Franziska Harvey

 4,5 Sterne bei 859 Bewertungen

Lebenslauf von Franziska Harvey

Franziska Harvey wurde 1968 in Frankfurt am Main geboren. Sie studierte Illustration und Kalligrafie und arbeitet heute als freiberufliche Illustratorin für verschiedene Verlage und Agenturen.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Schokuspokus 6: Der Piffpaff-Pfeffer-Plan (ISBN: 9783551654564)

Schokuspokus 6: Der Piffpaff-Pfeffer-Plan

Erscheint am 29.09.2022 als Gebundenes Buch bei Carlsen.
Cover des Buches Ponyherz 20: Das große Fest (ISBN: 9783551653000)

Ponyherz 20: Das große Fest

Erscheint am 28.11.2022 als Gebundenes Buch bei Carlsen.
Cover des Buches Schokuspokus: Doppelband. Enthält die Bände: Der geheime Kakaoklau (Band 1), Wahnsinnig vanillig (Band 2) (ISBN: 9783551320858)

Schokuspokus: Doppelband. Enthält die Bände: Der geheime Kakaoklau (Band 1), Wahnsinnig vanillig (Band 2)

Erscheint am 28.11.2022 als Taschenbuch bei Carlsen.
Cover des Buches Ponyherz 19: Gefahr für die Wildpferde (ISBN: 9783551652997)

Ponyherz 19: Gefahr für die Wildpferde

Neu erschienen am 29.06.2022 als Gebundenes Buch bei Carlsen. Es ist der 19. Band der Reihe "Ponyherz".

Alle Bücher von Franziska Harvey

Neue Rezensionen zu Franziska Harvey

Cover des Buches Ponyherz 1: Anni findet ein Pony (ISBN: 9783551320469)Osillas avatar

Rezension zu "Ponyherz 1: Anni findet ein Pony" von Usch Luhn

Demnächst sogar als Film!
Osillavor 11 Tagen

Die "Ponyherz"-Reihe von Usch Luhn ist ja bisher an mir – ehrlich gesagt – völlig vorbei gegangen. Dabei gibt es hier bereits zwanzig Bände. Erzählt wird die Geschichte von dem Mädchen Anni, welches nach ihrem Umzug eine Wildpferdherde entdeckt und sich mit einem jener Pferde anfreundet. Eine magische Verbindung herrscht zwischen den beiden, die ich gerne miterlebt habe. Ich bin schon gespannt, wie der Film, welcher gerade produziert wird, dann die Story genau wiedergeben wird.

Die Autorin und die Illustratorin:
Usch Luhn ist gebürtige Österreicherin, zog später nach Deutschland und studierte in Berlin. Eine Weile arbeitete sie beim Radio und Kinderfernsehen, bevor sie selbst begann zu schreiben. Inzwischen lebt die Schriftstellerin mal in Berlin und mal an der Nordsee. Sie unterrichtet an einer Filmschule und hat fast hundert Kinder- und Jugendbücher geschrieben. Ihre Luna Wunderwald Reihe sowie Jojo habe ich euch bereits vorgestellt. Die Ponyherz Reihe umfasst momentan 20 Bände und wird demnächst verfilmt.
Franziska Harvey (geboren 1968) studierte Illustration und Kalligrafie. Nun ist sie freiberufliche Illustratorin und arbeitet für verschiedene Verlage und Agenturen.

Inhalt:
„Anni hat ein Geheimnis: Im Wald wartet Ponyherz auf sie. Ein Wildpferd. Zusammen können sie reiten wie der Wind.
Anni ist gerade erst aufs Land gezogen. Hier gibt es Pferdeflüsterer, Reiterhöfe – und leider auch jede Menge Stallzicken. Was kann man mit denen schon anfangen? Anni wünscht sich so sehr, echte Freunde zu finden. Und dann, eines Tages, begegnet ihr Ponyherz …“ (Klappentext)

Kritik und Fazit:
Die Cover sind schön bunte Zeichnungen von Anni und ihrem Wildpferd Ponyherz. Auch im Inneren gibt es Zeichnungen, hier aber in schwarz-weiß. Im Anhang findet sich außerdem noch jeweils eine Anleitung zum Zeichnen. Im ersten Band lernt man hier Schritt für Schritt, wie man ein Pony zeichnet, im zweiten Band werden Techniken vermittelt, wie man nächtliche Bilder ganz einfach durch Schatten zeichnen kann.

Die Sprache ist leicht verständlich. Usch Luhn beschreibt in kurzen, einfachen Sätzen die Geschichte um Anni und Ponyherz, sodass man die Bücher problemlos Kindergartenkindern vorlesen kann. Aber auch geübtere Erstleser, die sich für Pferde interessieren, können sich die Geschichte gut erlesen. Kleine aufregende Momente, die zwischendurch in die Geschichte eingestreut werden, halten die Leser am Ball, ohne dabei zu aufregend zu sein.

Es geht dabei um die verschiedenen Alltagsprobleme, die Kindern in diesem Alter so durchmachen können. Sei es Freundschaften schließen, Feindschaften durchstehen oder problematische Lehrer in der Schule auszuhalten. Die Themen sind vielfältig und gut in die Geschichte eingeflochten. Auch Annis intuitiver Umgang mit dem Wildpferd Ponyherz hat mir sehr gut gefallen.

Trotz dass die Handlung recht knapp ausfällt und man sehr schnell durch die Seiten fliegt, passt das für die angedachte Altersgruppe. Ein Buch folgt da sicherlich schnell auf das nächste, um mehr über die Wildpferdherde erfahren zu können. Aktuell wird wie oben erwähnt ein Film gedreht, dessen Inhalt wohl die ersten beiden Bücher der Reihe abhandeln wird. Erscheinen soll der Film 2023.

"Ponyherz" ist eine schöne Reihe für alle Kinder, die sich für Pferde interessieren. Die Geschichte ist locker, leicht und es macht Spaß Anni und Ponyherz über die Seiten begleiten zu können. Den Film werde ich mir dann bestimmt auch anschauen, sobald er verfügbar ist.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Monster Mia und der verflixte Flaschengeist (ISBN: 9783451712265)Buechergeplauders avatar

Rezension zu "Monster Mia und der verflixte Flaschengeist" von A. B. Saddlewick

Monster Mia und der verflixte Flaschengeist
Buechergeplaudervor 24 Tagen

Es ist Schüleraustausch in Mias Monsterschule und jeder Schüler soll ein Monster, aus einer anderen Schule, beherbergen. Mia ist verzweifelt, ihre Eltern wissen nicht, dass Mias Schule nur aus Monstern besteht. Sie ist verzweifelt und weiß nicht, wie sie das hinbekommen soll. Die Wahrheit ihren Eltern zu sagen, kommt überhaupt nicht in Frage.


Sie stellt sich nach ganz hinten in die Reihe, vielleicht hat sie Glück und es sind nicht genug Schüler mitgekommen. Doch auch Mia bekommt einen Austauschschüler. Zu ihrem Glück, es ist nur ein Flaschengeist. Diesen kann Mia auf jeden Fall vor ihren Eltern verbergen.


Der Flaschengeist birgt allerdings Gefahren. Es handelt sich hierbei um einen Junge, der aus Sicherheitsgründen jeden Abend immer zurück in seine Flasche muss und auf gar keinen Fall, darf er irgendwelche Wünsche erfüllen, denn dies führt immer wieder zu Katastrophen.


Mia hält sich an ihr Versprechen sich nichts zu wünschen. Wären da nicht noch die anderen Mitschüler, die nur Unfug im Sinn haben.


Schon bald findet sich Mia in einem unglaublichen Chaos wieder und das nur wegen ein paar dämlichen Wünschen.


Der achte Band der "Monster Mia" Reihe von A.B. Saddlewick. Auch diesmal eine schöne Geschichte rund um Mia und ihre Monsterfreunde.


Diesmal lernen wir noch andere Monster, aus einer anderen Schule kennen und siehe da, diese sind alles andere als Mias Mitschüler. Diese waren noch nie unter Menschen und wissen natürlich auch nicht, wie man sich unter diesen benimmt.


Mia kommt mir in diesem Band der Reihe sehr pflichtbewusst und erwachsen rüber. Sie wächst zu einem jungen, sympathischen Mädchen heran.


Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen. Viel Humor und das blanke Chaos erwartet uns in diesem Band. 


Ich kann, wie auch schon in den vorherigen Rezensionen erwähnt, diese Reihe nur empfehlen. Auch als Erwachsene hat man Freude am Lesen und muss sich das ein oder andere Lachen verkneifen.


Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Das kleine Muffelmonster. Schulgeschichten (ISBN: 9783401718330)Fernweh_nach_Zamoniens avatar

Rezension zu "Das kleine Muffelmonster. Schulgeschichten" von Julia Boehme

Turbulente Abenteuer in der Monsterschule.
Fernweh_nach_Zamonienvor 3 Monaten

Inhalt: 

Das Muffelmonster möchte auch in die Schule!

Wenn sein bester Freund Moritz fast jeden Tag hingeht, muss ja ganz toll dort sein.

Leider gibt es so etwas bei den Monstern nicht.

Moritz kennt sich aus.

So ein Glück!

Schon bald eröffnet auch im Monsterland eine Schule für die kleinen Monster.


Mit Verständnisfrage nach jedem Kapitel und Bilderrätseln.


Altersempfehlung:

konzipiert für Erstleser/Erstklässler mit farblicher Silbentrennung, um das Lesen zu erleichtern.

Zusätzlich: große Fibelschrift, einfache Sätze, vier oder fünf Wörter pro Zeile.

Das Buch ist bei Antolin gelistet für alle, die Lesepunkte sammeln.


Illustrationen:

Viele farbenfrohe Illustrationen geben das Gelesene sehr gut wieder ohne zu viel zu verraten.

Auch die Rätsel am Ende der Kapitel sind kunterbunt und mit viel Liebe zum Detail gezeichnet.

Das Muffelmonster und seine Klassenkameraden sind ebenfalls lustig-liebenswert gestaltet. Ganz besonders die monstermäßig wütenden Grimassen sind herrlich anzuschauen. Da fliegt vor lauter Muffelei auch mal eine Schultasche quer durch das Zimmer ;-)


Mein Eindruck:

Für uns ist es die erste Begegnung mit dem Muffelmonster. Auch als absoluter Neuling kann man problemlos an dieses Buch heran gehen. In kleinen Skizzen werden zu Beginn Moritz, das Muffelmonster und schwierige Wörter (z. B. Stinkesocken) gezeigt.

Die farblich hervorgehobene Silbentrennung erleichtert das Lesen. Abwechselnd hell- und dunkelblau gedruckt arbeiten sich Kinder von Silbe zu Silbe vor, statt wie sonst Buchstabe für Buchstabe. Die Sätze sind kurz und einfach gehalten, um die Motivation zu erhöhen.

Nach jedem der vier kurzen Kapitel wächst der Stolz, alleine gelesen zu haben. Am Ende erwartet Lesende eine Verständnisfrage sowie ein kleines Rätsel als Verschnaufpause.

Die Abenteuer im Monster-Klassenzimmer sind lustig und kurzweilig. Dies erhöht den Ansporn zu Lesen ungemein.

Am besten gefallen die Monster-Schimpfwörter (Kleiner Kuschelhase!) und Monster-Komplimente (Rotzige Stinknase!). Das ein oder andere Kompliment wird wohl zum geflügelten Wort ;-) 

Ein monstermäßiger Lesespaß für Anfänger!


Fazit:

Lustige und kurze Geschichte für erste Leseversuche!

Das Schriftbild und die farbigen Silben erleichtert es, Wörter aufzusplitten und selbstständig zu lesen. 

Die vier Geschichten sind kurz und leicht verständlich und werden ergänzt durch viele farbenfrohen Illustrationen passend zum Geschehen.


... 

Rezensiertes Buch: "Der Bücherbär - 1. Klasse - Das kleine Muffelmonster - Schulgeschichten" aus dem Jahr 2022

Kommentare: 1
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks