Guido Dieckmann

 3,7 Sterne bei 164 Bewertungen
Autor von Luther, Die sieben Templer und weiteren Büchern.
Autorenbild von Guido Dieckmann (©Privat)

Lebenslauf von Guido Dieckmann

Historische Romane, die zum Kinoerfolg avancieren: Der 1969 geborene deutsche Autor hat Geschichte, Anglistik und Amerikanistik in Mannheim und Jerusalem studiert und danach als Übersetzer und Wirtschaftshistoriker gearbeitet. Sein Debüt als Schriftsteller gab er 2000 mit der Veröffentlichung seines historischen Werks „Die Poetin“. Damit legte er den Grundstein, um sich als Autor historischer Romane einen Namen zu machen. Der Roman zum international erfolgreichen Kinofilm „Luther“ machte ihn 2003 zum Spiegel-Bestsellerautoren und auch die Publikation zum Kinofilm „Albert Schweitzer – Ein Leben für Afrika“ wurde ein Erfolg. Sehr beliebt ist zudem seine historische Kriminal-Reihe um Christian Vulpius, den Bruder von Goethes Geliebten, die im Weimar des späten 18. Jahrhunderts spielt. Seit 2013 veröffentlicht der Schriftsteller, der in Darmstadt Kreatives Schreiben vermittelt, unter einem Pseudonym Kriminalromane mit regionalem Charakter. Guido Dieckmann lebt mit seiner Familie in der Nähe von Neustadt an der Weinstraße.

Alle Bücher von Guido Dieckmann

Cover des Buches Luther (ISBN: 9783746632995)

Luther

 (23)
Erschienen am 17.02.2017
Cover des Buches Die sieben Templer (ISBN: 9783746631745)

Die sieben Templer

 (22)
Erschienen am 03.12.2015
Cover des Buches Die Magistra: Roman (ISBN: 9783841211101)

Die Magistra: Roman

 (14)
Erschienen am 15.03.2016
Cover des Buches Die Kreuzfahrt (ISBN: 9783746636610)

Die Kreuzfahrt

 (12)
Erschienen am 15.06.2020
Cover des Buches Die Frau mit den Seidenaugen (ISBN: 9783746623641)

Die Frau mit den Seidenaugen

 (11)
Erschienen am 01.08.2007
Cover des Buches Die Poetin (ISBN: 9783746618487)

Die Poetin

 (12)
Erschienen am 01.01.2002
Cover des Buches Das Geheimnis des Poeten (ISBN: 9783746632353)

Das Geheimnis des Poeten

 (8)
Erschienen am 19.01.2017

Auf Zeitreise mit...

Guido Dieckmann hat sich als Autor historischer Romane einen Namen gemacht. Seit der Veröffentlichung seines Debüts „Die Poetin“ im Jahr 2000 geht es für den Heidelberger steil bergauf. Zu seinen erfolgreichsten Werken zählt neben den Büchern zu Kino-Hits wie „Luther“ vor allem seine historische Krimi-Reihe um Christian Vulpius, den Bruder von Goethes Geliebten. Für LovelyBooks hat sich der Autor ein bisschen Zeit genommen und unsere Fragen beantwortet. Wenn euch auch schon immer interessiert hat, welches Tier Guido Dieckmann wäre, oder wo und wann ihm die besten Ideen zum Schreiben kommen, dann lest einfach weiter!

Hallo Guido! Was ist dein Lieblingsgetränk?

Ich mag Mango-Lassi.

Was ist das schönste Feedback, das du von Lesern erhalten hast?

Eines der schönsten Feedbacks erreichte mich aus einem Altenheim, wo mir eine Pflegerin im Auftrag einer erblindeten Seniorin ausrichten ließ, wie begeistert die Dame von meinen Büchern (in Hörbuchfassung für blinde Menschen) sei. Über dieses Kompliment habe ich mich riesig gefreut.

Gibt es ein anderes Genre, das dich als Autor reizt?

Neben einem Thriller würde ich gern mal eine Familiensaga und ein Jugendbuch schreiben.

Wann kommen dir die besten Ideen?

Die können mich zu jeder Zeit und an jedem Ort überfallen. Daher lohnt es sich, immer ein Notizbuch griffbereit zu haben.

Welche Musik hörst du gerne beim Schreiben?

Eigentlich genügt mir beim Schreiben das Klappern der Tastatur. Wenn Musik, dann nur instrumental, beispielsweise von den „piano guys“.

Hast du ein Lieblingswort?

Es heißt, ich würde mit Vorliebe Wörter benutzen, die umgangssprachlich schon am Aussterben sind. Dazu gehören „gewiss“ und „famos“.

Welchen anderen Job würdest du gerne für einen Tag ausüben?

Ich wäre gern für einen Tag Werbetexter oder Landschaftsgärtner.

Wie prokrastinierst du am liebsten?

Indem ich Wörterbücher nach neuen Lieblingswörtern durchstöbere.

Welche Nervennahrung hilft dir beim Schreibprozess?

Schokolade oder Gummibärchen.

Hast du für uns einen Tip für eine gute Serie?

„Sherlock“ und „Twilight Mysteries“.

Welches Buch verschenkst du gerne?

Am meisten freuen sich Freunde und Bekannte, wenn sie mein neuestes Buch mit Widmung bekommen.

Wohin sollen wir unbedingt einmal reisen und welches Buch soll uns auf dieser Reise begleiten?

Nach Barcelona mit „Das Flüstern der Stadt“ von Rosa Ribas/Sabine Hofmann im Gepäck.

Welches Tier wärst du?

Vielleicht ein Storch.

Gibt es etwas, was du gerne können würdest?

Ich würde gern mehrere Sprachen fließend sprechen.

Wofür hast du eine Schwäche oder heimliche Leidenschaft?

Ich bin seit meiner Jugend ein großer Fan und Sammler von Hörspielen (Krimi, Mystery, Horror usw.). Außerdem habe ich eine Schwäche für Pflanzen und kann kaum an einer schönen oder ausgefallenen vorbeigehen, ohne sie zu kaufen.

Und zu guter Letzt: Welche Figur aus einer Buchwelt würdest du gerne treffen? Und was würdet ihr unternehmen?

Ich würde gern dem „Medicus“ bei einer Behandlung assistieren – falls mein Magen mich nicht im Stich lässt.

Neue Rezensionen zu Guido Dieckmann

Cover des Buches Die Kreuzfahrt (ISBN: 9783746636610)
Katjuschkas avatar

Rezension zu "Die Kreuzfahrt" von Guido Dieckmann

Krimi auf hoher See
Katjuschkavor 3 Monaten

Eine junge Frau sucht Ablenkung auf einer Kreuzfahrt - und gerät in die Wirren ihrer eigenen Familiengeschichte!

Sommer 1936: Carla Fuchs träumt von einem Leben als Musikerin. Ihr Vater aber, ein anerkannter Apotheker, hat andere Pläne: Carla soll den adeligen Journalisten Harald von Reden heiraten.

Als die olympischen Spiele beginnen, reist die Familie nach Berlin - und rechnet mit einer Verlobung.

Nachdem allerdings herauskommt, dass ihr Vater einen berühmten jüdischen (!) Verwandten hat, löst von Reden die Beziehung. Spontan nimmt Carla die Einladung ihres Vaters zu einer Kreuzfahrt nach Ägypten an.

An Bord verhält sich ihr Vater immer sonderbarer. Carla begreift, dass ihn ein Geheimnis umtreibt und er etwas außer Landes schmuggeln will.

Und plötzlich ist auch ihr Verehrer von Reden wieder da - und ein Ufa-Regisseur, der verdächtig um sie wirbt. 


Das Buch "Die Kreuzfahrt" ist nicht leicht in eine Kategorie einzuordnen.

Liebesgeschichte kombiniert mit Krimi oder doch eher Krimi mit "romantischen" Elementen?

Die Handlung spielt größtenteils auf dem Kreuzfahrtschiff oder in den angereisten Ländern des östlichen Mittelmeers und des vorderen Orients.

Die Beschreibungen sind aus heutiger Sicht sehr interessant zu lesen. Gerade auch die Erwartungen und Gedanken der Reisenden zu Zielen wie z.B. Palästina oder Beirut!

Der Krimianteil wird zum Ende hin immer spannender und lässt die Leser(innen) miträtseln. Wer ist Freund - wer ist Feind? Wem kann Carla trauen? Und vor allem: Wer hat welche Motive?

Als ein Mord geschieht kommen dahingehend ganz neue Ansätze dazu...

Mir hat die komplette Geschichte gefallen, hat es doch eine ganz neue Art von Kopfkino hervorgerufen.

Die Vorstellung von einer Kreuzfahrt in den Libanon z.B. ist im Jahr 2020 schon sehr skurril.

Die finale Auflösung ist in Summe stimmig und eigentlich hätte ich deutlich früher darauf kommen können...

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Die Mission der sieben Templer (ISBN: 9783746635781)
Michael_Grays avatar

Rezension zu "Die Mission der sieben Templer" von Guido Dieckmann

Templer-Saga 3
Michael_Grayvor 10 Monaten

Auch dieses Buch hat mir sehr gefallen, tolle Geschichte und gut zu lesen. Leider haben alle drei Bücher ihre Längen, so auch dieses. Am Ende aber wird die Geschichte auf einmal viel zu schnell erzählt, so als wollte der Autor unbedingt fertig werden. Trotzdem haben die Bücher Spaß gemacht zu lesen. Alle drei Bücher hätte ich gerne je 4,5 Sterne gegeben und da die ersten beiden 4 bekamen bekommt dieses 5. Ich hätte gerne gewusst wie es mit  Prisca und den Templer weiter geht, wo sind sie hingegangen? Was macht den nun Bombaste und ist Roger zurück in sein Dorf? Auch wenn die Geschichte hier natürlich zu Ende gehen kann würde ich mich über einen vierten Teil sehr freuen.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Der Pakt der sieben Templer (ISBN: 9783746633886)
Michael_Grays avatar

Rezension zu "Der Pakt der sieben Templer" von Guido Dieckmann

Templer-Saga 2
Michael_Grayvor einem Jahr

Die wieder überall verstreuten Templer haben die Möglichkeit in Portugal ganz legal einen neuen Orden zu gründen. Dazu brauchen sie aber die drei Reliquien. Diese befinden sich im Besitz der Jüdin Prisca. Diese hat zwei Reliquien an anderen Orten versteckt. Nun müssen die Templer nicht nur Prisca finden sondern auch die restlichen Reliquien. Wie schon im ersten Teil hat es wieder gedauert bis mich die Geschichte gepackt hat. Dann wurde es aber wieder richtig spannend, es lohnt sich also weiter zu lesen!

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks