Gordon Tyrie

 3,9 Sterne bei 38 Bewertungen
Autor von Schottensterben, Todesströmung und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Gordon Tyrie

Gordon Tyrie ist das Pseudonym des Glauser-Preisträgers Thomas Kastura, geboren 1966 in Bamberg. Er studierte Germanistik und Geschichte, arbeitet als Autor für den Bayerischen Rundfunk und schreibt seit 20 Jahren Kriminalromane und Erzählungen. Bei Droemer erschienen "Der vierte Mörder" (Platz 1 auf der KrimiWelt-Bestenliste), „Das dunkle Erbe“, „Das geheime Kind“ sowie „Dark House“.Schottland ist seine große Liebe: Mit „Todesströmung“, "Schottensterben" und "Schottenkomplott" legt er eine erfolgreiche Reihe auf den Hebriden angesiedelter Cosy Thriller vor.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Gordon Tyrie

Cover des Buches Schottensterben (ISBN: 9783426307328)

Schottensterben

 (23)
Erschienen am 04.05.2020
Cover des Buches Schottenkomplott (ISBN: 9783426308578)

Schottenkomplott

 (7)
Erschienen am 01.07.2022
Cover des Buches Todesströmung (ISBN: 9783426306505)

Todesströmung

 (8)
Erschienen am 01.03.2018

Neue Rezensionen zu Gordon Tyrie

Cover des Buches Schottenkomplott (ISBN: 9783426308578)
-Anett-s avatar

Rezension zu "Schottenkomplott" von Gordon Tyrie

Schottenkomplott
-Anett-vor 3 Monaten

Eigentlich tue ich mich schwer damit, bei einem Krimi von einem Wohlfühlbuch zu schreiben. Aber anders kann man es nicht nennen. Ich hab mich wirklich wohl und gut gefühlt mit den Schotten auf der Insel, aber auch mit den Tieren, insbesondere mit der Kuh Lizzy.

Der Ex-Profikiller Hynch will seinen Alterssitz auf der Hebriden Insel Colonsay genießen. Er tritt sogar der hießigen Theatergruppe bei. Allerdings ist ihm seine Ruhe nicht gegönnt. Seine Vergangenheit holt ihn wieder ein!



Für mich war es das erste Buch des Autors, mir hat die erste Geschichte „Schottensterben“ nicht gefehlt. Sicherlich gab es den einen oder anderen Bezug zum Vorgängerband, aber für die Geschichte brauchte man den nicht. Tatsächlich habe ich erst beim lesen bemerkt, dass es da bereits einen Band früher gab. Für mich war der Klappentext, die Location und das Cover ausschlaggebend, dass ich das Buch lesen wollte. Ja, ich bin dem Cover erlegen, die Kühe haben mich neugierig gemacht. Wobei es ja im Buch eigentlich nur um Kuh Lizzy geht. Und die ist so gut! Kauzig, aber liebenswert.


Hynch, der ehemalige Profikiller will nicht mehr allein leben und verabredet drei Dates mit Frauen, die vom Festland kommen. Irgendwann wird er von einem anonymen Mann angerufen, dass eine Killerin auf ihn angesetzt ist. Dies macht die zu erwartenden Dates nicht gerade einfacher. Zumal er alles umgehen muss, was mit seinem früheren Leben zusammen hängt. Auch die ortsansässige Theatergruppe darf nichts aus seinem früheren Leben erfahren.


Der wirkliche Kriminalfall kommt im Grunde erst etwas später zum Vorschein, dann geht es auch spannend zu. Ansonsten darf dieser Hebriden Krimi gern mit einem Schmunzeln und einen Augenzwinkern gelesen werden – man sollte keinesfalls einen knallharten Krimi erwarten. Mir hat der Schreibstil sehr zugesagt, die einzelnen Protagonisten haben mir alle auf ihre Art gefallen. Alles, was der Autor mit eingebunden hat, so auch die Einsiedelei und was da so abgeht, hat einen guten Zweck und macht Spaß beim lesen.


Von mir aus darf es gern mehr sein – das Ende lässt es hoffen.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Schottensterben (ISBN: 9783426307328)
Normal-ist-langweiligs avatar

Rezension zu "Schottensterben" von Gordon Tyrie

wirklich mal was anderes
Normal-ist-langweiligvor 3 Monaten

Meine Meinung: 

Kennt ihr MaToms Bücherwelt? Nein? Dann schaut mal rein, denn die beiden kreieren wirklich geniale Bilder zu den von ihnen gelesenen Büchern. Ich folge den beiden auf Instagram und habe dort die Rezension zu Band 2 gesehen und gelesen. Dadurch war ich Feuer und Flamme und habe mir direkt Band 1 gekauft. Das Buch war dann auch schnell gelesen. 

Schnell, weil es wirklich Spaß macht. Denn die Geschichte bzw. die Charaktere sind mal was anderes, was Neues. Der Autor hat ein Händchen für skurrile Figuren, für Figuren, die alle irgendeine Auffälligkeit haben. Diese werden zu Beginn des Buches in rätselhafter Weise vorgestellt und ich war sehr gespannt, wer was verbirgt. 

Thin Lizzy, das Hochlandrind, ist natürlich die heimliche Protagonistin und über sie habe ich das ein oder andere Mal wirklich lachen müssen. Diese Gedanken und das darauffolgende Verhalten…absolut unglaublich!

Insgesamt habe ich sehr viel Spaß beim Lesen gehabt. Ob jetzt beim vermeintlich alleinigen Auffinden der Leiche oder beim problematischen Wegschaffen eben dieser, ob bei Lizzys farbenfrohen Begegnungen mit Inselfremden oder auch beim Lösen eines alten Problems. Die ganze Geschichte steckt voller Überraschungen und fein verteiltem Witz. Bis zum Ende hält sich dieser teils schwarze Humor, der mich absolut überzeugt hat. 

Wer einen spannenden Krimi lesen möchte mit einem Hauptkommissar, der mit Finesse einen Mordfall löst, ist hier falsch. Wer aber skurrile Figuren mag, lustige und überraschende Wendungen, eine leicht spannende Kriminalgeschichte, die aber eher im Hintergrund abläuft, viel Witz und schwarzen Humor – der sollte sich Band 1 mal ansehen. Eine Leseprobe gibt es auf der Verlagsseite. Diese ist unter dem Bild verlinkt. 

Ich habe mir auf jeden Fall Band 2 „Schottenkomplott“ (ET: 01.07.2022) gekauft und freue mich schon sehr aufs Lesen!

 (5 / 5)

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Schottenkomplott (ISBN: 9783426308578)
Tiganas avatar

Rezension zu "Schottenkomplott" von Gordon Tyrie

Ein absoluter Wohlfühlkrimi
Tiganavor 3 Monaten

Mein erstes Buch des Autors und ich gestehe, die Hochlandrinder auf dem Cover lockten mich.

Und Lizzy ist eines davon. Oh, wer Lizzy nicht liebt, dem ist nicht zu helfen!! Dieses Rind ist zum Piepen komisch mit ihrer kauzigen dickköpfigen Art, und doch sooo liebenswert.

Ja, ich bin verliebt in Lizzy.


In dem Buch lernen wir zu Beginn die Insel und ein paar seiner Bewohner kennen, vor allem die aus der Theatergruppe, wo auch NeuInsulaner und Ex-Profikiller Hynch nun mitspielt.

Der Kriminalfall rutscht erst etwas in den Hintergrund, doch dann kommt Betriebsamkeit auf. Und zum Schluß gibt es tatsächlich unerwartete Wendungen, die mir gut gefallen haben..


Ein absoluter cosy Krimi mit hohem Wohlfühlfaktor. Ich habe mich prächtig amüsiert und werde ein Auge auf Hynch und Lizzy haben, in der Hoffnung, dass es weiter geht.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks