Eva Fellner

 4,1 Sterne bei 75 Bewertungen
Autorin von Die Highlanderin, Der Weg der Highlanderin und weiteren Büchern.
Autorenbild von Eva Fellner (©privat)

Lebenslauf von Eva Fellner

Eva Fellner, mit vollem Namen Eva Fellner von Feldegg, wurde 1968 im oberbayerischen Murnau geboren und arbeitete zunächst als Chefredakteurin einer Fachhandelszeitschrift. Sie gründete eine Agentur für digitales Marketing und unternahm zahlreiche Reisen. China und Südafrika wurden ihr dabei zu einer zweiten Heimat. Neben asiatischer Kampfkunst interessiert sie sich schon immer für Geschichte, für starke Frauen und die Welt des Mittelalters. Sie ist davon überzeugt, dass die schönsten Geschichten das Leben selbst erzählt. Im Herbst 2021 erschien ihr Buch "Der Weg der Highlanderin".

Quelle: Aufbau Verlage

Alle Bücher von Eva Fellner

Cover des Buches Die Highlanderin (ISBN: 9783746638294)

Die Highlanderin

 (48)
Erschienen am 17.05.2021
Cover des Buches Der Weg der Highlanderin (ISBN: 9783746638300)

Der Weg der Highlanderin

 (27)
Erschienen am 11.10.2021
Cover des Buches Der Clan der Highlanderin (ISBN: 9783746639796)

Der Clan der Highlanderin

 (0)
Erscheint am 11.10.2022

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Eva Fellner

Cover des Buches Der Weg der Highlanderin (ISBN: 9783746638300)E

Rezension zu "Der Weg der Highlanderin" von Eva Fellner

Enja kämpft für die Unabhängigkeit
Evelyn_Ziebuhrvor 2 Monaten

In den Highlands von Schottland tobt im Jahre 1314 zwischen den Engländern und den Clans von Schottland ein erbitterter Krieg um die schottische Unabhängigkeit. Als sich die Lage zuspitzt, beschließt Enja, die mutige Kriegerin und die zur Assassinin ausgebildet wird, für die Schotten zu kämpfen. An der Seite des Clanführers James Douglas. Jedoch fällt der schottische König am Tag der großen Schlacht eine Entscheidung: als Frau soll sich Enja vom Kampfgeschehen fernhalten. Leichter gesagt als getan. Denn sie erkennt in den Reihen der Feinde ein Gesicht, dem sie vor Jahren Rache geschworen hatte, wieder. Fortan wird ihr klar: dies ist ihre einzige Chance. Weiß Enja, auf was sie sich da einlässt….?


Fazit / Meinung:

Das Buch hat 501 Seiten und ist in 13 Kapitel eingeteilt. Jedes dieser Kapitel hat eine Orts- und Zeitangabe, so weiß man, wo und wann es gerade spielt. Der Schreibstil ist locker und flüssig und.

Auch wenn ich den ersten Teil nicht kenne, hatte ich keinerlei Schwierigkeiten ins Buch zu finden. Dank der Rückblenden, wie Enja vom Orient nach Schottland kam.

Sehr interessant fand ich auch das Nachwort, indem so einiges erklärt wird.

Von mir gibt‘s eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne!!

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Der Weg der Highlanderin (ISBN: 9783746638300)R

Rezension zu "Der Weg der Highlanderin" von Eva Fellner

Enja kämpft für Unabhängigkeit
Rabenavor 2 Monaten

Dies ist der zweite Band der Autorin Eva Fellner um die mutige Kriegerin Enja, die hier für ihre eigene Unabhängigkeit und die Schottlands kämpft. 


Schottland im Jahre 1314. Clanführerin Enja hat sich entschlossen gegen England für die Unabhängigkeit Schottlands zu kämpfen. Am Tag der entscheidenden Schlacht bekommt Enja jedoch den Befehl des schottischen Königs, sich als Frau aus dem Kampfgeschehen heraus zu halten. Doch Enja widersetzt sich, da sie nur diese eine Chance hat, endlich Rache an ihrem größten Feind und Widersacher zu nehmen. 


Meine Meinung/Fazit 


Auch dieses Buch hat mich durch den faszinierenden Schreibstil der Autorin wieder sehr beeindruckt. Zwischen Schlachtengetümmel und der Liebesgeschichte um Enja und James wird der Spannungsbogen hoch gehalten. Ich bin aber mit dem Schluss der Geschichte nicht so ganz zufrieden, er erscheint mir doch etwas zu unglaubwürdig und zu weit hergeholt. Trotzdem gebe ich 4,5 Punkte, da es für mich über 500 Seiten Lesevergnügen waren!


Danke an Eva Fellner für das Buch und die Leserunde!



Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Der Weg der Highlanderin (ISBN: 9783746638300)A

Rezension zu "Der Weg der Highlanderin" von Eva Fellner

✎ Eva Fellner - Enja 2 Der Weg der Highlanderin
a_different_look_at_the_bookvor 2 Monaten

Was für eine rasante Geschichte! Selbst jetzt noch - einige Tage nach dem Auslesen des Werkes - bin ich fast restlos begeistert. 500 Seiten pures Lesevergnügen.

Bereits "Die Highlanderin" konnte mich mitnehmen und so war ich sehr gespannt auf den zweiten Teil dieser Saga.

Über die Kriegsszenen kann ich hinwegsehen. Sie sind einfach nicht mein Ding und müssten für mich nicht existieren. Da sie jedoch zur Geschichte gehören, habe ich sie ebenso verfolgt wie all die anderen Entwicklungen. Zwar weniger aufmerksam, doch zum Glück nehmen sie nicht überhand. Sie sind gut eingebettet und werden so knapp wie möglich gehalten.

So konnte ich, wie in Band 1 bereits, es jedes Mal kaum erwarten, weiter lesen zu können. Die Geschehnisse rund im die Kriegerin nahmen mich auf eine Art gefangen, wie ich es selten bei einem historischen Roman habe.

Enja ist und bleibt ein beeindruckender Charakter. Ihre Biografie ist atemberaubend. Sie ist eine Ausnahmekriegerin. Fernab jeglicher Klischees. Mit Ecken und Kanten. Interessant. Vielleicht ist sie an manchen Stellen ein bisschen zu perfekt, doch da hier kein historisch belegter Charakter bearbeitet wird, finde ich die Freiheiten, die sich Frau Fellner heraus genommen hat, vertretbar.

Doch auch die anderen Personen verblassen nicht neben ihr. Ein jeder hat (s)ein Gesicht. Das macht das Lesen sehr lebendig.

An diesem Teil der Reihe muss ich ebenso bemängeln, dass die unterschiedlichen Zeitebenen anfangs kaum voneinander zu unterscheiden sind. Es stehen zwar die Jahreszahlen am Anfang eines jeden Kapitels, doch das reicht mir persönlich nicht, da die Zeitspanne nicht so groß ist.

Genauso die Charaktere, die zu Wort kommen. Ich brauchte immer einen Augenblick, um zu begreifen, wer da gerade erzählt. Dies könnte man umgehen, indem man an den Anfang noch den Namen der Person schreibt, deren Sichtweise wir gerade kennenlernen.

Ob ich mir ein anderes Ende gewünscht hätte? Tatsächlich war nach dem Zuklappen des Buchdeckels der Schluss mein größter Kritikpunkt. Wo ist der Mut, den die Autorin mit ihrer Protagonistin bereits bewiesen hat? Warum hat sie nicht das, was sie anfing, zu Ende gebracht? Meine Gefühle waren total durcheinander ... Ich bin noch immer nicht zufrieden, doch ich bin auch nicht mehr so abgeneigt, wie direkt nach Beendigung des Werkes.

Ich könnte mir die Reihe rund um Eva Fellners Heldin gut als Serie vorstellen. Dann aber bitte mit Personen, die den Beschreibungen der Autorin entsprechen - nicht, wie auf dem Cover zu sehen ist, eine 0815-Frau, die nichts mit Enja gemein hat.

"Der Weg der Highlanderin" beinhaltet ein Nachwort der Verfasserin, in dem sie sich erklärt. Ihre Freiheiten, geschichtliche Belege - es ist ein wunderbarer Mix aus allem.

Ich bin absolut begeistert und freue mich schon jetzt auf den nächsten Teil! Von mir gibt es daher ganz klar wieder eine Leseempfehlung, wenn man den ersten Band bereits kennt.

©2022 a_different_look_at_the_book

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Am 11. Oktober ist der zweite Band der Enja Reihe erschienen. Es ist die Fortsetzung der "Highlanderin" und geht genauso brisant weiter, wie der erste aufgehört hat. Der Verlag hat 15 Bände "Der Weg der Highlanderin" zur Verfügung gestellt, den ich hier in einer Leserunde verlosen darf.

Der Band führt uns in den schottischen Unabhängigkeitskrieg. Und Enja ist
wieder mittendrin. Seid Ihr es auch?

Liebe Leser:innnen,

ich möchte euch zu einer neuen Leserunde meines Romans "Der Weg der Highlanderin" einladen.

Es ist der Nachfolgeroman von "Der Weg der Highlanderin" und idealerweise habt Ihr schon den ersten Band gelesen, wenn Ihr Euch hier bewirbt.

Ich hatte beim letzten Mal sehr viel Spaß in der Leserunde und würde mich freuen, wenn ihr wieder dabei wärt bei Enjas neuen Abenteuern. Macht mit, es sind 15 Bücher zu verlosen!

Wenn Ihr mehr von mir wissen wollt, ich bin auch gerade Autorin des Monats oder folgt mir auf Instagram!

100 BeiträgeVerlosung beendet
E
Letzter Beitrag von  Evelyn_Ziebuhrvor 2 Monaten

Vielen lieben Dank, dass ich das Buch lesen durfte. Bin zwar etwas spät dran, aber besser spät als nie. Anbei noch der Link zu meiner Rezension:

https://www.lovelybooks.de/autor/Eva-Fellner/Der-Weg-der-Highlanderin-2936312241-w/rezension/4838741444/


10 Rezensionsexemplare zu "Die Highlanderin" werden jetzt in einer Leserunde verlost! 

Falls Euch spannende Historienromane mit einer außergewöhnlichen Heldin zusagen, dann bewerbt Euch jetzt!

Es erwarten Euch atemberaubende Kulissen aus Orient und den Highlands inmitten der schottischen Unabhängigkeitskriege. Jedes Kapitel ist voller Dramatik und Spannung!


Liebe Leser/innen,

mein Name ist Eva Fellner von Feldegg. Ich bin die Autorin des Historienromans "Die Highlanderin", der am 17. Mai erstmals erschienen ist. Es ist mein erster Roman, der in der Vergangenheit spielt und ist entsprechend aufwenig gewesen, was die Recherche betrifft. Die junge Heldin agiert in einem historischen Rahmen, den ich aus den Geschichtsbüchern herausgearbeitet habe. Neben ihr findet ihr also auch echte Helden aus der orientalischen und schottischen Historie. Eine überaus spannende und dramatische Zeit, die sehr frauenfeindlich und gefährlich war. Mitten drin erhebt sich nun meine erfundene Figur einer unglaublich starken Frau, die sich gegen ihr Schicksal stellt und allen Gezeiten trotzt. Ein Abenteuerroman für Leser mit Anspruch. Die Bilder zum Buch könnt Ihr bei Lovelybooks abrufen. Gerne stehe ich Euch auch für Diskussionen zur Verfügung!

Viele Spaß bei Eurer Bewerbung!

169 BeiträgeVerlosung beendet
R
Letzter Beitrag von  Rabenavor 10 Monaten

Auf Hugendubel ist deine Rezension doppelt drin!

LG, rabena

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks