buches Das Mädchen, das verstummte (ISBN: 9783499266621)

Das Mädchen, das verstummte

 (247)
Erschienen am 30.10.2015
Cover des Buches Die Menschen, die es nicht verdienen (ISBN: 9783499271083)

Die Menschen, die es nicht verdienen

 (214)
Erschienen am 21.09.2016
Cover des Buches Die Früchte, die man erntet (ISBN: 9783499271106)

Die Früchte, die man erntet

 (169)
Erschienen am 15.11.2022
Cover des Buches Die Opfer, die man bringt (ISBN: 9783499271090)

Die Opfer, die man bringt

 (124)
Erschienen am 28.01.2020
Cover des Buches Wolfssommer (ISBN: 9783499004100)

Wolfssommer

 (45)
Erschienen am 19.10.2021

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Hans Rosenfeldt

Cover des Buches Das Mädchen, das verstummte (ISBN: 9783499266621)
mixtapemaedchens avatar

Rezension zu "Das Mädchen, das verstummte" von Michael Hjorth

Eine Familie wird ausgelöscht
mixtapemaedchenvor 17 Tagen

Auch mit dem vierten Teil der Sebastian Bergmann-Reihe “Das Mädchen, das verstummte” haben mich Hjorth & Rosenfeldt gefesselt! In Torsby wird eine vierköpfige Familie im eigenen Haus einfach so erschossen. Kommissar Erik will keinen Fehler machen und ruft die Reichsmordkommission zu Hilfe. Zunächst hat es den Anschein, dass einer der Nachbarn die Familie eiskalt erschlossen hat wegen Streitigkeiten. Doch es liegen nicht genügend Beweise gegen ihn vor. Ursula konnte nicht mitkommen, bekommt von Billy jedoch alle Informationen via Internet und macht eine Entdeckung. Es befand sich noch ein Mädchen zur Tatzeit im Haus. Wohin ist sie verschwunden? Nun wird nicht nur ein Täter gesucht, sondern auch ein Mädchen, das wahrscheinlich Augenzeugin war und in großer Gefahr schwebt. Ich konnte einfach nicht aufhören zu lesen. Ich musste wissen, was mit dem Mädchen ist. Wir lesen auch aus ihrer Sicht und ich habe so mit der kleinen Nicole gelitten. Ich kann sehr gut verstehen, dass sie nur noch aus diesem Haus fliehen und sich verstecken wollte…. Sebastian gibt sich alle Mühe mit Nicole, um sie wieder aus diesem Schneckenhaus heraus zu locken, in dem sie sich versteckt hat. Allerdings steigert er sich da selbst viel zu sehr hinein. Er genießt die Anwesenheit von Nicole und ihrer Mutter. Er will etwas wieder gut machen, was ich auch verstehen kann. Er geht immer andere Wege als die anderen und ist bisher damit gut gefahren. Wird ihm das dieses Mal wieder gelingen? Billy lässt sich von seiner Freundin My mit reissen und die Hochzeit wird geplant, doch so ganz sicher ist er sich damit nicht. Er ist ein guter Ermittler, doch irgendetwas läuft da nicht richtig bei ihm. Er denkt sehr oft an die beiden Männer, die er im Dienst erschossen hat und ihm gibt das ein gutes Gefühl. Er genießt das regelrecht. Ich denke, da wird uns in einem der nächsten Bücher noch etwas erwarten. Ich bin schon sehr gespannt darauf…. Vanja kämpft damit, dass Valdemar nicht ihr Vater ist. Sie wurde ihr ganzes Leben lang von ihren Eltern belogen. Damit kommt sie absolut nicht klar. Sie braucht jemanden zum Reden und sucht sich Sebastian dafür aus. Sie lernt ihn besser kennen und kann ihn und seine Art und Weise auch etwas besser verstehen. Doch wird das anhalten? Dieses Buch war spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Hjorth & Rosenfeldt gelingt es die Spannung zu halten, auch wenn sie zwischendurch immer wieder über das Privatleben der Ermittler schreiben.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Die Früchte, die man erntet (ISBN: 9783499271106)
supersusis avatar

Rezension zu "Die Früchte, die man erntet" von Michael Hjorth

spannend
supersusivor 19 Tagen

Scheinbar zufällig werden Menschen durch Kopfschuss hingerichtet durch einen Heckenschützen und man bittet die Reichsmordkommission um Hilfe. Allein dieser Fall ist sehr spannend, aber auch was sich inzwischen bei der Personalbesetzung  der Reichsmordkommission getan hat, macht dies Buch zu einem wahren Pageturner. Sebastian tritt diesmal in den Hintergrund, aber Billy gerät in den Fokus.

Und wieder gibt es einen Cliffhanger, leider diesmal ohne griffbereite Fortsetzung. Allerdings kann man mit dem Cliffhanger leben. Aber da diese Buchreihe wirklich süchtig macht, wartet man ungeduldig auf den nächsten Band.

Ich habe dieses Buch wieder sehr genossen. Die Charaktere und ihre Entwicklung, der Fall an dem sie arbeiten, der Schreibstil, die durchgehende Spannung, das heftige Finale, überraschende Wendungen, also alles was einen guten Krimi ausmacht. Es empfiehlt sich, diese Reihe in der richtigen Reihenfolge zu lesen, auch wenn die Fälle abgeschlossen sind, geht es hauptsächlich um die Ermittler.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Die Früchte, die man erntet (ISBN: 9783499271106)
S

Rezension zu "Die Früchte, die man erntet" von Michael Hjorth

Gelungener Band der Reihe
Simone_081vor 21 Tagen

Der neue Band der Sebastian Bergman-Reihe hat mir diesmal ganz gut gefallen; er ist spannend, einfallsreich und liest sich flüssig.

Was jedoch nervt, ist, dass Bergmans tragische Familiengeschichte, die in Thailand endete, hier eine sehr große Rolle spielt, obwohl man diese Geschichte als fleißiger Leser der Reihe aus den letzten Bänden schon in und auswendig kennt. Da muss man durch!

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Das Autorenduo Michael Hjorth und Hans Rosenfeldt erreicht mit ihrer Krimireihe um den schwedischen Kriminalpsychologen Sebastian Bergman regelmäßig die Bestsellerlisten. Im siebten Band der Reihe erschüttern mehrere Morde die Kleinstadt Karlshamn. Da es keinerlei Verbindungen zwischen den Opfern zu geben scheint, bittet das Team um Vanja Lithner Sebastian, Vanjas Vater, der das
Team vor kurzem verlassen hat, um Hilfe. Können sie den Täter stoppen?

Kriminalpsychologe Sebastian Bergman hat das Team der Reichsmordkommission verlassen, um als Therapeut zu arbeiten. Doch als eine Reihe von Morden die schwedische Kleinstadt Karlshamm in Aufregung versetzt, unterstützt er seine Tochter Vanja und seine anderen ehemaligen Kolleg*innen.

"Die Früchte, die man erntet" ist der siebte Band der Krimireihe von Michael Hjorth und Hans Rosenfeldt. Gemeinsam mit Rowohlt Wunderlich verlosen wir 30 Exemplare für unsere Crime Club Leserunde.

Bitte beantwortet folgende Frage, um an der Verlosung teilzunehmen:

Welche Form von Ermittler*innen mögt ihr bei Krimis und Thrillern besonders gerne? Klassische Polizeibeamte, Psycholog*innen wie Sebastian Bergman, Journalist*innen oder etwas anderes?

Wir freuen uns auf eure Bewerbungen!

693 BeiträgeVerlosung beendet

Ihr liebt die Sebastian-Bergman-Reihe von Hjorth & Rosenfeldt? Dann seid ihr hier richtig. Mit "Wolfssommer" beginnt Hans Rosenfeldt eine neue Thrillerreihe - im Mittelpunkt: Polizistin Hannah Wester und die kleine schwedische Stadt Haparanda nahe der finnischen Grenze.

Wir verlosen 70x das Hörbuch - erstklassig vorgetragen von Vera Teltz!

Liebe Krimi- und Thrillerfans,

heute präsentieren wir euch eine Hörrunde zu "Wolfssommer" von Hans Rosenfeldt. In unseren Augen das absolute Krimi-Highlight des Jahres! Hans Rosenfeldt ist die eine Hälfte des Autorenduos Hjorth & Rosenfeldt und viele von euch kennen ihn daher als Autor der Sebastian-Bergman-Reihe (auch die TV-Serie "Die Brücke" geht auf sein Konto).

Mit "Wolfssommer" eröffnet Rosenfeldt die Reihe fuliminant - im kleinen Städtchen Haparanda steht die Welt plötzlich Kopf und das beschauliche Nest wird zum Schauplatz einiger schwerer Verbrechen. Mittendrin: Polizistin Hannah Wester und ihre Kollegen von der Polizei, die versuchen die Lage in den Griff zu bekommen.

Lasst euch dieses Hörbuch nicht entgehen. Vera Teltz erweist sich einmal mehr als absolute Könnerin in ihrem Fach und hat eine packende Lesung abgeliefert!

Wir verlosen 70 Hörbücher (2 MP3-CDs). 

Viel Glück allen Bewerberinnen und Bewerbern!


PS: Wie immer gilt: Im Falle eines Gewinns verpflichtet ihr euch zu einer aktiven Teilnahme an der Hörrunde und einer Rezension.


850 BeiträgeVerlosung beendet
readlikejanas avatar
Letzter Beitrag von  readlikejanavor 2 Jahren

Mir ging diese Rezension hier total durch die Lappen.
Entschuldigt bitte die massive Verspätung. Hier meine Rezension:


https://www.lovelybooks.de/autor/Hans-Rosenfeldt/Wolfssommer-2573145024-w/rezension/2936883280/
Die Rezension wird natürlich auf den einschlägigen Seiten geteilt. Vielen Dank fürs Mitmachen!

Da das Wetter im Moment ja noch nicht sehr sommerlich ist, passt der dritte Band "Die Toten, die niemand vermisst" der Autoren Hans Rosenfeldt und Michael Hjorth um den Kriminalpsychologen Sebastian Bergmann genau richtig! Verfolgt von eurem warmen Wohnzimmer aus, wie es weitergeht in diesem sehr spannenen Schwedenkrimi, der diesmal einen besonders komplizierten Fall bereithält.

Mehr zum Buch:

Sebastian Bergman, Kriminalpsychologe.
Ganz nah am Abgrund.
Beruflich und privat.

In den Bergen von Jämtland stürzt eine Wanderin ab. Sie überlebt. Jemand anderes hatte dafür weniger Glück: Aus der Erde vor ihr ragen die Knochen einer Hand. Die Polizei vor Ort birgt sechs Leichen, darunter die zweier Kinder. Alle per Kopfschuss getötet. 
Stockholm wird um Verstärkung gebeten, und Kommissar Höglund reist mit großem Tross in die Provinz. Doch die Ermittlungen stehen unter keinem guten Stern. Den Kriminalpsychologen Sebastian Bergman plagen private Probleme, Spannungen belasten das ganze Team. Und auch der Fall entpuppt sich als kompliziert. Die Identität der Toten gibt Rätsel auf, niemand vermisst sie. 
Als Höglund und Bergman endlich auf eine brauchbare Spur stoßen, schaltet sich der schwedische Geheimdienst ein ...


Leseprobe

Für alle, die die ersten beiden Schwedenkrimis, in denen Sebastian Bergman als Kriminalpsychologe ermittelt, noch nicht kennen, gibt es noch eine kurze Auffrischung:

Im ersten Teil "Der Mann, der kein Mörder war" lernen wir Sebastian Bergman kennen als Kriminalpsychologe, hochintelligent und unausstehlich. In einem Waldstück bei Västerås wird die Leiche eines Jungen entdeckt – brutal ermordet, mit herausgerissenem Herzen. Der Tote ist Roger, Schüler eines Elitegymnasiums. Die Polizei vor Ort ist überfordert, und so reist Kommissar Höglund mit seinem Team aus Stockholm in die Provinz. Dort trifft er überraschend einen alten Bekannten: Sebastian Bergman, ein brillanter Kriminalpsychologe und berüchtigter Kotzbrocken. Er bietet Höglund seine Hilfe an. Das Team ist wenig begeistert, doch schon bald ist der hochintelligente Bergman unverzichtbar. Denn in Västerås gibt es mehr als eine zerstörte Seele ...

Der zweite Teil "Die Frauen, die er kannte" führt auch wieder nach Stockholm. Es wurde eine Frau ermordet, es ist bereits das dritte Opfer. Auch sie trug ein hellblaues Nachthemd, wurde brutal vergewaltigt, ihre Kehle aufgeschlitzt.Kommissar Höglund und seine Kollegen stehen unter großem Druck, denn die Abstände zwischen den Taten werden kürzer. Und die Handschrift deutet auf einen berüchtigten Serienmörder: Edward Hinde, manipulativ, grausam, hochintelligent. Doch Hinde sitzt seit Jahren im Hochsicherheitstrakt. 
Höglund bleibt nichts anderes übrig, als jenen Mann ins Team zu holen, der Hinde einst hinter Gitter brachte – Kriminalpsychologe Sebastian Bergman. Für den Kommissar und sein Team ist der arrogante Einzelgänger eine Zumutung, für Bergman wird der Fall zum Albtraum: Denn der Name des vierten Opfers ist ihm nicht unbekannt ...

Gemeinsam mit dem Rowohlt Verlag verlosen wir für euch 3 Buchpakete mit allen 3 Bänden sowie 5 Exemplare des aktuellen Buches "Die Toten, die niemand vermisst". Dafür könnt ihr euch einschließlich bis zum 04. Juli 2013 bewerben. Kommentiert einfach mit einem Beitrag und beantwortet folgende Frage:

Wie stellt ihr euch einen typischen Mörder vor?

Wir sind schon gespannt, wer euch einen richtigen Schrecken einjagen könnte!

253 BeiträgeVerlosung beendet
progues avatar
Letzter Beitrag von  proguevor 10 Jahren
Meine Bücher sind auch angekommen! Nochmals herzlichen Dank!

Zusätzliche Informationen

Hans Rosenfeldt wurde am 13. Juli 1964 in Borås (Schweden) geboren.

Community-Statistik

in 1.785 Bibliotheken

von 43 Leser*innen aktuell gelesen

von 17 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks