Frank Kodiak

 4,3 Sterne bei 582 Bewertungen
Autor von Amissa. Die Verlorenen, Das Fundstück und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Frank Kodiak

Winkelmanns Alter Ego: Hinter dem Pseudonym Frank Kodiak verbirgt sich der erfolgreiche deutsche Autor Andreas Winkelmann, der unter rowohlt schon etliche Bücher im Genre Krimi und Thriller veröffentlicht hat. Schon früh entwickelte er eine Leidenschaft für spannende, unheimliche Geschichten und fand Inspiration in den Büchern von Stephen King.

Bevor er sein erstes Buch veröffentlichte, arbeitete er nach dem Studium der Sportwissenschaften zunächst jedoch als Soldat, Sportlehrer, Taxifahrer, Versicherungsfachmann und freier Redakteur. Mit "Das Haus der Mädchen" stand er monatelang unter den Top 10 der Spiegel-Bestsellerliste, "Die Lieferung" erreichte Platz 1.

Mit seiner Familie lebt er in der Nähe von Bremen.

Alle Bücher von Frank Kodiak

Cover des Buches Amissa. Die Verlorenen (ISBN: 9783426307632)

Amissa. Die Verlorenen

 (211)
Erschienen am 02.11.2020
Cover des Buches Das Fundstück (ISBN: 9783426307564)

Das Fundstück

 (110)
Erschienen am 04.11.2019
Cover des Buches Amissa. Die Überlebenden (ISBN: 9783426307847)

Amissa. Die Überlebenden

 (100)
Erschienen am 02.11.2022
Cover des Buches Nummer 25 (ISBN: 9783426520093)

Nummer 25

 (69)
Erschienen am 03.07.2017
Cover des Buches Amissa. Die Vermissten (ISBN: 9783426307649)

Amissa. Die Vermissten

 (57)
Erschienen am 02.11.2021
Cover des Buches Stirb zuerst (ISBN: 9783426520109)

Stirb zuerst

 (29)
Erschienen am 02.05.2018
Cover des Buches Nummer 25 (ISBN: B078HNNBNL)

Nummer 25

 (3)
Erschienen am 11.01.2018
Cover des Buches Amissa. Die Verlorenen (ISBN: 9783965190290)

Amissa. Die Verlorenen

 (3)
Erschienen am 30.10.2020

Neue Rezensionen zu Frank Kodiak

Cover des Buches Amissa. Die Überlebenden (ISBN: 9783426307847)
Petzi_Mauss avatar

Rezension zu "Amissa. Die Überlebenden" von Frank Kodiak

Abschluss der Amissa-Trilogie; nicht so gut wie die ersten beiden Teile
Petzi_Mausvor 2 Tagen

In "Die Überlebenden", dem Finale der Amissa-Trilogie, lösen sich alle Geheimnisse um die Suchorganisation Amissa und deren Gründer Hans Zügli, dessen Sohn Beat vor 10 Jahren verschwunden ist, sowie der Menschenhandelsorganisation Missing Order auf.
Der Schreibstil ist wieder rasant und besticht durch den konstant hohen Spannungsbogen.
Das Buch kann eigenständig gelesen werden, da alles Wichtige in kurzen Einschüben vorkommt; dennoch empfehle ich zum kompletten Verständnis die Bände chronologisch zu lesen.

Die Überlebenden der bisherigen Geschehnisse, allen voran Rica Kantzius, ist dem Menschenhändlerring immer noch auf den Fersen. Die Welt MUSS davon befreit werden, koste es, was es wolle.
Leider waren mir Einges zu überzogen und viele Handlungen fragwürdig.
Die Auflösung hat mich tatsächlich überrascht, denn ich hatte mir diese ganz anders vorgestellt - allerdings fand ich die Gründe für die kriminellen Machenschaften und die Morde unglaubwürdig. Wahrscheinlich aber auch, weil ich es mir einfach nicht vorstellen will, dass Menschen tatsächlich aus "nur" diesen Gründen solche unaussprechlich grausamen Taten begehen.
Natürlich darf ein rasanter Showdown nicht fehlen, und auch das Mysterium von Beat Züglis Verschwinden löst sich auf - perfide, wie die ganze Geschichte insgesamt.


Fazit:

Der Abschluss der Amissa-Trilogie konnte mich leider nicht so ganz überzeugen wie die ersten beiden Teile, da mir Einiges zu unglaubwürdig war. 3,5 Sterne

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Amissa. Die Überlebenden (ISBN: 9783426307847)
ledamiabooks avatar

Rezension zu "Amissa. Die Überlebenden" von Frank Kodiak

Guter Abschluss der Reihe
ledamiabookvor 2 Tagen

Mich konnten schon die beiden Vorgänger der Trilogie „Amissa“ fesseln, deshalb habe ich sehnsüchtig auf den finalen Band gewartet. Gleich zu beginn, hat es der Autor geschafft mich zu schockieren und zu verwirren, sodass ich noch mal das Ende des zweites Buches lesen musste. Frank Kodiak behandelt hier ein erschreckendes Thema, welches so realistisch geschrieben ist, dass es war sein kann. Gleich zu Beginn steigt der Leser in die Handlung ein, trotz paar längen herrscht eine spannende und bedrohliche Atmosphäre mit vielen überraschenden Wendungen. Der Schreibstil ist wie gewohnt flüssig und bildhaft. Die Charaktere sind toll ausgearbeitet, viele habe ich in mein Herz geschlossen. Dementsprechend bin ich einwenig traurig, das die Trilogie zu Ende ist. Dieses Band ist anders, aber auch schonungsloser. Nicht so stark wie die erste beide Bänder, dennoch hat mich das Buch Gut unterhaltet.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Amissa. Die Überlebenden (ISBN: 9783426307847)
J

Rezension zu "Amissa. Die Überlebenden" von Frank Kodiak

Spannendes Finale
Jaq82vor 3 Tagen

In dem Buch „Amissa – Die Überlebende“ von Frank Kodiak ist der dritte Teil seiner Thriller Reihe um Amissa.


Ich habe zwar die ersten beiden Teile nicht gelesen und in Nachgang bin ich traurig darüber, denn der dritte Teil hat ich so gefesselt und mitgenommen, da ich mir denke, dass es mir mit den ersten beiden nicht anders gegangen wäre. Beim Lesen hat es aber nicht gestört das ich diese als erstes gelesen habe.


In dem Buch geht es die Organisation „Amissa“ die nach verschwundenen Menschen sucht. Doch unter diesem Denkmantel dieser Organisation scheint auch die Organisation „Missing Order“ zu stecken die Menschenhandel im großen Stil die alle wüschen Ihrer Kunden erfüllt.

Rica ist Privatermittlerin die genau diesem Menschenhändlerring entkommen und mit Ihrem Mann Jan den Kampf gegen diese aufgenommen. Doch dieses Buch beginnt damit das Sie Jan zu grabe tragen muss. Doch Sie steht in Ihrem Kampf nicht allein, denn Ihr Freund und Polizist Olav unterstütz sie dabei zusammen mit seiner Kollegien Maya.


Alle Protagonisten sind sehr gut gezeichnet und ich hatte sofort eine Verbindung zu diesen. Ich habe mit Ihnen gelitten, mich mit Ihnen gefreut und mit Ihnen die Ängste durchgestanden.


Dieser Thriller hat mich von der ersten Seite an begeistert und mitgenommen und in seien Bann gezogen. Ich musste einfach immer weiterlesen und hab mich jeden Abend auf das Buch gefreut.

Ich kann dieses Buch einfach nur weiterempfehlen und würde sagen am besten mit dem ersten Buch anfangen.

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Türchen Nummer 23 öffnet sich bei unserem Adventskalender! Heute kannst du 5 Exemplare von "Das Fundstück" von Frank Kodiak gewinnen. Dich erwartet ein packender Thriller, in dem Kommissar Thorn die Herkunft besonders perfider Gepäckstücke ermitteln muss.

Hast du schon die weiteren Buchverlosungen des heutigen Tages entdeckt? In unserem Stöberbereich findest du außerdem weitere Inspiration für tolle Buchgeschenke.

Der LovelyBooks Adventskalender beschert dir eine buchige Adventszeit und verkürzt die Tage bis Weihnachten! Denn vom 01.12. bis 24.12. öffnen wir jeden Tag unser Bücherregal für dich und verlosen großartige Literatur zum Weiterschenken oder selber Lesen!

Heute kannst du eines von 5 Exemplaren von "Das Fundstück" von Frank Kodiak gewinnen.

Unser LovelyBooks Adventskalender ist randvoll mit Buchgeschenken für die ganze Familie. Hast du schon die weiteren Buchverlosungen des heutigen Tages entdeckt? Und wer noch auf der Suche nach Inspiration ist, findet im Stöberbereich ganz wunderbare Ideen für Buchgeschenke für die Liebsten!

Aufgepasst! Unser Lesefuchs ist neugierig, was sich alles im LovelyBooks Adventskalender verbirgt und besucht ihn deswegen immer wieder. Findest du ihn? Dann klick auf den Fuchs und sichere dir so die Chance auf eines von 5 Buchpaketen. Wenn du den frechen Lesefuchs vier Mal entdeckst, landest du im Lostopf für unser riesengroßes Weihnachtspaket mit allen (!!!) 69 Büchern aus dem Adventskalender! Augen offen halten lohnt sich!


Aufgrund der Feiertage wird diese Aktion erst am 30.12. ausgelost und die Bücher dann im neuen Jahr verschickt!

741 BeiträgeVerlosung beendet
Gluexklauss avatar
Letzter Beitrag von  Gluexklausvor 3 Jahren

Vielleicht liegen sie ja dieses Jahr unterm Christbaum, das wäre mal ein sinnvolles Geschenk🤣

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks