Flora Harding

 4,5 Sterne bei 25 Bewertungen

Lebenslauf von Flora Harding

Flora Harding lebt in York und schreibt seit über 30 Jahren unter verschiedenen Namen Romane, historische Texte und Sachbücher. Die Beziehung zwischen Vergangenheit und Gegenwart fasziniert sie dabei besonders.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Flora Harding

Cover des Buches Der Prinz an ihrer Seite (ISBN: 9783442492190)

Der Prinz an ihrer Seite

 (25)
Erschienen am 26.07.2021

Neue Rezensionen zu Flora Harding

Cover des Buches Der Prinz an ihrer Seite (ISBN: 9783442492190)
MarySophies avatar

Rezension zu "Der Prinz an ihrer Seite" von Flora Harding

Der Prinz an ihrer Seite
MarySophievor 3 Monaten

Handlung

Windsor Castle 1943

Voller Vorfreude, aber auch Nervosität fiebert Kronprinzessin Elizabeth einem Wiedersehen mit Prinz Philip von Griechenland entgegen. Seit ihrer ersten Begegnung ist sie von dem charmanten Leutnant fasziniert und sie möchte einen möglichst guten Eindruck hinterlassen. Allerdings ist ihr Vater, König George VI. von einer möglichen Verbindung absolut nicht begeistert, hört man doch sehr viel über den Prinzen und seine Familie. Und außerdem ist er kein Brite. Elizabeth jedoch ist fest entschlossen, den jungen Mann für sich zu gewinnen und damit ihrem Herzen zu folgen...


Meinung

Erstmals entdeckt habe ich den Roman auf Instagram und mein Interesse war direkt geweckt. Ich mag Romane über die britische Königsfamilie und empfinde es immer wieder als spannend, wie diese dargestellt wird und welche Attribute den Personen zugeordnet werden. Daher wanderte der Titel erst einmal auf meine Wunschliste und als ich gefragt wurde, welche Bücher ich mir zu Weihnachten wünsche, habe ich unter anderem den Roman von Flora Harding angegeben. Ihn habe ich schließlich auch geschenkt bekommen und er stellte für mich die letzte Lektüre des Monats Mai dar.


Vor dem Start neuer Kapitel gibt es häufig eine Angabe dessen, in welchem Monat und Jahr die folgenden Ereignisse spielen. Man hat als Leser also ein gutes Gefühl für die Zeit, es lässt sich genau bestimmen, wie viele Jahre im Verlauf der Geschichte vergehen und wie sich die Protagonisten in dieser Zeit weiterentwickeln und wie gerade Elizabeth mehr in ihre künftige Rolle findet.


Durchweg bin ich sehr flüssig mit dem Lesen vorangekommen, insgesamt habe ich vielleicht so um die drei Tage für das Buch benötigt, dann war es ausgelesen. Die Geschichte wird lebendig und ansprechend erzählt, man erhält sowohl Einblicke in Elizabeths Denken, als auch in das von Philip. Zwischen ihren Perspektiven wird hin- und hergesprungen und dadurch gestaltet sich die Handlung abwechslungsreich und es lässt sich nachvollziehen, was sie fühlen und denken. Ihre Aussagen und Aktionen werden verständlicher und es entsteht insgesamt ein schöner Erzählfluss.


Die Sprache schafft es, jegliche Szenen anschaulich darzustellen, häufig geht von ihnen eine nette Lebendigkeit aus und ich bin selbst überrascht davon, wie gut ich mir die Räumlichkeiten des Buckingham Palace vorstellen konnte. Damit hatte ich so nicht gerechnet, da ich es eigentlich sehr schwer finde, die Dimensionen so großer Gebäude nachzuvollziehen. Hier wurde sich allerdings auf wenige, ausgewählte Räume beschränkt, was ich sehr mochte und was für die Handlung definitiv viel angenehmer ist.


Ich finde, dass sich auf eine ausreichende Anzahl an Figuren beschränkt wurde. Es treten nicht zu viele Persönlichkeiten auf, im Fokus stehen natürlich Philip und Elizabeth, dazu treten noch einige Familienmitglieder auf und damit sind im Grunde auch schon die wichtigsten Personen benannt. Ich mochte diese Übersichtlichkeit sehr gern, es wurde sich schön auf die einzelnen Charaktere konzentriert und diese haben durchweg eine solide und natürliche Zeichnung erhalten. Sie zeigen auf interessante Weise ihre Persönlichkeiten und bleiben sich im Verlauf der Handlung treu, sie wirken recht menschlich und oft auch greifbar.


Fazit

Ich habe das Buch sehr gern gelesen, es hat mir gut gefallen und ich mag es, wie lebendig und natürlich die Königsfamilie dargestellt wird. Klar kommen manchmal auch ein paar Allüren vor, diese halten sich allerdings in Grenzen und man begegnet den Personen irgendwie recht ebenbürtig. Insgesamt finde ich, dass die Geschichte passend und ansprechend umgesetzt wurde, ich mag die Entwicklung der Beziehung von Philip und Elizabeth sehr gern und kann mir gut vorstellen, dass viele Szenen genauso hätten stattfinden können. Trotzdem fehlt mir leider noch ein Punkt, der das Buch zu einem Highlight macht und mich vollkommen von den Socken gehauen hätte. Was das genau ist, kann ich nicht benennen, vielleicht hätte ich mir noch mehr Gefühle von dem künftigen Brautpaar gewünscht, vielleicht wäre es aber auch noch ganz cool gewesen, die letzte Szene noch mehr auszuweiten und die Hochzeitszeremonie komplett zu beschreiben... Auf jeden Fall eine solide und ansprechende Lektüre, die mir schöne Lesestunden beschert hat und die ein lebendiges und recht bodenständiges Bild der britischen Königsfamilie zeichnet.


Meine Bewertung: 4,5 von 5 Sterne

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Der Prinz an ihrer Seite (ISBN: 9783442492190)
talishas avatar

Rezension zu "Der Prinz an ihrer Seite" von Flora Harding

Die gefühlt längste Liebesgeschichte
talishavor einem Jahr

Als ich sah, dass dieser Roman übersetzt wurde, wusste ich, dass ich ihn lesen werde. Doch der perfekte Lese-Zeitpunkt musste erst gefunden werden, denn ich hatte noch weitere Bücher über die Geschichte der Royals auf meinem SuB, weshalb ich mir eine Reihenfolge erstellte. Ich kann allen nur empfehlen, vielleicht erst noch einige andere Titel zu lesen, drei mögliche Romane nenne ich weiter unten, bevor ihr zu "Der Prinz an ihrer Seite" greift, aber gelesen gehört dieses Buch von Flora Harding auf jeden Fall. Es ist ja auch eine Art Zeitgeschichte, von daher: unbedingt lesenswert!

Die Erzählperspektive finde ich toll. Hauptsächlich ist es die aus der Sicht des Prinzen, der ja eigentlich nur noch Prinz war, aber kein Geld und keine Heimat hatte. Heiraten, vielleicht auch ohne verliebt zu sein, das war gang und gäbe in seinen Kreisen. Ob er wirklich schon heiraten will oder noch einige Jahre warten und das Leben geniessen, und wenn heiraten, wen - diese Frage stellt er sich in diesem Roman.

Aber nicht nur er, sondern auch Elizabeth stellt sich ähnliche Fragen. Ihre vielen gemeinsamen Treffen sickern raus und so kommt sie spätestens jetzt zum ersten Mal mit der Bevölkerung in Kontakt, die wohl einfach aus Neugier oder Wohlwollen den Stand ihrer Beziehung erfahren will, obwohl Elizabeth für sich selbst noch gar nichts entschieden hat und ihre Gefühle noch für sich behalten möchte. 

Flora Harding hat mit "Der Prinz an ihrer Seite" eine tolle Romanbiografie über die beiden fast bekanntesten Menschen der Welt, ihre Annäherung aneinander und ihre aufkeimende Liebe, geschrieben. Alles mit britischem Understatement, faktenreich - ja, so könnte es gewesen sein. Ich fands toll, "Zeuge zu sein", wie sich Lilibet und Philip kennenlernten. Wer hätte damals gedacht, wie lange die beiden das Leben Seite an Seite verbringen werden, er offiziell zumindest immer einen Schritt hinter hier, über 70 Jahre lang. Absolut eindrücklich.

In diesem Roman wird die Zeit von ihrem Kennenlernen bis hin zur Hochzeit abgedeckt. Ich bin froh, hab ich "Teatime mit Lilibet" und "Wallys & Edward von Wendy Holden und "Die vergessene Prinzessin" von Eva-Maria Bast voraus gelesen. Im ersten Roman geht es um die Kindheit der Queen, im dritten um die Familiengeschichte von Prinz Philip. Mit diesem Backgroundwissen war es für mich leicht die vielen Details einordnen zu können. Man versteht deshalb auch nur zu gut, wieso Schloss Windsor für die Queen so viel bedeutet und weshalb sie zukünftig nur noch dort leben will und nicht mehr zurück in den Buckingham Palast gehen will. 

Fazit: Die Anfänge der gefühlt längsten Liebesgeschichte der Welt wahnsinnig toll erzählt!

5 Punkte. 

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Der Prinz an ihrer Seite (ISBN: 9783442492190)
U

Rezension zu "Der Prinz an ihrer Seite" von Flora Harding

Eine außergewöhnliche Liebe
UlrikesBuecherschrankvor einem Jahr

Der damals 22 jährige Prinz Phillip von Griechenland lernt mitten in den Kriegswirren die zwei Jahre jüngere Prinzessin Elisabeth kennen.Ihr Vater,König Georg,ist gegen diese Ehe weil Philipp Verbindungen nach Deutschland hat.Aber Elizabeth ist entschlossen gegen alle Widerstände zu kämpfen.Trotz aller Hürden hielt ihre Ehe über siebzig Jahre lang.

Der Schreibstil ist ruhig und leicht zu lesen.Die Protagonisten passen hervorragend in diesen Roman hinein.Die Spannung steigert sich zwar aber bleibt für mich dann doch auf einer Höhe stehen.

Fazit:Ich möchte zu Beginn darauf aufmerksam machen dass diese Geschichte fiktiv ist aber auf sehr vielen Fakten beruht.Dieser Roman fängt im Dezember 1943 an.Die kürzer gehaltenen Kapitel wechseln sich zwischen Phillip und Elizabeth ab.Die Autorin beschreibt bildhaft die ersten Jahre als Elizabeth noch Prinzessin war. Es ist eine Liebesgeschichte die mich fesselte und mich hinter die Kulissen von Windsor Castle blicken ließ.Die Hauptperson ist Prinz Phillip aber Elizabeth tritt doch öfter mal in den Vordergrund. In den ersten Kapiteln erfuhr ich einiges über Phillip's Kindheit und seinen Familienverhältnisse. Je mehr ich las umso stärker wurde ich quasi in diese doch außergewöhnliche Story hinein gezogen.Dieser Roman erzählt die Liebesgeschichte bevor Elizabeth und Phillip heiraten. Es war für mich interessant diesen Roman aus Phillip's Perspektive zu lesen.Mir kam die Story etwas unterkühlt vor und die Spannung erhöhte sich für mich erst wieder als die Verlobung verkündet wird.Danach wird auch die Story selbst lockerer bis dahin ist sie mir etwas zu "formell" vorgekommen.Aber so ist auch die Art von Elizabeth. Es ist zwar ein Liebesroman aber wer die Hintergründe etwas kennt weiß dass Gefühle meistens im Hintergrund blieben.Meiner Ansicht nach ist dieser Roman an eine Biographie angelehnt.Die Autorin hat ein sehr detailliertes und detailgetreues historisches Buch geschrieben das Einblicke in das junge Leben vor der Hochzeit von Elizabeth mit Phillip aufzeigt.Wer sich für das englische Königshaus interessiert für denjenigen ist dieses Buch bestimmt interessant so wie für mich auch und deshalb vergebe ich gerne vier Sterne. 

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 48 Bibliotheken

von 10 Leser*innen aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks