H. D. Grochowski

 4,2 Sterne bei 15 Bewertungen

Lebenslauf von H. D. Grochowski

Henning Grochowski, geboren 1998 und aufgewachsen in Neunkirchen im Saarland, beendete 2019 seinen Abschluss als Bachelor of Arts in BWL und arbeitet als Bürokraft. Neben der Autorenarbeit ist er in seiner Freizeit außerdem ein leidenschaftlicher Zumba-Tänzer im Tanzsportverein seiner Heimat. Sein großes Interesse an Film, Literatur und Videospielen ließ ihn bereits in seiner Jugend mit unzähligen Geschichten in Kontakt kommen, die ihn bis heute zum Schreiben inspirieren. Der Fokus seiner Romane liegt auf einzigartigen Erzählungen aber auch auf erinnerungswürdigen Szenen, die den Leser auch nach Beenden des Buchs noch durch ihre Spannung und Epik fesseln.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von H. D. Grochowski

Cover des Buches Das Geständnis des Monsieur Mavaillier (ISBN: B08KH53RY6)

Das Geständnis des Monsieur Mavaillier

 (15)
Erschienen am 04.01.2021
Cover des Buches Das Geständnis des Monsieur Mavaillier (ISBN: 9783753144771)

Das Geständnis des Monsieur Mavaillier

 (0)
Erschienen am 08.01.2021
Cover des Buches Das Geständnis des Monsieur Mavaillier (ISBN: 9783753147659)

Das Geständnis des Monsieur Mavaillier

 (0)
Erschienen am 13.01.2021

Neue Rezensionen zu H. D. Grochowski

Cover des Buches Das Geständnis des Monsieur Mavaillier (ISBN: B08KH53RY6)M

Rezension zu "Das Geständnis des Monsieur Mavaillier" von H. D. Grochowski

Das Geständnis des Monsieur Mavaillier
mouse95vor 10 Monaten

Monsieur Mavaillier ist ein bekannter Künstler. Eines Tages taucht er an der Schweizer Grenze auf und möchte bei den Zollbeamten ein Geständnis ablegen. Mavaillier erzählt seine gesamte Lebensgeschichte, was er durchlebt hat und opfern musste um das perfekte Meisterwerk zu schaffen.

Die Geschichte ist in Form eines Geständnisses geschrieben, also aus der Sicht des Protagonisten.

Neben dem Geständnis gibt es im Buch auch noch verschiedene Briefe.

Spannend geschrieben treibt die Geschichte an immer weiterzulesen.

Der Protagonist wirkt nicht wirklich sympathisch und teilweise überheblich. Ich finde dies jedoch nicht schlimm, er ist trotzdem authentisch und es macht die Geschichte anders als andere.

Während des Lesens glaubt man Mavaillier die Geschichte. Zunehmend wird jedoch klar, dass mit dem Künstler etwas nicht stimmt. Er erzählt von Kreaturen, die nicht existieren. Leidet er unter Wahnvorstellungen?

Der Schluss überrascht mit der Aufdeckung des Falls, der doch anders war als erwartet.

Das Buch liefert gute Unterhaltung. Es ist mal was anderes.

Der Schreibstil ist verständlich und es liest sich flüssig.


Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Das Geständnis des Monsieur Mavaillier (ISBN: B08KH53RY6)Lillyliebtthrillers avatar

Rezension zu "Das Geständnis des Monsieur Mavaillier" von H. D. Grochowski

In jedem wahrhaftigen Genie, wohnt auch der pure Wahnsinn. 🎨
Lillyliebtthrillervor einem Jahr

Die kalten emotionslosen Augen und das starre Gesicht auf dem Cover, das Monsieur Maraillier darstellt, löst bei mir leichtes Unbehagen aus. Dazu kommt, das ein Geständnis nie etwas Gutes heißen kann und somit sofort meine Interesse geweckt hat.

Ich hatte schon die Befürchtung, der Schreibstil könnte zu altertümlich für mich sein, was sich zum Glück nicht bestätigt. In Wirklichkeit ist er der Geschichte angepasst und gut verständlich. 😉

Schon ab der ersten Seite war ich in einer anderen Welt und fühlte mich in der Zeit zurückversetzt.

Maraillier erzählt dem Zollbeamten jedes Detail seiner unglaublichen Lebensgeschichte und offenbart ihm unter anderem seine Empfindungen und Fehler. So hat man das Gefühl mitten in der Geschichte zu sein.
Zum Schluss noch eine Wendung, die ich so nicht erwartet hatte und ich muss sagen, ich wurde sehr gut unterhalten.

Dieses Buch beweißt: In jedem wahrhaftigen Genie, wohnt auch der pure Wahnsinn. 🎨

Fazit: Es hat mir sehr gefallen, in eine anderen Zeit einzutauchen. Ich konnte das Buch einfach nicht mehr weglegen und habe es in 2 Tagen durchgelesen. Ich kann euch diesen historischen Thriller sehr empfehlen. 🤗

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Das Geständnis des Monsieur Mavaillier (ISBN: B08KH53RY6)AmberStClairs avatar

Rezension zu "Das Geständnis des Monsieur Mavaillier" von H. D. Grochowski

Das Geständnis des Monsieur Mavaillier
AmberStClairvor 2 Jahren

Klappentext:

Der Name eines Herrn Mavaillier ist den Zollbeamten im schweizerischen Chancy zweifelsohne bekannt, als diese ihn an der Grenze empfangen. Schließlich hat die ganze Welt bereits von dem berühmten Maler und seinen außergewöhnlichen Kunstwerken gehört. Als jedoch eben jener Mann, der Michelangelo seiner Zeit, urplötzlich in Tränen ausbricht, wissen sich die Beamten nicht zu helfen. Mavaillier gesteht – er gesteht, welche Opfer er gebracht hat, unter welchen übermenschlichen Anstrengungen er gelitten hat, welche niederträchtigen Tyrannen er bezwingen musste, und wer Opfer der Verbrechen seinerseits wurde, um unendlichen Reichtum und ewigen Ruhm zu erlangen.
Die Offenbarung eines Mannes zwischen Genie und Wahnsinn.

Ein historisches Kriminaldrama während der viktorianischen Zeit.


Meine Meinung:

Eine sehr spannende und vor allem interesannte Lektüre. Der histrorische Krimi hat es in sich. Denn hier erzählt der berühmter Künstler Mavaillier  ein hoch interessante Geschichte über sich. Er ist selbst in seinen Lügen so verstrickt das er sich die Wahrheit nach seinem Gutdünken zurecht biegt. Überzeugend kommt seine Geschichte zunächst auch an. Denn auch gleichzeitig weiß er seine Mitmeschen zu manipulieren, mit viel Geschick und Raffinesse.

Es ist eine Geschichte in die man tief eintauchen muß, um zu verstehen und überhaupt dahinter zukommen was für ein fatales Spielchen hier getrieben wird und überhaupt wer das Opfer ist. Die Charaktere sind gut ausgeprägt und duchdacht. Der Schreibstil war fantastisch und paßt sehr gut in dieser Zeit und die Ortschaften sind gut beschrieben. In allem ein guter Krimi aus der Viktorianischen Zeit.

Mir persönlich hat dieser Krimi gut gefallen und es war ein absolutes Lesevergnügen. 

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Der Verlag Traum³ verlost 15 Exemplare des o. g. eBooks. Ein Künstler von Weltformat erzählt die Geschichte seines Lebens und gesteht dabei  seine Verbrechen.

Das Werk erscheint am 04.01.2021. Die verlosten Exemplare werden vorab versendet.

Verlag und Autor würden sich über eine Rezension bei LB, Amazon und sonstigen Portalen freuen.

Genre: Noir/ Kriminaldrama

Der Name eines Herrn Mavaillier ist den Zollbeamten im schweizerischen Chancy zweifelsohne bekannt, als diese ihn an der Grenze empfangen. Schließlich hat die ganze Welt bereits von dem berühmten Maler und seinen außergewöhnlichen Kunstwerken gehört. Als jedoch eben jener Mann, der Michelangelo seiner Zeit, urplötzlich in Tränen ausbricht, wissen sich die Beamten nicht zu helfen. Mavaillier gesteht – er gesteht, welche Opfer er gebracht hat, unter welchen übermenschlichen Anstrengungen er gelitten hat, welche niederträchtigen Tyrannen er bezwingen musste, und wer Opfer der Verbrechen seinerseits wurde, um unendlichen Reichtum und ewigen Ruhm zu erlangen.
Die Offenbahrung eines Mannes zwischen Genie und Wahnsinn.

Ein historisches Kriminaldrama während der viktorianischen Zeit.

46 BeiträgeVerlosung beendet

Community-Statistik

in 21 Bibliotheken

von 5 Lesern aktuell gelesen

Worüber schreibt H. D. Grochowski?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks