Emily Gunnis

 4,3 Sterne bei 295 Bewertungen
Autorin von Das Haus der Verlassenen, Die verlorene Frau und weiteren Büchern.
Autorenbild von Emily Gunnis (©Laurie Fletcher)

Lebenslauf von Emily Gunnis

Wie die Mutter, so die Tochter: Emily Gunnis wollte schon als kleines Mädchen Schriftstellerin werden, spätestens seit ihre Mutter, Penny Vincenzi, ihren ersten Buchvertrag bekam und die beiden gemeinsam ihre Ideen für Geschichten und Plots besprachen. Obwohl es schließlich etwas schwerer war, als ihre Mutter es aussehen ließ, verwirklichte auch Gunnis ihren Traum vom Schreiben.

 1997 schloss Emily Gunnis ihr Studium in Journalismus ab und begann, als Drehbuchautorin für BBC zu arbeiten. Aber die andauernden Veränderungsvorschläge der Produzenten nahmen ihr den Spaß, weswegen sie vorerst als Assistentin für Fernsehen und Zeitung arbeitete und nebenbei ihre Schreibkünste trainierte. 

2018 gab sie mit ihrem Roman „The Girl in the Letter“ - 2019 in Deutschland unter dem Titel „Das Haus der Verlassenen“ erschienen -  ihr Debüt als Autorin. 

Heute lebt die zusammen mit ihrer Familie in Sussex.

Neue Bücher

Cover des Buches Das Geheimnis des Mädchens (ISBN: 9783453273986)

Das Geheimnis des Mädchens

 (16)
Neu erschienen am 02.11.2022 als Gebundenes Buch bei Heyne.

Alle Bücher von Emily Gunnis

Cover des Buches Das Haus der Verlassenen (ISBN: 9783453423190)

Das Haus der Verlassenen

 (172)
Erschienen am 11.05.2020
Cover des Buches Die verlorene Frau (ISBN: 9783453425514)

Die verlorene Frau

 (88)
Erschienen am 14.06.2021
Cover des Buches Das Geheimnis des Mädchens (ISBN: 9783453273986)

Das Geheimnis des Mädchens

 (16)
Erschienen am 02.11.2022
Cover des Buches Das Haus der Verlassenen (ISBN: B07P66VSBJ)

Das Haus der Verlassenen

 (9)
Erschienen am 18.03.2019
Cover des Buches The Girl in the Letter (ISBN: 9781472255082)

The Girl in the Letter

 (10)
Erschienen am 01.08.2018

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Emily Gunnis

Cover des Buches Das Haus der Verlassenen (ISBN: 9783453423190)
Calipsos avatar

Rezension zu "Das Haus der Verlassenen" von Emily Gunnis

Das Haus der verlassenen
Calipsovor 14 Tagen

Eine rührende Geschichte verpackt in einer Erzählstruktur die recht komplex ist. Für die heutige Zeit unvorstellbar dass es die geschilderten Zustände noch in 1950 gab. In dem Buch gibt es mehrere Perspektiven und zwischen den Kapiteln springt die Autorin in verschiedene Zeitebenen was auf der einen Seite die Spannung hält aber auf der anderen Seite das Buch nicht so leicht zu lesen ist.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Das Geheimnis des Mädchens (ISBN: 9783453273986)
Cara024s avatar

Rezension zu "Das Geheimnis des Mädchens" von Emily Gunnis

Geister der Vergangenheit
Cara024vor 14 Tagen

Die Hebamme Tessa wird im Jahre 1945 des Mordes angeklagt. Sie soll Schuld sein, am Tod einer werdenden Mutter. Das Drama nimmt seinen Lauf. Als knapp 25 Jahre später ein kleines Mädchen verschwindet, sind die beiden Familien bereits tief ineinander verwoben, in einem Tanz aus Rache, Wut und  Eifersucht....

Der Roman spielt auf drei Zeitebenen. Eine Familienfehde so düster und traurig, dunkel und voller Zorn. Geheimnisse die gut behütet wurden. Eine Geschichte voller Neid, Eifersucht und Rache.

 Trotz der vielen Zeitsprünge fand ich mich in der Geschichte gut zurecht, die Autorin schafft es gekonnt, die Zeitschienen miteinander zu verbinden, ohne dass man dabei die Übersicht verliert. Das Buch ist mitreißend und packend geschrieben, man möchte immerzu wissen, wie es weitergeht. Der Schreibstil von Emily Gunnis ist gewohnt großartig und es kommt nie Langeweile auf.

Die Charaktere und das Setting wurden gut beschrieben, man kann sich gut in die einzelnen Personen hineinversetzen und baut eine Bindung auf. Alles läuft ab, wie in einem inneren Film. Man rätselt mit, wird in die Irre geführt, möchte das Geheimnis auflösen und viel zu schnell ist das Buch zu Ende 😉

 Ein großartiger Roman, spannend und geheimnisvoll – absolut lesenswert !

 

 

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Das Geheimnis des Mädchens (ISBN: 9783453273986)
Wiebke13s avatar

Rezension zu "Das Geheimnis des Mädchens" von Emily Gunnis

Das Geheimnis des Mädchens
Wiebke13vor 15 Tagen

England 1945

Die junge Herrin von Yew Tree Manor stirbt im Kindbett und ihre Hebamme Tessa James wird der Prozess gemacht. Doch Tessa hat als Einzige alles während der Geburt gemacht, die Frau zu retten. Und damit wird der Samen gepflanzt für eine lange und verhängnisvolle Familienfehde….

1969… während einer Silvesternacht verschwindet die sechsjährige Alice aus Yew Tree Manor und wird nie gefunden ….

2017 ….verschwindet wieder eine Mädchen … und Willow James muss das Geheimnis ihrer Ururgroßmutter Tessa lüften, damit sich die Geschichte nicht auf grausamste Art wiederholt….

Zwei verschwundene Mädchen, zwei Familien und ein düsteres Geheimnis! Ein wahnsinnig spannender Roman um zwei Familien!

Der Roman wird in drei Zeitebenen erzählt und am Anfang waren für mich die vielen Namen der Charaktere sehr verwirrend, aber ein Stammbaum am Anfang des Buches hat mir dabei sehr geholfen, alle Personen und deren Verbindungen kennenzulernen. Und so konnte ich alle Zusammenhänge und Verbindungen schnell erkennen und hing gebannt zwischen den Zeilen. Der Schreibstil von Emily Gunnis ist sehr lebendig und sehr authentisch. Ich konnte mich sehr gut in die verschiedenen Zeitebenen hineinversetzen. Die Geschichten der verschiedenen Charaktere passen perfekt in die Zeit. Dabei wird auch der Stand um 1945  der Hebammen und die Klassenunterschiede deutlich gemacht und bringt dem Leser  interessante und spannende Handlungen. 

Die ländliche englische Landschaft passt perfekt zum Roman und macht ihn dafür düster und richtig perfekt. 

Ich fand die Geschichte wahnsinnig spannend und kann diese nur weiterempfehlen. 

Dramatik, Tragödien und Spannung, dass alles verbirgt dieses Buch !

Von daher gibt es von mir 5/5 ⭐️ und eine klare Leseempfehlung

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Um eine junge Mutter und ihr todkrankes Baby zu finden, muss Iris tief in die düsteren Abgründe ihrer Familiengeschichte blicken und aufklären, welch dunkles Geheimnis ihre eigene Mutter seit mehr als 50 Jahren hütet. In dem neuen spannenden Familienroman von Emily Gunnis dreht sich alles um das Schicksal eines verschollenen Babys und ein Geheimnis, das bis ins Jahr 1960          zurückreicht. 

Möchtet ihr herausfinden, ob es Iris gelingt das Geheimnis ihrer Familie zu lüften und so das Leben des Babys zu retten?

Wir verlosen gemeinsam mit dem Heyne Verlag 30 Exemplare des fesselnden Romans "Die verlorene Frau" von Emily Gunnis unter allen, die uns bis zum 17. Mai 2020 die folgende Frage beantworten:

Gibt es in eurer Familie auch (kleine) Geheimnisse oder teilt ihr jedes Ereignis sofort mit euren Liebsten?
Wir drücken euch die Daumen für die Verlosung!

869 BeiträgeVerlosung beendet
Fanti2412s avatar
Letzter Beitrag von  Fanti2412vor 3 Jahren

So, hier ist dann auch endlich meine Rezension:

https://www.lovelybooks.de/autor/Emily-Gunnis/Die-verlorene-Frau-2330295102-w/rezension/2642921295/

Sorry, dass es etwas gedauert hat, aber die aktuelle Sitution macht mir viel Arbeit und lässt manchmal leider wenig Freizeit.

Auf meinem Blog habe ich die Rezension natürlich auch veröffentlicht:

https://fanti2412.blogspot.com/2020/07/die-verlorene-frau-von-emily-gunnis.html

Gleichlautend außerdem noch bei Amazon, WLD, Lesejury und Leserkanone

Danke für dieses tolle Buch!

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks