Graeme Simsion

 4,1 Sterne bei 2.372 Bewertungen
Autor von Das Rosie Projekt, Der Rosie-Effekt und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Graeme Simsion

Das späte Schreibtalent: Der australische Autor Graeme Simsion wurde als Sohn eines britischen Einwanderers 1956 in Neuseeland geboren. Dem Autor von Romanen, Kurzgeschichten, Drehbüchern und Dramen und "gelegentlicher" Produzent von Filmen gelang mit seinem Weltbestseller "The Rosie Project" der Durchbruch, das 2013 auch in Deutschland unter dem Titel "Das Rosie Projekt" erscheint. Die Filmrechte für das Buch wurden an Sony Entertainment verkauft. Bevor er sich im Alter von 50 Jahren dem Schreiben widmete, war Simsion als IT-Spezialist tätig und gründete eine IT Beratungsfirma. Graeme Simsion ist verheiratet, Vater zweier Kinder und lebt mit seiner Familie in Fitzroy, in der Nähe von Melbourne, wenn er sich nicht in sein französisches Ferienhaus in der Nähe von Cluny und Macon zurückzieht.

Neue Bücher

Cover des Buches Schritt für Schritt zum Glück (ISBN: 9783810506849)

Schritt für Schritt zum Glück

 (1)
Neu erschienen am 30.11.2022 als Gebundenes Buch bei FISCHER Krüger.

Alle Bücher von Graeme Simsion

Cover des Buches Das Rosie Projekt (ISBN: 9783944668604)

Das Rosie Projekt

 (1.442)
Erschienen am 03.04.2017
Cover des Buches Der Rosie-Effekt (ISBN: 9783596521180)

Der Rosie-Effekt

 (440)
Erschienen am 25.08.2016
Cover des Buches Das Rosie-Resultat (ISBN: 9783596704606)

Das Rosie-Resultat

 (71)
Erschienen am 25.08.2021
Cover des Buches Der Mann, der zu träumen wagte (ISBN: 9783596297443)

Der Mann, der zu träumen wagte

 (65)
Erschienen am 25.04.2018
Cover des Buches Zum Glück gibt es Umwege (ISBN: 9783596702299)

Zum Glück gibt es Umwege

 (48)
Erschienen am 28.04.2021
Cover des Buches Schritt für Schritt zum Glück (ISBN: 9783810506849)

Schritt für Schritt zum Glück

 (1)
Erschienen am 30.11.2022
Cover des Buches Das Rosie-Projekt (ISBN: 9783839892473)

Das Rosie-Projekt

 (134)
Erschienen am 19.02.2015
Cover des Buches Das Rosie-Resultat (ISBN: 9783839897041)

Das Rosie-Resultat

 (63)
Erschienen am 25.08.2021

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Graeme Simsion

Cover des Buches Das Rosie Projekt (ISBN: 9783944668604)
Azyria_Suns avatar

Rezension zu "Das Rosie Projekt" von Graeme Simsion

Ein wirkliches Meisterstück
Azyria_Sunvor 23 Tagen

Worum geht’s?

Der autistische Don Tillman, Professor für Genetik, versucht, anhand eines Fragebogens die Frau fürs Leben zu finden. Als er mit Rosie das genaue Gegenteil seiner Wunschpartnerin trifft, ist er gezwungen, seine Vorstellungen in eine neue Lebensrealität zu setzen.

 

Meine Meinung:

Ganz zu Recht wird „Das Rosie-Projekt“ von Graeme Simsion auf der Buchrückseite als Weltbestseller bezeichnet. Es ist ein wirklich außergewöhnlicher Roman über einen autistischen Mann, und es ist unglaublich, wie gut sich der Autor in dessen Psyche hineinversetzt und die Gedanken von Don aus dessen Sicht den LeserInnen herüberbringen kann. Und vielleicht gerade deshalb ist das Buch so leicht und unterhaltsam zu lesen mit einer ganzen Menge Wortwitz, ein bisschen romantisch und unglaublich originell.

 

Don Tillman und Rosie erinnern sehr an Sheldon Cooper und Amie aus The Big Bang Theorie, was mich aber gar nicht wirklich stört, da ich erstens diese beiden Charaktere ebenfalls sehr charmant finde und es doch auch einige Unterschiede zwischen diesen beiden gibt. Auch die anderen Protagonisten fand ich authentisch und charmant, z.B. Dons bester Freund Gene, dessen Frau Claudia, die eine offene Beziehung führen, die aber nur von einem der beiden genutzt wird. Dann die anderen Charaktere, denen wir kurz begegnen dürfen: Dem Yankee-Fan Dave, dem Chef der Bar, Daphne. Alles wundervolle Menschen, die auf ihre Art dazu beigetragen haben, dass Don sein konnte, wie er dargestellt wird.

 

Ich fand es wirklich ungemein unterhaltsam aber auch informativ, wie uns Graeme Simsion in die Gedankengänge von Don eingeführt hat. Seine Zwänge, seine Organisation, seine Art zu Handeln und zu Leben. Und das anhand von verschiedenen Situationen, die wir mit ihm und Rosie erleben durften. Und richtig klasse auch mitzuerleben, wie er auf logische Art versucht hat, seine Lebensorganisation umzustellen und teilweise doch – wie er im Nachhinein selbst merkt - irrational rational gehandelt hat. Wirklich jede Szene hat gesprüht vor emotionalem Charme, vor Wortwitz, vor Situationskomik und ich habe das Buch regelrecht verschlungen! Eine absolute Leseempfehlung von mir und ich weiß nicht, wie das Buch so lange auf meinem SuB hat liegen können! Ich freue mich schon auf die nächsten Teile mit Don und Rosie.

 

Fazit:

„Das Rosie-Projekt“ von Graeme Simsion ist ein wirklich geniales Buch. Es ist einerseits eine leichte Lektüre für zwischendurch, andererseits aber auch unheimlich informativ und ich bewundere den Autor, wie er aus Sicht von Don, einem Autisten, erzählt und absolut perfekt in dieser Rolle aufgegangen ist. Die Zwänge und ganz eigene Logik rübergebracht hat und dadurch mit jeder Menge Charme eine unglaublich unterhaltsame Situationskomik herausgefordert hat. Der Roman war klasse, unterhaltsam, amüsant und ein richtiger Pageturner!

 

5 Sterne von mir und ich freue mich schon auf weitere Geschichten mit Don und Rosie!

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Schritt für Schritt zum Glück (ISBN: 9783810506849)
hasirasi2s avatar

Rezension zu "Schritt für Schritt zum Glück" von Graeme Simsion

Einen Tag nach dem anderen  
hasirasi2vor 2 Monaten

„Das war damals die schönste Zeit meines Lebens.“ (S. 48) Vor 3 Jahren haben sich die Amerikanerin Zoe und der Brite Martin auf dem Jakobsweg kennengelernt und ineinander verliebt, sich danach aber trotzdem für getrennte Leben entschieden, weil keiner von ihnen seine Heimat verlassen wollte. 

Jetzt treffen sie wieder aufeinander. Bei Zoes Freundin Camille wurde Multiple Sklerose festgestellt, darum will sie mit ihr den Assisiweg von Cluny nach Rom gehen, solange sie es noch kann. Martin will sie einen Teil der Strecke begleiten und seine Tochter Sarah, die gerade Semesterferien hat, schließt sich ihm spontan an. 

Was als Trip zu zweit geplant war, wird schnell zu einer kleinen Gruppenreise, als auch noch Camilles Ex-Mann Gilbert und Bernhard mitkommen, den sie ebenfalls auf dem Jakobsweg kennengelernt haben. 

 

Jeder von ihnen befindet sich gerade an einem Punkt im Leben, an dem er es noch mal ändern könnte. Zoes Karriere als Comic-Zeichnerin stagniert. Martin setzt für die Reise seinen Job aufs Spiel, an dem er aber auch nicht mehr so richtig hängt. Sarah ist nicht sicher, ob sie weiter Medizin studieren soll. Bernhard will vom Ingenieurs- zum BWL-Studium wechseln. Camille überlegt, was sie mit der Zeit anfangen soll, die ihr noch bleibt, und Gilbert liebt sie immer noch, fühlt sich für sie verantwortlich und hat seine Firma verkauft um nur für sie da sein zu können – obwohl sie ihn nicht darum gebeten hat.

 

Schnell wird klar, dass sie den Weg aus verschiedenen Gründen gehen. Camille ist Katholikin, pilgert um Buße zu tun und hofft auf eine Audienz beim Papst, die Vergebung einer großen Sünde und die Spontanheilung ihrer Krankheit – denn Wunder passieren immer wieder. Gilbert geht ihn wegen ihr und weil ihm sein Arzt mehr Bewegung verordnet hat. Zoe geht es um die Herausforderung an sich, 1.600 km in 47 Tagen. Zudem denkt sie, dass Camille es allein nicht schaffen würde und ihre Hilfe braucht. Und Martin hofft, Zoe diesmal überzeugen zu können, dass sie zu ihm zieht.

 

Das Buch lässt mich etwas zwiegespalten zurück. Einerseits bekommt man einen sehr guten Eindruck, wie körperlich anstrengend und nervlich aufreibend das Pilgern ist, dass man dabei immer wieder an seine Grenzen stößt und sich jeden Tag entscheiden muss, wieder loszugehen, einen Tag nach dem anderen, ohne an morgen oder gar übermorgen zu denken. Anderseits ist die Handlung sehr problembeladen und aufgrund der vielen Personen zum Teil etwas unübersichtlich. Aber man bekommt auch einen tiefen Einblick in ihre jeweilige Gedanken- und Gefühlswelt und wird sich genau wie sie seiner Endlichkeit bewusst.

Außerdem merkt man, dass Graeme Simsion und Anne Buist den Weg selbst gegangen sind und aus Erfahrung sprechen, wenn die Herbergen und ihrer Betreiber beschreiben, die Schwierigkeiten, mit denen diese zu kämpfen haben. 

 

Wie schon in „Zum Glück gibt es Umwege“ werden die Geschehnisse abwechselnd aus Zoes und Martins Sicht geschildert, so dass man unterschiedliche Sichtweisen auf das Geschehen bekommt. Zum besseren Verständnis würde ich übrigens empfehlen, das Buch vorher zu lesen. 

Kommentare: 2
Teilen
Cover des Buches Das Rosie Projekt (ISBN: 9783944668604)
SilviSommers avatar

Rezension zu "Das Rosie Projekt" von Graeme Simsion

Der der Suche nach der passenden DNA
SilviSommervor 4 Monaten

Auf dem ersten Blick nicht unbedingt als Romanze zu erkennen, das liegt daran , es ist einfach anders. Witzig, bewegend und tiefgründig.
es gibt soviele Situationen, wo ich richtig lachen musste aber auf den zweiten Blick schon tragisch sind aber wie gesagt sehr unterhaltsam.
Wie und was passieren kann , wenn man mit einem Nerd ausgeht . Die Einladung ins beste Restaurant der Stadt gerät dann schon mal schnell wegen einer falschen Kleiderwahl in eine wüste schlägerei , als Zuseher ist man peinlich berührt und doch auch belustigt.
Im laufe der Zeit wuchs Don mir sogar ans Herz und Rosie sowieso , ihre Zusammenarbeit im Golfclub war genial. Denn Rosie will ihren Vater finden und dafür muss sie unter ein Dutzend Männer, die in Frage kämen an deren DNA gelangen um diese zu testen um ihren Vater dann mit Hilfe von Don zu finden. Natürlich gibt keiner diese so freiwillig raus und so lassen sich Rosie und Don einiges einfallen um an diese ranzukommen. Habe mich bestens unterhalten 

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

In meinem neuen Booktube Video stelle ich euch meine liebsten Bücher 2020 vor

0 Beiträge
Zum Thema

"Der Camino wird dich verändern"

Im Jahr 2011 lief Graeme Simsion, der weltberühmte Autor von "Das Rosie-Projekt", 2038 Kilometer in 87 Tagen. An seiner Seite seine Frau Anne Buist, auch Buchautorin. Ihr Ziel: Santiago de Compostela. Auf dieser ihrer Pilgerfahrt haben die beide allerlei Abenteuer erlebt und Bekanntschaft mit den unterschiedlichsten Menschen gemacht.
Daraus ist ein lustiger und herzerwärmender Roman geworden: In "Zum Glück gibt es Umwege" lässt das Schriftsteller-Ehepaar die gegensätzlichen Charaktere Zoe und Martin über das auf dem Jakobsweg Erlebte berichten und sorgen auf diese Weise für wunderbare Lesestunden.

Mehr zum Inhalt
Zoe, Künstlerin und Yogaexpertin, flüchtet aus Kalifornien nach Frankreich. Martin, Technikfreak aus England, will den von ihm entwickelten Wanderkarren für Rückengeschädigte einem Praxistest unterziehen. Als sie sich auf dem Jakobsweg begegnen, sind sie erstmal ganz schön genervt voneinander. Aber schräge Reisegefährten, Wetter- und Seelenkatastrophen, die Kapriolen des Wanderkarrens schweißen zusammen. Werden Martin und Zoe, grundverschieden wie sie sind, auf dem Camino einen gemeinsamen Weg finden?
Ein Roman über Neuanfang und Sinnsuche, übers Wandern und Zu sich selbst finden und darüber, wie wir mit einem Lächeln Erfüllung finden.


Lasst euch von der Leseprobe überzeugen! 

Zu den Autoren
Umwege Bestseller-Autor Graeme Simsion ("Das Rosie-Projekt") und seine Frau, Psychologin und Autorin Anne Buist, haben Zum Glück gibt es Umwege gemeinsam geschrieben, jeder aus seiner Perspektive. Beide haben den Jakobsweg von Cluny bis Santiago begangen, Örtlichkeiten und Wegbeschreibungen gehen auf eigenen Augenschein zurück, und so manche Begegnung auf dem Camino ist, fiktiv abgewandelt, in die Romanhandlung eingeflossen.

Schaffen es Zoe und Martin ihre Differenzen beizulegen? Werden sie das Ziel gemeinsam erreichen?
Zusammen mit S. FISCHER verlosen wir 25 Exemplare von "Zum Glück gibt es Umwege" unter allen, die Zoe und Martin auf dem "Camino" begleiten, sich im Rahmen einer Leserunde darüber austauschen und im Anschluss eine Rezension schreiben möchten.
Bewerbt euch *, indem ihr bis zum 06.03. auf diese Frage antwortet:

Zoe und Martin, beide grundverschieden, begegnen sich auf dem Jakobsweg. Ein Abenteuer ohnegleichen beginnt!
Mit wem würdet ihr auf dem Jakobsweg wandern? Was würdet ihr euch von der gemeinsamen Unternehmung erhoffen?

Ich freue mich auf eure Antworten und wünsche euch viel Glück!

879 BeiträgeVerlosung beendet
Lesehoernchen99s avatar
Letzter Beitrag von  Lesehoernchen99vor 4 Jahren
Im letzten Abschnitt ging es dann fast ein wenig schnell. Martin hat erkannt, er muss seiner Ex entgegen kommen ,wenn er seine Tochter im Leben haben will. Aber das Wettrennen war fast unnötig für die Geschichte. Dennoch fand ich das Buch ganz toll. Es hat mich schon sehr berührt und ich habe tatsächlich ein wenig Lust bekommen, auch mal ein Stück den Weg zu gehen.

Der Traummann der Herzen ist zurück!

Die unwahrscheinlichste Liebesgeschichte aller Zeiten geht in die 2. Runde und wir freuen uns, euch zusammen mit dem FISCHER Krüger Verlag zu einer tollen Leserunde zum neuen Roman von Graeme Simsion einladen zu dürfen. Mit "Der Rosie-Effekt" erscheint die herrlich amüsante Fortsetzung von "Das Rosie-Projekt"  – märchenhaft, romantisch und witzig zugleich! Don Tillman und Rosie muss man einfach ins Herz schließen, finden wir. Seid ihr auch so neugierig, wie es mit der Liebesgeschichte der beiden weitergeht?

Mehr zum Inhalt:
Weil nach dem Happy End das wahre Leben beginnt: Don Tillmans »Ehefrau-Projekt« hat geklappt. Er lebt mit Rosie in New York. Und Rosie ist schwanger. Don will natürlich der brillanteste werdende Vater aller Zeiten sein, stürzt sich in die Forschung und entwickelt einen wissenschaftlich exakten Schwangerschafts-Zeitplan für Rosie.
Aber seine ungewöhnlichen Recherchemethoden führen erstmal dazu, dass er verhaftet wird. Was Rosie auf keinen Fall erfahren darf. Also muss Don improvisieren, seinen Freund Gene einspannen und Lydia, die Sozialarbeiterin, davon überzeugen, dass er ein Superdad sein wird. Bei alledem übersieht er fast das Wichtigste: seine Liebe zu Rosie und die Gefahr, sie genau dann zu verlieren, wenn sie ihn am meisten braucht.

>> Leseprobe

Erneut sorgt der australische Autor Graeme Simsion mit seinem ganz eigenen, wunderbaren Charme für großartige, romantische Unterhaltung! Möchtet ihr Testleser von "Der Rosie-Effekt" werden? Dann bewerbt euch für 25 Exemplare des Buches und beantwortet die folgende Frage!*

Don und Rosie sind verliebt, verlobt und nun verheiratet und prompt werden sie mit neuen und großartigen Veränderungen in ihrem Leben konfrontiert. Vor welchen großen (und positiven) Veränderungen standet ihr schon mit eurem Partner?

###YOUTUBE-ID=t4rE0_796wc###

* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen Teilnahme am Austausch in allen Abschnitten der Leserunde sowie zum Schreiben einer abschließenden Rezension.
608 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Ein LovelyBooks-Nutzervor 8 Jahren

Zusätzliche Informationen

Graeme Simsion im Netz:

Community-Statistik

in 2.747 Bibliotheken

auf 336 Merkzettel

von 69 Leser*innen aktuell gelesen

von 19 Leser*innen gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks