Dustin Thao

 3,9 Sterne bei 137 Bewertungen
Autor*in von Bleib bei mir, Sam, You've Reached Sam und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Dustin Thao

Dustin Thao ist ein amerikanischer Autor mit vietnamesischen Wurzeln. Er hat Politikwissenschaften studiert und promoviert nun an der Northwestern University. Sein Debüt »Bleib bei mir, Sam« stürmte auf Anhieb die New-York-Times-Bestsellerliste und entwickelte sich zur TikTok-Sensation. Inzwischen hat der Roman Millionen Leser auf der ganzen Welt zu Tränen gerührt.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Bleib bei mir, Sam (ISBN: 9783570166505)

Bleib bei mir, Sam

 (94)
Neu erschienen am 09.11.2022 als Taschenbuch bei cbj.
Cover des Buches Bleib bei mir, Sam (ISBN: B0BT81SL9H)

Bleib bei mir, Sam

Neu erschienen am 02.02.2023 als Hörbuch bei Audible Studios.

Alle Bücher von Dustin Thao

Cover des Buches Bleib bei mir, Sam (ISBN: 9783570166505)

Bleib bei mir, Sam

 (94)
Erschienen am 09.11.2022
Cover des Buches Bleib bei mir, Sam (ISBN: B0BT81SL9H)

Bleib bei mir, Sam

 (0)
Erschienen am 02.02.2023
Cover des Buches You've Reached Sam (ISBN: 9781250762030)

You've Reached Sam

 (42)
Erschienen am 09.11.2021
Cover des Buches You've Reached Sam: A Novel (ISBN: 9781250836748)

You've Reached Sam: A Novel

 (0)
Erschienen am 09.11.2021

Neue Rezensionen zu Dustin Thao

Cover des Buches Bleib bei mir, Sam (ISBN: 9783570166505)
Christina_Unraus avatar

Rezension zu "Bleib bei mir, Sam" von Dustin Thao

Eine bewegende Geschichte, die ihr Potenzial nicht ganz ausgeschöpft hat
Christina_Unrauvor 2 Tagen

Ich hatte keine bestimmten Erwartungen an das Buch, lediglich: emotionale Tiefe. Und genau diese hat mir tatsächlich etwas gefehlt. Die Grundstory ist fraglos unfassbar traurig, aber die Umsetzung und die Gefühle konnten mich leider nicht 100-prozentig überzeugen bzw. erreichen. Vor allem am Anfang wurde ich mit den Figuren nicht so warm und wusste nicht, was ich von der Geschichte halten soll. Julies Verhalten, aber auch das einiger Nebenfiguren, konnte ich nicht immer nachvollziehen - wobei man hier natürlich bedenken muss, dass jeder Mensch anders mit Trauer umgeht. Dennoch bin ich dank des leichten und angenehmen Schreibstils sehr schnell durch die Seiten gekommen. Zudem wollte ich unbedingt wissen, wie es weitergeht und mehr über das Verhältnis zwischen Julie und Sam (ein liebenswerter Charakter!) erfahren. Durch Zeitsprünge in die Vergangenheit erlebt man die Beziehung der beiden im Schnelldurchlauf und wird in bedeutende, aber auch alltägliche Momente zurückgeworfen.

Insbesondere das letzte Drittel hat mich dann emotional doch noch abholen und vereinzelte Szenen sehr ergreifen können. Das Ende ist traurigschön und vermittelt eine wundervolle Botschaft: Wichtige Menschen bleiben immer Teil unseres Lebens und Herzens, auch wenn wir unseren Weg ohne sie fortführen müssen.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Bleib bei mir, Sam (ISBN: 9783570166505)
phiesbooksworlds avatar

Rezension zu "Bleib bei mir, Sam" von Dustin Thao

Verstehe den Hype nicht.
phiesbooksworldvor 2 Tagen

Titel: Bleib bei mir Sam
Originaltitel: You’ve reached Sam
Autorin: Dustin Thao
Verlag: Cbj (09. November, 2022)
Preis: 16,00 € (Taschenbuch)
Genre: Young Adult / New Adult
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
Umfang: 336 Seiten
ISBN: 978-3-570-16650-5
Hörbuch: /


KLAPPENTEXT:

Ich kann dich nicht ein zweites Mal verlieren …

Die siebzehnjährige Julie hat ihre Zukunft perfekt geplant – endlich raus aus dem kleinen Ort, mit ihrem Freund Sam in die Stadt ziehen und studieren, den Sommer in Japan verbringen. Aber dann stirbt Sam. Und alles ist anders. Julie ist am Boden zerstört, geht nicht zur Beerdigung, wirft weg, was sie von Sam besitzt, und versucht ihn zu vergessen. Doch als sie eine Notiz von Sam in ihrem alten Jahrbuch liest, kommt alles wieder hoch. Nur um seine Stimme zu hören, ruft sie Sams Handynummer an. Und Sam hebt ab …


Insgesamt: 2,5 / 5 ★

„Bleib bei mir Sam“ von Dustin Thao ist laut der New-York-Times-Bestsellerliste ein hochemotionales Debüt des Autors. Ich hatte sehr große Erwartungen an das Buch, denn ich habe auf diversen Social Media Plattformen schon sehr viel darüber gehört und es wurde ja auch sehr gehyped. Ich muss ehrlich sagen, dass mich das Buch komplett enttäuscht hat und ich den Hype darum auch nicht wirklich verstehen kann. Es war ganz okay, aber eben nur okay. Ich weiß nicht, ob ich mit zu großen Erwartungen dran gegangen bin, aber wirklich empfehlen kann ich dieses Buch nicht.

Der Schreibstil des Autors war für mich etwas ungewohnt und ich musste mich erst einmal daran gewöhnen. Es war sehr viel zusammengewürfelt und man musste sich wirklich erst einmal reinlesen, bis man etwas schneller durch die Seiten kam. Die Übergänge der Realität mit den verschiedenen Erinnerungen, aber auch die wechselhaften Erinnerungen waren mir etwas zu sprunghaft. Das Buch wurde aus der Ich-Perspektive von Julie geschrieben und die Kapitel wechselten von dem „Jetzt“ zu dem „Vorher“. Man erlebte also einmal die Gegenwart, aber auch anhand von Julie’s Erinnerungen die Vergangenheit.

In diesem Buch geht es um Julie, die große Pläne nach ihrem Abschluss mit ihrem Freund Sam hat, doch alles kommt anders als erwartet. Sam stirbt. Julie ist am Boden zerstört und möchte Sam und den Schmerz den er hinterlassen hat am liebsten vergessen. Doch nachdem sie einen Brief in ihrem Jahrbuch liest, den Sam ihr geschrieben hat kommt alles wieder hoch und Julie möchte einfach nur Sam’sStimme hören. Sie beschließt ihn anzurufen und wie durch ein Wunder hebt Sam ab.

Leider konnte ich die Geschichte von Sam und Julie nicht wirklich fühlen. Trotz dessen, dass der Autor einem viele Einblicke in die gemeinsame Vergangenheit in Form von Julie’sErinnerungen gibt, kann ich die Bindung zwischen den Beiden einfach nicht greifen. Das Buch hatte für mich auch keine richtige Handlung, dieser „Fantasy“ Aspekt, dass Julie an einem Tag Sam anruft und dieser, obwohl er gestorben war, dran geht, war für mich viel mehr aus der Luft aufgegriffen als alles andere. Es gab keine Lösung, beziehungsweise Auflösung, was ich wirklich sehr Schade fand. In dem Buch geht es eigentlich nur um Julie’s Trauerbewältigung, mehr nicht und ich denke, wenn man das im vorne herein weiß, geht man mit ganz anderen Erwartungen an das Buch, als ich. Für mich waren manche Szenen auch einfach unrealistisch und ohne Zusammenhang. Der Autor spricht sensible Themen an und deswegen finde ich, wäre eine Triggerwarnung angemessen gewesen, die leider fehlt. Es wird über Tod, Trauer und Trauerbewältigung gesprochen, über den Verlust eines geliebten Menschen und ich denke schon, dass diese Themen manche Menschen triggern könnten. Es wurde auch sehr oft erwähnt, dass viele bei dem Buch geweint haben. Ja, manche Szenen fand auch ich emotional und eigentlich weine ich bei sehr vielen Büchern, aber hier kam es bei mir einfach nicht richtig an, so dass meine Taschentücher trocken geblieben sind.

Dustin Thao hat Protagonisten erschaffen, die ich persönlich leider nicht wirklich greifen konnte. Mit Julie bin ich über das gesamte Buch hinweg einfach nicht richtig warm geworden. Julie wirkt so, als würde es nur um sie gehen, sie blendet ihre Außenwelt und ihre Freunde komplett aus und wirkt sehr losgelöst von alldem. Es ging sehr viel nur um sie und das hat mir einfach nicht gefallen und hat sie für mich auch nicht wirklich sympathisch gemacht. Sam hat mir anhand der Erinnerungen schon besser gefallen, aber so richtig greifen konnte ich ihn nicht. Für mich war er aber ein Mensch, der es jedem nur Recht machen wollte. Die Nebencharakter fand ich ganz nett, aber waren für mich jetzt auch nichts Besonderes. Es waren Protagonisten, die mir nicht lange in Erinnerung bleiben werden.

Das Cover ist einfach nur wunderschön und ist mit der größte Grund, weshalb das Buch mein Regal nicht verlassen muss. Ich liebe es, habe mich von dem ersten Blick an in das Cover verliebt. Das Farbenspiel und die Aufteilung des Covers ist einfach nur so gut gemacht, ich liebe es.

FAZIT: Leider hat mich das Buch sehr enttäuscht und ich kann es nicht wirklich empfehlen. Für mich war das keine wirkliche Handlung, es war vieles einfach ohne Zusammenhang und alles im Allgemeinen sehr sprunghaft. Ich konnte die Protagonisten und ihre Beziehung, beziehungsweise Bindung leider nicht greifen. Es ging nur um die Trauerbewältigung von Julie und die Handlung blieb etwas liegen. Vielleicht hatte ich auch einfach zu große Erwartungen, aber ich kann den Hype um das Buch nicht verstehen.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Bleib bei mir, Sam (ISBN: 9783570166505)
Oktodocs avatar

Rezension zu "Bleib bei mir, Sam" von Dustin Thao

Der Erwartung nicht ganz gerecht
Oktodocvor 2 Tagen

Ich muss zugeben, ich habe das Buch vor allem wegen des Covers gekauft. Von dem Buch an sich habe ich entweder nur Gutes oder nur Schlechtes gehört, dementsprechend waren meine Erwartungen auch sehr gemischt.

Ich war positiv überrascht, dass das Buch von einem Mann geschrieben wurde. Das Buch ist voller Gefühle und es ist sehr authentisch dargestellt, die Gefühle, und demnach auch die Trauer, haben mich voll erwischt. Was mir hier fehlt ist jedoch eine Triggerwarnung. Ich habe nicht mit der Intensität gerechnet.

An sich war das Buch sehr gut geschrieben, der Lesefluss war flüssig, ich bin gut mitgekommen und war Gedanklich auch immer dabei.

Das Thema ist sehr wichtig und ich finde es schön, wie Dustin Thao das Thema Trauer und Tot aufgegriffen hat. 

Was mich immer ein wenig gestört hat, ist, wie es Julie während der Geschichte ergeht und was diese Anrufe mit Sam mit ihr machen. 

Interessant war auf jeden Fall, wie Dustin Thao die verschiedenen Arten der Trauer durch die Charaktere im Buch dargestellt hat, denn jeder geht auf seine ganz eigene Weise damit um. Es gibt kein "Rezept" für die richtige Art zu trauern. Ich finde, das ist eine Botschaft, die in dem Buch toll rüberkommt. 

Im nachhinein kann ich sagen, das ich den Hype um das Buch nicht so ganz nachvollziehen kann.

Das Buch hat nicht so ganz meine Erwartungen erfüllt aber ich empfehle es auf jeden Fall weiter :)

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 322 Bibliotheken

auf 91 Merkzettel

von 19 Leser*innen aktuell gelesen

von 1 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks