Elena Ferrante

 4,1 Sterne bei 1.856 Bewertungen
Autorin von Meine geniale Freundin, Die Geschichte eines neuen Namens und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Elena Ferrante

Eine geheimnisumwobene Autorin aus Italien: Elena Ferrante debütierte 1992 mit der Veröffentlichung ihres Erstlingswerks „L'amore molesto“, das in Deutschland 1994 unter dem Titel „Lästige Liebe“ auf den Markt kam. In den Jahren 2002 und 2006 folgten zwei weitere Romane, die ins Deutsche übersetzt wurden. 2011 folgte der Anfangsband der sogenannten „neapolitanischen Saga“, ihr Werk „L'amica geniale“, das in der deutschen Übersetzung 2016 unter dem Titel „Meine geniale Freundin“ erschien. In den anschließenden Jahren fügte sie dieser Reihe drei weitere Bände hinzu. Die Tetralogie erzählt die wechselvolle Geschichte der beiden Freundinnen Elena „Lenù“ Greco und Raffaella „Lila“ Cerullo, die in ärmlichen Verhältnissen in Neapel aufwachsen und ihre eigenen Wege gehen, ohne den Kontakt zueinander zu verlieren. Für die für die Theaterbühne adaptierte „neapolitanische Saga“ befindet sich eine Serienverfilmung in der Planungsphase. Der 2003 in Italien veröffentlichte Roman „Frantumaglia“ wurde 2018 unter gleichem Namen ins Deutsche übersetzt und trägt den Untertitel „Mein geschriebenes Leben“. Elena Ferrante liebt Geheimnisse. Im Jahr 1992 entschied sich die Autorin, nach eigenen Angaben zunächst aus Scheu vor der Öffentlichkeit, für ein Leben in der Anonymität. Später erklärte sie, dass Bücher die Präsenz des Autors nicht benötigen, da sie besser für sich selber sprechen. In ihren seltenen Interviews gab sie an, in Neapel aufgewachsen, Mutter und als Dozentin tätig zu sein.

Neue Bücher

Cover des Buches Zwölf Zimmer für sich allein (ISBN: 9783311140245)

Zwölf Zimmer für sich allein

Erscheint am 13.10.2022 als Hardcover bei Kampa Verlag.
Cover des Buches Die Geschichte eines neuen Namens - Das Hörspiel (ISBN: 9783844540888)

Die Geschichte eines neuen Namens - Das Hörspiel

 (1)
Erscheint am 26.09.2022 als Hörbuch bei Der Hörverlag.
Cover des Buches Die Geschichte der getrennten Wege - Das Hörspiel (ISBN: 9783844540895)

Die Geschichte der getrennten Wege - Das Hörspiel

Erscheint am 26.09.2022 als Hörbuch bei Der Hörverlag.
Cover des Buches Die Geschichte des verlorenen Kindes - Das Hörspiel (ISBN: 9783844540901)

Die Geschichte des verlorenen Kindes - Das Hörspiel

Erscheint am 26.09.2022 als Hörbuch bei Der Hörverlag.

Alle Bücher von Elena Ferrante

Cover des Buches Meine geniale Freundin (ISBN: 9783518469309)

Meine geniale Freundin

 (600)
Erschienen am 04.09.2018
Cover des Buches Die Geschichte eines neuen Namens (ISBN: 9783518469521)

Die Geschichte eines neuen Namens

 (337)
Erschienen am 01.03.2019
Cover des Buches Die Geschichte der getrennten Wege (ISBN: 9783518469538)

Die Geschichte der getrennten Wege

 (251)
Erschienen am 21.06.2019
Cover des Buches Die Geschichte des verlorenen Kindes (ISBN: 9783518469545)

Die Geschichte des verlorenen Kindes

 (213)
Erschienen am 31.10.2019
Cover des Buches Das lügenhafte Leben der Erwachsenen (ISBN: 9783518471685)

Das lügenhafte Leben der Erwachsenen

 (124)
Erschienen am 12.09.2021
Cover des Buches Frau im Dunkeln (ISBN: 9783518470954)

Frau im Dunkeln

 (93)
Erschienen am 12.10.2020
Cover des Buches Lästige Liebe (ISBN: 9783518428283)

Lästige Liebe

 (27)
Erschienen am 02.10.2018
Cover des Buches Der Strand bei Nacht (ISBN: 9783458194583)

Der Strand bei Nacht

 (21)
Erschienen am 21.10.2018

Neue Rezensionen zu Elena Ferrante

Cover des Buches Meine geniale Freundin (ISBN: 9783518469309)Azyria_Suns avatar

Rezension zu "Meine geniale Freundin" von Elena Ferrante

Anfangs schwierig zu lesen, dann aber wirklich fesselnd
Azyria_Sunvor 3 Monaten

Worum geht’s?

Elena und Lila sind von klein auf beste Freundinnen, aber es ist auch eine schwierige Freundschaft. Die beiden wachsen in einem kleinen italienischen Dorf auf und sind auch im hohen Alter noch gut befreundet, als Lila plötzlich verschwindet und alles aus ihrem Leben löscht. Bilder, Gegenstände, nicht ist mehr da.

 

Meine Meinung:

Mit „Meine geniale Freundin“ beginnt Elena Ferrante ihre neapolitanische Saga um die Freundinnen Elena und Lila. Und obwohl alles rein fiktiv ist hat man doch das Gefühl, als erzähle die Autorin aus ihrem eigenen Leben. Aus der Ich-Perspektive beginnt sie in der Gegenwart und geht dann schnell zurück in die Kindheit und Jugend der Protagonisten. Dabei verwendet sie eine wunderschöne und außergewöhnlich literarische Sprache.

 

Gemeinsam mit Elena und Lila erleben wir, wie das Leben in einem kleinen, italienischen Dorf nahe Neapel in den 1950er Jahren ist, in dem alles volkstümlich anmutet und noch alte Werte und Gedanken gelten. Jeder kennt jeden und die Unversehrtheit der Mädchen wird hoch geschätzt bis hin zur Blutrache, wenn ein Junge oder Mann ein Mädchen falsch anschaut oder gar anfasst. Und wir haben mit den Solaras die Herren der Kleinstadt, die Mafia, wie sie in keinem solchen Roman fehlen darf.

 

Anfangs fand ich es etwas beschwerlich zu lesen. Im ersten Teil sind Lila und Elena 6-7 Jahre alt und lernen sich gerade kennen. Dabei versetzt sich die Autorin wunderbar in die Gedankenwelt eben dieser Altersgruppe hinein. Das war es aber auch, was es mir etwas schwer gemacht hatte. Später, ab der Jugendzeit der beiden, fiel mir das Lesen dann deutlich leichter und es wurde spannender. Wir werden aus Sicht der beiden hineingetragen in dieses kleine Dorf im Rione, wachsen mit den beiden zusammen auf und erleben hautnah ihre Wünsche und Träume mit. Eine wunderschöne Geschichte über eine Freundschaft, die durch dick und dünn geht, mit all ihren Gemeinsamkeiten aber auch mit der typischen Eifersucht und dem Gefallen wollen und Nacheifern. Und das ganze vor der Kulisse eines kleinen Dorfes, in dem jeder jeden kennt. Den Weg der Freundinnen zu verfolgen macht wirklich Spaß und man hat das Gefühl, die Autorin wäre tatsächlich ihre Protagonistin Elena und hätte alles genau so erlebt, so lebendig wirkt die Geschichte. Als ich dann so richtig im Geschehen drin war, war das Buch leider schon zu Ende mit der Hochzeit von Lila und jetzt bin ich gespannt auf den zweiten Teil. Wird Lila wirklich glücklich werden? Wird Elena sich Nino angeln? Und wie geht es überhaupt mit dem kleinen Dorf weiter, das wie eine Welt für sich wirkt? Ein wirklich schönes Buch über eine anrührende Freundschaft.

 

Fazit:

Elena Ferrantes „Meine geniale Freundin“ ist der erste Teil ihrer neapolitanischen Saga um die Freundinnen Elena und Lila. Und obwohl es rein fiktiv ist hat man doch das Gefühl, die Autorin erzählt aus ihrem eigenen Leben! Die Kindheit der beiden ist etwas schwierig zu lesen, obwohl es erstaunenswert ist, wie gut sich die Autorin in die Gedanken und die Sicht der Kinder hineinversetzt. Ab der Jugendzeit wird es dann spannender und mitreißender. Die Freundschaft von Elena und Lila wächst und wir sind mit dabei. Bei den beiden, ihrer Entwicklung. In dem kleinen Ort, in dem alles noch fast mittelalterlich anmutet und die Blutschande noch hochgehalten wird. In dem die Mafia regiert und jeder den Wunsch hat, mehr zu sein als er ist.

 

Gute 3 Sterne für diesen gelungenen Einstieg und ich setzte hohe Erwartungen in den nächsten Teil!

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Meine geniale Freundin (ISBN: 9783518469309)maedchenausberlinliests avatar

Rezension zu "Meine geniale Freundin" von Elena Ferrante

Freunschaft
maedchenausberlinliestvor 5 Monaten

"Meine geniale Freundin" von Elena Ferrante ist der erste Teil der Neapolitanischen Saga.

Sie könnten unterschiedlicher kaum sein und sind doch unzertrennlich, Lila und Elena, schon als junge Mädchen beste Freundinnen, im Neapel der fünfziger Jahre.
Und sie werden es ihr ganzes Leben lang bleiben, über sechs Jahrezehnte hinweg, bis die eine spurlose verschwindet und die andere auf alles Gemeinsame zurückblickt, um hinter das Rätsel dieses Verschwindens zu kommen.

Das Buch wurde, als es damals rauskam mega gehypt. Diesen Hype kann ich nicht ganz nachvollziehen.
Der Schreibstil ist gut zu lesen, aber in der Geschichte passiert eigentlich relativ wenig, aber es gibt ja viere Bände von dieser Reihe.
Die Geschichte ist geprägt von Armut, Gewalt und Machismo. Was mich gestört hat, war der permanente Neid zwischen den beiden Mädchen.
Ich bin auf jedenfall gespannt wie es in den nächsten Teilen weitergeht.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Die Geschichte eines neuen Namens (ISBN: 9783518469521)Jana_hat_buechers avatar

Rezension zu "Die Geschichte eines neuen Namens" von Elena Ferrante

4/5
Jana_hat_buechervor 5 Monaten

Im zweiten Band der neapolitanischen Saga sind die zwei Freundinnen Lila und Elena auf dem Weg in das Erwachsenenleben. Elena bleibt weiterhin fleißig in der Schule und  arbeitet in den Sommerferien um sich etwas Geld zu verdienen und sich Bücher kaufen zu können. Lila heiratet mit 16 Jahren und wird immer tiefer in einen Strudel von Macht und Gewalt gezogen. Einen Sommer wollen die beiden Freundinnen zusammen genießen, doch für keine von beiden wird es so wie sie es sich vorgestellt haben. 

Auch das zweite Buch hat mir ganz gut gefallen. Erschreckend und doch sehr realistisch wird das Bild eines Lebens im Neapel der sechziger Jahre gezeichnet. Dieses ist sehr geprägt von Vetternwirtschaft, Gewalt gegenüber Männern und Frauen,  dem Wirtschaftsaufschwung und der Möglichkeit dem allen zu entfliehen wie uns Elena eindrücklich zeigt. Die meiste Zeit des Buches hat mich die Figur von Lila genervt, ich kann ihr bis jetzt nicht so viel abgewinnen und kann auch der "Freundschaft" der beiden nicht nachvollziehen. Mal schauen, ob es im dritten Band etwas besser wird... 

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

LovelyBooks lädt auch im Jahr 2020 zu spannenden Challenges ein.

Und auf euch warten tolle Gewinne.
Die anspruchsvolle Gegenwartsliteratur ist natürlich 2020 wieder dabei!

Liest du gerne Bücher mit Niveau?
Dann ist diese Challenge genau das Richtige für dich.


15 anspruchsvolle Romane möchten wir vom 01.01.2020 bis 31.12.2020 lesen.

Es gelten nur Bücher - Gegenwartsliteratur -, die in diesem Zeitraum erscheinen (Ersterscheinungen) und an diesem Beitrag angehängt sind.
Auch Neuauflagen – 2020 erschienen - von Klassikern.

Die Regeln:

Melde dich mit einem kurzen Beitrag hier im Thread an.

Einstieg ist jederzeit möglich. Und du kannst dich jederzeit wieder abmelden. Du verpflichtest dich zu nichts.

Schreibe bitte zu jedem Buch, das du für die Challenge gelesen hast, eine Rezension bei LovelyBooks, und verlinke diese in einem einzigen Beitrag in diesem Thread. Dieser Beitrag, wird von mir unter dem entsprechenden User-Namen in der Teilnehmerliste verlinkt. Das wird dein Sammelbeitrag für deine Rezensionen sein.

Es gelten nur Bücher (Achtung: keine Hörbücher, keine Bildergeschichten, keine Graphic Novels), die an diesem Beitrag angehängt sind!

Bitte beachten: Die Liste der Bücher erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Nimmst du die Herausforderung an?

Unter allen Teilnehmern, die es schaffen, 15 Romane mit Niveau bis zum 31.12.2020 zu lesen und zu rezensieren, wird ein tolles Buchpaket verlost.

Natürlich mit den passenden Büchern zum Thema.

Ich freue mich auf viele Anmeldungen!

Teilnehmer:

anna_m

anushka

BluevanMeer

bookflower173

Buchraettin

Celebra

Caro_Lesemaus

Corsicana

czytelniczka73

Dajobama

dj79

Federfee

Fornika

GAIA

Heikelein

Hellena92

Insider2199

Jariah

jenvo82

JoBerlin

Julia79

LaKati

leselea

luisa_loves_literature

kingofmusic

krimielse

Maddinliest

marpije

Miamou

MilaW

miro76

miss_mesmerized

naninka

nonostar

parden

Petris

renee

Ro_Ke

RoteChiliSchote

sar89

Schmiesen

Schnick

Schnuppe

schokoloko29

Sikal

Simi159

solveig

Sommerkindt

StefanieFreigericht

SternchenBlau

sursulapitschi

Susanne_Reintsch

TanyBee

TochterAlice

ulrikerabe

wandablue

Wuestentraum

Xirxe

Zauberberggast

948 Beiträge
Dajobamas avatar
Letzter Beitrag von  Dajobamavor einem Jahr

Ertauscht.... Aber mach dir keinen Kopf, ist nicht so schlimm! Kann ich sicher tauschen!

Zum Thema

Was bedeutet es, eine moderne Frau und Mutter zu sein?

Mit schonungsloser Ehrlichkeit ergründet Elena Ferrante in ihrem Roman Frau im Dunkeln die widersprüchlichen Gefühle einer starken Ich-Erzählerin, die mit dem idealisierten Bild der perfekten Mutterheldin bricht.

»Ferrante schreibt über das weibliche Seelenleben wie keine andere, mit einer Kraft und Wut, die schockierend offen und unerträglich direkt ist.« The New Yorker

Worum geht’s genau?
Die fünfzigjährige Universitätsprofessorin Leda ist geschieden und Mutter von zwei erwachsenen Töchtern, die im Ausland bei ihrem Vater leben. Den Sommer verbringt sie allein an einem süditalienischen Strand und muss sich eingestehen, dass sie statt der erwarteten Sehnsucht vor allem Erleichterung über ihre neu gewonnene Unabhängigkeit empfindet. Als eine neapolitanische Großfamilie am Strand auftaucht, ist Leda fasziniert von der jungen Mutter Nina und ihrer kleinen Tochter Elena und begeht schließlich eine merkwürdige Tat: Sie stiehlt dem kleinen Mädchen die über alles geliebte Puppe, und die vermeintliche Idylle gerät zunehmend aus den Fugen.

Das klingt vielversprechend? Dann schaut doch mal in unsere Leseprobe »


Ihr wollt mehr über Leda erfahren? Dann bewerbt Euch bis zum 14. Februar über den »Jetzt bewerben«-Button und beantwortet uns folgende Frage:

Habt Ihr schon einmal allein Urlaub gemacht? Was habt Ihr dabei erlebt? Und falls nein, warum seid Ihr bislang noch nicht allein verreist?


Wenn Ihr Euch während oder nach der Lektüre mit anderen Leserinnen und Lesern über das Buch austauschen wollt, kommt doch in unsere Facebook-Gruppe Seitenweise Suhrkamp. Dort diskutieren wir bereits über den Roman.

PS: Um über alle Leserunden und Buchverlosungen aus dem Insel Verlag auf dem Laufenden zu bleiben, schaut mal hier vorbei ...

Über die Autorin: Die geheimnisumwobene Autorin aus Italien muss man wohl inzwischen nicht mehr vorstellen: Mit dem Erscheinen ihres Debütromans Lästige Liebe entschied sich Elena Ferrante für die Anonymität und veröffentlicht seitdem unter diesem Pseudonym. Ihre vierbändige Neapolitanische Saga – bestehend aus Meine geniale Freundin, Die Geschichte eines neuen Namens, Die Geschichte der getrennten Wege und Die Geschichte des verlorenen Kindes – wurden zum internationalen Bestseller und machten sie weltweit bekannt. Ihr Roman Frau im Dunkeln erschien erstmals 2006, vor dem ersten Band der Neapel-Tetralogie.
567 BeiträgeVerlosung beendet
Kristall86s avatar
Letzter Beitrag von  Kristall86vor 3 Jahren
Anbei meine Rezension: https://www.lovelybooks.de/autor/Elena-Ferrante/Frau-im-Dunkeln-1937869284-w/rezension/2036763059/ Sie erscheint wortgleich bei Amazon, Suhrkamp.de, wasliestdu, Lesejury, Weltbild, Thalia, Hugendubel, bücher.de und ca. 10 weiteren Portalen! Tausend Dank für dieses großartige Buch!

Das erste Kinderbuch von Elena Ferrante


Es ist nie zu früh, Ferrante-Fan zu werden: Als ihre Puppenmutter sie wegen eines kleinen Kätzchens zurücklässt, muss die Puppe Celina eine einsame und gruselige Nacht am Strand verbringen. Der Strand bei Nacht ist das erste Kinderbuch von Elena Ferrante und erzählt die rätselhafte, berührende Geschichte einer Puppe mit zerbrechlicher Seele und allzu menschlichen Gefühlen.

»Die Gruselgeschichte, zu der die Illustratorin Mara Cerri traumartige Bilder gemalt hat, können auch Erwachsene mit Gewinn lesen, weil sie letztlich von sehr elementaren Gefühlen handelt.« DER SPIEGEL

Worum geht’s genau?

Das kleine Mädchen Mati und ihre Puppe Celina sind unzertrennlich – bis ihr Vater ein kleines Kätzchen mitbringt, das zu Matis neuer Spielgefährtin wird. So vergisst die Puppenmutter ihre Celina nach einem Tag am Strand abends im Sand. Die Puppe, aus deren Sicht Der Strand bei Nacht erzählt wird, ist ganz auf sich gestellt. Ein Unglück folgt aufs Nächste: der furchterregende Strandwärter versucht, Celinas Namen zu stehlen, und auch das Feuer und die Flut bedrohen sie …
Elena Ferrantes unverwechselbare Verlebendigungskunst und Mara Cerris traumähnliche Illustrationen machen Der Strand bei Nacht zu einem Leseerlebnis für kleine und große Ferrante-Fans.

Das klingt gut? Dann schaut mal in unsere Leseprobe »

Wenn Ihr Lust habt, mit Puppe Celina eine Nacht am Strand zu verbringen, bewerbt Euch bis zum 1. November über den »Jetzt bewerben«-Button und beantwortet uns folgende Frage:

Was war Euer Lieblingsspielzeug, als Ihr noch klein wart? Besitzt Ihr es noch?


PS: Um über alle Leserunden und Buchverlosungen aus dem Insel Verlag auf dem Laufenden zu bleiben, schaut mal hier vorbei ...

Über die Autorin: Eine geheimnisumwobene Autorin aus Italien: Mit dem Erscheinen ihres Debütromans Lästige Liebe entschied sich Elena Ferrante für die Anonymität und veröffentlicht seitdem unter einem Pseudonym. Ihre vierbändige Neapolitanische Saga – bestehend aus Meine geniale Freundin, Die Geschichte eines neuen Namens, Die Geschichte der getrennten Wege und Die Geschichte des verlorenen Kindes – wurden zum internationalen Bestseller und machten sie weltweit bekannt.
186 BeiträgeVerlosung beendet
L
Letzter Beitrag von  Lealein1906vor 4 Jahren
Hier kommt auch meine Rezension: https://www.lovelybooks.de/autor/Elena-Ferrante/Der-Strand-bei-Nacht-1549734281-w/rezension/1937638408/?showSocialSharingPopup=true Das Buch war nicht einfach zu lesen, hat aber irgendwie auch seinen Reiz. Vielen Dank, dass ich das Buch lesen durfte.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks