Elisabeth Herrmann

 4,1 Sterne bei 2.546 Bewertungen
Autorin von Das Dorf der Mörder, Schattengrund und weiteren Büchern.
Autorenbild von Elisabeth Herrmann (© Max Lautenschläger)

Lebenslauf von Elisabeth Herrmann

Elisabeth Herrmann wurde 1959 in Marburg/Lahn geboren. Nach einer abgebrochenen Lehre als Bauzeichnerin arbeitete sie als Betonbauerin und Maurerin bevor sie ihr Abitur am Frankfurter Abendgymnasium nachholte. Anschließend studierte sie in Frankfurt und Berlin und arbeitet heute neben ihrer Tätigkeit als Autorin und Sprecherin als Fernsehjournalistin für den RBB. Ihr erster Roman wurde im Jahr 2005 unter dem Titel "Das Kindermädchen" veröffentlicht und mit großem Erfolg gefeiert. Für ihr literarisches Schaffen wurde sie unter anderem mit dem Deutschen Krimipreis ausgezeichnet. Elisabeth Herrmann lebt heute in Berlin.

Neue Bücher

Cover des Buches RAVNA – Tod in der Arktis (ISBN: 9783570315194)

RAVNA – Tod in der Arktis

 (37)
Neu erschienen am 28.12.2022 als Taschenbuch bei cbt.

Alle Bücher von Elisabeth Herrmann

Cover des Buches Das Dorf der Mörder (ISBN: 9783442481149)

Das Dorf der Mörder

 (345)
Erschienen am 11.08.2014
Cover des Buches Schattengrund (ISBN: 9783570309179)

Schattengrund

 (276)
Erschienen am 14.07.2014
Cover des Buches Lilienblut (ISBN: 9783570307625)

Lilienblut

 (182)
Erschienen am 18.04.2011
Cover des Buches Das Kindermädchen (ISBN: 9783442475452)

Das Kindermädchen

 (172)
Erschienen am 05.01.2012
Cover des Buches Zeugin der Toten (ISBN: 9783548289885)

Zeugin der Toten

 (167)
Erschienen am 11.08.2017
Cover des Buches Die Mühle (ISBN: 9783570311929)

Die Mühle

 (153)
Erschienen am 12.02.2018
Cover des Buches Der Schneegänger (ISBN: 9783442485260)

Der Schneegänger

 (120)
Erschienen am 21.11.2016
Cover des Buches Seefeuer (ISBN: 9783570310632)

Seefeuer

 (112)
Erschienen am 09.05.2016

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Elisabeth Herrmann

Cover des Buches RAVNA – Die Tote in den Nachtbergen (ISBN: 9783570176092)
ban-aislingeachs avatar

Rezension zu "RAVNA – Die Tote in den Nachtbergen" von Elisabeth Herrmann

Cold Case bei den Samen – interessant
ban-aislingeachvor 20 Tagen

Der zweite Teil der Reihe „Ravna“ trägt den Titel „Ravna – die Tote in den Nachtbergen“. Das Buch ist am 23 Mai 2022 im cbj Verlag erschienen und wurde von Elisabeth Herrmann geschrieben. Wie schon das erste Buch der Reihe wurde auch dieses in der dritten Person Singular hauptsächlich aus Ravnas Sicht geschrieben.

 

Ravna ist eine junge Samin, welche eine Ausbildung als Polizistin begonnen hat. Doch dann ist die Zeit der Kälbermarkierung gekommen, wie auch die anderen Samen kehrt sie zu ihrer Mutter zurück um über Mittsommer auf den Sommerweiden dabei zu helfen. Es gibt familiäre Probleme mit den Brüdern der Mutter, welche einen ganz anderen Weg einschlagen wollen. Deshalb will die junge Frau als erstes ans Ziel kommen, aber dabei verletzt sie sich in den Bergen und landet in einem Loch. Nur mit Ach und Krach kann sie sich aus diesem befreien. Dabei entdeckt sie eine Leiche einer jungen Frau die vor 10 Jahren verschwunden ist. Eigentlich dachte Ravna dass sie Rune Thor nie wieder sehen würde, aber der Kommissar ist nun wieder da und zusammen mit diesen soll sie diesen cold case lösen.

 

Mich fasziniert an diesem wie auch an dem ersten Buch das mir die Welt der Samen nähergebracht wird, welche mir sonst ziemlich fremd ist. Es ist so gut beschrieben, dass ich mir das alles bildlich vorstellen kann, auch wenn mir die Kultur an sich fremd bleibt. Vor allem dieses mystische und geheimnisvolle. Da kann ich gut verstehen, dass Heda, Ravnas Mutter, nicht will, dass die Norweger und Samen noch näher zusammen kommen. Dies würde tatsächlich nach und nach diese alte Kultur zerstören. Die Charaktere sind gut beschrieben und  bei manchen war es so als ob man alte Bekannte wiedergetroffen hat. Thor hat mich diesmal ein wenig enttäuscht, er konnte mich einfach nicht mitnehmen, dafür ziehe ich einen halben Stern ab. Ravna dagegen finde ich nach wie vor mutig und faszinierend, sie versucht sich in ihrem Traumberuf ausbilden zu lassen, aber dennoch Samin zu bleiben. Einfach ist das nicht, was man deutlich beim Lesen merkt. Denn sie gehört scheinbar nirgends dazu oder wie Thor sagt inzwischen ist sie keine Samin mehr. Die Verdächtigen fand ich alle logisch und ich persönlich wäre nicht auf die Lösung des Falles gekommen. Da hatte ich jemand ganz anderen in Verdacht. Doch so war das am Ende noch logischer, aber irgendwas hat mir trotz allem gefehlt. Es hatte Längen und war für mich teilweise langweilig, so dass ich noch einen halben Stern abziehe.

 

Der Schreibstil der Autorin ist nach wie vor angenehm und lässt sich flüssig lesen. Dennoch bin ich mir nicht sicher ob ich einen nächsten Band lesen würde.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Düstersee (ISBN: 9783442492824)
Motzbecks avatar

Rezension zu "Düstersee" von Elisabeth Herrmann

Das Warten hat sich gelohnt
Motzbeckvor 2 Monaten

Es hat lange gedauert, bis Elisabeth Herrmann mit "Düstersee" einen neuen Roman Joachim Vernau Reihe vorgelegt hat, doch das Warten hat sich zweifelsohne Gelohnt.

Vernau macht auf Einladung seines in der Berliner Anwaltskammer einflussreichen Kollegen Steinhoff Urlaub in dessen Hütte am Düstersee im Ukermärkischen. Schnell spürt er eine miese Stimmung im gleichnamigen Dorf, dessen Bevölkerung gespalten zu sein schein, nämlich in die Menschen, die in irgendeiner Art und Weise abhängig von Steinhoff sind und die, die sich seinem Einfluss im Dorf widersetzen. Steinhoff hat nämlich nach der Wende frühzeitig erkannt, dass die Berliner Domizile auf dem Land suchen und deshalb das halbe Dorf aufgekauft, die Häuser später gewinnbringend verkauft. Doch nun regt sich Widerstand, inbesondere in Form einer alternativen Naturheilerin. Kurz darauf ist Steinhoff tot, bei einem Asthmaanfall erstickt. Doch die Tatsache, dass erdas für ihn lebensnotwendige Spray nicht dabei hatte, macht nicht nur Vernau stutzig. Als dann auch noch die Naturheilerin mit einem Bolzenschneider erschlagen wird, ist es mit Vernaus Urlaubsfeeling vorbei, denn dringend tatverdächtig ist Ingeborg Huth, die Lebensgefährtin seiner Mutter. Obwohl ihn eher Abneigung gegen die von ihm Hütchen genannte Frau kennzeichnet, macht er sich auf die Suche nach der Wahrheit und stößt auf die Spuren einer zehn Jahre zurückliegenden Tat, die die Wurzel des aktuellen Bösen darstellt.

Wieder einmal gelingt es Frau Herrmann, den Leser mit der Mischung aus Spannug und Schnodderigkeit, die den Anwalt kennzeichnet, zu fesseln. Bleibt zu hoffen, dass es nicht noch einmal so lange bis zum nächten Vernau-Roman dauert.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Das Dorf der Mörder (ISBN: 9783442481149)
Zahirahs avatar

Rezension zu "Das Dorf der Mörder" von Elisabeth Herrmann

Gelungener Serienstart
Zahirahvor 3 Monaten

"Das Dorf der Verdammten", wie Wendisch Bruch in den Zeitungen genannt wird, ist ein packend geschriebener Thriller voller Wendungen, Gesagtem und Ungesagtem und einer Protagonistin, die sich allen Widerständen zum trotz auf die Suche nach den wahren Zusammenhängen der Tat macht.

Elizabeth Herrmann entführt den Leser hier in ein Dorf, das langsam ausstirbt, Männer, die unter mysteriösen Umständen verschwinden, und beschreibt die Abneigung gegen alle/alles Fremde - all das ergibt eine gut durchdachte Handlung.

Fazit: Der Serienstart ist in meinen Augen gelungen und ich bin gespannt was im nächsten Band auf Sanela zukommt. Bis dahin spreche ich für diesen Krimi eine Leseempfehlung aus und vergebe 4 von 5 Sterne.

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Mord, Totschlag & Reinigungsmittel

Was passiert eigentlich nach einem Mord? Wenn die Leiche abgeholt wird und die Ermittler sich auf die Suche nach der ersten heißen Spur machen? Dann kommen Tatortreiniger wie Judith zum Einsatz. Als diese jedoch zum reinigen ihres neuesten Tatorts erscheint, fallen ihr einige Unstimmigkeiten auf ... Es hieß es handele sich um einen Selbstmord, aber kann das wirklich stimmen? 

Mach mit bei unserer Buchverlosung zu "Stimme der Toten" von Elisabeth Herrmann und tauche gemeinsam mit Judith in die verschwörerischen Bankgeschäfte Berlins ein! 

Über das Buch: 
Judith Kepler ist Tatortreinigerin. Sie wird gerufen, wenn der Tod Spuren hinterlässt, die niemand sonst beseitigen kann. In einem großen Berliner Bankhaus ist ein Mann in die Tiefe gestürzt. Unfall oder Selbstmord? Judith entdeckt Hinweise, die Zweifel wecken. Als sie die Polizei informiert, ahnt sie nicht, welche Lawine sie damit lostritt: Sie gerät ins Visier einer Gruppe von Verschwörern, die planen, die Bank zu hacken. Ihr Anführer ist Bastide Larcan, ein ebenso mächtiger wie geheimnisvoller Mann, der Judith zur Zusammenarbeit zwingt. Denn er kennt Details aus ihrer Vergangenheit, die für sie selbst bis heute im Dunklen liegen. Und in Judith keimt ein furchtbarer Verdacht – kann es sein, dass Larcan in die Ermordung ihres Vaters verstrickt war? Sie weiß, sie wird nicht ruhen, bis sie endlich die Wahrheit erfährt, was als Kind mit ihr wirklich geschah 

>> Hier geht's zur Leseprobe!


Über die Autorin:
Elisabeth Herrmann wurde 1959 in Marburg/Lahn geboren. Nach einer abgebrochenen Lehre als Bauzeichnerin arbeitete sie als Betonbauerin und Maurerin bevor sie ihr Abitur am Frankfurter Abendgymnasium nachholte. Anschließend studierte sie in Frankfurt und Berlin und arbeitet heute neben ihrer Tätigkeit als Autorin und Sprecherin als Fernsehjournalistin für den RBB.
Ihr erster Roman wurde im Jahr 2005 unter dem Titel "Das Kindermädchen" veröffentlicht und mit großem Erfolg gefeiert. Für ihr literarisches Schaffen wurde sie unter anderem mit dem Deutschen Krimipreis ausgezeichnet. Elisabeth Herrmann lebt heute in Berlin.

Gemeinsam mit dem Goldmann Verlag verlosen wir 25 Exemplare von "Stimme der Toten". Was ihr dafür tun müsst? Bewerbt euch bis einschließlich 13.08. über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage: 

Wie sieht für dich der perfekte Tatort aus? Beschreibe alle Attribute die ein Tatort haben muss, damit eine schnelle Aufklärung garantiert ist. 

Top-Ermittler aufgepasst:
Wer außerdem zusätzlich zu seiner Beschreibung auch ein fingiertes Bild von dem perfekten Tatort postet, hat die Möglichkeit ein tolles Spannungspaket von Goldmann zu gewinnen! 

Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen.

Ich wünsche euch ganz viel Glück und freue mich schon riesig auf eure Antworten und Bilder! 
387 BeiträgeVerlosung beendet
soetoms avatar
Letzter Beitrag von  soetomvor 5 Jahren
Ich gestehe, dass ich viel zu langsam durch das Buch gekommen bin, dafür das Buch wirklich Spaß macht! Hier meine Rezension: https://www.lovelybooks.de/autor/Elisabeth-Herrmann/Stimme-der-Toten-1448965437-w/rezension/1507180667/ Herzlichen Dank für das schöne Buch.
zu gewinnen gibt es einen thriller aus der jugendliteratur.tolles buch.schreibt bitte in eurer bewerbung warum euch dieses buch interessiert.vielglück
59 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Ein LovelyBooks-Nutzervor 7 Jahren
Die Verlosung ist seit mehr als einem Monat beendet!

Ein Mädchen auf der Suche nach der Wahrheit …

Thrillerfans aufgepasst! Jetzt werden eure Nerven auf die Folter gespannt ...
Am 12.11.2012 erscheint der neue, hochspannende Jugendroman von Elisabeth Herrmann, der Trägerin des Deutschen Krimipreises 2012.

 
„Schattengrund“ erzählt die atemberaubende Geschichte über ein Haus voller Geheimnisse, ein Mädchen auf der Suche nach ihren Erinnerungen und die Schatten einer schuldhaften Vergangenheit – psychologisch glaubwürdig und voll dunkler, glitzernder Atmosphäre.


Zur baldigen Veröffentlichung dieses packenden Jugendbuches suchen wir 15 nervenstarke Teilnehmer, die gemeinsam die Abgründe der menschlichen Seele erforschen möchten.

 

Zum Inhalt

Die 17-jährige Nicola erbt Schattengrund, das Haus ihrer verstorbenen Tante. Es ist ein einsames Haus in einem abgelegenen Dorf, in dem sie als Kind oft zu Gast war. Doch kaum hat sie die Schwelle übertreten, da scheint eine lange verdrängte Wahrheit nach ihr zu greifen.

Wie konnte sie das alles bloß vergessen? Die knarrenden Treppen, den staubigen Dachboden – und das Mädchen, mit dem sie hier immer gespielt hat? Fili, ihre allerbeste Freundin. Ein grauenhaftes Verbrechen hat die Mädchen damals auseinander gerissen. Aber Nicola kann ihren eigenen Erinnerungen nicht trauen. Und der Täter von damals ist noch immer im Dorf.

Hier geht´s zur Buchinfo mit Leseprobe: http://www.randomhouse.de/Paperback/Schattengrund-Thriller/Elisabeth-Herrmann/e379488.rhd?mid=4&serviceAvailable=true&showpdf=false#tabbox

 

Bewerbt euch bis zum 28.10.2012 und verratet uns, welche Situationen in Thrillern euch schlaflose Nächte bescheren (und warum?).


Wir freuen uns auf eure Ideen und auf die Leserunde mit euch!


Euer cbj/cbt-Team

 

293 Beiträge
connelings avatar
Letzter Beitrag von  connelingvor 10 Jahren

Zusätzliche Informationen

Elisabeth Herrmann wurde am 31. Dezember 1958 in Marburg (Deutschland) geboren.

Community-Statistik

in 2.435 Bibliotheken

von 47 Leser*innen aktuell gelesen

von 55 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks