Gail Tsukiyama

 4,2 Sterne bei 41 Bewertungen

Alle Bücher von Gail Tsukiyama

Cover des Buches Die Straße der tausend Blüten (ISBN: 9783426639474)

Die Straße der tausend Blüten

 (22)
Erschienen am 01.07.2010
Cover des Buches Die Straße der tausend Blüten. (ISBN: B00453OAD6)

Die Straße der tausend Blüten.

 (0)
Erschienen am 01.01.2008
Cover des Buches The Street of a Thousand Blossoms (ISBN: 9781250000668)

The Street of a Thousand Blossoms

 (2)
Erschienen am 24.05.2011
Cover des Buches The Language of Threads (ISBN: 9781429909716)

The Language of Threads

 (1)
Erschienen am 01.04.2007
Cover des Buches Dreaming Water (ISBN: 0312316089)

Dreaming Water

 (1)
Erschienen am 01.07.2008

Neue Rezensionen zu Gail Tsukiyama

Cover des Buches Die Straße der tausend Blüten (ISBN: 9783426639474)Zen-Colas avatar

Rezension zu "Die Straße der tausend Blüten" von Gail Tsukiyama

Zwei interessante Leben in Momentaufnahmen
Zen-Colavor 2 Jahren

»Die Straße der tausend Blüten« erzählt die Geschichte zweier Brüder in Japan, begonnen in den 30er-Jahren, am Vorabend des Pazifikkriegs, bis in die 60er-Jahre hinein. Während Hiroshi bereits als Kind die Leidenschaft für Sumo entdeckt und zu trainieren beginnt, ist Kenji fasziniert vom Kunsthandwerk der No-Masken-Schnitzkunst.

Der Leser begleitet die beiden durch ihre Leben, durch Höhen und Tiefen. Darüber hinaus wird die Handlung aber auch aus weiteren Perspektiven erzäht. So aus Sicht der Großeltern, aus Sicht von Kenjis Lehrmeister oder Frauen, die eine zentrale Rolle einnehmen.

Das Buch ist von Beginn an interessant und mir wurde es niemals langweilig, obwohl meine Lieblingsbuchdicke bei etwa der Hälfte der Seiten liegt. Sehr gelungen fand ich, wie die Autorin es schafft, zwischen jedem Kapitel etwa ein Jahr vergehen zu lassen und in den einzelnen Kapiteln Situationen einzufangen, die repräsentativ für das gesamte Jahr sind, sodass sich ein großes Ganzes ergibt.

Ich würde das Buch nicht unbedingt melancholisch nennen, da alle Gefühle vertreten sind, würde es aber letztlich als eher etwas schwermütig als schwerelos bezeichnen.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Die Straße der tausend Blüten (ISBN: 9783426197899)Ritjas avatar

Rezension zu "Die Straße der tausend Blüten" von Gail Tsukiyama

Lesenswertes Buch
Ritjavor 4 Jahren

Eine große dichte Familiengeschichte, die in der Zeit des Zweiten Weltkrieges spielt. Hiroshi und Kenji sind Brüder und sowohl äußerlich als auch innerlich sehr verschieden. Sie leben nach dem Tod der Eltern bei den Großeltern. Hiroshi will ein bekannter Sumoringer werden und Kenij ist der hohen Kunst des Maskenmachers verfallen. Doch beide müssen ihre Träume wegen des Krieges zurückstellen. Nach dem Krieg versucht Japan wieder auf die Beine zu kommen, auch die Jungen.

Sie verfolgen wieder ihre Träume und kämpfen für ihre Ziele. Dabei müssen sie einige Schicksalsschläge hinnehmen und nach dem Fallen immer das Aufstehen lernen.

Die Geschichte ist sehr gut geschrieben, man taucht direkt in das Leben des traditionellen Japans ein. Man liest sehr viel über die japanische Kultur. Die Autorin lässt ihre Figuren bescheiden auftreten. Die Talente werden zwar hervorgehoben, aber sie prahlen nicht. Die Charaktere bemühen sich und sind nicht perfekt. Man liest immer wieder über kleine Schwächen, falsche Entscheidungen und Ängste. Die Autorin zeigt auch die dunklen Seiten des Krieges, die hässlichen Gesichter und Charaktere. 

Mir hat das Buch gut gefallen, die vielen kleinen Details, die Charaktere, die einen mitnehmen und denen man nur das Beste wünscht.


Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Die Straße der tausend Blüten (ISBN: 9783426197899)BeautyBookss avatar

Rezension zu "Die Straße der tausend Blüten" von Gail Tsukiyama

Rezension zu "Die Straße der tausend Blüten" von Gail Tsukiyama
BeautyBooksvor 12 Jahren

Das Buch spiegelt das alte Japan um 1939 wieder und endet im Jahr 1966. Es erzählt von einer japanischen Familie, wie die Kinder bei den Großeltern aufwachsen und über das Freud und Leid im Leben. Auch wird die Besetzung Japans von den U.S.A. geschildert und wie sich das Land hierbei verändert.
Ich habe die ersten Seiten benötigt um mich in das Buch hineinzulesen, aber danach kann man es kaum noch aus der Hand legen, weil es wirklich herrvoragend geschrieben ist.. Was für mich 5 Sterne verdient ist, daß hier einfach mal ganz andere Themen über Japan verarbeitet werden, die Welt des Sumo mit allem drum und dran und der Maskenschnitzerei.. Dazu eine Zeit der kulturellen Wende während und nach dem 2.Weltkrieg, wie ein Japaner gefühlt haben kann, als sehr vieles von westlichen Leben durchdrungen wurde.. Kann das Buch mit guten Gewissen weiterempfehlen .. =))

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 86 Bibliotheken

von 4 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks