Hanna Caspian

 4,6 Sterne bei 948 Bewertungen
Autorin von Gut Greifenau - Abendglanz, Gut Greifenau - Silberstreif und weiteren Büchern.
Autorenbild von Hanna Caspian (©Traumstoff)

Lebenslauf von Hanna Caspian

Die SPIEGEL-Bestseller-Autorin Hanna Caspian beleuchtet mit ihren gefühlvollen und spannungsgeladenen Sagas bevorzugt fast vergessene Themen deutscher Geschichte. Hanna Caspian studierte Literaturwissenschaften, Politikwissenschaft und Sprachen in Aachen und arbeitete danach lange Jahre im PR- und Marketingbereich. Mit ihrem Mann lebt sie heute als freie Autorin in Köln, wenn sie nicht gerade durch die Weltgeschichte reist.

Quelle: Droemer Knaur

Neue Bücher

Cover des Buches Schloss Liebenberg. Hinter dem falschen Glanz (ISBN: 9783426528488)

Schloss Liebenberg. Hinter dem falschen Glanz

Erscheint am 01.03.2023 als Taschenbuch bei Knaur Taschenbuch. Es ist der 2. Band der Reihe "Schloss Liebenberg".

Alle Bücher von Hanna Caspian

Cover des Buches Gut Greifenau - Abendglanz (ISBN: 9783426521502)

Gut Greifenau - Abendglanz

 (155)
Erschienen am 02.11.2018
Cover des Buches Gut Greifenau - Silberstreif (ISBN: 9783426525456)

Gut Greifenau - Silberstreif

 (133)
Erschienen am 01.12.2020
Cover des Buches Gut Greifenau - Goldsturm (ISBN: 9783426525449)

Gut Greifenau - Goldsturm

 (132)
Erschienen am 01.04.2020
Cover des Buches Gut Greifenau - Nachtfeuer (ISBN: 9783426521519)

Gut Greifenau - Nachtfeuer

 (117)
Erschienen am 27.12.2018
Cover des Buches Gut Greifenau - Morgenröte (ISBN: 9783426521526)

Gut Greifenau - Morgenröte

 (106)
Erschienen am 01.03.2019
Cover des Buches Die Kirschvilla (ISBN: 9783453419551)

Die Kirschvilla

 (90)
Erschienen am 12.09.2016
Cover des Buches Schloss Liebenberg. Hinter dem hellen Schein (ISBN: 9783426528495)

Schloss Liebenberg. Hinter dem hellen Schein

 (82)
Erschienen am 01.09.2022
Cover des Buches Gut Greifenau - Sternenwende (ISBN: 9783426525463)

Gut Greifenau - Sternenwende

 (61)
Erschienen am 02.08.2021

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Hanna Caspian

Cover des Buches Schloss Liebenberg. Hinter dem hellen Schein (ISBN: 9783426528495)
Jasikas avatar

Rezension zu "Schloss Liebenberg. Hinter dem hellen Schein" von Hanna Caspian

Die Harden-Eulenburg-Affäre aus Sicht der Dienstboten
Jasikavor 3 Tagen

Für Adelheid Schaaf geht ein Traum in Erfüllung, als älteste Tochter eines Tagelöhners darf sie auf dem prächtigen Schloss Liebenberg als Stubenmädchen Dienst verrichten und kann der engen elterlichen Behausung aus Hunger und Kälte entkommen. Fast alles was sie verdient, bringt sie ihren Eltern und Geschwistern für Lebensmittel und Heizmaterial, doch es ist nie genug.

Der gutaussehendende und arrogant wirkende Diener Viktor Novak hat indes ein Geheimnis, welches niemals jemand aus dem Schloss erfahren darf.

Hedda Pietsch ist Stubenmädchen, träumt von einem besseren Leben und spart für eine Passage nach Amerika. Allerdings greift sie dafür bei den Komtessen oder Gästen kleinere Geldstücke, deren Verlust nicht weiter auffällt, ab.



Auf den Auftakt der neuen Trilogie der Autorin Hanna Caspian war ich schon sehr gespannt.  Vielleicht waren meine Erwartungen nach der überragenden Reihe "Gut Greifenau" einfach zu hoch, aber wirklich überzeugen konnte mich der Roman nicht. Der Ansatz war durchaus spannend gewählt, die Handlung wird komplett aus Sicht der stets hart arbeitenden Dienstboten erzählt,  persönliche Probleme, Intrigen, ein hohes Arbeitsaufkommen für wenig Lohn und keine Achtung, sie hatten still und nahezu unsichtbar zu sein.
Für den damaligen überaus brisanten politischen Skandal um den Kaiser und seinen besten Freund, Fürst Philipp zu Eulenburg, ist diese Erzählweise allerdings nur bedingt geeignet. Den Hergang erfährt der Leser nur anhand von Zeitungsartikeln, welche die Bediensteten heimlich lesen, aber was fühlten der Fürst und seine Ehefrau zu dieser Zeit? Ahnte seine Frau etwas?

Auch die vielen Wiederholungen, z. B. hinsichtlich des höchsten Dieners Opitz, der immer wieder über der noch zu verteilenden Tagespost einschläft, lassen nur wenig Spannung aufkommen.


Fazit:

Solider Auftakt einer neuen Trilogie, der mich allerdings nicht vollständig überzeugen konnte.


Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Schloss Liebenberg. Hinter dem hellen Schein (ISBN: 9783426528495)
eriSs avatar

Rezension zu "Schloss Liebenberg. Hinter dem hellen Schein" von Hanna Caspian

Interessanter Einstieg in die Trilogie
eriSvor 15 Tagen

Völlig überraschend erhält Adelheid auf Schloss Liebenberg eine Anstellung als Stubenmädchen. Einen Einstieg in einer solch hohen Position ist für eine Tochter eines Taglöhners nicht vorgesehen und entsprechend hat sie viele Neider. Doch für Adelheid und ihre Familie ist es ein grosser Glücksfall, da sie nun Geld verdient und so ihre Eltern und ihre Geschwister ernähren kann. Denn als Tagelöhner haben sie kein regelmässiges Einkommen und haben nicht den Luxus jeden Tag genügend Essen zu haben. Adelheid hat jedoch gegen viele Vorurteile und Intrigen anzukämpfen und muss regelrecht um ihre Stellung zittern. Nach einem Vorfall wird sie zum Hausmädchen degardiert und verdient ab nun auch weniger. Ihre Familie wird darunter leiden müssen, doch nun hat Adelheid endlich Ruhe und kann getrost ihrer Arbeit nachgehen. Auf den Diener Viktor hat Adelheid ein besonderes Augenmerk gelegt. Der junge Mann hat es ihr angetan und sie möchte gerne mehr mit ihm zu tun haben. Aber als ein Skandal das Fürstenhaus erreicht, wächst die Unsicherheit und die Angestellten bangen um ihre Stellen. Schafft es Adelheid sich in der grossen Welt zu behaupten und ihre Familie über die Runden zu bringen?

Mit ‘Schloss Liebenberg -Hinter dem hellen Schein’ beginnt die Trilogie rund um die Fürstenfamilie von Eulenburg und Adelheid, der Tochter eines Taglöhners. Es ist spannend geschrieben und spiegelt die damalige Zeit sehr glaubhaft wieder. Leider sind einige Abschnitte sehr in die Länge gezogen, worunter die Spannung leidet.

Adelheid steht im Mittelpunkt der Erzählung. Die junge Frau hat eine grosse Last auf der Schulter und der Arbeitseinstieg gestaltet sich auch nicht gerade leicht. Ständig hofft man als Leser, dass sich alles zum Guten wendet und sich die Neider nicht durchsetzen können. Man hofft, dass sie nicht in einen grossen Fettnapf tritt und sie ihre Stellung verliert. Denn dadurch müsste ihre Familie wieder hungern und jeden Groschen mehrfach umdrehen. Eine andere Frau die mich als Leser beeindruckt hat, ist Constance die Gouvernante. Ein nicht einfacher Job bei drei jungen Komtessen, welche alle ihren eigenen Kopf haben.

Ein durchaus interessanter Auftakt in die Trilogie, wo man gespannt sein darf wie es weitergeht. An einigen Orten hätte das Geschehen abgekürzt werden kann, was die Spannung während des ganzen Buches aufrechterhalten hätte.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Schloss Liebenberg. Hinter dem hellen Schein (ISBN: 9783426528495)
ann-maries avatar

Rezension zu "Schloss Liebenberg. Hinter dem hellen Schein" von Hanna Caspian

Ein Blick hinter die Kulissen
ann-marievor 17 Tagen

Es ist ein offenes Geheimnis, dass noch Anfang des letzten Jahrhunderts auch in den Häusern und Haushalten der oberen Gesellschaftsschichten, insbesondere wenn es sich auch noch um Angehörige der Adelsschichte handelte, eine Art Zwei-Klassen-Gesellschaft etabliert hatte. Auf der einen Seite die überaus gut situierte Familie, bestehend aus dem Elternpaar und mal mehr mal weniger "versnobten" Kindern und auf der anderen Seite die "guten Geister", sprich die Dienstboten, ohne deren unermüdliche Tatkraft der hervorragend funktionierende hochherrschaftliche Haushalt zum Erliegen kommen würde. Deren Arbeitskraft schamlos ausgenutzt wurde und die ein möglichst unsichtbares Leben zu führen hatten.

Darauf aufbauend und mit historisch überlieferten Ereignissen in Form der s.g. Eulenburg-Affäre verknüpfend, gelingt es der Autorin erneut, auf bemerkenswert anziehende und fesselnde Schreibweise, ungeschönte Einblicke in die damaligen Lebens- und Arbeitswelt der Bediensteten aufzuzeigen. 

Eine tragende Rolle fällt dabei Adelheid, der ältesten Tochter eines Tagelöhners zu, deren Familie und auch sie selbst ihr Glück nicht fassen können, einen Arbeitsplatz im Schloss Liebenberg zu erhalten. Doch sie wird recht schnell mit Neid und Missgunst, Hinterhältigkeit und Verschlagenheit konfrontiert. Dass sich aber auch wahre und echte Freundschaften in dem teils sehr widrigen neuen Lebensumständen entwickeln können, lernt Adelheid glücklicherweise kennen und weiß sie zu schätzen.

Der Roman, der bewusst aus der Sicht der "dienstbaren aber unsichtbaren Geister" erzählt, nimmt schon nach wenigen Seiten gefangen. Der gewohnt flüssige und leichte Schreibstil der Autorin, bereits bestens bekannt aus ihrer Romanserie um Gut Greifenau, und vor allem aber auch die mit viel Herzenswärme beschriebenen Alltagssituationen von Adelheit und ihren Mitstreitern, entfaltet ein realistisches und überzeugendes Bild der damaligen Lebensumstände und – gewohnheiten. Die charakterliche Ausgestaltung der einzelnen Charakterzüge wird stimmig mit dem jeweiligen Verhalten der Protagonisten kombiniert und überzeugt als Gesamtbild der agierenden Personen.

Auch wenn der damalige Skandal nur andeutungsweise und auch nur aus Sicht der Dienstboten skizziert wird, bieten die beiden geplanten Fortsetzungsbände mit Sicherheit weitere aufschlussreiche Informationen. Auf alle Fälle ein gelungener Einstieg mit einem noch offenen Ende. Den weiteren Enthüllungen bzw. Entwicklungen wird mit großem Interesse entgegengefiebert.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Ob Bücher zum Träumen, Lachen, Entdecken, Inspirieren, Erleben oder Mitfühlen: Frauen haben viele Seiten! Gemeinsam mit Droemer Knaur stellen wir euch unter diesem Motto jeden Monat ein ganz besonderes Buch-Highlight vor.

Im Mittelpunkt der neuen historischen Reihe von Hanna Caspian stehen die Bediensteten von Schloss Liebenberg, die Anfang des 20. Jahrhunderts mit
Intrigen, politischen Skandalen und großen Gefühlen konfrontiert werden.

Frauen haben viele Seiten

Zusammenfinden, Mitfühlen, Lachen, Inspirieren, Erleben, Träumen oder Entdecken: Die Gründe fürs Lesen sind so vielfältig wie wir selbst. Gemeinsam mit Droemer Knaur stellen wir euch die spannendsten Bücher vor und verlosen jeden Monat in einer neuen Aktion eine aktuelle Neuerscheinung von Bestsellerautor*innen oder neu entdeckten Autor*innen.

Nach Gut Greifenau führt uns Bestsellerautorin Hanna Caspian nun auf Schloss Liebenberg: Als die 18-jährige Adelheid als Stubenmädchen auf Schloss Liebenberg anfangen kann, scheinen all ihre Träume wahr zu werden.  Doch ihr Glück dauert nicht lange an, denn es ruft Neider auf den Plan, die das unschuldige Mädchen in eine Falle locken.

Gemeinsam mit Droemer Knaur verlosen wir 50 Exemplare von "Schloss Liebenberg. Hinter dem hellen Schein", dem Auftakt der neuen historischen Reihe von Bestsellerautorin Hanna Caspian.

Wir freuen uns ganz besonders, dass Hanna Caspian unsere Leserunde begleiten und eure Fragen zum Buch beantworten wird.

Bitte beantwortet die folgende Frage, um an der Verlosung teilzunehmen:

Welche Position würdet ihr auf einem Schloss Anfang des 20. Jahrhunderts am liebsten einnehmen?

Wenn ihr noch mehr Buchtipps für jede Stimmungslage entdecken und keine Aktion mehr verpassen wollt, dann besucht gleich unsere "Frauen haben viele Seiten"-Aktionsseite!

1688 BeiträgeVerlosung beendet
ann-maries avatar
Letzter Beitrag von  ann-marievor 17 Tagen

Der Roman war schnell gelesen und ich habe mich nicht an die LR-Einteilung gehalten. Einfach, weil mir persönlich nur wenig freie Zeit zur Verfügung stand, ich unbedingt wissen wollte, was so alles passiert und ich auch schnell fertig werden wollte.

Private und berufliche Entwicklungen führten dann leider doch zu einer unerwarteten Auszeit nicht nur von der LR sondern vom Lesen allgemein. Und jetzt gibt es viel nachzuholen, aber noch immer ist die dafür erforderliche Zeit sehr knapp bemessen.

Der Roman hat mir sehr gut gefallen und ich bin schon sehr auf die Folgebände gespannt. Die ich auf alle Fälle lesen werden, aber keinen einzigen im Rahmen einer LR, sofern welche angeboten werden sollten. Ich muss lesen, wie es mir zeitlich passt und ohne die Verpflichtung, mich in einer LR einbringen zu müssen.

Hier nun mein Rezi-Link:

https://www.lovelybooks.de/autor/Hanna-Caspian/Schloss-Liebenberg-Hinter-dem-hellen-Schein--5017183022-w/rezension/7433849643/

Ciao Hanna, werde dich aus der Ferne weiter "verfolgen". Deine Romane, allen voran natürlich Gut Greifenau (einmalig und für immer in meinem Herzen 🥰), stellen eine große Bereicherung für mich dar.

Erlebe das fulminante Finale der Gut-Greifenau-Saga mit.

Katharina erleidet einen schweren Schicksalsschlag. Plötzlich scheint ihr Traum von einem Leben als Ärztin in weite Ferne gerückt. Auch über Gut Greifenau hängen dunkle Wolken, denn die Weltwirtschaftskrise setzt seinen Bewohnern schwer zu - den Herrschaften wie den Bediensten. Ausgerechnet "die liebe Familie" macht dann alles noch schlimmer.

Downton Abbey in Hinterpommern – Der SECHSTE und LETZTE Teil der großen Familien-Saga 

Die »Familien-Saga Gut Greifenau« ist die perfekte Unterhaltung für alle LeserInnen, die auf spannende, in deutsche Geschichte eingewebte Upstairs-Downstairs-Geschichten stehen, ein Faible für Familiengeheimnisse haben, gerne dramatische Liebesgeschichten lesen und sich für deutsche Geschichte interessieren.

»Gut Greifenau – Sternenwende« ist der sechste und letzte Band der Gut-Greifenau- Familiensaga. Die ersten fünf Bände spielen in den Jahren von 1913 bis 1928. Fünfzehn ereignisreiche, dramatische, spannende Jahre liegen hinter den Bewohnern und Besuchern des pommerschen Gutes. So richtig zur Ruhe gekommen ist in diesen Jahren Niemand. Sowohl für die Herrschaften, als auch für die Dienstboten hat es viele ereignisreiche Entwicklungen, Vorkommnisse, glückliche und weniger glückliche Verbindungen und persönliche Überraschungen alles Art gegeben. Viele schwere Schicksalsschläge, missglückte Liebschaften und harte Zeiten wurden durchlitten. Aber nun, im letzten Band, wird vieles noch mal komplett in Frage gestellt. beziehungen werden auf Links gekrempelt, ander gehen in die Brüche. So vieles passiert.
Konstantin und Rebecca, Katharina, Albert, Wiebke, Bertha – sie alle warten auf euch.

Wer Interesse hat an einer lebhaften Leserunde und Austausch mit anderen und auch eine Rezension auf Lovelybooks (und gerne auch auf anderen Plattformen) schreibt, kann sich gerne für meine Leserunde bewerben. Der Knaur Verlag stellt netterweise 25 Rezensionsexemplare zur Verfügung. Vorab für die Leserunde gibt es nur E-Books. Aber alle, die ausgelost werden, bekommen das Taschenbuch später zur Vervollständigung euerer Sammlung noch zugesandt. 

Also, bewerbt euch, wenn ihr ...

… die Vorgänger-Bände von "Gut Greifenau" gelesen habt. Das ist eine Voraussetzung. Es macht sonst keinen Sinn ... 

…  und ihr gerne historische Familiensagas und Liebesgeschichten lest und ... 

... ihr vom 2.  – 30. Juni 2021 ausreichend Zeit zum Lesen habt und Lust zur aktiven Teilnahme an der Leserunde ... 

... und ihr gerne auf Lovelybooks (und gerne auch noch auf vielen anderen Portalen) eine Rezension schreiben werdet.

Bitte bewerbt euch bis zum 1. Juni 2021, in der Rubrik „Bewerbung“ für eines der 25 Leseexemplare (nur E-Book). Schreibt bitte dabei, welches Format ihr braucht = Kindle oder Epub.  

Die TeilnehmerInnen werden am 1. Juni 2021 bekannt gegeben. 

Versand der E-Books erfolgt per Mail am Mittwoch, den 2. Juni 2021. Alle, die aktiv an der Leserunde teilnehmen, bekommen die Taschenbücher nachgeschickt, sobald sie gedruckt sind.  

Und hier noch die Fragen, die ihr zur Bewerbung beantworten solltet:

  • Nach dem Ende des 5. Bandes – wer hat schlechte Karten, in dem letzten Band von Gut Greifenau noch eine aktive Rolle spielen zu können?
  • Was glaubt, ihr, welche Figur hat noch eine richtig schöne Liebesgeschichte verdient?
  • Wo überall stellt ihr eure Rezensionen ein?

Wie immer werde ich die Leserunde begleiten, eure Diskussion verfolgen und gerne auch Fragen beantworten.

Ihr könnt bei euerer Bewerbung gerne noch dazuschreiben, auf welche Portalen oder eigene Blogs oder Buchhandels-Seite ihr – außer auf Lovelybooks – noch eure Rezensionen einstellt. 

Wenn ihr immer auf dem Laufenden bleiben wollt, dann findet ihr mich auch
auf Facebook: https://www.facebook.com/HannaCaspianAutorin/
oder auf meiner Homepage www.hanna-caspian.de

Ich freue mich seeeeehr über jede Rezension, die zusätzlich zu Lovelybooks auch auf anderen Portalen und bei Online-Buchhandlungen eingestellt wird.

Natürlich sind auch alle eingeladen, bei der Leserunde mitzumachen, die das Buch nicht als Freiexemplar bekommen. Und nun bin ich schon sehr gespannt, wie euch der finale Band gefällt. 

Herzliche Grüße. Ich freu mich auf euch, und bei hoffentlich Vielen auf ein Wiedersehen.  ;-)
Eure Hanna Caspian

745 BeiträgeVerlosung beendet
ann-maries avatar
Letzter Beitrag von  ann-marievor einem Jahr

Auch von mir an dieser Stelle noch einmal meinen ganz großen Dank für diesen Roman. Gelesen war es ratzifatzi - leider machte mir Beruf und Privatleben einen Strich durch die Rechnung und ich konnte mich in der LR nicht so beteiligen, wie ich es mir vorgenommen hatte.

Dafür entschuldige ich mich und kann nur noch den Link zu meiner Rezi, die noch wortgleich auf anderen Portalen veröffentlicht werden soll, mitteilen:

https://www.lovelybooks.de/autor/Hanna-Caspian/Gut-Greifenau-Sternenwende-2784953254-w/rezension/3766021888/

Leserunde für alle, die die ersten 4 Bände von Gut Greifenau schon kennen. Herbst 1923 - Höhepunkt der Hyperinflation. Das Geld verliert stündlich seinen Wert, Existenzen werden vernichtet, die Menschen sind verzweifelt. Ausgerechnet die Inflation rettet Konstantins Familiengut. Katharina darf endlich Medizin studieren. Auf Albert wartet ein harter Schicksalsschlag.

Downton Abbey in Hinterpommern – Der FÜNFTE Teil der großen Familien-Saga über eine Grafen-Familie zwischen Tradition und wahrer Liebe in den Goldenen Zwanzigern

»Gut Greifenau – Silberstreif« ist der fünfte Band der Gut-Greifenau- Familiensaga voller dramatischer Verwicklungen über die Bewohner eines Gutes in Pommern. Die perfekte Unterhaltung für alle Leser*innen, die auf spannende, in deutsche Geschichte eingewebte,  Upstairs-Downstairs-Geschichten stehen, ein Faible für Familiengeheimnisse haben und gerne auch dramatische Liebesgeschichten lesen. 

Herbst 1923. Deutschland befindet sich auf dem Höhepunkt der Hyperinflation. Das Geld verliert stündlich seinen Wert, Existenzen werden vernichtet, die Menschen sind verzweifelt. Auch an den Bewohnern von Gut Greifenau geht die Wirtschaftskrise nicht spurlos vorbei. Doch dann kommt ausgerechnet die Inflation Konstantin zu Hilfe, und er kann das bedrohte Familiengut retten. Zur weiteren Unterstützung werden Sommergäste aufgenommen, was nicht ohne Folgen für das Leben auf dem Gut bleibt.
 Katharina kann endlich Medizin studieren. Fortan lebt sie in zwei Welten – der ärmsten und der reichsten. Und auch das Gutspersonal taumelt von einer Krise in die andere. Ein besonders harter Schicksalsschlag wartet auf Albert. 

Mit der an die Kaisersturz-Trilogie anschließenden Geschichte nehme ich euch mit in die Weimarer Republik, die erste deutsche Republik – durch die Höhen und Tiefen der chaotischen goldenen Zwanziger. Wenn ihr Lust habt, euch auf eine Geschichte aus Schicksalsschlägen und Geheimnissen, aus Standesdünkel und Intrigen einzulassen, wenn ihr Lust darauf habt, in das chaotische Berlin der zwanziger Jahre zu reisen, und Zeuge von missglückenden Liebesgeschichten zu werden, dann seid ihr hier richtig.

Noch einige Stichworte oder Tags: Weimarer Republik, Zwanziger Jahre, Goldene Zwanziger, Roaring Twenties, Familiensaga, Familiengeheimnis, Liebesgeschichte, ehemaliges Kaiserreich, Pommern, deutsches Downton Abbey.

Wer Interesse hat an einer lebhaften Leserunde und Austausch mit anderen und auch eine Rezension auf Lovelybooks (und gerne auch auf anderen Plattformen) schreibt, kann sich gerne für meine Leserunde bewerben. Der Knaur Verlag stellt netterweise 25 Rezensionsexemplare zur Verfügung. 

Also, bewerbt euch, wenn ihr ...

… Band 1+ 2 + 3 + 4 von "Gut Greifenau" gelesen habt. Das ist eine Voraussetzung. Es macht sonst keinen Sinn ... 

… und ihr gerne historische Familiensagas und Liebesgeschichten lest und ... 

... ihr vom 20. November bis 20. Dezember 2020 ausreichend Zeit zum Lesen habt und Lust zur aktiven Teilnahme an der Leserunde ... Mein ambitionierter Plan ist es, bis Weihnachten durch zu sein.  😉

... und ihr gerne auf Lovelybooks (und gerne auch noch auf vielen anderen Portalen) eine Rezension schreiben werdet.

Bitte bewerbt euch bis zum 15. November 2020, in der Rubrik „Bewerbung“ für eines der 25 Leseexemplare (nur Taschenbuch). 

Die Teilnehmer*innen werden am 16. November 2020 bekannt gegeben. 

Versand der Bücher erfolgt vermutlich ab dem 17. November. 

Und hier noch die Fragen, die ihr zur Bewerbung beantworten solltet:

  • Welches „Pärchen“ sollte unbedingt noch zusammenkommen?
  • Habt ihr die ersten 4 Bände gelesen? 
  • Wo überall stellt ihr eure Rezensionen ein?

Bitte schreibt bei eurer Bewerbung dazuschreiben, auf welche Portalen oder eigenen Blogs oder Buchhandels-Seite ihr – außer auf Lovelybooks – noch eure Rezensionen einstellt. Ich freue mich selbstverständlich über jede Rezension, die auch auf anderen Portalen und bei Online-Buchhandlungen eingestellt wird.

Ich werde natürlich die Leserunde begleiten, eure Diskussion verfolgen und gerne auch Fragen beantworten.

Wenn ihr immer auf dem Laufenden bleiben wollt, dann verbindet euch mit mir auf Facebook: https://www.facebook.com/HannaCaspianAutorin/

Natürlich sind auch alle eingeladen, bei der Leserunde mitzumachen, die das Buch nicht als Freiexemplar bekommen. Und nun bin ich schon sehr gespannt, wie euch der Nachfolgeband gefällt. 

Herzliche Grüße. Ich freu mich auf euch, und bei hoffentlich vielen auf ein Wiedersehen. ;-)
Eure Hanna Caspian

741 BeiträgeVerlosung beendet
lisbethsalander2102s avatar
Letzter Beitrag von  lisbethsalander2102vor 2 Jahren

;-)))

Zusätzliche Informationen

Hanna Caspian wurde am 09. Dezember 1964 in Dinslaken (Deutschland) geboren.

Hanna Caspian im Netz:

Community-Statistik

in 538 Bibliotheken

von 474 Lesern aktuell gelesen

von 37 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks