Eva Fellner

 4 Sterne bei 88 Bewertungen
Autorin von Die Highlanderin, Der Weg der Highlanderin und weiteren Büchern.
Autorenbild von Eva Fellner (©privat)

Lebenslauf von Eva Fellner

Eva Fellner, mit vollem Namen Eva Fellner von Feldegg, wurde 1968 im oberbayerischen Murnau geboren und arbeitete zunächst als Chefredakteurin einer Fachhandelszeitschrift. Sie gründete eine Agentur für digitales Marketing und unternahm zahlreiche Reisen. China und Südafrika wurden ihr dabei zu einer zweiten Heimat. Neben asiatischer Kampfkunst interessiert sie sich schon immer für Geschichte, für starke Frauen und die Welt des Mittelalters. Sie ist davon überzeugt, dass die schönsten Geschichten das Leben selbst erzählt. Im Herbst 2021 erschien ihr Buch "Der Weg der Highlanderin".

Quelle: Aufbau Verlage

Botschaft an meine Leser

Liebe Leser:innen!

Am 11. Oktober dieses Jahres habe ich den dritten Band meiner "Highlanderin" Buchreihe auf den Markt gebracht. Die Geschichte einer unglaubliche starken Kämpferin hat viele von Euch wie auch mich sehr stark berührt. Es ist mir eine Freude, Euch mit den Geschichten um Enja und ihren Freunden zu beschenken und ich hoffe, ihr seid weiterhin an ihrer Seite. Euer Feedback und Eure Kritik nehme ich mir sehr zu Herzen und daher freue ich mich so, wenn ihr mir hier oder über andere soziale Medien schreibt. 

Lieben Dank an all die treuen Fans und anspruchsvollen Leser:innen!


Neue Bücher

Cover des Buches Der Clan der Highlanderin (ISBN: 9783746639796)

Der Clan der Highlanderin

 (9)
Neu erschienen am 11.10.2022 als Taschenbuch bei Aufbau TB.

Alle Bücher von Eva Fellner

Cover des Buches Die Highlanderin (ISBN: 9783746638294)

Die Highlanderin

 (51)
Erschienen am 17.05.2021
Cover des Buches Der Weg der Highlanderin (ISBN: 9783746638300)

Der Weg der Highlanderin

 (28)
Erschienen am 11.10.2021
Cover des Buches Der Clan der Highlanderin (ISBN: 9783746639796)

Der Clan der Highlanderin

 (9)
Erschienen am 11.10.2022

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Eva Fellner

Cover des Buches Der Clan der Highlanderin (ISBN: 9783746639796)
Elizzys avatar

Rezension zu "Der Clan der Highlanderin" von Eva Fellner

Wow - was für eine Story!
Elizzyvor 11 Tagen

Seit dem ersten Band Die Highlanderin bin ich ein grosser Enja Fan. Tatsächlich habe ich erst dank Enja und Eva Fellner das Genre „historischer Roman“ schätzen und lieben gelernt. Denn auch Der Weg der Highlanderin konnte mich von sich überzeugen und umso mehr freute ich mich nun auch den dritten Band der Reihe lesen zu dürfen. 

Wir befinden uns auf der Burg Caerlaverock in Schottland. Es ist Januar des Jahres 1315 und wir können die düsteren Gedanken des Medicus lesen. Bereits nach den ersten paar Zeilen wird man wieder in diese Welt und diese Zeit hineingezogen. 




Enja erhält gleich zu Beginn einen Auftrag, der sie diesmal nach Irland führt! Ein neues Land und damit neue Abenteuer und Hindernisse. Auf der Suche nach ihrem verschollenen Freund Cathal verkleidet sie sich diesmal als männlicher Medicus und trifft alsbald auf Ragnar. Ein Söldner, der mehr mit ihrer Vergangenheit zu tun hat, als man zu Anfangs denkt. 

Schnell spitzt sich die Situation zwischen den beiden zu und es folgen einige spicy Szenen. Doch neben der Geschichte rund um Enja erfährt man auch diesmal viel historisches Hintergrundwissen. Aus der Sicht von Irland wird der Konflikt zwischen England und Schottland nochmals in ein anderes Licht gerückt. Ich mochte es sehr, wie Eva es schaffte, mich durch die historischen Fakten zu lotsen und mir dabei doch gute Unterhaltung mit Enja bot. 

Enja ist nach wie vor ein starker Charakter der sicherlich nicht jedem sympathisch erscheinen mag. Doch genau dies macht sie in meinen Augen so interessant.


Seit ich ihm erklärt hatte, dass ich meine medizinischen Kenntnisse im Orient erworben hatte, beobachteten die Mönche jeden meiner Handgriffe genau.

Der Clan der Highlanderin | S. 295


Und wirft für mich die Frage auf; Muss der Protagonist / die Protagnistin einem immer sympathisch sein? Auch in diesem Band gibt es wieder viele Perspektivenwechsel und wir erhalten nicht nur Einblick in Enjas Welt sondern auch in die von James, Hal und weiteren Nebenfiguren.

Dies kann die Geschichte durchaus etwas schwer erscheinen lassen und an einigen Stellen, war es für mich doch etwas schwierig der Handlung zu folgen. Da fand ich den Stil von Band 1 mit den verschiedenen Zeiten doch etwas übersichtlicher.

Nichtsdestotrotz mag ich den Mix aus Assasinin, Highlander und Könige. Ich mag das man mit vielen Charakteren spielt, das Wikinger, Medicuse und Klöster nebeneinander bestehen können. Ich mag wie das alles flüssig ineinander fliesst und meine Fantasie beflügelt. 

Es ist beeindrucken wie es Eva immer wieder schafft historische Fakten mit Fiktion zu vermischen und den Leser damit absolut zu fesseln. Besonders gut finde ich dazu auch ihr Nachwort, das einiges näher erklärt und auch die Schwierigkeit rund um die Geschichte der damaligen Zeit erklärt. 

Das Buch macht auf jeden Fall wieder Lust auf mehr und ich bin mir fast sicher – hoffe ja – das es noch einen weiteren Band geben wird!

Schreibstil & Cover

Der Schreibstil war mir teilweise leider etwas zu langatmig und die Sätze zu verschachtelt. Hier wäre weniger deutlich mehr gewesen. Ich fand Band 1 wesentlich leichter zu lesen und hoffe, dass sie im nächsten Buch wieder den Stil etwas ändert. Das Cover ist wirklich schön und passend zum Genre ausgesucht. Doch leider spigelt es nicht wirklich Enja wieder, in meinen Augen stelle ich mir sie ganz anders vor 😀 

Würde ich das Buch Empfehlen?

Ja aber man sollte meiner Meinung nach die Vorgeschichte von Enja auf jeden Fall kennen. So wäre es also von Vorteil die Bücher der Reihe nach zu lesen. Eva ist wieder ein spannender Roman gelungen, mit heissen Szenen, gewalttätigen Kriegsplätzen und jeder Menge historischem Wissen. Ein Mix, der viele Leser anziehen wird!

Bewertung
Plot ♥♥♥♥ (4/5)
Schreibstil ♥♥♥ (3/5)
Botschaft ♥♥♥♥ (4/5)
Lesevergnügen ♥♥♥♥ (4/5)

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Der Clan der Highlanderin (ISBN: 9783746639796)
-sabine-s avatar

Rezension zu "Der Clan der Highlanderin" von Eva Fellner

Der Clan der Highlanderin
-sabine-vor 15 Tagen

Der erste Teil um die Highlanderin Enya hatte mich total begeistert, der zweite dann leider ein wenig enttäuscht – daher war ich neugierig, was mich im dritten erwartet; mit den richtigen Erwartungen ist es eine unterhaltsame und spannende Geschichte. Nur den Klappentext sollte man vorher nicht lesen, da er viel zu viel verrät.


Dieser dritte Teil der Reihe um die Heldin Enya baut auf den ersten beiden auf, daher empfehle ich, unbedingt vorher die Vorgänger zu lesen. In diesem Band gibt es zwei parallel laufende Erzählstränge – einmal einen um Cathal, der einst treue Gefährte Enyas, der aber ihren drohenden Tod nicht ertragen konnte und deshalb geflüchtet ist; er macht sich auf die Suche nach seinen Wurzeln und gerät in die Fehde zwischen Iren, Schotten und Engländern. In dem anderen Erzählstrang macht sich Enya als Mann und Medicus verkleidet auf die Suche nach ihrem Freund Cathal. Und auch sie hat dabei wieder einige Abenteuer zu bestehen.


Man sollte das Buch eher als Abenteuerroman sehen und weniger als historisches Werk. Zwar hat die Autorin gut recherchiert und die tatsächlich bestandene Fehde zwischen Iren, Schotten und Engländern auch in die Geschichte verwebt, diese Passagen aber wirkten eher wie eine Aufzählung von geschichtlichen Fakten. Im Vordergrund der Geschichte stehen vielmehr die Abenteuer von Enya und Cathal – neben den Kämpfen, in denen Enya immer wieder als Heldin hervorgeht und bei denen sie übermenschliches  leistet, gibt es auch einige Liebesabenteuer zu bestehen. Und wie schon im zweiten Band werden diese von Eva Fellner auch detailliert beschrieben bzw. ausgeschmückt – wenn man das mag, wird man auf seine Kosten kommen, wenn nicht, wird es einem vielleicht an der einen oder anderen Stelle zu viel werden. 


Enya wirkt in diesem Band etwas gereifter und tritt nicht mehr ganz so naiv und unbedarft in jeden sich bietenden Fettnapf. Sie ist eine starke und selbstbewusste Frau, die – zugegebenermaßen als Mann verkleidet – auch in einem testosterongeschwängerten Haufen gut dasteht. Die Autorin lässt keine Gelegenheit aus, ihren stählernen Körper und ihre ausgefeilte Kampfeskunst zu erwähnen – genauso wie ihre attraktiven, weiblichen Züge. Sie ist einfach mit ganzer Seele Kriegerin und Heilerin – und erst an zweiter Stelle dann Mutter und Ehefrau. Und auch wenn ihre Figur völlig unrealistisch gezeichnet ist, mochte ich sie gerne und habe sie in ihrem Abenteuer gerne begleitet. Cathal war in den Vorbänden mein heimlicher Held und Liebling, diesmal wirkt er insgesamt etwas blasser, dafür aber kommen Seiten an ihm zutage, die ich niemals gedacht hätte – denn Cathal zeigt in diesem Band wahre Führer-Qualitäten. 


Der Schreibstil ist sehr modern, flüssig, lebendig und leicht zu lesen. Für mich passt er nicht richtig in einen historischen Roman, da ich das Ganze aber eher als Abenteuergeschichte gesehen habe, konnte ich das verschmerzen. Leider wurden manche Beschreibungen und Attribute immer und immer wiederholt – das fand ich schon ein wenig anstrengend. Irgendwann hatte ich verstanden, dass das schiefe Lächeln attraktiv auf Frauen wirkt… Die Erzählperspektiven wechseln nicht nur zwischen den beiden Erzählebenen, sondern auch zwischen Enya, die als Ich-Erzählerin ihr Erleben berichtet, und einem personalem und auktorialen Erzähler. Ich hatte damit keine Probleme, auch wenn ich manchmal über die raschen Wechsel gestolpert bin.


Der rote Faden der Geschichte war manchmal sehr locker, und es sind die Kämpfe und Abenteuer, die im Vordergrund stehen, weniger die Motivation zu den Schlachten oder das politische Kalkül. Das Ende hat mich überrascht und ich bin nicht sicher, ob ich es mochte, da Enya hier sehr kalt und berechnend rüberkommt. Auf jeden Fall aber lässt es eine Fortsetzung zu – und darauf freue ich mich schon. Diesem Band gebe ich knappe 4 von 5 Sternen.


Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Die Highlanderin (ISBN: 9783746638294)
N

Rezension zu "Die Highlanderin" von Eva Fellner

Etwas anderes erwartet
Netti13vor 15 Tagen

Anhand der Beschreibung habe ich etwas anderes erwartet: einen reinen Schottland-Roman. Jedoch findet die Hälfte der Handlung im Orient statt und immer wieder kommt es zu Zeit-Rückblicken. Nach der Hälfte des Buches bin ich dann reingekommen und es hat sich als recht spannend entwickelt. Aber durch die etwas andere Handlung hat es mich nicht voll überzeugt.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Enja führt mit ihrem Ehemann, dem Schotten James Douglas eine Ehe zwischen Krieg und Tod im Kampf gegen die Engländer. Doch trotz ihrer Liebe wird Enjas Vertrauen erschüttert, als eine schwangere Frau aus James Vergangenheit auftaucht. Enja stürzt sich in den Kampf um Irland und begegnet einem Söldner, der ihr auffallend ähnlich ist. 

Hier habt Ihr die Chance, den dritten Band zu gewinnen!

Liebe Leser:innen,

ich freue mich sehr, den dritten Band der Highlanderin-Saga vorzustellen und lade interessierte Leser:innen ein, mit mir durch die Geschichte zu gehen und abschließend eine Rezension zu schreiben. Diejenigen, die schon Band 1 und Band 2 gelesen haben, haben natürlich den Vorteil, schneller in die Geschichte zu kommen. Aber ich bin sicher, dass der Band auch alleine gelesen sehr spannend ist. Daher begrüße ich auch neue Interessenten.

Wenn Ihr die Frage beantworten könnte, die ich hier gestellt habe, dann bekommt Ihr den dritten Teil der Enja Reihe zugeschickt. Bis zum 25. November habt Ihr dann Zeit, das Buch zu lesen. Es wäre schön, wenn nur Leser mitmachen, die dann auch Zeit haben, die 540 Seiten zu lesen. Auf Eure Meinung bin ich schon sehr gespannt!

Viele Glück wünscht Euch die Autorin

Eva Fellner von Feldegg

30 BeiträgeVerlosung beendet
Sandra_Hinterreiters avatar
Letzter Beitrag von  Sandra_Hinterreitervor 7 Tagen

Danke das ich dabei sein darf! Ich freue mich schon sehr darauf!

Am 11. Oktober ist der zweite Band der Enja Reihe erschienen. Es ist die Fortsetzung der "Highlanderin" und geht genauso brisant weiter, wie der erste aufgehört hat. Der Verlag hat 15 Bände "Der Weg der Highlanderin" zur Verfügung gestellt, den ich hier in einer Leserunde verlosen darf.

Der Band führt uns in den schottischen Unabhängigkeitskrieg. Und Enja ist
wieder mittendrin. Seid Ihr es auch?

Liebe Leser:innnen,

ich möchte euch zu einer neuen Leserunde meines Romans "Der Weg der Highlanderin" einladen.

Es ist der Nachfolgeroman von "Der Weg der Highlanderin" und idealerweise habt Ihr schon den ersten Band gelesen, wenn Ihr Euch hier bewirbt.

Ich hatte beim letzten Mal sehr viel Spaß in der Leserunde und würde mich freuen, wenn ihr wieder dabei wärt bei Enjas neuen Abenteuern. Macht mit, es sind 15 Bücher zu verlosen!

Wenn Ihr mehr von mir wissen wollt, ich bin auch gerade Autorin des Monats oder folgt mir auf Instagram!

100 BeiträgeVerlosung beendet
E
Letzter Beitrag von  Evelyn_Ziebuhrvor 8 Monaten

Vielen lieben Dank, dass ich das Buch lesen durfte. Bin zwar etwas spät dran, aber besser spät als nie. Anbei noch der Link zu meiner Rezension:

https://www.lovelybooks.de/autor/Eva-Fellner/Der-Weg-der-Highlanderin-2936312241-w/rezension/4838741444/


10 Rezensionsexemplare zu "Die Highlanderin" werden jetzt in einer Leserunde verlost! 

Falls Euch spannende Historienromane mit einer außergewöhnlichen Heldin zusagen, dann bewerbt Euch jetzt!

Es erwarten Euch atemberaubende Kulissen aus Orient und den Highlands inmitten der schottischen Unabhängigkeitskriege. Jedes Kapitel ist voller Dramatik und Spannung!


Liebe Leser/innen,

mein Name ist Eva Fellner von Feldegg. Ich bin die Autorin des Historienromans "Die Highlanderin", der am 17. Mai erstmals erschienen ist. Es ist mein erster Roman, der in der Vergangenheit spielt und ist entsprechend aufwenig gewesen, was die Recherche betrifft. Die junge Heldin agiert in einem historischen Rahmen, den ich aus den Geschichtsbüchern herausgearbeitet habe. Neben ihr findet ihr also auch echte Helden aus der orientalischen und schottischen Historie. Eine überaus spannende und dramatische Zeit, die sehr frauenfeindlich und gefährlich war. Mitten drin erhebt sich nun meine erfundene Figur einer unglaublich starken Frau, die sich gegen ihr Schicksal stellt und allen Gezeiten trotzt. Ein Abenteuerroman für Leser mit Anspruch. Die Bilder zum Buch könnt Ihr bei Lovelybooks abrufen. Gerne stehe ich Euch auch für Diskussionen zur Verfügung!

Viele Spaß bei Eurer Bewerbung!

169 BeiträgeVerlosung beendet
Rabenas avatar
Letzter Beitrag von  Rabenavor einem Jahr

Auf Hugendubel ist deine Rezension doppelt drin!

LG, rabena

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks