Floortje Zwigtman

 4,5 Sterne bei 196 Bewertungen

Lebenslauf von Floortje Zwigtman

Die 1974 geborene Floortje Zwigtman gilt als eine der herausragendsten Autorinnen der niederländischen Literatur. Ihre Bücher wurden nicht nur in der Presse kontrovers diskutiert und mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, sondern sie erzielten auch große Verkaufserfolge. Heute lebt und arbeitet Zwigtman als freie Schriftstellerin und Lektorin in Südholland.

Alle Bücher von Floortje Zwigtman

Cover des Buches Ich, Adrian Mayfield (ISBN: 9783836957328)

Ich, Adrian Mayfield

 (85)
Erschienen am 28.01.2013
Cover des Buches Adrian Mayfield - Versuch einer Liebe (ISBN: 9783836952514)

Adrian Mayfield - Versuch einer Liebe

 (47)
Erschienen am 01.06.2009
Cover des Buches Adrian Mayfield - Auf Leben und Tod (ISBN: 9783836953672)

Adrian Mayfield - Auf Leben und Tod

 (36)
Erschienen am 27.06.2011
Cover des Buches Wolfsrudel (ISBN: 9783806751178)

Wolfsrudel

 (20)
Erschienen am 01.09.2006
Cover des Buches Wie Sonne und Mond (ISBN: 9783426624814)

Wie Sonne und Mond

 (8)
Erschienen am 01.11.2004

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Floortje Zwigtman

Cover des Buches Wolfsrudel (ISBN: 9783806751178)Nespavanjes avatar

Rezension zu "Wolfsrudel" von Floortje Zwigtman

Historische und fantasievolle All-Age-Literatur
Nespavanjevor 4 Jahren

Floortje Zwigtman ist so etwas wie ein Geheimtipp und literarischer Leckerbissen der allerfeinsten Sorte. Im deutschsprachigen Raum wird die „Adrian-Mayfield-Trilogie“ dem einen oder anderen Leser von „All Age Literatur“, also Texte die die Grenze zwischen Kinder- und Allgemeinliteratur überschreiten, ein Begriff sein. Der Connaisseur von anspruchsvolleren historischen Jugendbuchromanen wird mit Wolfrudel auf seine Kosten kommen.

Der Roman bewegt sich in der slawischen Mythologie und wer sich hier schon ein bisschen eingelesen hat, weiß, dass jene ein buntes Sammelsurium an wunderbaren und gruseligen Geschichten bietet. Nicht von ungefähr hat mich „Wolfrudel“ im weitesten Sinne an „Totenbraut“ von Nina Blazon erinnert. Meine Erwartungen an das Buch wurden übertroffen. Neben „Wie Sonne und Mond“ sind die genannten Romane die einzigen die ins Deutsche übersetzt worden ist. 


Kommentare: 2
Teilen
Cover des Buches Adrian Mayfield - Auf Leben und Tod (ISBN: 9783836953672)TheSaints avatar

Rezension zu "Adrian Mayfield - Auf Leben und Tod" von Floortje Zwigtman

Der großen Liebe Tod und Wiedergeburt
TheSaintvor 4 Jahren

Zu Beginn des finalen Bandes dieser Trilogie finden wir den Helden der Geschichte dort, wo ihn das Ende des zweiten Romans gelassen hat: In den Fängen von Leutnant Nell und Nora Ambrose bei der Heilsarmee. Die hatte sich schon beinahe erfolgreich des alkoholkranken Vaters von Adrian angenommen und versucht nun, auch den Sohn zurück auf den Pfad der Tugend zu bringen, den er durch seine unziemliche Liebe zu dem wohlhabenden Maler Vincent Farley verlassen hatte.

Doch ebensowenig wie es die Heilsarmee schafft, Adrian zu kurieren, kann sich dieser selbst von seinen tiefen Gefühlen und dem damit verbundenen Schmerz für Vincent Farley heilen... der sich dem Druck seiner Familie und dem der Gesellschaft beugt und um die Hand der blumenbegeisterten Octavia Webb anhält.
Die Verbindung zwischen den beiden Männern war immer schon eine problematische Geschichte gewesen: Nicht nur wegen der gesellschaftlichen Schmähung sondern auch durch das sehr unterschiedliche Er- und Ausleben dieser tiefen Gefühle.
Als Vincent noch von Adrian's Vorleben als Strichjunge erfährt, fällt es ihm leichter, sich dem Druck seines Bruders Stuart zu beugen und sich von Adrian - der nun tief verletzt und traurig nach Möglichkeiten sucht, seine große Liebe wieder für sich zu gewinnen - loszusagen.

So erzählt der Roman vom großen Schmerz einer Liebe und zu welchen Höllenfahrten die Belange des Herzens führen können. Die Versuche um die Rückeroberung des Geliebten bringen Adrian wieder mit dem interessanten und kauzigen Augustus Trops zusammen wie auch mit Oscar Wilde und Alfred "Bosie" Douglas, die Beide ihre eigenen sieglosen Schlachten zu kämpfen haben.
Auf der Suche nach Unterstützung geht Adrian eine Allianz mit der "Drag Queen" Lady Eleanor Kinderly ein, die minderjährige Kinder an spezielle Bordelle verkauft... Es taucht auch ein amerikanischer schmieriger Journalist namens Paul McBride auf, der sich in diesen Reigen der Doppelmoral und Zügellosigkeit jener Kreise, die es sich leisten können, einreiht.

Zwigtman schreibt auch diesmal wieder mit großer Sicherheit für Gefühl und Atmosphäre und bringt altbekannte Figuren zurück und lässt neue Charaktere ungezwungen ihren Platz im Mayfield'schen Universum finden. Besonders der eingewobene Erzählstrang um Lady Kinderly's "Broterwerb" gibt dem Roman eine interessante verwerfliche Note und bringt ein Tabuthema als emotionale Komponente für Adrian's Abenteuer in Paris ins Spiel.
Sehr berührend fällt das Finale aus - die Autorin schafft es, Adrian mit der Welt zu versöhnen und ihm in wunderschönen Szenen schlußendlich das zu geben, wonach er sich seit der schicksalhaften ersten Begegnung mit Vincent sehnte...
Ein interessanter Abschluß dieser vor historischer Kulisse spielenden Geschichte... der sogar im Epilog von Vincent's Schicksal berichtet.

Diese Trilogie ist eine absolute Leseempfehlung. Sehr selten findet man Geschichten, die so wohl recherchiert und ausgearbeitet eine reale Begebenheit mit einer fiktiven Liebesgeschichte verwirkt und nicht vor Kitsch und Herzschmerz trieft.

Es bleibt zu hoffen, dass eines Tages auch die Vorgeschichte zu dieser Trilogie - "Kersenbloed" (2007 geschrieben) - in deutsch übersetzt werden wird!




Kommentare: 2
Teilen
Cover des Buches Adrian Mayfield - Versuch einer Liebe (ISBN: 9783836952514)TheSaints avatar

Rezension zu "Adrian Mayfield - Versuch einer Liebe" von Floortje Zwigtman

Ich bin die Lieb', die keinen Namen nennt
TheSaintvor 5 Jahren

Ein tolles Wiederlesen mit dem 17jährigen Adrian Mayfield und seinen Freunden und Widersachern aus der Little College Street im London des Jahres 1895.
Im Vorgängerband "Ich, Adrian Mayfield" verließen wir den Protagonisten während der Guy Fawkes Night 1894, wo es inmitten der explodierenden Knallkörper und Feuerwerksraketen zum ersten Kuss zwischen ihm und dem gesellschaftlich weit über ihm stehenden um einige Jahre älteren Vincent Farley kam. Da gestand Adrian, dass er sich in ihn verliebt hatte und musste erfahren, dass Vincent Farley auf dem Weg nach Paris war...

Der vorliegende zweite Roman dieser Trilogie schließt unmittelbar an und erzählt von Adrian's überschäumendem Liebesgefühl für den in Frankreich weilenden Maler. Sie tauschen innige Briefe aus... doch das Glück wird alsbald getrübt, als ehemalige Strichjungen aus seiner früheren Stricherclique um Bob Cliburn in der Little College Street in Adrian's bescheidene Unterkunft einbrechen und dort ein Tagebuch von Vincent entwenden und drohen, die pikanten Details an die Familie des aufstrebenden Malers zu verkaufen.
Adrian kauft mühsam Seite für Seite des Tagebuches zurück, da er durch seine Schwester wieder in Kontakt mit seinem besten Freund Peter "Gloria" Durmond kommt, der ein Pub betreibt und ihm eine Stelle anbietet.

Dann kehrt Vincent aus Paris zurück und bezieht ein eigenes Haus mit Dienerschaft und Adrian wähnt sich im siebten Himmel... doch nur für kurze Zeit. Es stellt sich heraus, dass das Verhältnis der beiden jungen Männer ganz unterschiedlich gesehen und erlebt wird: Adrian ist körperlich und emotional zutiefst in Vincent verliebt, während dieser in Adrian nur einen Seelenverwandten und besten Freund sieht... den er ebenfalls sehr liebt - jedoch ohne einer sexuellen Komponente.
Der Roman erzählt sehr nachvollziehbar und ohne übermäßigem Kitsch diese sehr delikate Beziehung zweier Männer in einer Zeit, in der mehrjährige Zwangsarbeit und Gefängnis verhängt wurde, wenn eine "widernatürliche Liebesbeziehung" publik wurde.
Als große Stütze in dieser aufwühlenden Zeit des jungen Adrian Mayfield, der durch die Unterstützung Vincent's zu einem Journalisten ausgebildet werden soll, kehrt der sehr sympathische und väterliche Freund Augustus Trops zurück und wird in diesem Roman eine weitere sehr liebenswerte Hauptfigur.

Umrahmt wird diese unaufdringliche und doch bewegende schwule Liebesgeschichte von dem aufsehenerregenden Prozess des großartigen Dichters und Schriftstellers Oscar Wilde und des Vaters seines Freundes und Liebhabers Alfred "Bosie" Douglas - dem 9th Marquis of Queensberry. Dieser hatte im Feber 1895 nach unzähligen verbalen Attacken im Club Wilde's eine Visitenkarte mit dem Text "Für Oscar Wilde, den posierenden Homosexuellen" hinterlassen... worauf Wilde siegessicher mit einer Klage antwortete - die ihn aber dann selbst zu Fall brachte...

Zwigtman hat ausführlichst recherchiert und lebendig und nahtlos die fiktiven Strichjungen der Little College Street mit dem realen Leben des großartigen Wilde in der Tite Street und in London's angesagten Clubs miteinander verwoben und eine spannende, mitreißende und emotional auch bewegende authentische Geschichte aus dem London des ausgehenden 19. Jahrhunderts geschaffen.
Das hohe Level des ersten Romans wird konsequent detailreich und kurzweilig durchgehalten und man lässt Adrian schweren Herzens mit seinem alkoholkranken Vater in einer Notunterkunft der Heilsarmee zurück...

Kommentare: 2
Teilen

Gespräche aus der Community

Ich habe nun vor einiger Zeit die beiden Mayfield-Bücher nochmals gelesen und bin nun beim Dritten Band angekommen und bin nun ein wenig ratlos, weil ich einfach kaum Bücher dieser Art finde. Kann mir jemand weitere gute Bücher empfehlen, die einen eventuell historischen Hintergrund und Homosexuelle Liebe beinhalten? (Der Hintergrund wäre gar nicht so wichtig) Die Geschichte sollte nicht eine dieser typischen "Kerl trifft anderen Kerl/ Frau trifft andere Frau und sie haben sofort die Liebe ihres Lebens und machen ganz viel Liebe" sein. Danke im Vorraus :)
5 Beiträge
Noa1702s avatar
Letzter Beitrag von  Noa1702vor 5 Jahren
Unbedingt hier mal reinschauen...
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Floortje Zwigtman im Netz:

Community-Statistik

in 209 Bibliotheken

von 30 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks