Ellen Sandberg

 4,4 Sterne bei 822 Bewertungen
Autorin von Die Vergessenen, Der Verrat und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Ellen Sandberg

Doppelter Name, doppelter Erfolg: Ellen Sandberg ist das Pseudonym einer deutschen Autorin, die 1957 in München geboren wurde. In der bayerischen Landeshauptstadt studiert sie nach ihrem Fachabitur Grafikdesign und arbeitet im Anschluss als Artdirectorin bei verschiedenen Werbeagenturen. Jedoch entschließt sie sich schon bald für den Weg der Selbstständigkeit und gründet ihr eigenes Designstudio. 2007 wird aus ihrem Hobby, dem Schreiben, jedoch auch ein Beruf, als ein großer Publikumsverlag sie anfragt. 2008 veröffentlicht Sandberg unter ihrem Realnamen ihren ersten Kriminalroman. Ihre Bücher werden zu Spiegel-Bestsellern, sodass Sandberg sich fortan vollständig auf das Schreiben konzentriert. Sie erweitert ihr Spektrum und beginnt, neben Kriminalromanen auch erste Bücher für Jugendliche und junge Erwachsene zu schreiben. 2017 erscheint mit „Die Vergessenen“ das erste Buch unter dem Pseudonym Ellen Sandberg. Für ihre Werke wurde die Autorin bereits mit dem Krimipreis „Herzogenrather Handschelle“ ausgezeichnet. Sie lebt mit ihrer Familie heute in der Nähe von München.

Alle Bücher von Ellen Sandberg

Cover des Buches Die Vergessenen (ISBN: 9783328100898)

Die Vergessenen

 (267)
Erschienen am 27.12.2017
Cover des Buches Der Verrat (ISBN: 9783328105428)

Der Verrat

 (153)
Erschienen am 11.05.2020
Cover des Buches Die Schweigende (ISBN: 9783328108092)

Die Schweigende

 (133)
Erschienen am 08.03.2022
Cover des Buches Das Erbe (ISBN: 9783328106357)

Das Erbe

 (146)
Erschienen am 08.02.2021
Cover des Buches Das Geheimnis (ISBN: 9783328601968)

Das Geheimnis

 (74)
Erschienen am 25.10.2021
Cover des Buches XXL-Leseprobe: Der Verrat: Roman (ISBN: B07G331F9S)

XXL-Leseprobe: Der Verrat: Roman

 (1)
Erschienen am 01.08.2018
Cover des Buches Das Unrecht (ISBN: 9783328602545)

Das Unrecht

 (0)
Erscheint am 26.10.2022

Neue Rezensionen zu Ellen Sandberg

Cover des Buches Die Schweigende (ISBN: 9783328108092)E

Rezension zu "Die Schweigende" von Ellen Sandberg

Ein Lesehighlight
Elisa53vor 7 Tagen

Ich lese die Romane von Ellen Sandberg sehr gerne. Interessante Themen, gut lesbar und nie langweilig geschrieben.

"Die Schweigende" ist meiner Meinung nach ihr bestes Buch. Ich konnte es kaum aus der Hand legen und flog nur so durch die Seiten. 

Es geht um die Familie Remy aus München. Die Töchter Imke, Angelika und Anne sind  längst erwachsen und führen ihr eigenes Leben. Das Verhältnis zu ihrer Mutter Karin ist schwierig und angespannt. Diese war nie richtig für ihre Töchter da, war abweisend und schroff. Als Karins Ehemann stirbt, gerät das ganze Familienmodell aus den Fugen. Denn er hat die Familie zusammengehalten und das ausgeglichen, was Karin ihren Kindern nicht geben konnte.

Auf dem Sterbebett bittet er seine jüngste Tochter Imke nach "Peter" zu suchen. In der Familie hat niemand je von einem Peter gehört und auch die Mutter will nichts davon wissen.

Nach und nach findet Imke heraus, was ihrer Mutter als 16-Jährige passiert ist und deckt eine Familientragödie auf, die bis in die heutige Zeit nachwirkt und erklärt, warum Karin so geworden ist.


Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Das Erbe (ISBN: 9783328106357)H

Rezension zu "Das Erbe" von Ellen Sandberg

Fesselnd geschrieben, aber ...
heinokovor 23 Tagen

 

Komisch. Eigentlich lese ich die Bücher von Ellen Sandberg vs. Inge Löhnig richtig gerne. Doch bei diesem Buch kam ich nicht voran, legte es wieder weg, zog es wieder hervor, kam nicht weiter und vergaß es schließlich. Jetzt, im Zuge des Regal-Aufräumens, begann ich erneut und zwang mich nun, das Buch komplett durchzulesen. Wobei der Roman wirklich gut und flüssig zu lesen ist, also von Zwang nicht die Rede sein kann. Warum hatte ich die Lektüre vor 2 Jahren nicht zu Ende gebracht? Jetzt mit Abstand und ohne Zeitdruck kam ich mir selbst auf die Schliche, denn ich wollte mich begeistern lassen vom Buch, war jedoch enttäuscht und nahm an, es läge an mir. Man kennt es ja: Wenn man zum falschen Zeitpunkt das falsche Buch in die Hände bekommt, finden Buch und Leser einfach nicht zusammen.

 

Da der Roman bereits 2019 erschienen ist, erspare ich mir und meinen Lesern, den Inhalt hier wiederzugeben. Grundthema ist die Enteignung der Juden im Dritten Reich, erzählt in verschiedenen Zeitsträngen. 

 

Routiniert und gut geschrieben ist der Roman, wie nicht anders zu erwarten. Dieses dunkle Kapitel der Geschichte wird spannend und eindrucksvoll erzählt. Ich würde sagen, es handelt sich um einen Familienroman mit historisch-politischer Brisanz. Und doch empfand ich die reichlichen Seitenstränge anstrengend. Manchmal hatte ich das Gefühl, das eigentliche Thema völlig aus den Augen zu verlieren. Und  leider, leider empfand ich die Protagonisten recht oberflächlich dargestellt. Mir fehlte oftmals die psychologische Tiefe. Manche Personen schienen mir nur aufzutreten, um kurz ein Klischee zu erfüllen, um dann wieder in die Bedeutungslosigkeit zurückzufallen. Ich würde behaupten, die Autorin kann es eigentlich besser.

Kommentare: 1
Teilen
Cover des Buches Die Schweigende (ISBN: 9783328108092)M

Rezension zu "Die Schweigende" von Ellen Sandberg

Großartig, tragisch, schockierend
Melanie_Holstenvor 24 Tagen

Ich bin so froh, dass ich zufällig über eine Empfehlung dieses Buches gestolpert bin.

Die Geschichte spielt auf zwei Zeitebenen. Einmal in 2018 und dann noch in den 50er Nachkriegsjahren.

Wir lernen in 2018 die Familie Remy kennen. Mutter Karin, ihren Mann Jens und ihre erwachsenen Töchter Angelika (Geli), Imke und Anne.

Der von allen Töchtern innig geliebte Vater Jens stirbt überraschend und bittet in seinem letzten Moment noch seine zweitgeborene Imke sie solle doch bitte unbedingt Peter suchen. Aber wer ist Peter? Mutter Karin streitet ab einen Peter zu kennen doch bei Imkes Nachforschungen stellt sich raus, er ist Karins jüngerer Bruder, der seit den 50er Jahren als vermisst gilt. Nun ist Imkes Neugier geweckt. Warum schweigt sich ihre Mutter so vehement aus und warum war die Sache ihrem Vater so wichtig? Daher begibt sie sich weiter auf die Suche. Nach und nach wird immer mehr verständlich, warum sie und ihre Schwestern zu ihrer Mutter nie eine Bindung bekamen, Karin war aus Sicht ihrer Töchter geradezu gefühlskalt.


In den 50er Jahren lernen wir die junge Karin, ihren Bruder Pelle und ihre Mutter kennen. Der Vater der Kinder ist im Krieg gefallen und seither versucht die Mutter sich und ihre Kinder so gut es geht durchzubringen. Durch gemeine Anschuldigungen von Nachbarinnen wird der Mutter das Sorgerecht entzogen und die Kinder kommen in ein Heim. Was dort so alles geschieht geht ordentlich unter die Haut.

Meine Meinung:

Das Buch ist in den Bereichen, die in der Heim Zeit spielen, echt harte Kost. Ich hab oft mal tief durchatmen müssen, weil ja mittlerweile bekannt ist, dass sich solche Sachen früher tatsächlich ereignet haben. Das war stellenweise schon schwer zu verdauen. Trotzdem konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen und bin regelrecht durch die Seiten geflogen. Der Schreibstil war wunderbar flüssig und dadurch, dass nach jedem Kapitel im Nächsten wieder ein anderer der Hauptcharaktere dran kam, wurde für mich von Anfang bis Ende die Spannung erhalten.


Dieses Buch gehört auf jeden Fall zu meinen diesjährigen Highlights. 

Ganz klare Leseempfehlung. 


Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Nach dem großen Erfolg von "Das Erbe" der neue Roman der Bestsellerautorin Ellen Sandberg: Habt ihr Lust auf einen Familienroman, der zugleich einen spannenden Blick auf die Vergangenheit wirft?

Jeden Tag öffnet sich beim LovelyBooks Adventskalender ein neues Türchen
und verkürzt euch mit Büchern zum Verschenken oder Selberlesen die Zeit
bis Weihnachten.

Der LovelyBooks Adventskalender verkürzt euch mit 24 Türchen voller Buch-Überraschungen die Zeit bis Weihnachten. Vom 01. bis 24. Dezember gibt es täglich drei unterschiedliche Bücher zu gewinnen. Drei Exemplare werden direkt hier auf LovelyBooks verlost, ein weiteres Exemplar auf unserem LovelyBooks Instagram Kanal.

Heute könnt ihr "Die Schweigende" von Ellen Sandberg gewinnen!

Habt ihr schon alle Weihnachtsgeschenke? Im Stöberbereich des Adventskalenders findet ihr wunderbare Ideen für Buchgeschenke für die Liebsten!

Wir wünschen euch eine wunderschöne Weihnachtszeit und viel Spaß mit dem LovelyBooks Adventskalender 2020!

754 BeiträgeVerlosung beendet
M
Letzter Beitrag von  Minzeminzevor 2 Jahren

Glückwunsch an alle Gewinner. Dann steure ich noch Trosttee bei 🥃🥃🥃🥃

Noch vor dem offiziellen Erscheinungstermin am 27.12.2018 verlosen wir 20 Exemplare von Ellen Sandbergs neuem Roman »Der Verrat«!

Ein Weingut an der Saar. Ein altes Verbrechen. Und eine Schuld, die nie verjährt...

Als Nane nach zwanzig Jahren Haft aus dem Gefängnis entlassen wird, hat sich vieles verändert. Nicht aber die Schuld, die weiter auf ihr lastet. Nicht die Erinnerung an die Nacht, die ihr Leben zerstörte und schon gar nicht das Verhältnis zu ihrer Schwester Pia.
Pia hat es gut getroffen. Die erfolgreiche Restaurateurin lebt mit ihrem Mann auf einem idyllischen Weingut an der Saar. Da lässt es sich gut verdrängen, auf welch zerbrechlichem Fundament ihr Glück gebaut ist. Doch dann tritt ihre Schwester Nane wieder in ihr Leben und Pia ahnt: Es ist Zeit für die Wahrheit. Und damit Zeit für Rache - oder Vergebung. 

Um ein Exemplar zu gewinnen, beantworte folgende Frage: 
Welches Gericht bestellt Nane nach ihrer Entlassung im Bistro an der Ecke neben Birgits Laden?
Schreib uns gerne auch, auf welchen Kanälen Du Deine Rezension veröffentlichen wirst!

Hier geht's zur Leseprobe.

Viel Erfolg!


266 BeiträgeVerlosung beendet
T
Letzter Beitrag von  tardyvor 3 Jahren
Herzlichen Dank für das Buch. Mir hat es sehr gut gefallen. Hier ist meine Rezension, die auf den üblichen Portalen (Amazon, Thalia, Hugendubel, Weltbild, Was liest Du, Lesejury, Buecher.de, Mayersche Buchhandlung) geteilt wird:

https://www.lovelybooks.de/autor/Ellen-Sandberg/Der-Verrat-1551303545-w/rezension/1967262812/

Zusätzliche Informationen

Schreibt auch als: Inge Löhnig

Ellen Sandberg im Netz:

Community-Statistik

in 760 Bibliotheken

von 437 Lesern aktuell gelesen

von 10 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks