Edvard Hoem

 4,5 Sterne bei 83 Bewertungen
Autor*in von Die Hebamme, Die Geschichte von Mutter und Vater und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Edvard Hoem

Edvard Hoem, geboren 1949 bei Molde an der norwegischen Westküste, lebt als Schriftsteller, Theaterregisseur und Shakespeare-Übersetzer in Oslo. Gleich 1974 mit seinem ersten Roman Fährfahrten der Liebe (deutsch 1987) wurde er in Norwegen berühmt.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Die Hebamme (ISBN: 9783293209725)

Die Hebamme

Erscheint am 13.03.2023 als Taschenbuch bei Unionsverlag.

Alle Bücher von Edvard Hoem

Cover des Buches Die Hebamme (ISBN: 9783825152369)

Die Hebamme

 (59)
Erschienen am 01.12.2021
Cover des Buches Die Geschichte von Mutter und Vater (ISBN: 9783518460450)

Die Geschichte von Mutter und Vater

 (14)
Erschienen am 23.02.2009
Cover des Buches Der Geigenbauer (ISBN: 9783825153106)

Der Geigenbauer

 (8)
Erschienen am 12.10.2022
Cover des Buches Heimatland. Kindheit (ISBN: 9783458174271)

Heimatland. Kindheit

 (2)
Erschienen am 23.02.2009
Cover des Buches Die Hebamme (ISBN: 9783293209725)

Die Hebamme

 (0)
Erscheint am 13.03.2023

Neue Rezensionen zu Edvard Hoem

Cover des Buches Die Hebamme (ISBN: 9783825152369)
Buecherfreundinimnordens avatar

Rezension zu "Die Hebamme" von Edvard Hoem

Die Hebamme am Fjord
Buecherfreundinimnordenvor 19 Tagen

Der Autor hat das Leben seiner Urgroßmutter als Vorlage für den Roman genutzt. Er schildert den Werdegang einer jungen Frau, die es  - in bescheidenen Verhältnissen geboren-  zur Hebamme in ihrem Kirchspiel bringt. Sie geht ihren langen, nicht eben einfachen Weg nicht im heutigen Norwegen, sondern ergreift den Beruf im 19. Jahrhundert, zu einer Zeit, als Geburtshilfe eigentlich in den Händen medizinisch nicht ausgebildeter Nachbarinnen und weiblicher Verwandter lag. Dementsprechend hat die Heldin Stina mit Vorurteilen zu kämpfen, als man sie behördlicherseits zur einzig zuständigen - aber auch kostenpflichtigen - Geburtshelferin an ihrem Wohnort ernennt… Das Buch schildert eindrucksvoll und sehr gut lesbar die Verhältnisse im ländlichen Norwegen, beginnend im frühen 19. Jahrhundert. Stinas Geschichte zu folgen, war spannend und kurzweilig. 

Kommentare: 14
Teilen
Cover des Buches Der Geigenbauer (ISBN: 9783825153106)
M

Rezension zu "Der Geigenbauer" von Edvard Hoem

Musik gepaart mit Schiffsfahrt
Mari_yanivvor 25 Tagen

Rezensionsexemplar 


⛵ Historischer Roman Norwegen


⛵ Personaler Erzähler


⛵ Schifffahrt, Krieg, Geigenbau


Der Geigenbauer erzählt die Geschichte eines der Vorfahren des Autoren. 

Lars möchte eigentlich immer schon Geige spielen, allerdings erklärt sein Vater ihm, dass er zu breite und lange Finger dafür hat. Also beschließt er aus seinem Nest zu entkommen und das geht eigentlich nur über die Schifffahrt, durch die Irren des Krieges lernt er das Handwerk des Geigenbaus kennen und geht darin auf.


Ich fand die Idee der Geschichte sehr cool und mit Musik hat man mich auch sehr schnell. Wie er Musik empfindet und umsetzt fand ich wunderschön.


Aus dem Nachwort des Autoren kann man herauslesen, dass er schon öfter etwas über seine Vorfahren geschrieben hat, viel würde bisher von ihm noch nicht übersetzt.


Allerdings hatte für mich das Buch einige Langen, die ich dann wirklich überlesen bzw übersprungen habe, was ich eigentlich selten mache, aber das war dann einfach zu trockene Geschichtsaufzählungen.


Es hab ein winziges Krimielement in dem Buch was aber leider bis zum Schluss nicht wirklich aufgeklärt würde, was ich auch sehr schade fand.


Die Einblicke in die Schiffsfahrt und den Geigenbau mochte ich total gerne, mir hat das Buch bis auf die paar Längen auch gut gefallen, aber ein bisschen Pep hat mir dann trotzdem gefehlt.


Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Der Geigenbauer (ISBN: 9783825153106)
Physsies avatar

Rezension zu "Der Geigenbauer" von Edvard Hoem

Eine großartige Biographie
Physsievor 2 Monaten

Edvard Hoem erzählt die Geschichte seines Vorfahren Lars Olsen Hoem. Dieser wächst im späten 18. Jahrhundert in Norwegen auf. Nach einem Streit mit seinem Bruder Pe, verlässt er seine Heimat und nimmt als Matrose an der Seeschlacht um Kopenhagen teil. Er gerät in Gefangenschaft und lernt einen Geigenbauer kennen und weckt in ihm das Interesse an dieser Handwerkskunst. Schließlich lässt er sich mit seiner Frau Gunhild als Geigenbauer nieder. 

Hoem fängt die Atmosphäre der damaligen harten Zeit hervorragend ein und beschreibt die Widrigkeiten und schweren Lebensumstände überzeugend. Sein Erzählstil ist nüchtern und sachlich, trotzdem füllt er die Informationen, die er über seinen Vorfahren zusammengetragen hat geschickt mit Leben und flicht von Zeit zu Zeit eigene Kommentare in die Geschichte ein. 

Eine großartige Biographie und ein tolles Lesevergnügen!

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 102 Bibliotheken

auf 10 Merkzettel

von 1 Leser*innen aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks