Ellin Carsta

 4,5 Sterne bei 1.180 Bewertungen
Autorin von Die ferne Hoffnung, Das Unrecht der Väter und weiteren Büchern.
Autorenbild von Ellin Carsta (©Petra Mattfeldt)

Lebenslauf von Ellin Carsta

Ellin Carsta ist das Pseudonym der deutschen Autorin Petra Mattfeldt. Sie ist verheiratet, hat drei Kinder und lebt in der Nähe von Bremen. Mattfeldt hat sich unter dem Pseudonym Caren Benedikt bereits einen Namen im historischen Genre gemacht. Ihre Reihen um "Die heimliche Heilerin" und die Hansen-Saga avancierten sofort zu Bestsellern, ebenso wie die Reihe um Gut Falkenbach.

Die neue Reihe "Die Kinder der Hansens" knüpft an die Hansen-Saga an und ist am 19. Juli 2022 mit dem ersten Teil "Schritt ins Licht" gestartet.

Quelle: Amazon

Neue Bücher

Cover des Buches Glück des Augenblicks (ISBN: 9782496711226)

Glück des Augenblicks

 (17)
Neu erschienen am 20.12.2022 als Taschenbuch bei Tinte & Feder. Es ist der 2. Band der Reihe "Die Kinder der Hansens".
Cover des Buches Die Zeit der Tyrannen (Die Falkenbach-Saga, Band 7) (ISBN: 9782496710809)

Die Zeit der Tyrannen (Die Falkenbach-Saga, Band 7)

Erscheint am 25.04.2023 als Taschenbuch bei Tinte & Feder.
Cover des Buches Glück des Augenblicks: Die Kinder der Hansens 2 (ISBN: B0BPYVZTJW)

Glück des Augenblicks: Die Kinder der Hansens 2

Neu erschienen am 20.12.2022 als Hörbuch bei Amazon EU S.à r.l.
Cover des Buches Das Los der Männer: Die Falkenbach-Saga 6 (ISBN: B0BN2KSZTW)

Das Los der Männer: Die Falkenbach-Saga 6

Neu erschienen am 24.11.2022 als Hörbuch bei Amazon EU S.à r.l.

Alle Bücher von Ellin Carsta

Cover des Buches Die ferne Hoffnung (ISBN: 9781542047883)

Die ferne Hoffnung

 (147)
Erschienen am 20.02.2018
Cover des Buches Das Unrecht der Väter (ISBN: 9782496702606)

Das Unrecht der Väter

 (92)
Erschienen am 17.11.2020
Cover des Buches Die heimliche Heilerin (ISBN: 9783548289359)

Die heimliche Heilerin

 (87)
Erschienen am 12.05.2017
Cover des Buches Eine neue Zeit (ISBN: 9782919801541)

Eine neue Zeit

 (71)
Erschienen am 02.10.2018
Cover des Buches Das bedrohte Glück (ISBN: 9782919804825)

Das bedrohte Glück

 (70)
Erschienen am 16.04.2019
Cover des Buches Der leuchtende Himmel (ISBN: 9782496702613)

Der leuchtende Himmel

 (64)
Erschienen am 16.02.2021
Cover des Buches Der zerbrechliche Traum (ISBN: 9782919809295)

Der zerbrechliche Traum

 (59)
Erschienen am 29.10.2019
Cover des Buches Der große Aufbruch (ISBN: 9782496706857)

Der große Aufbruch

 (55)
Erschienen am 17.08.2021

Im Gespräch mit Ellin Carsta

Ellin Carsta ist als Autorin ganz besonders umtriebig. Mit ihren unterschiedlichen Pseudonymen schreibt sie in unterschiedlichen Genre und erschafft dabei eine ganze Menge Bücher. Dazu passt auch ihr Lieblingswort: Tun. Wo ihr die besten Ideen für ihre Geschichten kommen und welche überraschende Leidenschaft die Autorin hat, das erfahrt ihr in unserem Interview.

Was ist das schönste Feedback, das du von Lesern erhalten hast?

Das schönste Feedback war auf der Leipziger Buchmesse. Ich habe aus meiner Hansen-Saga gelesen und danach noch ein paar Bücher signiert. Vorher habe ich ein paar Fragen zum Rassismus in meinen Büchern gestellt bekommen, bei denen es mir immer besonders wichtig ist, sie ausführlich zu beantworten. Ich habe eine ganz klare Meinung dazu und setze mich immer dafür ein, dass wir niemals wieder andere Menschen mit einer so herablassenden Grausamkeit behandeln, wie es in meinen Büchern von manchen Figuren getan wird. Jedenfalls kam eine junge schwarze Frau auf mich zu und sagte, dass sie meine Bücher sehr möge und sich sehr freue, wie wichtig mir dieses Thema schiene und dass ich das wirklich ehrlich meinen würde, was ich da sage. Ich war extrem gerührt. Natürlich auch, weil ich mich über jede Leserin und jeden Leser freue, aber vor allem, mit welcher Überraschung in der Stimme sie mich angesprochen hatte. Für sie war es wirklich eine Besonderheit, dass eine Autorin klar Stellung bezieht und den Rassismus so aufrichtig verurteilt. Das freute mich natürlich, aber es stimmte mich auch traurig, einfach weil ich fand, dass es eine Selbstverständlichkeit sein sollte. Diese junge Frau sollte mir nicht dankbar sein, weil ich sie normal behandle und mich gegen Rassismus einsetze. Deswegen hat mich dieses Feedback am meisten bewegt und sehr zum Nachdenken gebracht.

Wann kommen dir die besten Ideen?

Eine bestimmte Zeit oder einen bestimmten Ort habe ich nicht, an dem mir plötzlich Ideen kommen, das kann immer passieren. Allerdings lese ich oft abends noch geschichtliche Texte, etwas zu besonderen Ereignissen, und oft kam es schon danach in der Nacht vor, dass ich von ersten Handlungssträngen, Figuren oder einfach nur einzelnen Bildern geträumt habe. Das klingt etwas esoterisch, ich weiß, aber genauso ist es nun mal. Ansonsten kann es, wie schon gesagt, überall und jederzeit passieren, sogar beim Einkaufen, wenn ich plötzlich daran denken muss, wie eine Figur einen Apfel, so wie ich in dem Moment einen in der Hand halte, ihn gehalten hat, was sie gefühlt und worüber sie nachgedacht hat. Oder wenn mir beim Kochen ein Geruch in die Nase steigt, der etwas in mir auslöst. Die Ideen kommen von überall und sind oft sehr ungeordnet. Es ist dann meine Aufgabe, all diese Stränge zu entwirren und ihnen Platz zu geben, um eine Geschichte daraus weben zu können.

Welche Musik hörst du gerne beim Schreiben?

Ich höre gerne entspannende Klänge, die mich ganz weit weg bringen. Zum Beispiel liebe ich das Meer und es gibt einige CDs mit Meeresrauschen, Wasserfällen, Klängen im Wind und mehr. Auch Meditationsklänge helfen mir, mich ganz und gar auf meine Figuren zu fokussieren und Stücke der klassischen Musik von Vivaldi oder Bach. Besonders in letzter Zeit sind diese Klänge eher einigen Film Scores gewichen, die für mich vielleicht noch besser geeignet sind. Das liegt daran, dass ich gerade erst vor ein paar Monaten bei einem Konzert von Hans Zimmer war und ich beinahe die ganze Zeit Gänsehaut hatte. Wenn ich einen Titel hiervon höre, dann könnte ein Zug neben mir halten und ich würde es nicht mitbekommen.

Hast du ein Lieblingswort?

Ein Wort, drei Buchstaben: Tun! Je länger ich über meinen Weg zur Schriftstellerei nachdenke, desto mehr verfestigt sich dieser Gedanke. All das Philosophieren, das Abwägen des Für und Wider, bringen niemals jemanden so weit wie die Erfahrung aus Dingen, die man getan hat. Wenn mein Mann mir damals nicht den Schubs gegeben hätte, mich mit meinem ersten Buch bei einem Wettbewerb einzuschreiben, dann wäre ich heute vielleicht immer noch Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte und mir würden noch mehr Figuren im Kopf rumspuken, deren Geschichten niemals erzählt und deren Schicksale niemals gelesen werden würden.

Welches Buch verschenkst du gerne?

Ich verschenke gerne alle meine Bücher, ganz besonders „Die ferne Hoffnung“, die zu meiner Hansen-Saga einlädt, aber auch meine anderen Bücher. Wenn mir jemand einen guten Grund gibt, warum er/sie das Buch haben möchte, dann höre ich gerne zu und wer weiß, vielleicht befindet sich schon kurze Zeit später ein signiertes Buch im Briefkasten.

Gibt es etwas, was du gerne lernen würdest?

Oh, da habe ich einige Dinge. Allem voran – und da unterscheide ich mich wahrscheinlich nicht von vielen anderen – Sprachen! Ich würde gerne mehrere Sprachen sprechen, mein Französisch noch einmal wieder aufbessern, aber auch italienisch lernen. Man lernt ja nicht nur die Sprache, sondern gleichsam auch die Kultur kennen und erlangt einen ganz anderen Blickwinkel, zum Beispiel auch auf ländereigene Autoren. Eine Übersetzung ist natürlich toll, aber ich denke nicht, dass jemals der Stil zu hundert Prozent eingefangen werden kann, deswegen würde ich gerne noch viele Sprachen lernen, allein schon um neue Menschen und Bücher auf eine andere Weise kennenzulernen.

Wofür hast du eine Schwäche oder heimliche Leidenschaft?

Nun, eine Schwäche habe ich für Kaffee. Alleine der Geruch am Morgen bringt mich dazu, motiviert aufzustehen und den Tag positiv anzugehen. Außerdem hilft er mir, bei einem langen Schreibtag (oder auch einer Schreibnacht) einen klaren Kopf zu behalten. Ich denke, dass es mir beim Kaffee nicht einmal so sehr um den Geschmack und den Effekt des Wach Seins geht, sondern viel mehr um dieses kleine Gefühl von Luxus, wenn der Dampf und damit der Geruch mir ins Gesicht steigt. Es ist ein Moment der Ruhe und der Entspannung, den ich über alles genieße. Das ist so mein persönliches Ritual, wenn ich einen Kaffee trinke. Eine heimliche Leidenschaft ist meine Liebe zu Star Trek. Schon früher habe ich Raumschiff Enterprise geliebt, weil es zum Träumen und zum Nachdenken angeregt hat, was wahrscheinlich die beiden wünschenswertesten Folgetätigkeiten sind, egal ob man etwas sieht, liest oder hört. Die Frage „Was wäre, wenn…?“ hat mich immer fasziniert und das Star Trek Universum zeigt für mich einen der ersten wirklich gelungenen Versuche, solche Fragen zu beantworten.

Ein Satz über dein neues Buch:

Meine Figuren haben sich unglaublich entwickelt. Auf einige bin ich richtig stolz, fast so, wie auf meine eigenen Kinder. Die Geschichte der Familie Hansen entwickelt sich wirklich rasant weiter und so komisch es klingen mag, ich liebe es, sie dabei zu beobachten.

Ein Satz aus deinem neuen Buch:

Der erste Satz aus „Der zerbrechliche Traum“ lautet: Es war kein vertrautes Gefühl für ihn, denn es war das erste Mal in seinem Leben, dass er heimkehrte.

Zu guter Letzt: Welche Figur aus einer Buchwelt würdest du gerne treffen? Und was würdet ihr unternehmen?

Ich denke, dass ich mir von Luise und Hamza (ich weiß, dass das ein bisschen geschummelt ist, aber ich möchte beide treffen) das Kakaokontor und die Umgebung zeigen lassen möchte. Luise könnte mir alles darüber erzählen, worauf man achten muss, wenn man die Kakaobohnen ausliest und Hamza könnte mir den schönsten Platz zeigen, auf dem man die aufgehende Sonne über Kamerun betrachten kann. Beide sind einzigartige Menschen und würden mir einen neuen Blickwinkel ermöglichen, den ich nur zu gerne erleben würde.

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Ellin Carsta

Cover des Buches Glück des Augenblicks (ISBN: 9782496711226)
claudis_buecherwelts avatar

Rezension zu "Glück des Augenblicks" von Ellin Carsta

Mit großer Freude erwartet und gerne gelesen
claudis_buecherweltvor 6 Tagen

Bei diesem Buch handelt es sich um den 2. Teil der Reihe "Die Kinder der Hansens", welches ich mit großer Spannung erwartet habe. Am Ende jedes Buches gibt es ja meist einen Cliffhanger wodurch man es kaum erwarten kann endlich weiterlesen zu können.

Klappentext:
Hamburg 1925: Amala Hansen ist in der Hansestadt richtig angekommen und genießt das Leben in der Villa mit ihrem Onkel. Nach ihren ersten Erfolgen am Theater hat sie nun sogar eine Filmrolle in Aussicht und ist damit ihrem großen Traum einen Schritt näher. Doch nicht alle gönnen Amala ihren kometenhaften Aufstieg, und auch bei ihr kommen Zweifel auf, wem sie ihren Erfolg zu verdanken hat. Unterstützung erhält sie von Auguste, Frederikes Tochter, obwohl diese wahrlich ihre eigenen Probleme hat.
Derweil verstrickt sich Eduard Ahrendsen immer tiefer in seine Geschäfte mit der Berliner Unterwelt. Eigentlich wollte er den Kokainhandel nur so lange betreiben, bis seine Schulden abbezahlt sind. Doch schafft er den Ausstieg, bevor es zu spät ist?
In Wien hat Franz Hansen weiterhin mit den Geistern der Vergangenheit zu kämpfen, obwohl er alles in seinem Leben hat, was er sich wünschen kann. Wird sich das Schicksal seines Vaters bei ihm wiederholen?

Aufgebaut ist auch dieses Buch wieder aus den verschiedenen Perspektiven einiger Familienmitglieder der Familie Hansen. Auch die Spielorte wechseln zwischen Hamburg, Wien und Berlin hin und her.
Da die Protagonisten immer mehr werden, kann es hier allerdings manchmal dazu kommen, dass man den Überblick verlieren kann und immer konzentriert beim Lesen bleiben muss.
Der Spannungsbogen bleibt natürlich immer sehr hoch, weil immer wieder etwas anderes passiert, womit man so überhaupt nicht gerechnet hat und wahrscheinlich auch nicht rechnen konnte.
Auch die politischen Ereignisse, welche im Jahr 1925 einhergingen, werden wieder mit den fiktiven Geschichten verknüpft. Dadurch wirkt das Buch, sowie auch die ganze Reihe, immer sehr authentisch.

Für mich war auch der 2. Band dieser Saga fesselnd, spannend und einfach toll zu lesen. Auch wenn ich mir in manchen Kapiteln noch etwas mehr zu den jeweiligen Protagonisten gewünscht hätte.

Von mir bekommt das Buch 4 von 5 Sternen und auf jeden Fall eine Leseempfehlung. Die Reihenfolge der Bücher sollte unbedingt eingehalten werden. Zwischendrin zu beginnen macht keinen Sinn, da die Bücher aufeinander aufbauen.

Nun freue ich mich natürlich sehr auf Band 3.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Glück des Augenblicks (ISBN: 9782496711226)
campino246s avatar

Rezension zu "Glück des Augenblicks" von Ellin Carsta

Zu viele Charaktere
campino246vor 13 Tagen

Es handelt sich um den zweiten Teil der Reihe die Kinder der Hansens. Man muss die Bücher in der Reihenfolge lesen und es macht meiner Meinung nach wenig Sinn die Kinder der Hansens ohne die Hansen Saga zu lesen.

Ich mag den Schreibstil der Autorin total gerne und bin auch neugierig wie es weiter geht. 

Leider bin ich der Meinung, dass es zu viele Schauplätze und Charaktere gibt. Letztendlich kann man die Entwicklung bei jeder Person in einem Satz zusammenfassen pro Buch. Es passiert einerseits so viel, aber wenn man die Einzelperson betrachtet, passiert zu wenig. Bei Amala beispielsweise geht es quasi nur darum, dass sie die Zusage für einen Film bekommen hat. Das muss dann auch mehrmals allen anderen erzählt werden, sodass es auch zu unnötigen Wiederholungen für den Leser kommt.

Weiteres Problem der vielen Personen ist, dass man mit vielen nicht richtig warm wird und sich auch nicht verbunden fühlt. Durch die Zitate am Beginn ist immer klar, um wen es gerade geht. Aber wenn es einfach nur ein Kapitel bei dieser Person gibt, bleibt es sehr oberflächlich. Zum Beispiel werde ich mit Marie wenig warm. Gleichzeitig wurde jetzt mit Auguste eine weitere Person eingeführt.

Fazit: Ich werde die Reihe zwar weiterlesen, aber ich hoffe, dass die Autorin die Personen und Perspektiven reduziert.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Glück des Augenblicks (ISBN: 9782496711226)
Hope23506s avatar

Rezension zu "Glück des Augenblicks" von Ellin Carsta

Ein Lesehighlight
Hope23506vor 14 Tagen


INHALT:
Hamburg 1925: Amala Hansen ist angekommen. Angekommen in der Hansestadt und auch in ihrem Schaffen. Nach einer erfolgreichen Theatersaison hat sie nun die Aussicht auf eine grosse Filmrolle. Doch nicht jeder gönnt ihr diesen Erfolg und es stellt sich die Frage, wem sie das alles zu verdanken hat. Eduard verstrickt sich immer tiefer in die Geschäfte der Berliner Unterwelt. Er wollte den Kokainhandel nicht lange betreiben. Wird er den Ausstieg schaffen, bevor es zu spät ist. In Wien kämpft Franz Hansen mit den Geistern seiner Vergangenheit. Dabei könnte er mit seiner Familie so glücklich sein.
MEINE MEINUNG:
Dies ist der zweite Teil der der Reihe "Die Kinder der Hansens" und wir begleiten hier wieder Amala, aber erfahren auch viel von Eduard in Berlin und Franz in Wien. Wenn ich das Buch aufschlage und die ersten Seiten lese, bin ich sofort wieder mitten in der Geschichte. Es vergeht immer nicht viel Zeit bei den Familien und so ist alles immer noch präsent bei mir. Wir reisen wieder zu den verschiedenen Orten und erfahren viel Neues von den Charakteren dort. Bersonders geschickt werden die verschiedenen Handlungsstränge der verschiedenen Orte miteinander verbunden. Das stärkt den Zusammenhalt untereinander und der rote Faden der Geschichte geht nicht verloren. Die Geschichte wird in einer sehr angenehmen und ruhigen Art erzählt und doch überschlagen sich die Ereignisse. Immer wieder ein Höhepunkt bei den Büchern der Autorin ist die Auswahl und Darstellung der Charaktere. Sie haben einen unhlaublichen Wiedererkennungswert und ich bin so gern an ihrer Seite und verfolge ihr Schaffen so gern. Für mich wieder ein Highlight, wie alle Bücher der Autorin.
FAZIT:
Grandiose Charaktere, wundervolle Unterhaltung und ein grossartiges Buch.

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Amala Hansen erlebt Erfolge und Missgunst als Schauspielerin am Theater in Hamburg. Eduard Ahrendsen gerät mit illegalen Geschäften und Drogenhandel immer weiter in die Berliner Unterwelt. Und Franz Hansen kämpft in Wien weiterhin mit den Geistern der Vergangenheit.

In ihrer "Die Kinder der Hansens"-Reihe erzählt SPIEGEL-Bestsellerautorin
Ellin Carsta die Geschichte der neuen Generation der Familie Hansen aus
ihrer beliebten Hansen-Saga.

Der zweite Band der "Die Kinder der Hansens"-Reihe von SPIEGEL-Bestsellerautorin Ellin Carsta führt uns nach Hamburg, Berlin und Wien ins Jahre 1925, wo Amala, Eduard und Franz ihren Weg zum Glück suchen.

Gemeinsam mit Tinte & Feder verlosen wir 10 Exemplare von "Glück des Augenblicks"

Bitte beantwortet folgende Frage, um an der Verlosung teilzunehmen:

Berlin, Wien oder Hamburg: Welche dieser Städte würdest du am liebsten besuchen?

Wir freuen uns auf eure Bewerbungen und auf die Rezensionen der Gewinner*innen, gerne auch auf Amazon.

264 BeiträgeVerlosung beendet
cybergirlls avatar
Letzter Beitrag von  cybergirllvor 24 Tagen

Der Ausbruch des Zweiten Weltkriegs bedroht die Familien von Falkenbach und Lehmann im neuen historischen Roman von SPIEGEL-Bestsellerautorin Ellin Carsta. Begebt euch ins Jahr 1939 und taucht ein in die fesselnde Geschichte zweier Familien vor der tollen Kulisse des Starnberger Sees. Neugierig geworden? Dann macht gleich bei unserer Buchverlosung mit!

Herzlich willkommen zu unserer Buchverlosung zu "Das Los der Männer"

Wenn ihr gerne historische Romane und spannende Familiengeschichten lest, dann merkt euch die Autorin Ellin Carsta. Auch mit ihrem neuen Buch sind fesselnde Lesestunden garantiert, die euch in die Zeit des Zweiten Weltkriegs zurückversetzen.

Wenn ihr an der Buchverlosung teilnehmen möchtet, beantwortet bitte die folgende Frage über unser Bewerbungsformular:

Was braucht ein guter Familienroman vor historischer Kulisse unbedingt für euch, damit ihr so richtig eintauchen könnt?

Ich drücke euch die Daumen!

261 BeiträgeVerlosung beendet

Mit unserem LovelyBooks Adventskalender bringen wir euch die Weihnachtsstimmung nach Hause: Jeden Tag bis Weihnachten öffnet sich ein neues Türchen mit abwechslungsreichen und spannenden Buchhighlights zum Entdecken und Gewinnen. 

2022 ist die neue Reihe von Bestsellerautorin Ellin Carsta gestartet, die die Geschichte der Familie Hansen weitererzählt und den Fokus auf die nächste Generation legt. In unseren 17. Türchen könnt ihr den Auftakt der Reihe
gewinnen.

Alle Jahre wieder ... Der LovelyBooks Adventskalender gehört zur Weihnachtszeit wie Weihnachtsbaum und Weihnachtsmarkt. Auch in diesem Jahr könnt ihr vom 01. bis zum 24. Dezember jeden Tag neue Bücher entdecken und gewinnen.

Heute verlosen wir gemeinsam mit Tinte & Feder "Schritt ins Licht" von Ellin Carsta.

Ihr seid noch auch der Suche nach Geschenken für eure Liebsten? In unserem Stöberbereich findet ihr wunderbare Bücher für Groß und Klein – egal ob ihr Geschichten zum Nachdenken, große Gefühle, Spannung pur oder neue Ideen sucht.

Schaut auf jeden Fall auch regelmäßig auf unserem LovelyBooks Instagram Kanal vorbei. Dort werden wir in der Vorweihnachtszeit regelmäßig die Bücher aus dem Adventskalender verlosen.

Wir wünschen euch eine wunderschöne Weihnachtszeit und viel Spaß mit dem LovelyBooks Adventskalender 2022!

73 BeiträgeVerlosung beendet
Minzeminzes avatar
Letzter Beitrag von  Minzeminzevor einem Monat

Glückwunsch an alle Gewinner und viel Freude beim lesen.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks